Fußläufige Wege

Diskutiere Fußläufige Wege im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Achtung ich wieder mit einer Textfestsetzung aus dem Bebauungsplan Landespflegerische Festsetzungen - § 9 (1) Nr. 20, 25 BauGB Maßnahmen zum...

  1. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Achtung ich wieder mit einer Textfestsetzung aus dem Bebauungsplan
    Was bitte darf ich denn da unter einem fußläufigen Weg verstehen? Andersrum, gibt's auch handläufige Wege?

    Darf ich es weiter so verstehen, dass ein Weg den man zwar mit den Füßen beläuft, der aber ohne Umwege zum Hauseingang führt zum Hauseingang gehört und ergo richtig gepflastert werden darf?

    Gruß
    Uli
     
  2. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauexperte - Augsburg
    Ich würde es so auslegen und den direkten Hauszugang unter "Hauseingang" und "behindertengerecht" einordnen. An den direkten Zugang zur Haustür sind m.E. erhöhte Anforderungen bez. Verkehrssicherheit zu stellen, weil der quasi öffentlich ist (Briefträger usw.).

    Das Ganze ist im Bakelschen Sinn eher ein Randproblem ;) aber du bist ja in guten Händen.

    Eine Zwischenlösung: Drainagepflaster
    http://www.boecke.de/Produkte/Oeko/Oeko.htm
     
  3. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Tach,

    Danke auch.
    Das mit dem behindertengerechten Zugang hab ich mir nämlich auch schon überlegt und zwar weil ich in meinem Leben wegen diverser Knie OP's beriets einige Monate an Krücken ging, wenn ich mir jetzt weiter denke ich hätte dann immer auf die Steine "zielen" müssen ...

    Na klar ist das ein Randproblem, aber die wirklich schwerwiegenden Probleme lass ich mir ja abnehmen, bzw. lege sie fachmännische Hände .. flupp .. schon kann ich mich mit Randproblemen befassen *g
     
  4. #4 bau.de-tu, 14.04.2004
    bau.de-tu

    bau.de-tu

    Dabei seit:
    29.07.2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Mensch
    Ort:
    Saarbrücken
    Aus meiner Sicht hängt die andere Ausbildung der öffentlichen und 'halböffentlichen' Wege daran, dass man offenes Pflaster nur schwer von Schnee und Eis befreien kann (Fugen setzen sich zu) und damit die Vorgaben der Gemeinde nicht einzuhalten wären.
     
Thema: Fußläufige Wege
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. drainagepflaster

Die Seite wird geladen...

Fußläufige Wege - Ähnliche Themen

  1. Umzug in 90er Wohnung wegen Schallschutz?

    Umzug in 90er Wohnung wegen Schallschutz?: Hallo, ich wohne in einem 50er DDR-Bau (kein Plattenbau) und höre genau wie in meiner vorherigen Wohnung im Plattenbau die Nachbarn klopfen und...
  2. Heizung in Dachboden wegen Schimmel notwendig?

    Heizung in Dachboden wegen Schimmel notwendig?: Hallo zusammen, aktuell wird unser Dachboden ausgebaut. Hierbei wird der Dachboden mit Zwischen- und Untersparrendämmung gedämmt, so dass sich...
  3. Frage wegen Silikon

    Frage wegen Silikon: Hallo zusammen, wir haben in den letzten Tagen eine neue Küche bekommen. Die Möbel riechen recht neutral. Gestern kam die Firma nochmal, um den...
  4. 2x durch 3x verglaste Fenster wechseln wegen Fassadendämmung

    2x durch 3x verglaste Fenster wechseln wegen Fassadendämmung: Servus, (Reihenendhaus, Bj.1956 ungefähr 200-250m² Fassadenfläche) zum erreichen des KFW85 Hauses muss ich die Fassade dämmen (16cm WLG035). Die...
  5. Neue Verglasung wegen erhöhter Lärmebelastung ?!

    Neue Verglasung wegen erhöhter Lärmebelastung ?!: Hallo Leute, Ich wohne in einem alten Haus, direkt an der Straße. Ich kann nur schätzen wie alt die Fenster sind, aber einige Jahrzehnte haben...