Garagengrube abdichten???

Diskutiere Garagengrube abdichten??? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, Habe eine gemauerte Grube in der Garage. Frage: Wie bekomme ich sie von unten und an den Wänden so dicht,das ich ohne Gummistiefel...

  1. Geier

    Geier

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Müllmann
    Ort:
    Grünberg
    Hallo,

    Habe eine gemauerte Grube in der Garage.
    Frage:
    Wie bekomme ich sie von unten und an den Wänden so dicht,das ich ohne Gummistiefel einen Auspuff wechseln kann.
    Habe da mal was von Depoieton gehört???

    Gruß

    Geier :mauer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Manfred Abt, 21. Januar 2006
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    lohnt das?

    Hallo - na komm, ich trau mich - also hallo Geier,

    Wenns wirklich nur um Auspuffwechsel etc. geht, würd ich den extern machen lassen und die Grube zukippen. Finanziell bestimmt die bessere Lösung.
    Wenn man Spaß am Tüfteln hat, sieht die Sache vielleicht anders aus, aber eine gemauerte Grube (wie sieht denn die Sohlplatte aus?) abzudichten ist schon was besonderes, wenn das Wasser ordentlich drückt. Klappen wird es wohl nur, indem auf der Erdseite der Mauer/ ein Abdichtungsschleier per Injektion hergestellt wird, als Injektionsmaterial kommt da verschiedenes in Betracht. Je nach Boden kann da aber ganz schön was reingehen und das Zeug ist nicht immer billig.
    Noch ne Idee: Blechwanne (Edelstahl) einbauen, aber dabei an den Auftrieb denken.
    Das Mauerwerk selbst abzudichten dürfte m.E. dagegen kaum klappen.
     
  4. Geier

    Geier

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Müllmann
    Ort:
    Grünberg
    Blechwanne, warum nicht?!

    Hallo,

    Wenn ich Boden,Wände mit Edelstahl abstelle und alles gut verschweise,
    und den oberen Rand der Wanne mit dem Rahmen der Grube verschweise,wäre das auch mit dem Auftrieb gegessen.
    Nur das Wasser kommt ja wieder,wo drückt es dann hin wenn die Wanne dicht ist?

    Gruß aus Hessen

    Thorsten
     
  5. #4 Manfred Abt, 21. Januar 2006
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    das Wasser sucht sich ein anderes Loch

    Grund- oder Schichtenwasserspiegel wird wohl im wesentlichen mit dem bisherigen Wasserstand in der Grube korrespondieren, wenn dort nicht gepumpt oder abgeleitet wurde. An der Höhe des Wasserspiegels im Boden wird sich also wohl nichts ändern. Sollte man schon einige Jährchen beobachtet haben, damit man abschätzen kann, wie hoch es wirklich kommen kann. Max. Grundwasserstände kann man auch bei der Unteren Wasserbehörde (Kreis- oder Kommunalverwaltung) abfragen, aber ob deren Daten auf deine 4 entscheidenden Meter passen kann man aus der Ferne nicht beurteilen, ich hab da mal meine Zweifel.

    Blechwanne ist durchaus machbar, aber die wirkenden Kräfte sollte man wirklich nicht unterschätzen. Drück mal eine Spießbütt unter Wasser, dann weist du wo es bei einer begehbaren Grube hingehen kann. Neben dem Auftrieb wirst du dich auch mit dem Thema Beulen und (resultierend aus dem Auftrieb) Knicken beschäftigen müssen.
     
  6. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Und dann

    stellt sich noch die Frage der Zulässigkeit. Benzin-/ölabscheider geplant..usw.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Svennie

    Svennie

    Dabei seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    staatl. gepr. Bautechniker
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    staatl. gepr. Bautechniker
    Moin!

    Man kann die Wanne auch von innen abdichten.
    Hohlkehle, Dichtungsschlämme etc.
    Aber so Ferndiagnosen ist immer schwer.


    MFG
    Sven Niemeyer
     
  9. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Innenliegende WW haste noch vergessen.

    Oder, zuschütten und überbetonieren.Hatten wir aber schon.
     
Thema: Garagengrube abdichten???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grube abdichten grundwasser

    ,
  2. garage grube abdichten winter

Die Seite wird geladen...

Garagengrube abdichten??? - Ähnliche Themen

  1. Rahmen nachträglich besser abdichten

    Rahmen nachträglich besser abdichten: Hallo Forum, wir haben unser Rundbogenfenster im Obergeschoss tauschen lassen. Ursprünglich sollte es nur abgeschliffen werden (Holzfenster noch...
  2. Abdichtung Drempel / Kniestock

    Abdichtung Drempel / Kniestock: Mahlzeit zusammen, wir haben an unserem Altbau das komplette Dach ausgenommen der Sparren erneuert. Eben so haben wir die Sparren erhöht um eine...
  3. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  4. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  5. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...