Garage im Keller, Zusätzlicher Dämmaufwand bezüglich EnEV!?

Diskutiere Garage im Keller, Zusätzlicher Dämmaufwand bezüglich EnEV!? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir planen den Bau eines massiven EFH (KFW70) mit Keller und sind zwecks Angeboterstellung bei diversen GÜ vorstellig geworden. Bedingt...

  1. FreddyM

    FreddyM

    Dabei seit:
    24. Juni 2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur IT
    Ort:
    Mittelmosel
    Hallo,

    wir planen den Bau eines massiven EFH (KFW70) mit Keller und sind zwecks Angeboterstellung bei diversen GÜ vorstellig geworden. Bedingt durch die Hanglage des schon vorhandenen Grundstücks, wird das Fundament/Kellerboden des Hauses in etwa auf Höhe der anliegenden Grundstücksstraße liegen. Da der Keller eh nur überwiegend (neben HWR) als Nutzkeller genutzt werden soll, war die Idee nah, die Hälfte des Kellers als Garage nutzbar zu machen, da eine zusätzlicher Garagenkörper natürlich Mehrkosten (u.a. für Aushub etc...) bedeutet. So die Idee.

    Nun sind wir mit verschiedenen Aussagen konfrontiert worden. Einer sagt, kein Problem, kommen entsprechend Kosten für Sturz und Frostschürze inklusive Tor (ca. 4500-5000 Euro) dazu. Der andere sagt, dass dies kostenmäßig ein Loch ohne Boden wäre, da dies einen erheblichen Aufwand bezüglich Kosten für Dämmung zum EG bedeuten würde. Dabei wurden Zahlen über 10.000 Euro genannt. Der Gesetzgeber ginge bei einer Garage anscheinend davon aus, dass die Garage offen stehen bleiben könnte und dadurch das Haus sprichwörtlich auskühlen kann.

    Mir ist der Unterschied nicht klar, was ein elektrisches Tor gegenüber einer größeren Eingangstür/Tor unterscheidet. Verstanden habe ich das mit dem Brandschutz (u.a. Feuerschutztür). Allerdings nicht, was ein Raum im Keller mit Zugang jetzt als Garage macht (EnEV technisch) und was nicht.

    Vielleicht könnt Ihr mich hierzu etwas aufklären.

    Danke schonmal
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 2. Februar 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    garagen im wohnhaus sind die teuersten garagen!
     
  4. Viethps

    Viethps

    Dabei seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Montageunternehmer
    Ort:
    Dortmund
    Benutzertitelzusatz:
    ne pas subir
    Bei einem Bestandsbau MFH nehmen wir gerade die Durchfahrt / Garage aus der Nutzung, weil sich der Aufwand nicht rechnen würde, wollte man nur EnEv 2009 erreichen, aber die Garage erhalten.
    Knackpunkte sind der Brandschutz in Bezug auf die Dämmstoffe, die FH - Türen, Fluchtürverriegelungen etc.
    Der Raum rechnet dann als Abstellraum, unbeheizt.

    Joe
     
  5. FreddyM

    FreddyM

    Dabei seit:
    24. Juni 2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur IT
    Ort:
    Mittelmosel
    Danke für die Antwort. Zum Thema:

    Weshalb genau? Ich sehe das so, ein großer Abstellraum denn ich nicht wirklich brauche ist genauso teuer, wenn ich aber als Option ein Auto,Traktor, Rasenmäher oder kleinen Autoanhänger und auch Fahrräder reinstellen kann (wofür ich halt eine größere Tür oder Tor benötige) hab ich doch mehr Möglichkeiten mit dem Raum etwas zu machen als ohne.

    Wie/Wo wird denn definiert ob es eine Autogarage ist, an dem Tor wo ein Auto reinpassen würde oder bei expliziten Angabe des Verwendungszwecks. Wie wirkt sich das EnEV technisch aus? Brandschutzmäßig ist mir gesagt worden, dass die Massive tragende Wand ausreichend ist. Es fehlt halt nur die Schutztür zum Innenbereich. Wo macht die EnEV einen Unterschied obs eine Garage ist oder ein Abstellraum mit seperater Außentür.
     
  6. FreddyM

    FreddyM

    Dabei seit:
    24. Juni 2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur IT
    Ort:
    Mittelmosel
    Danke für die Antwort.

    Okay, aber normalerweiße dämmt man doch einen unbeheizten Keller so, indem der Estrichunterbau im darüberliegenden EG entsprechend gedämmt ist. Wo gibt es da genau Probleme mit dem Brandschutz (die FH-Tür einmal ausgenommen).
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Z.B. darin, daß das bei nachträglicher Hülldämmung sehr aufwendig wäre.
     
  8. FreddyM

    FreddyM

    Dabei seit:
    24. Juni 2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur IT
    Ort:
    Mittelmosel
    Korrekt. In meinen Fall ginge es aber um einen Neubau und eine Dämmung auf dem Estrich des EG wird ob Garage oder nicht sowieso gemacht, weil es auf jeden Fall ein unbeheizter Raum wird.
     
  9. Viethps

    Viethps

    Dabei seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Montageunternehmer
    Ort:
    Dortmund
    Benutzertitelzusatz:
    ne pas subir
    Aufgrund der vorhandenen Hanglage würde ich dem Planer den Auftrag geben:
    - Garage ohne Zugang zum Wohngebäude
    - Wohngebäude umfasst den Garagenblock

    Ansatz wäre, die Garage mit Perimeterdämmung vom Wohnbaukörper zu trennen.
     
  10. FreddyM

    FreddyM

    Dabei seit:
    24. Juni 2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur IT
    Ort:
    Mittelmosel
    Danke. Wie wirkt sich das jetzt EnEV technisch oder Brandschutztechnisch und schlussendlich kostentechnisch gegenüber den ursprünglich oben genannten Wunsch aus?
     
  11. FreddyM

    FreddyM

    Dabei seit:
    24. Juni 2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur IT
    Ort:
    Mittelmosel
    Durch lange Recherche mit Google bin ich zumindestens dem Grund etwas näher gekommen. EnEV technisch ist eine Garage kein unbeheizter Raum sondern wird behandelt wie Außenluft. Die Wände und Decken müssten entsprechend gedämmt werden wie eine Außenwand.

    Und wenn ich einen Schritt weiter gehe, vermute ich dass der eine Anbieter die Garage EnEV technisch nicht als Garage ausweist sondern als unbeheizter Raum, während der andere es "richtigerweise" als Garage angibt und auf die immensen Mehrkosten bezüglich Dämmung kommt. Bleibt die Frage, liegt das im Ermessensspielraum des Anbieters und erlaubt oder schlicht und einfach falsch?

    Liege ich hier auf der richtigen Spur?
     
  12. #11 Alfons Fischer, 3. Februar 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    in der EnEV steht da m.E. nichts dazu drin.
    Man kann nur über die DIN 4108-6 (ich glaube, da stand's drin) argumentieren. Dort werden die Räume angegeben, die als "unbeheizt" zu rechnen sind. Garagen sind nicht dabei. Woraus man folgern könnte, dass Garagen als Außenluft zu rechnen sind. Ich könnte mir vorstellen, dass auch in den Auslegungsfragen zur EnEV was zu finden sein könnte.

    Letztlich hängt es auch von der tatsächlichen Nutzung ab. Eine echte Garage oder ein Raum, der eher eine Werkstatt ist und nur ab und zu das Tor geöffnet wird?
     
  13. FreddyM

    FreddyM

    Dabei seit:
    24. Juni 2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur IT
    Ort:
    Mittelmosel
    Eher die letztere Nutzung, also eine Werkstatt und Abstellraum für größere Dinge wie Fahrräder, Fahrradanhänger, Autoanhänger etc... . Das Auto soll primär davor draußen stehen bleiben oder im Carport. Könnte mir aber vorstellen, dass ich das Auto mal in seltenen Fällen reinstellen kann. Aber in der Realität und wie ich es oft von anderen Garagen bei EFHs kenne, steht immer alles andere Gerümpel in der Garage außer dem Auto.

    Schlussendlich geht es uns nur um die Frage, ob wie ein elektr. Garagentor vorsehen oder eine große Tür.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 rechter Winkel, 4. Februar 2013
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Wenn eine Garage dem Zweck entsprechend für das Abstellen von KFZen geplant wird, sollte auch eine freie Lüftung dieses Raums erfolgen können (Problematik hohe Luftfeuchtigkeit durch tauenden Schnee am KFZ). Von daher ist der Ansatz "Aussenluft" für eine Garage nicht ganz abwägig.
     
  16. FreddyM

    FreddyM

    Dabei seit:
    24. Juni 2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur IT
    Ort:
    Mittelmosel
    Danke für deine Antwort.

    Was ich hier aus der Diskussion mitnehme, ist, dass das alles im Ermessensspielraum des Anbieters liegt abhängig der Nutzung, ob nun Aussenluft oder unbeheizter Raum EnEV mäßig gerechnet wird und weder das eine oder andere falsch oder sogar verboten ist. Liege ich da richtig?
     
Thema:

Garage im Keller, Zusätzlicher Dämmaufwand bezüglich EnEV!?

Die Seite wird geladen...

Garage im Keller, Zusätzlicher Dämmaufwand bezüglich EnEV!? - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  5. Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung

    Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung: Aussenwand Haus, Innenwand Garage, statt Putz Steinwolle und Osb...ohne Hinterlüftung? Ich würde die Innenwand in der Garage auf 14 m länge und 3...