Gartenmauer, einige Fragen

Diskutiere Gartenmauer, einige Fragen im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo an das Forum! Ich bin seit geraumer Zeit aktiver "Mitleser" und konnte bereits einige Tipps aus dem Forum mitnehmen. Als nächstes...

  1. strato

    strato

    Dabei seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Kaufmann
    Ort:
    Büren
    Hallo an das Forum!

    Ich bin seit geraumer Zeit aktiver "Mitleser" und konnte bereits einige Tipps aus dem Forum mitnehmen.

    Als nächstes kleines Projekt nach der Fertigstellung unseres EFH steht der Garten an. Da wir auf dem Gelände mit 3 unterschiedlichen Höhen arbeiten müssen (Ca. 1,2 Meter Gefälle auf 10 Metern), steht der Bau einer Gartenmauer neben der geplanten Bankirai-Terasse an.

    Ich habe mir den Aufbau wie im Anhang dargestellt vorgestellt. Die Sicht ist sozusagen aus dem Haus heraus (Augenhöhe quasi OK Kellerdecke) auf die Terasse. Es geht mir weniger um den Aufbau der Holzterasse als um den Aufbau der Mauer.

    Scheint das so grundlegend in Ordnung? Mauer hätte 24er Breite und ist ca. 5 Meter lang.

    Ein für mich offener Punkt: Wir hätten gerne so eine runde "Abdeckung" auf der Mauer. Gedacht hatte ich da an eine Art Schablone, um das herzustellen. Das wäre ja noch möglich. Aber: Ist das dauerhaft haltbar? Die Mauer soll verputzt und gestrichen werden. Wäre hier für jeden Hinweis dankbar.

    Danke schon einmal!
    strato

    Hier der Link zum Schema:
    http://picasaweb.google.com/strato2604/Gartenbau
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 buddelchen333, 11. Juni 2008
    buddelchen333

    buddelchen333

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsmathematiker
    Ort:
    Hamburg
    für die abrundung oder krone oben würde ich fertigteile nehmen, selber rumbasteln wird aufwendig sein und letztendlich scheisse aussehen...

    warum willst Du das Fundament mit Dichtschlämme abdichten...

    Statt der plastikfolie, da gibts auch spezielle mauersperrbahnen...aber auch eine mindesthöheüber o.k. erdreich bzgl. der anordnung

    man könnte auch eine sichtbetonwand erstellen, die kommt ohne so etwas aus...
     
  4. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wieviel höher wird links angeschüttet als rechts? Und wie tief ist es rechts bis zur Fundamentsohle?
     
  5. strato

    strato

    Dabei seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Kaufmann
    Ort:
    Büren
    Hallo und danke schon mal für die ersten Rückmeldungen!

    1. Kann mir jemand einen Hersteller für diese evtl. "Fertigelemente" der Rundungen nennen?

    2. Ja, mit der Folie meinte ich diese "Mauersperrbahn".

    3. Fundament ebenfalls gegen evtl. "temporär stauendes Wasser", quasi nochmal als zusätzliche Sicherheit.

    4. Links von der Mauer wird ca. 35 cm höher angefüllt sein als OK Bankiraidiele. Was meinen Sie genau mit "Fundamentsohle"?

    Danke!
     
  6. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ich meinte, wie tief das Fundament rechts im Boden sitzt. Links 35 cm höher übt einen Druck auf die Mauer aus, damit sie nicht kippt, muss das Fundament tief genug sein (frostfrei sollte es aber allemal sein)

    Thomas
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. strato

    strato

    Dabei seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Kaufmann
    Ort:
    Büren
    sind ca. 30 cm fundamenttiefe, gerechnet ab OK Schotter auf der rechten Seite, darauf dann noch ca. 10 cm Aufbau, d.h. insgesamt ca. 40cm plus die 35 cm höhere Erfüllung auf der linken Seite.

    Heißt das, von der rechten Seite aus hätte ich keine "frostfreie" Gründung?
     
  9. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Yep. Von links aus wird es auch knapp, aber ich kenne das Klima in Büren nicht.
     
Thema:

Gartenmauer, einige Fragen

Die Seite wird geladen...

Gartenmauer, einige Fragen - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  4. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  5. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...