Garagenlieferant will das ich 10l Zementmörtel bereitstelle

Diskutiere Garagenlieferant will das ich 10l Zementmörtel bereitstelle im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, tja und da war es wieder das Problem der Ahnungslosen - man soll was haben wovon man nicht wieß was es ist. Also ich bekomme eine...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gonso

    gonso

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    Regensburg
    Hallo,

    tja und da war es wieder das Problem der Ahnungslosen - man soll was haben wovon man nicht wieß was es ist.

    Also ich bekomme eine Feriggarage, in den Fundamentplanen lese ich jetzt:
    "Mörtelpunkte unter den Tprlaibungen in der rechten Seitenwand der Quergarage Ca. 10l Zementmörtel (Mörtelgruppe III) sind vom Auftraggeber bereitzustellen."

    So nun meine Frage:
    1.) Ist das irgendwas spezielles?
    2.) Krieg ich das im Baumarkt, ggf auch preiswert
    3.) Bei 10l wäre mir lieb wenn ich nicht Zement, Sand und Mischmaschiene kaufen müsste :e_smiley_brille02: gibt es vielleicht Fertigmörtel?

    Globus, Max Bahr und Toom wären in der Nähe - ggf. PN da ja Marken nicht gennannt werden dürfen.


    Top wäre wenn man damit auch noch nen Briefkasten einbetonieren könnte.

    Danke
    gonso
     
  2. #2 wasweissich, 06.05.2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    diese mcdoof/baumarktmentalität ist schon beängstigend .

    schonmal von baustoffhandel/ baustofffachhandel gehört ??

    das sind leute die baustoffe verkaufen und auch noch wissen ,im gegensatz zu baumärkten , was sie da verkaufen (was man damit wirklich machen kann)
    ausserdem ist das meiste zeug deutlich billiger , als im baumarkt .

    ein informatiker sollte doch gooogle bedienen können .
     
  3. #3 Eumeltier, 06.05.2012
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Lustig...

    es begab sich, daß ich kurzfristig 25 Sack Mörtel brauchte.
    Also ab in den nächstgelegenen kombinierten Baumarkt / Baustoffhandel.

    Ich im Baumarkt geguckt, Sack 40kg Mörtel a 2.99 EUR. Okay, nehmen wir.
    Aber ich muß ja nicht 25 Säcke durch den Laden karren, dachte ich. Da
    ich eh noch ein paar andere spezielle Dinge brauchte, ab an den Tresen
    des Baustoffhandels.

    Ich sag, ich brauch 25 Sack von dem Mörtel a 2.99

    Moment, sagt der gute Mann, das ist der Baumarktpreis, den könne er mir
    vom Baustoffhandel nicht geben. Da wären es dann - clickerclicker - 2.95
    plus Mehrschwein = 3.51 pro Sack. Dafür könnte ich die Säcke dann auch
    hinten an der Warenausgabe abholen.

    Vielen Dank sagte ich, holte mir drei Schwerlastwagen, plünderte den
    Baumarktvorrat bis auf fünf Sack und fuhr davon.

    Gruß,
    Martin
     
  4. gonso

    gonso

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    Regensburg
    Mensch von meinet wegen fahre ich auch ins Zementwerk, da sind ja die Spezialisten.
    Nur denke ich die schicken mich in Baumarkt wenn ich denen sage ich brauch 10l.
    Oder ob die die 10l mit einem LKW bringen sollen oder lieber auf mehrere Fuhren aufteilen sollen.
     
  5. #5 wasweissich, 06.05.2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wieder eine http://pictures.horror-shop.com/gen...e-bauernhof-verkleidung-bauernkleid-18403.jpg rechnung

    wenn ich eine halbe stunde durch den baumarkt tobe und 25 sack von hand auf die karre und dann auf den lkw wuchte habe ich aber wesentlich mehr kosten verursacht , als die 12€ ersparnis . (ca doppelt so viel )

    da kommen die 5 - 10 minuten und die pallette mit dem stapler aufgeladen doch billiger .

    und wenn das sonderangebot des baumarktes ausgelaufen ist und das zeug wieder 5,49 kostet , sinds im baustoffhandel immer noch 3,51 brutto .
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    und die baustoffhändler schicken keinen weg , auch wenn er nur einen sack mörtel kauft .


    ausserdem finde ich die vorgabe des garagenlieferanten mehr als albern .
     
  6. #6 Eumeltier, 06.05.2012
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Nagut, sogesehen. Wenn ichs aber für mich privat mache, dann sind mir die paar Minuten mehr die 12 EUR Ersparnis wert...

    Das kannst Du vergessen, der Mörtel kostet im Baumarkt regulär so viel.
     
  7. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    DA liegt der Hund doch begraben! Ich würd dem Hersteller sagen "Bring mit, was Du brauchst, oder behalte Deine Garage!"
    Das hab ich ncoh nie gesehen, das die Aufsteller keinen Mörtel dabei haben...
     
  8. THEO

    THEO

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Ja Uwe,
    im Prinzip hast Du natürlich Recht, aber lohnt letztendlich diese ganze Diskussion für einen Sack Zementmörtel?

    @TE
    Ein Blick in http://de.wikipedia.org/wiki/Mauermörtel sagt Dir, dass Du Zementmörtel brauchst, also nix "Spezielles".
    Der Händler Deines Vertrauens wird so etwas im Angebot haben - auf dem Sack steht bestimmt auch was von "MG III" drauf.

    Für Deinen Briefkasten brauchst Du eher http://de.wikipedia.org/wiki/Beton, gibt´s auch bei Deinem Händler.
     
  9. #9 coroner, 07.05.2012
    coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Mal so nebenreingequatscht... Wozu braucht man denn eigentlich 10L Mörtel bei ner Fertiggarage?
    Meine wurde auf die bauseits erstellten Fundamente gesetzt, was nicht passte wurde mit so
    Plastetellern unterfüttert, fertig wars... :sleeping
     
  10. #10 Ralf Dühlmeyer, 07.05.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.313
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    [Vorurteilsmodus]
    Da findet ein Informatiker auf einer Lieferantenzeichnung einen Hinweis, den er nicht versteht un sucht eine Lösung.
    Welche findet er? Das Internet!
    Alle anderen hätten den Garagenhersteller angerufen und gefragt, ob die das nicht mitbringen können oder sowieso dabei haben oder was man besorgen muss, wenn die es nicht mitbringen.
    [/Vorurteilsmodus]
     
  11. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17.04.2006
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Nö, der kostet im Baumarkt weiter hin so wenig und im Fachhandel weiter hin so viel.

    Nur das im Fachhandel die Stammkunden Rabatt bekommen und es dann zum Teil weniger ist als im Baumarkt.

    Weshalb es für den Privatkunden im Fachhandel teurer ist, ist doch hier schön ersichtlich.

    Kunde benötigt 1 Sack von der Ware, deren Einsatzgebiet er nicht kennt. Jetzt kauft er den Sack fährt nach Hause, Garagenbauer sagt, falscher Mörtel.

    Dann steht der Kunde eine Stunde später wieder im Fachhandel um 1 Sack Ware um zu tauschen gegen ... ?

    Genau dies erspart sich der Fachhandel. Die verkaufen an das Klientel, dass sich aus kennt und in der Regel nicht umtauscht !
     
  12. #12 Hessekopp, 07.05.2012
    Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Geile Diskussion;

    der Sack kostet in jedem Baumarkt um die 3 Euro und der passende 12l Eimer 85 Cent. Ich würde aber auch beim Garagenfuzzi anrufen und nachfragen - oder fahren die wieder mit der Garage nach Hause wenn das Säcklein nicht vor Ort vorhanden ist?

    viele Grüße

    Heiko
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.835
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ganz falscher Ansatz.

    Zuerst einmal einen Architekten beauftragen der prüft und plant wohin die Mörtelpunkte genau sollen. Pauschal "unter Tür" oder "Seitenwand" ist wenig aussagekräftig. Das lässt sich architektonisch genauer lösen.
    Dann natürlich einen Statiker beauftragen. Der kann nach Abschluss der Berechnungen auch festlegen, was für ein Mörtel zu verwenden ist.

    Anhand dieser Daten kann der Architekt eine Ausschreibung machen. Das wäre natürlich zusätzlich zu vergüten. Die eintreffenden Angebote sind dann nachzuverhandeln.

    Alternativ zum nächsten Baustoffhändler, einen Sack Zementmörtel einpacken, ein Eimer findet sich dort sicherlich auch noch, 5,- € auf den Tisch legen, und zufrieden nach Hause fahren. Vermutlich hat man dann mehr Sprit verfahren als der Mörtel wert ist, aber was soll´s.

    Gruß
    Ralf
     
  14. Moritz

    Moritz

    Dabei seit:
    03.03.2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    Jaha, nur der guten Ordnung halber: vorher aber erstmal BODENGUTACHTEN einholen. :e_smiley_brille02:

    Gruß
    Moritz

    Ps. Bitte um Nachsicht mit Informatikern, sind hier doch überdurchnittlich vertreten, rein gefühlsmäßig.
     
  15. #15 Gast943916, 07.05.2012
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    nicht vergessen: Genehmigung für Kran, Strassensperre und Umleitung beantragen...

    was für eine Kasperei wegen 10l irgendwas... :mauer
     
  16. #16 Manfred Abt, 07.05.2012
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauingenieur
    ihr seid ja bekloppt eine solche Diskussion wegen 10 Liter Mörtel zu führen.
    Könnt ihr im Forum einer Frauenzeitung drüber diskuttieren aber doch nicht hier.

    Und ich glaube, das Sackerl kauft selbst der Profi eher im Baumarkt als im Baustoffhandel.

    Ich schließ den Beitrag und wenn ich noch Lust hab dann verschieb ich ihn in "Beiträge, die kein Mensch braucht."
     
Thema:

Garagenlieferant will das ich 10l Zementmörtel bereitstelle

Die Seite wird geladen...

Garagenlieferant will das ich 10l Zementmörtel bereitstelle - Ähnliche Themen

  1. Gerätehaus: Loch im Estrich mit Zementmörtel verschließen?

    Gerätehaus: Loch im Estrich mit Zementmörtel verschließen?: Im Gerätehaus wurde ein etwa 20x15cm breiter Ausschnitt um das Kanalrohr freigelassen. Ich würde das ganze nun gerne verschließen, damit sich dort...
  2. Verhältnis Masse zu Volumen für Zementmörtel

    Verhältnis Masse zu Volumen für Zementmörtel: Hallo Freunde :) Ich spiele mit dem Gedanken, selber Terrassenplatten zu gießen mit Hilfe von Schalungsformen, die man in diversen Formen und...
  3. Feuchten Keller mit Zementmörtel verputzen

    Feuchten Keller mit Zementmörtel verputzen: Feuchten Keller mit Zementmörtel verputzen. Geht das?
  4. Dichtschlämme platzt von Kalk-Zementmörtel ab

    Dichtschlämme platzt von Kalk-Zementmörtel ab: Hallo, ich habe im letzten Sommer/Herbst an einer Stützmauer aus Schalungssteinen eine Dichtschlämme aufgebracht. Diese Dichtschlämme platzt...
  5. (Vertikale abdichtung)Zementmörtel Trocknungszeit? abkürzen?

    (Vertikale abdichtung)Zementmörtel Trocknungszeit? abkürzen?: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: In meiner Garage sie liegt Souterrain bis zum Sockel ca.150cm Erdreich hatte ich Feuchteschäden...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.