Fußbodenheizungssystem mit Estrichziegel

Diskutiere Fußbodenheizungssystem mit Estrichziegel im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Leute, hat jemand Erfahrung mit dem Fußbodenheizungssystem von Jupiter? Welche Vor- und Nachteile hat eine Fußbodenheizung mit...

  1. solidum

    solidum

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Hallo Leute,
    hat jemand Erfahrung mit dem Fußbodenheizungssystem von Jupiter?

    Welche Vor- und Nachteile hat eine Fußbodenheizung mit Trockenestrich (System IDEAL von Jupiter) mit folgendem Aufbau:
    - 30mm Wärmedämmplatte mit wärmeleitenden Aluminiumblechen
    - Verbundrohre d = 16 mm
    - Estrichziegel d = 20 mm von Creaton
    gegenüber einer Fußbodenheizung mit Nassestrich (hier Anhydritestrich)?
    Insbesondere im Hinblick auf die Wärmeverteilung und die Regelbarkeit im Estrich.
    Vielen Dank
    Solidum
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich kenne das System von Jupiter nicht aus der Praxis, und kann daher weniger dazu sagen.

    Aufgrund der geringeren Masse sollte aber eine FBH mit Trockenestrich eine geringere Trägheit aufweisen als eine FBH mit Nassestrich. Hinsichtlich der "Wärmeverteilung" möchte ich behaupten, daß primär der Verlegeabstand dafür verantwortlich ist, egal ob Trocken- oder Nassestrich.

    Was die Regelbarkeit betrifft, so spielt hier die Trägheit eine wesentliche Rolle. Andererseits muss eine korrekt abgeglichene FBH nicht viel "regeln". Die VL Temp. wird entsprechend der Heizkennlinie und Außentemperatur sowieso "geregelt" und somit verbleibt der FBH nur das Ausregeln von Störfaktoren.

    Gruß
    Ralf
     
  4. solidum

    solidum

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Trägheit = Wärmedurchgangskoeffizient?

    Mit Trägheit meinst Du Wärmedurchgangskoeffizient?
    In den Prospekten von Jupiter sind die Wärmedurchgangskoeffizient der FBH in Abhängigkeit vom Estrich angegeben:
    mit Naßestrich: U = 0,69 W/m²K
    mit Estrichziegel (20 mm): U = 0,97 W/m²K
    mit Trockenestrich (20 mm Fermacell): U = 0,47 W/m²K
    Ich nehme an, dass der Estrichziegel der Gewinner ist.
    Es ist kein neues System aber ich wollte wissen, welche Erfahrungen andere damit gemacht haben.
    Danke für Deinen Antwort.
    Solidum
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nix Wärmedurchgangskoeffizient

    Die Trägheit hat nur bedingt etwas mit dem Wärmedurchlasswiderstand zu tun. Es gibt Materialien die aufgrund ihrer Masse einen hohen Wärmedurchlasswiderstand haben, aber für die Trägheit spielt das Material, die Masse und die benötigte Zeit zum Aufheizen der Masse eine Rolle.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Fußbodenheizungssystem mit Estrichziegel

Die Seite wird geladen...

Fußbodenheizungssystem mit Estrichziegel - Ähnliche Themen

  1. Fussbodenheizungssystem ohne Estrich ?

    Fussbodenheizungssystem ohne Estrich ?: Hallo, nach dem ernüchternden Ergebnis unseres Statikers (siehe http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=58410) und der aus...
  2. Estrichziegel in Heizung

    Estrichziegel in Heizung: Hallo liebe Bauexperten, wir werde unser Haus komplett mit Fussbodenheizung heizen. D.h. in allen Geschossen wird ein Fliessestrich eingebaut...
  3. Bodenaufbau auf Kellerboden Rohbeton

    Bodenaufbau auf Kellerboden Rohbeton: Hi, bin am überlegen, wie ein sinnvoller Aufbau für den Kellerfussboden aussehen könnte. Rahmenbedingungen: Rohbetonboden im Keller Baujahr...
  4. Fußbodenheizungssystem

    Fußbodenheizungssystem: Hallo , ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen , und zwar habe ich einmal gehört das es ein Fußbodenheizungssystem gibt wo mann keinen...
  5. Trochenaufbau für FBH im Altbau: Norit-FBH oder Estrichziegel?

    Trochenaufbau für FBH im Altbau: Norit-FBH oder Estrichziegel?: Hallo, für einen Altbau (BJ 1970), EG, Betondecke such ich einen nicht allzu hohen Trockenaufbau für eine FBH. Wie stellt sich denn das...