Garagenbau: Massiv oder doch Fertigbetongarage (gedämmt / ungedämmt)

Diskutiere Garagenbau: Massiv oder doch Fertigbetongarage (gedämmt / ungedämmt) im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir planen nun endlich eine Doppelgarage errichten zu lassen. Da unser Eigenheim nicht unterkellert ist war die Idee, an die Garage hinten...

  1. TimB83

    TimB83

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leipzig
    Hallo,

    wir planen nun endlich eine Doppelgarage errichten zu lassen. Da unser Eigenheim nicht unterkellert ist war die Idee, an die Garage hinten noch einen extra Raum ranzusetzen mit ca. 18qm.

    Unsere ursprüngliche Idee war folgende:
    - komplett gedämmte Garage mit 6x9m Außenmaß:
    - ca. 6m breit
    - ca. 6m tief + 3m tiefer offener Raum dahinter = 9m
    - mit breitem Sektionaltor
    - eine ISO-Eingangstür, 2 ISO-Fenster.
    - als Dach ein Flachdach (da ein Walmdach/Satteldach einfach unbezahlbar wird)
    - alles auf einer ordentlichen geraden Bodenplatte


    Fertigbetongarage:
    Anfangs war die Idee eine Fertigbetongarage zu nehmen. Hier hatten wir bei verschiedenen Anbietern angefragt, doch einige Anbieter haben uns dringend von einem breiten 5m Sektionaltor abgeraten, stattdessen sollte man lieber die (günstigeren) 2,70m breiten Sektionaltore nehmen, dafür aber 2.

    Von einer Dämmung wurde uns auch abgeraten, da die Garage immer belüftet werden sollte, ansonsten dürfte sich die Nässe stauen und die Fahrzeuge beginnen mit Rosten... Da wir den dahinterliegenden offenen Raum aber als kleine Werkstatt, Lager und Aufbewahrungsort für Getränke etc. nutzen wollten, wäre ungedämmt hier schlecht. Daher waren wir dann soweit zu sagen, dass wir eine ungedämmte Doppelgarage mit 2 Einzeltoren nehmen und den dahinterliegenden Raum abtrennen und dort wenigstens die Tür und die FEnster als ISO-Elemte einbauen. Die Betonwände dürfte ja auch eine gewisse Stärke (8cm) haben sodass es nicht sofort Minusgrade werden. Und zur Not könnte man einen Frostwächter installieren.

    Also sind wir jetzt soweit zu sagen:
    - ungedämmte Garage mit 6x9m Außenmaß:
    - ca. 6m breit
    - ca. 6m tief + 3m tiefer abgetrennter Raum dahinter = 9m
    - mit 2 Einzeltoren zu je 2,70m
    - eine ISO-Eingangstür, 2 ISO-Fenster.
    - als Dach ein Flachdach

    Hier lagen die Angebote der Fertigteilgaragen bei ca. 26.000€. Dazu kämen noch die Fundamente (vermutlich ca. 5.000€.


    Massivbaugarage:
    Da wir absolut kein Gefühl für die Preise hatten haben wir anschließend bei 2 Massivbaufirmen angefragt:
    Hier hat man uns wieder zu unserer ursprünglichen Version geraten, alles gedämmt, ein breites Sektionaltor und alles auf Bodenplatte mit Flachdach. Firma1 lag am Ende inkl. Fundamente und Bodenplatte bei 75.000€, Firma2 lag bei 48.000€.


    Nun haben wir eigentlich konkrete Vorstellungen was die Abmessungen der Garage und des dahinterliegenden Raumes angeht. Nur schwanken die Preise so derart, dass man nicht weiß, in welchen sauren Apfel man beißen soll. Dazu kommt noch, dass ich mir nun unsicher bin, ob man eine Garage dämmen sollte oder nicht und ob es "einfach logischer" ist, ein breites Sektionaltor zu nehmen oder lieber 2 Einzeltore...

    Habt ihr eine Idee bzw. einen Rat was diese 2 Fragen angeht bzw. was sagt ihr zu den Preisen und was würdet ihr bevorzugen: massiv oder Fertigteil ?

    Ich bin über jeden Tipp dankbar.

    Viele Grüße,
    Tim
     
  2. #2 Lexmaul, 16.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Unglaublich, was so ein relativ nutzloses Stück Raum mittlerweile kosten soll...

    Also Dein Beton dämmt ganz sicher gar nix - selbst, wenn es einen halben Meter dick ist.

    Ich habe eine gedämmte Doppelgarage mit Flachdach mit Balkenlage. Und Gipskarton als Deckenverkleidung. Und Pflasterbelag statt Bodenplatte.

    Es schimmelt nichts - seit über 3 Jahren schon nicht. Ich habe lange ein Fenster auf Dauerkipp, aber dank Kindern steht auch oft das Garagentor stundenlang offen, Tür zum Garten ebenfalls.

    Jetzt zum Frühjahr werde ich noch eine Splitklima zum kühlen/heizen installieren.

    Das sind meine Erfahrungen. Auch ungedämmt musst Du aufpassen, dass es nicht zur Tropfsteinhöhle wird...

    Mir haben gerade mit dem Gips sehe viele davon abgeraten - ich wollte es probieren.
     
    simon84 gefällt das.
  3. TimB83

    TimB83

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leipzig
    Hallo,

    jetzt habe ich 2 Angebote vorliegen die fast identisch sind:

    Angebot 1: Fertigbetonteilgarage
    => Die Außenwände sind ungedämmt und bestehen aus 8cm Beton.
    => 2 Einzeltore, innen ist es aber eine Doppelgarage mit angrenzendem Lagerraum
    => hier benötige ich selbst noch Fundamente,

    Angebot 2: Fertigteilgarage aus Isopaneelen
    => Die Wände bestehen aus 6cm starken "Sandwichplatten (Styroporkern und außen Metall), die Wände werden außen verputzt.
    => 1 großes Tor, innen ist es eine Doppelgarage mit angrenzendem Lagerraum
    => hier benötige ich selbst noch eine Bodenplatte


    Wenn ihr die Wahl hättet, für was würdet ihr euch entscheiden?

    Liebe Grüße,
    Tim
     
Thema:

Garagenbau: Massiv oder doch Fertigbetongarage (gedämmt / ungedämmt)

Die Seite wird geladen...

Garagenbau: Massiv oder doch Fertigbetongarage (gedämmt / ungedämmt) - Ähnliche Themen

  1. Garagenbau neben Bestandsimmobilie in Berlin

    Garagenbau neben Bestandsimmobilie in Berlin: Hallo, ich war bisher in allen möglichen Belangen bisher meist nur Mitleser, aber nun versuche ich mal mein Glück. Wir kommen aus Berlin und...
  2. Vereinigungsbaulast für Garagenbau

    Vereinigungsbaulast für Garagenbau: Hallo zusammen, folgende Ausgangslage: mir gehören in NRW Grundstück 1) zu 94% (Bruchteilsgemeinschaft) sowie Grundstück 2) zu 100%. Grundstück...
  3. Garagenbau

    Garagenbau: Hallo, ich habe mir einen Garagen Rohbau von einer Firma machen lassen. Heißt die Bodenplatte Gießen lassen, dann Mauern lassen und zuletzt dann...
  4. Hilfe Garagenbau,

    Hilfe Garagenbau,: Hi , Ich baue demnächst einen Bungalow oder besser gesagt ich lasse bauen , Danach soll irgendwann eine Garage gebaut werden in Eigenleistung ,...
  5. Garagenbau in Eigenleistung

    Garagenbau in Eigenleistung: Guten Tag Zusammen, Wir sind kürzlich mit dem Bau unseres Eigenheimes fertig geworden und wollen uns nun an den Bau der Doppelgarage begehen....