garage vorbereiten oder nicht (fundament)

Diskutiere garage vorbereiten oder nicht (fundament) im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; hi, wir fangen im august mit bauträger an bungalow zu bauen. haben uns angebote eingeholt für zusätzlich carport und oder garage. carport wäre...

  1. #1 Björn212, 28. Juli 2006
    Björn212

    Björn212

    Dabei seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerist
    Ort:
    Hamburg
    hi,
    wir fangen im august mit bauträger an bungalow zu bauen. haben uns angebote eingeholt für zusätzlich carport und oder garage.
    carport wäre zwar kostengünstiger haben uns aber trotzdem für die garage in etappen entschieden. worauf sollte man achten? ich habe gelesen das man möglichst gleich die klinker für die garage (gleicher brand wie fürs haus) mitbestellen sollte. auch wäre mir wichtig das streifen fundament mit zuerledigen. macht das überhaupt sinn? maurearbeiten wollte dann nächstes jahr
    von anderer baufirma erledigen lassen.
    hat jemand tips oder erfahrungen, bin über jede meinung dankbar.

    gruß björn

    ps:wenn ich noch im lotto gewinne lass ich die garage gleich mitmachen. :winken
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 28. Juli 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Die Streifenfundamente ...

    ... sollteste auf jeden Fall gleich mit machen lassen. Gibt nachher nur Probleme und wird teurer (der Betonmischer kommt doch jetzt sowieso schon).
     
  4. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Hallo,

    ich stand vor der gleichen Frage und habe mich auch dafür entschieden, obwohl Geld im Moment doch etwas knapp ist.

    Wird ganz klar billiger - wenn eh geschalt wird, Baustelleinrichtung usw. schon da ist und der Mischer sowieso kommt, ist das nur ein "kleiner" zusätzlicher Aufwand. Dazu kommt noch, daß Du später die Hausfundamente wieder aufgraben mußt (falls die Garage direkt am Haus anschließt) und da bei mir die Garage auch noch tiefer liegt, ist dieser Aufwand auch nicht ohne!

    Aufpassen mußt Du natürlich bei den Kosten. Daß das relativ günstig zu machen ist, heißt ja nicht, daß GU / Baufirma den Vorteil auch durchreichen. Bei mir gehts von ca.1000 bis 3500 EUR für die gleiche Platte (3,5*9)

    Gruss
    Sven
     
  5. #4 Björn212, 28. Juli 2006
    Björn212

    Björn212

    Dabei seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerist
    Ort:
    Hamburg
    hier geht ja die post ab.....

    klasse,
    danke für eure antworten bestärkt mich natürlich in meinem vorhaben.
    dann werd ich mir mal ein angebot fürn streifen fundament 6mx9m von meinen bauträger einholen. :p
     
  6. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Nur Streifen - keine Platte?
    Willst du später pflastern?
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 28. Juli 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Also ...

    ... wennstes ganz richtig machen willst bei 6 x 9m (ein Riesenteil - was sollen da alles rein?) brauchste erstmal ne Statik für die Garage (dass eine Genehmigung dafür vorliegt, setze ich ganz einfach mal voraus), damit der BU weiß, wie breit, wie tief und mit welcher Bewehrung die Fundamente ausgeführt werden müssen.

    Die Oberkante Fundamente sollte etwa 15cm unter der geplanten fertigen Höhe liegen - dann kannst Du später immer noch entscheiden, ob ne Betonplatte draufkommt oder gepflastert wird (ham wir auch schon gemacht).
     
  8. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Hallo Volker,

    auf welche Frage antwortest Du? Wo liest Du was von 6*9?
    In meinem Fall (3,5*9) soll hinten eine kleine beheizte (beheizbare) Werkstatt mit rein und Statik existiert natürlich!:biggthumpup:

    .aber ich hab ja gar nicht gefragt...

    Gruss
    Sven

    EDIT: Ähh - sorry - die 6*9 hat der Björn "nachgereicht" und ich habs überlesen...watt ein Monster!
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 VolkerKugel (†), 28. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Hier ...

    ... steht´s doch:
    Mach´ Dir nix draus - ich hatte Dein Edit auch überlesen - iss halt immer noch warm :biggthumpup: .
     
  11. #9 Björn212, 29. Juli 2006
    Björn212

    Björn212

    Dabei seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerist
    Ort:
    Hamburg
    naja.....

    empfohlen wurde mir zu pflastern (wegen feuchte und kosten).
    ich konnte mich zuerst auch nicht dafür begeistern, aber seit 6 jahren steht mein auto in einer tiefgarage ohne luftzug. der unterboden des wagens ist laut aussage des tüv´s (mai 06) für sein alter verdammt angegriffen (rost an den holmen).kann mir vorstellen das garage mit fundamentenplatte im winter ähnlich problematisch wird.
    wir bauen ohne keller deshalb diese große garage. vielleicht noch mal irgendwann ne sauna :irre , dafür kann die garage gar nicht groß genug sein.

    na schaun wir mal
    so jetzt gehts zu unseren küchenfritzen "muster"holen.

    gruß björn
     
Thema:

garage vorbereiten oder nicht (fundament)

Die Seite wird geladen...

garage vorbereiten oder nicht (fundament) - Ähnliche Themen

  1. Mauerdurchbruch in Garage

    Mauerdurchbruch in Garage: Hallo zusammen, ich plane an meinem Haus BJ 1970 einen Durchbruch von einem ausgebauten Kellerraum (Tiefparterre) in die ehemalige Garage (soll...
  2. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  3. Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung

    Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung: Aussenwand Haus, Innenwand Garage, statt Putz Steinwolle und Osb...ohne Hinterlüftung? Ich würde die Innenwand in der Garage auf 14 m länge und 3...
  4. Rohbauarbeiten für eine Garage

    Rohbauarbeiten für eine Garage: Hallo in die Runde, Wir haben vor auf unserem Grundstück eine Massivbau Garage erstellen zu lassen. Jedoch haben wir keine Vorstellung was so...
  5. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...