Garagenschwingtor Maßtoleranz

Diskutiere Garagenschwingtor Maßtoleranz im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo! Wir haben ein Betonfertiggarage der Fa isdochegal mit Schwingtor gekauft. Mir ist bei der Abnahme aufgefallen, dass der Anschlag an der...

  1. #1 hobieone, 24.05.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.05.2011
    hobieone

    hobieone

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Bornheim
    Hallo!

    Wir haben ein Betonfertiggarage der Fa isdochegal mit Schwingtor gekauft. Mir ist bei der Abnahme aufgefallen, dass der Anschlag an der Bodenschwelle ca. 4 cm hoch ist.

    Auf meine Frage inwieweit das üblich ist, wurde mir vom Torhersteller isdochegal die Auskunft gegeben, dass Zitat: "..im Betongaragenbau wie auch im gemauerten Massivbau...Schwingtore mit einem Schwellenanschlag von 3cm eingebaut werden. Bis zu 1,5 cm liegen dabei im Bereich der Hochbautoleranz".

    Auf meine Frage auf welche Norm das zurückzuführen ist, bzw. womit das belegt werden kann ist weder isdochegal noch isdochegal eingegangen. Die für Maßtoleranzen im Hochbau wohl maßgeblichen DIN 18202 und 18203 geben hier m.E. keine ausreichenden Hinweise.

    Kann mir hier jemand weiterhelfen?

    Beste Grüße
    hobieone
     
  2. #2 hobieone, 31.05.2011
    hobieone

    hobieone

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Bornheim
    :winken

    Bin ich in der falschen Rubrik, oder hat hier niemand Kenntnis über Maßtoleranzen???

    Viele Grüße
     
  3. #3 RMartin, 31.05.2011
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Wo ist denn nun das Problem, dass Bodenschwelle 4cm hoch ist?

    Du hast ein fertiges Garagenprodukt bei einer Firma gekauft? Zum Festpreis? Inklusive Boden, Wände, Dach, Tor.... ?

    Im Plan war die Schwelle 3cm... und nun ist sie 4cm hoch? Was ist genau los? Sind irgendwo Mehrkosten entstanden?
     
  4. #4 de Schmied, 31.05.2011
    de Schmied

    de Schmied

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Metallbauermeister
    Ort:
    Sinsheim
    Wahrscheinlich stört Ihn die Schwelle des Schwingtores. Die ist aber konstruktiv nötig, hättest du ein Sectionaltor genommen wäre es ohne Schwelle gegangen.

    gruß
     
  5. #5 hobieone, 31.05.2011
    hobieone

    hobieone

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Bornheim
    Ja, dann mal konkreter..

    Wir haben ein fertiges Garagenprodukt bei einem der vielen Betonfertiggaragenherstellern gekauft, inkl. Schwingtor aus Stahl.

    Das Produkt wurde in einer Bau- und Leistungsbeschreibung mit den üblichen Wahlmöglichkeiten Sonderausstattungen etc. beworben. Wir sind beim Kauf immer von einem bodengleichem Schwingtor ausgegangen und haben den Verkäufer darauf hingewiesen der das mündl. bestätigt hat. (Keine Kommentare jetzt, ich weiß das schriftl. besser ist). In der BuL ist kein Hinweis zu einem Anschlag gemacht worden.

    Wie schon geschrieben, beträgt der Anschlag nun ca. 4 cm[​IMG]

    Das Schwingtor selbst hat keine Schwelle, und schlägt auch nicht an der Bodenschwelle vom Garagenboden an. Zarge sei Dank. Diese ist ca 2 cm vor der Bodenschwelle montiert. Konstruktiv also hier nicht erforderlich.

    Das Problem ist zum einen 4 cm Versatz Pflaster/Ok-Garagenboden und ein nicht mehr realisierbares Gefälle der Auffahrt.

    Aber meine Frage zielte daraufhin, auf welche Norm/die Maßtoleranzen zurückzuführen sind.

    Beste Grüße
     
  6. #6 RMartin, 31.05.2011
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Okay, aber es geht ja hier nicht um Maßtoleranzen.

    Du hast eine Garage gekauft ohne die Werkpläne vorher zu sehen. Kanntest also dieses Detail Schwelle nicht.

    Dann geht es nicht um eine Toleranz....weil was definierst Du als Soll/ Basis wovon die Toleranz dann zum Ist zu messen wär?
     
  7. #7 hobieone, 31.05.2011
    hobieone

    hobieone

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Bornheim
    Das Detail Schwelle der Betonfertiggarage kenne ich. Eine Edelstahlschwelle auf gleichem Niveau OK-Garagenboden. Das Detail Anschlag, also die Überlappung Zarge/Schwingtor von ca 4cm unter Ok-Garagenboden kannte ich nicht. Hoffentlich funktioniert diesmal der upload vom Bild.
    [​IMG]

    Die Basis von der aus zu messen wäre ist Ok-Garagenboden. Ich bin von einem Schwingtor ausgegangen, das Bündig mit dem Ok-Garagenboden abschließt. Der Hersteller sagte wie oben geschreiben, dass "...Schwingtore mit einem Schwellenanschlag von 3cm eingebaut werden. Bis zu 1,5 cm liegen dabei im Bereich der Hochbautoleranz". Mein Frage war nun nach welcher technischen Richtlinie/Vorschrift/Norm steht geschrieben das Schwingtor mit einem Schwellenanschlag von 3cm eingebaut werden und das dazu noch 1,5cm also bis max 4,5 cm innerhalb der Hochbautoleranz zugerechnet werden können.

    Es geht also um Maßtoleranzen/Normen/Richtlinien etc
     
  8. #8 RMartin, 31.05.2011
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Du scheinst nicht zu verstehen....

    Du kaufst eine Garage ohne zu wissen wie diese im Detail aussieht. Die 3cm hat Dir irgendeiner am Telefon geflüstert...Der Verkäufer nannte Dir sogar überhaupt keine Schwelle.

    Somit ist doch nun das vertraglich vereinbarte nicht eine 3cm Schwelle?! Das Bausoll ist unklar, daher auch erstmal keine festzustellende Toleranz.

    (Meines Wissens gibt es keine Vorschrift, dass im 'Schwingtorgaragenbau' eine genau 3cm-Schwelle vorzusehen ist.)
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sei doch froh über diese sinnvolle Ausführung!
    Ohne Schwelle weht es doch nur das ganze Laub etc. hinein...

    Eine Debatte über die gelieferte Ausführung ist sinnlos, da Du (mangels abweichender vertraglicher Festlegung) gar keinen Anspruch auf irgendeine andere Ausführung hast.

    Und was ist mit dem Pflaster? Da kommt eben ne abgesenkte Einlaufrinne vor die Schwelle und danach zieht man das Pflaster wieder auf das ursprünglich von Dir (aber offenbar NUR von Dir!) vorgesehene Niveau hoch. Schon paßt es auch mit dem Gefälle.
    Oder wie, oder was...?
     
  10. #10 hobieone, 31.05.2011
    hobieone

    hobieone

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Bornheim
    Ist jemand in der Lage eine qualifizierte Antwort auf die ursprüngliche Frage zu geben?
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Bist Du in der Lage, eine qualifizierte Frage (statt der ursprünglichen) zu stellen?
     
  12. Lebski

    Lebski Gast

    Die DIN 18 202 ist anzuwenden, +/- 15 mm sind da durchaus zulässig.

    Die Frage nach 30 mm Schwelle ist eine Vertragsfrage. Die wird hier keiner beantworten können. Im Zweifelsfall entscheidet das Gericht, meist auf Grundlage von Gutachten. Ob du das Beweisen kannst, bezweifle ich aber.

    Es ist schon klar, dass du etwas anderes hören willst. Ist aber so.
     
  13. #13 hobieone, 01.06.2011
    hobieone

    hobieone

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Bornheim
    @ Lebski

    danke. Dann habe ich mit der 18 202 schon die richtige gegriffen.

    ..und nein, ich wollte nichts anders hören.

    Beste Grüße
     
Thema:

Garagenschwingtor Maßtoleranz

Die Seite wird geladen...

Garagenschwingtor Maßtoleranz - Ähnliche Themen

  1. Maßtoleranzen bei der Elektroinstallation

    Maßtoleranzen bei der Elektroinstallation: Hallo, wir lassen uns derzeit ein Einfamilienhaus bauen. Gerade haben die Elektriker die Positionen der Steckdosen und Lichtschalter etc. an den...
  2. Maßtoleranzen für Wanddicken

    Maßtoleranzen für Wanddicken: Hallo zusammen, bei uns wurden gestern die Kelleraußenwände betoniert und heute ausgeschalt. Lt. Werkplanung sollen die Wände eine Dicke von...
  3. Masstoleranzen von Rohbautreppen

    Masstoleranzen von Rohbautreppen: Hallo, ich hätte eine Frage, um wieviel mm in der Steigungshöhe (17,5 cm) darf eine Rohbautreppe abweichen, damit die Masstoleranzen noch...
  4. Maßtoleranzen

    Maßtoleranzen: Hallo, wir bereiten uns auf die Abnahme vor. Ist es richtig, dass ich nicht direkt messen darf? Dieser Satz ist mir leider zu hoch :)...
  5. Maßtoleranzen Tief- bzw. Kanalbau

    Maßtoleranzen Tief- bzw. Kanalbau: Hallo zusammen, unser Bau lief bisher wirklich reibungslos, aber jetzt hat es uns leider auch getroffen. Ich formuliere erst mal meine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden