Garage vs. Carport - was nehmen?

Diskutiere Garage vs. Carport - was nehmen? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; ich bräuchte mal ein paar Erfahrungen und Zahlen. Zuerst - wir sind eher keine Selbstbauer, die Ersparnis durchs selbst basteln soll also nicht...

  1. eileen

    eileen

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Computermensch
    Ort:
    Hessen
    ich bräuchte mal ein paar Erfahrungen und Zahlen.
    Zuerst - wir sind eher keine Selbstbauer, die Ersparnis durchs selbst basteln soll also nicht berücksichtigt werden.
    Es geht um die Frage - lohnt sich der Mehrpreis einer Garage gegenüber einem Carport und wieviel beträgt dieser überhaupt.
    Bei den Garagen findet man für so ein Standard-Betonteil in 3x6m Preise um die 6000Euro. Wohl für alles. Korrekt? Oder wird´s hier am Ende doch nochmal teurer?
    Reicht so ein Teil von der Größe her für ein normales Auto (<5m Länge) + zwei Sätze Reifen + einen kleinen Rasenmäher+ zwei Fahrräder+ zwei Kinderräder?

    was ein Carport kostet, ist mir momentan nicht so recht klar. Für die Carports selbst findet man ja zwischen 200 und 2000 Euro so ziemlich alles, teurer geht wahrscheinlich auch, dazu Aufbau, dazu Gerätehäuschen, pflastern muß man die Fläche ja auch noch.
    Hat´s jemand gemacht und kann wenigstens die Größenordnung nennen?
    Würden die Carportbesitzer heute lieber eine Garage bauen oder nicht?

    Danke im voraus sagt eileen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Für

    6.000.- € gibts keine Garage, die euren Ansprüchen gerecht wird.

    Bei 2.000.- € gilt das auch für ein Car-Port.

    Stell die Frage mal anders:

    Habe X.XXX € zur Verfügung, was für eine Garage bzw. was für ein Car-Port ist dafür möglich?
     
  4. eileen

    eileen

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Computermensch
    Ort:
    Hessen
    :-)
    das ist ja das Problem, ich bin mir nicht sicher, was wir dafür ausgeben möchten. Soviel wie nötig, würde ich sagen.
     
  5. Rubi

    Rubi

    Dabei seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechatroniker
    Ort:
    Bayern
    Also wie bei allen Dingen, jede Individualisierung kostet Geld ;)
    Ich kann mir einen Golf für 16.000€, aber auch für 36.000€

    Wieso müssen 2 Reifensätze in der Garage gelagert werden? 1 Satz is doch am Auto ;)

    Also 3x6m wirds bissl eng, wenn du die Garage so vollpacken wllst?! Ich möchte schon aussteigen und zwar nicht so, wie im Parkhaus.

    Bei nem Carport müsstest du die Räder etc. woanders deponieren ;)
     
  6. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Wieso

    das denn?

    Gibt durchaus die Möglichkeit, einen CarPort mit geschlossenem Abstellraum zu bauen.

    Garage 4x7m (so groß sollte die schon sein) kostet hier in konventioneller Bauweise ca. 14.000.- €. (Fertiggaragen nimmt hier niemand)

    CarPort 4x8m mit geschlossenem Abstellraum kosten hier ca. 10.000 €.
    Allerdings in wirklich guter Qualität, kein Baumarktschrott.
     
  7. gast3

    gast3 Gast

    ich würde erst mal definieren, was ich eigentlich brauche oder will ..

    wofür eine Garage? Um ein Auto vor Regen zu schützen - kauf ne Plane - stell das Auto auf die Straße und mach ein schönes Blumenbeet (nur so als Beispiel).

    Bedarf definieren - dann Kosten abwägen - dann entscheiden, ob dafür gerechtfertigt
     
  8. Rubi

    Rubi

    Dabei seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechatroniker
    Ort:
    Bayern
    Also die CarPorts die ich gesehen haben, waren frei von Abstellräumen, sprich da war nur Platz fürs Auto und wenn ich einen geschlossenen Abstellraum möchte, dann wähle ich die Garage... 4 T€ Unterschied sind in dem Fall nicht viel.

    Eine Garage bietet schon mehr Schutz, als ein CarPort... find ich...
     
  9. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Man sollte sich beim Carport nicht von den Baumarktpreisen täuschen lassen. Wenn Carport, dann schon was richtiges. Eventuell einfach mal von einem Zimmererunternehmen ein Angebot für einen "individuellen" Carport einholen.
     
  10. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @Rubi

    Bei deinem Beruf kann ich verstehen, dass du Autos lieber in Garagen siehst.

    Da rosten die schneller..:biggthumpup:
     
  11. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Wir habe uns eine längere Fertiggarage aufstellen lassen (mit einer Tür hinten), da wir hinten die Fahrräder unterbringen wollten (4Stück + ein paar Gartengeräte).
    Habe mich bei der Länge verschätzt. Ich dachte 7m würden reichen. Ist aber zu kurz. Eine Garage muß! 7,5-8m lang sein. Sonst wird es eng.
     
  12. Rubi

    Rubi

    Dabei seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechatroniker
    Ort:
    Bayern
    Warum wird die Garage so "zugemüllt"?
    Das ganze Gartenzubehör kann man doch sicherlich woanders unterbringen und die Fahrräder können im Winter eh im Keller lagern?

    Meine Autos sind vollverzinkt ;)
    Außerdem rostet nix, wenn man für genug Belüftung sorgt :D
     
  13. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Es mag vielleicht ungewöhnlich sein, aber es gibt Leute, die benutzen ihre Fahrräder das ganze Jahr.
    Wer nur im Sommer mal Fahrrad fährt, ganz auch gleich schreddern.
     
  14. Rubi

    Rubi

    Dabei seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechatroniker
    Ort:
    Bayern
    Hattest dann dieses Jahr Spikes auf deinen grobspieligen Reifen drauf, oder wie? :)
    War nicht bös gemeint... ich finde es nur gefährlich, auf Schnee Fahrrad zu fahren... ich fahre selbst gern Rad... so ist es nicht...
     
  15. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Deswegen hab' ich mir erst gar kein Fahrrad gekauft - macht ja 'eh keinen Sinn - stattdessen lieber einen Drittwagen ohne Dach aber mit viel Hubraum :biggthumpup:
     
  16. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Garage - Radfahren im Witer

    So, so, da will uns also ein "Forscher" vorschreiben, wann man mit dem Rad zu fahren hat, nämlich ganzjährig!:irre

    Leute, die im Winter - speziell bei Schnee und Glatteis - mit einem Zweirad, egal welcher Art, unterwegs sind, gehören vom Selbigen gezogen und verwarnt! Und am besten gleich noch ein Punkt in die entsprechende Kartei!

    Zum Thema Garage: Die Länge alleine macht es auch nicht aus - wie bei vielen Dingen....:D
    Die 7 m sind sicherlich Aussenmass...

    Musst halt ein Wagen der 451er Baureihe in die Garage stellen und keinen vom Kaliber 221.:biggthumpup:

    @eileen: Entscheidet der Preis oder der Nutzen darüber?
     
  17. Spe-vo

    Spe-vo

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    vom Fach
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Ich kann nur empfehlen eine Fertiggarage zu nehmen.
    Mit etwas Aufwand kann man die so gestalten, dass man kaum noch sieht, dass es sich um ein Fertigteil handelt.

    Der Platz innen ist wesentlich größer, wenn man nur 3m zur Verfügung hat.
    Die Wände haben nur das Masz von 8cm an allen Seiten.

    In meinen Augen bieten sich nur Vorteile, bis hin zum späteren Weiterverkauf, wenn man die nicht mehr haben will, oder wenn man auszieht.
     
  18. eileen

    eileen

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Computermensch
    Ort:
    Hessen
    jetzt hab ich einen Glaubenskrieg ausgelöst, hm?
    Die Fahrräder müssen irgendwo unterstellt werden und der Keller ist nicht der richtige Platz dafür. Die Reifen... okay, könnten im Keller bleiben (wir haben 2 Autos, daher 2 Sätze).
    Der Rasenmäher soll auch nicht jedesmal hoch und runter.

    Wir sind uns einfach nicht sicher, ob wir eine Garage brauchen oder ob es ein guter Carport mit einem abschließbaren Abstellraum für Fahrräder auch tut. Gefühlsmäßig wäre eher ein Carport das richtige - beim Auto geht´s an sich nur darum, im Winter nicht kratzen zu müssen und ein Dach drüber zu haben, die Anforderung ist mit einem Carport genauso erfüllt.
    Eine Garage wäre halt im Falle eines Verkaufs wahrscheinlich wertvoller. Wobei dieses Argument eher nebensächlich ist, denn die volle Preisdifferenz bekommt man da nie und nimmer raus.
    Wir tendieren also zu einem gescheiten Carport. Die Nachbarn stellen sich eher Garagen hin (und parken dann draußen, weil das Ding mit Fahrrädern und sonstigem voll ist ;-)), man fragt sich dann halt schon, ob so ein Teil irgendwelche Vorteile hat, die man selbst übersieht.

    Viele Grüße
    eileen
     
  19. Waldoblau

    Waldoblau

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Nürnberg
    Leute, was machen wir bloß mit ihm? Gibt`s keine "off-topic-Rote Karte" von einem Moderator für derart diskriminierende Beiträge?

    Radfahrer im Forum, vereinigt euch! (ThomasB - wo bleibt deine Reaktion?)

    Gut, dass Pforzheim so weit weg ist!

    Gruß aus Nürnberg ins schönste Rennradrevier Deutschlands! (Schwarzwald)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ReihenhausMax, 13. März 2010
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Einfach ignorieren und die Leute bedauern, die nicht mit dem Fahrrad
    in die Arbeit fahren können ...
    Momentan kann ich das sogar noch ohne jede Ampel auf dem Weg:D
     
  22. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Naja, mit dem Fahrrad fahren ist halt sehr regional unterschiedlich...

    Ich habe eine Zeit in Emsdetten gewohnt, da wirste eher komisch angeschaut wenn du 5 km zur Arbeit mit dem Auto fährst und nicht mit dem Fahrrad.

    Hier wirste eher als Sonderling angeschaut wenn du 5 km zur Arbeit mit dem Fahrrad fährst und nicht mit dem Auto...

    HIER sind Fahrradfahrer halt eher die lästigen, die die Straße blockieren :mega_lol:
     
Thema:

Garage vs. Carport - was nehmen?

Die Seite wird geladen...

Garage vs. Carport - was nehmen? - Ähnliche Themen

  1. Mauerdurchbruch in Garage

    Mauerdurchbruch in Garage: Hallo zusammen, ich plane an meinem Haus BJ 1970 einen Durchbruch von einem ausgebauten Kellerraum (Tiefparterre) in die ehemalige Garage (soll...
  2. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  3. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  4. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  5. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...