Gartenauffahrt

Diskutiere Gartenauffahrt im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo Leute, ich bin dabei eine Gartenauffahrt anzulegen, da es mich die letzten Jahrzehnte genervt hat das der Garten nur über eine elendig...

  1. #1 Ulli2000, 08.09.2019
    Ulli2000

    Ulli2000

    Dabei seit:
    08.09.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Leute,

    ich bin dabei eine Gartenauffahrt anzulegen, da es mich die letzten Jahrzehnte genervt hat das der Garten nur über eine elendig lange Treppe zugänglich war, er also nichtmal mit Schub oder Sackkarre erreichbar war.
    Die Auffahrt wird nun so dimensioniert, das sie auch mit PKW befahren werden kann.
    Genutzt werden wird sie auf absehbare Zeit nur um Gartenabfälle raus und Material für andere Bauvorhaben rein zu schaffen, also recht selten.

    Ich möchte es gerne preiswert machen, ohne aufwendigen Unterbau und größere Pflasterarbeiten. Wir haben hier wohl einen gewachsenen Sandboden, auf dem auch schon 3 PKW Parkplätze ohne Unterbau seit knapp 20 Jahren relativ gerade geblieben sind. Da ist lediglich eine dünne Schicht Pflastersand drunter. Ein paar leichte Wellen sieht man, aber nichts dramatisches.

    Die Auffahrt wird recht steil, ca. 20 bis 25%. Geht nicht anders, sonst wird sie zu lang und endet mittig im Garten.
    Hatte an einen Spurweg mit Rasengittersteinen, und zwischen und neben den Fahrspuren Schotter gedacht.
    Einen Handstampfer und einen großen Gummihammer habe ich.

    Meine Frage wäre ob jemand mal in seine Glaskugel gucken kann ob Gittersteine auf gewachsenem Sandboden mit 10cm Schotter links und rechts daneben einem seltenen befahren mit PKW standhalten könnten.
    Nur Schotter wäre auch eine Option, für die Traktion an der Steigung wären die Gittersteine aber schöner.
    Für kreative Ideen, wie man mit unwesentlich größerem finanziellen und handwerklichen Aufwand das ganze noch besser hin kriegt bin ich offen :)

    Vielen Dank schonmal für eure Antworten!
    Gruß
    Ulli
     
  2. #2 Stadtbaumeister, 10.09.2019
    Stadtbaumeister

    Stadtbaumeister

    Dabei seit:
    15.08.2019
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Bauassessor
    Eine Treppe auf etwa gleiche Distanz durch eine Rampe ersetzen und dabei keinen richtigen Unterbau bzw. griffigen Oberbau realisieren? Klingt nach Rutschbahn. Versuch es mal mit Folie und Seifenwasser, das klappt noch besser. :biggthumpup:
     
    Fred Astair gefällt das.
  3. #3 Ulli2000, 10.09.2019
    Ulli2000

    Ulli2000

    Dabei seit:
    08.09.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Es wird keine Treppe ersetzt, die Auffahrt ist woanders.
    Folie und Seifenwasser sind notiert :28:
     
  4. #4 driver55, 12.09.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    232
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Gibt's auch Bilder von der Situation?
    Wie viele (100) m hat die Treppe denn?
     
  5. #5 Ulli2000, 14.09.2019
    Ulli2000

    Ulli2000

    Dabei seit:
    08.09.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Jawoll, gibt es... Also das wird etwa 8 Meter lang. Ich habe jetzt den Mutterboden weitgehend weg geschaufelt.
    Als nächstes grabe ich den Sandboden in Form.
    Im Moment habe ich im oberen Teil 6° Steigung, in der Mitte 10°, und unten 16°.
    Ich denke ich kann es so hin schaufeln das das nachher alles um die 10° hat.
    Ein Bekannter aus dem Bauwesen sagte mir der Boden wäre super zum Pflastern, und ich könnte den Aushub 1:8 mit Zement mischen, und damit ein 4cm Bett abziehen, da die Rasensteine mit Gummihammer rein klopfen, dann außen rum noch Beton ran schmieren. Zwischen und neben den Fahrspuren dann Schotter feststampfen.
    Auffahrt 2.jpg
     
  6. #6 driver55, 19.09.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    232
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Welche Höhendifferenz auf 8 m?
     
  7. #7 Ulli2000, 19.09.2019
    Ulli2000

    Ulli2000

    Dabei seit:
    08.09.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Habe ich kürzlich gemessen. Also im Moment ist die Schräge 7m lang, und der Höhenunterschied beträgt 1,24m. Denke ich kann dann bei 7m bleiben, das gibt ja eine Steigung von etwa 10°.
    Man fährt da über einen Parkplatz im Vorgarten aus ran, der selbst schon eine Steigung von knapp unter 5° hat, d.h. unten wirds mit dem Böschungswinkel der meisten Autos wohl passen. Nur oben büschen abrunden für den Unterboden wäre wohl gut.
     
  8. #8 Stadtbaumeister, 19.09.2019
    Stadtbaumeister

    Stadtbaumeister

    Dabei seit:
    15.08.2019
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Bauassessor
    Reden wir von % oder Grad? 1,24m auf 7m Steigerung sind 17,7%. Wenn die Enden der Rampe noch abgeflacht werden, wird der Mittelteil noch steiler. Bist du sicher, dass du da hoch kommst?
     
  9. #9 Ulli2000, 20.09.2019
    Ulli2000

    Ulli2000

    Dabei seit:
    08.09.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Zuletzt hab ich von Grad geredet, da ich es kürzlich in Grad berechnet habe.
    Ja ich denke solange ich Rasengittersteine unter den Antriebsrädern habe sollte es kein Problem sein. Selbst ein 1200er VW Käfer hat eine Steigfähigkeit von 26%.
    Alles womit ich da hoch fahre wird sicher potenter sein als der Käfer.
    Zu Fuss mit der Schubkarre ist es grenzwertig, geht aber auch, hab ich ja jetzt schon öfters gemacht.
     
  10. #10 driver55, 23.09.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    232
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Ohne ordentlichen Aufbau / Untergrund wird das nix.
    Was nützt dir die Steigfähigkeit eines Fzgs., wenn es keinen Grip hat?
    Steht das Fzg. dann oben in der Auffahrt (Schräge), denn eine freie Fläche zum Parken sehe ich jetzt nicht?
     
  11. #11 Ulli2000, 23.09.2019
    Ulli2000

    Ulli2000

    Dabei seit:
    08.09.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Auf Rasengittersteinen habe ich keinen Grip?
    Das soll keine Parkfläche darstellen, lediglich eine Auffahrt...
     
  12. #12 simon84, 23.09.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.609
    Zustimmungen:
    1.454
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Eine Auffahrt ist sicherlich anspruchsvoller als eine Parkfläche.

    Was spricht dagegen deinen Plan so umzusetzen wie geplant ?

    Mehr als dass Die Steine locker werden und unterschiedlich einsinken bzw. Kippen kann ja nicht passieren, dann besserst du eben aus oder machst es neu mit korrektem Aufbau

    Kritisch wird es sicher am Anfang und am Ende

    Wenn du die unterschiedliche Steigung nicht ausgleichst ist das auch etwas schwierig zu verlegen

    Alternativ könnte man da auch Schottern, oder Plastik rasengitter, oder einfach so lassen und bei Bedarf mit Schneeketten hochfahren

    Mit meinem 4x4 würde ich da auch so einfach hochkommen , aber extra ein passendes Auto kaufen ist ja auch Quatsch

    Vielleicht ein Quad kaufen und damit den Hänger dann rauf bzw runter rangieren und damit noch Spaß haben nebenbei ?

    Von der Zement Vermischung halte ich nicht viel
    Das gibt nur Ärger beim nachbessern / ausbauen

    Und nachbessern musst du garantiert wenn du keinen richtigen Aufbau machst
     
  13. #13 Ulli2000, 23.09.2019
    Ulli2000

    Ulli2000

    Dabei seit:
    08.09.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ja, einen 4x4 hätte ich sogar, aber es wäre ganz schön wenn nicht nur der da hoch kommt... Angenommen ich würde Schottern, wie dick würdest du den Schotter machen, und was für einen Schotter nehmen? Preiswert und optisch akzeptabel solls es sein...
    Nachdem was ich bis jetzt so gesehen habe sind Rasengittersteine eher billiger als Schotter, und bieten den Reifen besseren Grip.
    Für Schotter spricht der einfachere Einbau, auf das verlegen der Steine bin ich nicht scharf.
     
  14. #14 driver55, 23.09.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    232
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Du brauchst Schotter (verdichteten Unterbau) und Rasengittersteine. Mit Steine lose in den Dreck legen wird das nix. Auch wenn das nur eine Behelfsauffahrt wird, sollte man sich im Vorfeld Gedanken machen und etwas planen!
     
  15. #15 Ulli2000, 23.09.2019
    Ulli2000

    Ulli2000

    Dabei seit:
    08.09.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Das ist zu aufwendig, ich hab jetzt schon etwa 14 Tonnen Erde geschaufelt, mit nem gescheiten Unterbau wird das echt zuviel. Weil ich mir Gedanken mache und plane bin ich hier
     
  16. #16 simon84, 23.09.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.609
    Zustimmungen:
    1.454
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    halb schwanger geht halt nicht. wenn du es nicht so oft (3-4 mal im jahr) benutzt dann nimm deinen allrad, sonst schnellmontage schneeketten dann kommst du eigtl mit jedem auto mit hänger hoch.

    asphaltieren wäre auch noch ne option wenn du das schwarz und nebenbei kriegst (restmenge etc.)
    das wird zwar auch reissen usw. aber darauf kannst du dann trotzdem noch recht lange fahren
     
  17. #17 Ulli2000, 23.09.2019
    Ulli2000

    Ulli2000

    Dabei seit:
    08.09.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Simon, du hast mir doch vor 3 Stunden erst geschrieben das ich es so machen kann, weil ja nix passieren kann, außer das ich mal ne Platte wieder grade legen muß. Jetzt rätst du mir wieder davon ab.
     
  18. #18 simon84, 23.09.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.609
    Zustimmungen:
    1.454
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ne ich glaub das hast du falsch verstanden. Ich rate generell von dem geplanten Vorhaben ab.
    Aber man kann das locker so machen, wenn die Konsequenzen keine große Rolle spielen !
    Wenn du es korrekt haben willst musst du aber ausgraben (lassen).
     
  19. #19 Ulli2000, 23.09.2019
    Ulli2000

    Ulli2000

    Dabei seit:
    08.09.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ach so, o.k.... Gut dann mach ich es so wie geplant :28:
     
  20. #20 Stadtbaumeister, 23.09.2019
    Stadtbaumeister

    Stadtbaumeister

    Dabei seit:
    15.08.2019
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Bauassessor
    Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen mit der Rutschbahn. Bitte halte uns auf dem Laufenden. Die Schubkräfte werden dem Aufbau zu schaffen machen.
     
    driver55 gefällt das.
Thema:

Gartenauffahrt

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden