Gangbreite 66 cm - Falschberatung durch den Architekten?

Diskutiere Gangbreite 66 cm - Falschberatung durch den Architekten? im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Hallo Allerseits, in minem Haus wurde der Gang zur Treppe und Küche mit einer gesamtbreite von 66 cm ausgeführt. Das erscheint mir etwas zu eng....

  1. #1 Jojo0123, 10.07.2012
    Jojo0123

    Jojo0123

    Dabei seit:
    19.04.2012
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    München
    Hallo Allerseits,
    in minem Haus wurde der Gang zur Treppe und Küche mit einer gesamtbreite von 66 cm ausgeführt. Das erscheint mir etwas zu eng. Gibt es Normmaße auf die mich mein Architekt hinweisen hätte müssen? Selbst das Treppenpodest der zweiläufigen Treppe hatte er breiter geplant. Da der Rohbau noch nicht zu weit vorgeschritten ist könnte ich Details noch ändern lassen.
    Was sagt Ihr dazu hätte ich das gleich in den Werkplänen sehen müssen oder liegt hier ein Beratungsfehler vor?

    Viele Grüße

    Johannes
     
  2. #2 Gast036816, 10.07.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    maße.jpg

    eigentlich muss der architekt mindestmaße umsetzen. 66 cm ist zu wenig, wenn von der treppe zur küche der tägliche einkauf getragen wird. hier einmal die mindestmaße aus neuferts entwurfslehre. 875 mm sollte das mindestmaß schon haben zwischen wänden und bauteilen, wenn ihr eure einkäufe ohne blaue flecken in die küche schaffen wollt. nur die türen bei der deutschen bahn sind schmaler.

    hast du den plan mit unterschrift zur ausführung frei gegeben?
     
  3. #3 Ralf Dühlmeyer, 10.07.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ohne Kenntnis der näheren Umstände - daher allgemein:

    So schmale Durchgänge plant man eigentlich nicht. Entweder ist also die Küche(nzeile) anders als in der Entwurfsplanung - dann Fehler Küchenplaner oder Bauherr, der dem Küchenplaner die Treppe nicht aufgegeben hat.
    Oder der Entwurfsplaner hat gepennt.
     
  4. #4 Jojo0123, 11.07.2012
    Jojo0123

    Jojo0123

    Dabei seit:
    19.04.2012
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    München
    Also ich hab das nochmal geprüft. Die 66cm lagen daran das hier der Treppenaufleger angesetzt wurde. Da die Treppe aber erst etwas zurückversetzt beginnt ist die tatsächliche Durchgangsbreite zwischen den Wänden 87,5 cm - Rohbaumaß. zugegeben ist es damit zwar etwas schmal ausgefallen, aber ein breiterer Gang wäre doch sehr zu lasten aller weiteren Zimmer im Haus gewesen. Ist also erledigt. Danke für die Antworten.
     
Thema: Gangbreite 66 cm - Falschberatung durch den Architekten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gangbreite haus

    ,
  2. gangbreite einfamilienhaus

    ,
  3. gangbreite efh

    ,
  4. flurbreite obergeschoss,
  5. flurbreite einfamilienhaus,
  6. treppen raum neufert,
  7. sitzplatz gangbreite architektur,
  8. gangbreite zwischen archivregalen,
  9. gangbreite,
  10. gangbreite neubau,
  11. minimale Gangbreite wohnung,
  12. gangbreite neufert,
  13. gangbreite mindestens,
  14. flurbreite 1m,
  15. flurbreite,
  16. flurbreite einfamilienhaus neufert
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden