Gartenmauer

Diskutiere Gartenmauer im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Experten, wir haben folgendes Problem: Wir möchten unser Grundstück mit einer Mauer einfassen von ca. 80cm Höhe, Länge ca. 50...

  1. SinnerTS

    SinnerTS

    Dabei seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Traunstein
    Hallo liebe Experten,

    wir haben folgendes Problem:

    Wir möchten unser Grundstück mit einer Mauer einfassen von ca. 80cm Höhe, Länge ca. 50 Meter. Auf die Meuer soll dann noch ein Zaun von ca. 1,2 Metern gesetzt werden.
    Da ich die Mauer auf der Rückseite anböschen möchte um die Hecke schon "höher" Pflanzen zu können mache ich mir Gedanken aus welchem Material die Mauer sein soll und wie wir diese am besten errichten. Da an Ende des Neubaus nicht mehr alzuviel Geld übrig ist sollte dies einfach und günstig selbst zu machen sein.
    Ich dachte daran ein Fundament von ca. 50cm Beton, Eisenbewährt herzustellen. Darauf wollte ich Schalungssteine setzen Format 50*20*XX cm.

    Jetzt zu meinen eigentlichen Fragen:

    1.) Gibt es eine Alternative zu Schahlsteinen oder wie man diese Mauer kostengünstig herstellen kann?

    2.) Müsste ich die angeböschte Seite noch verputzen? Oder anderweitig behandeln? Straßenseite ist klar, wegen Optik..

    3.) Hat jemand noch Tips für das Fundament?

    4.) Andere Tips oder Anmerkungen?

    Danke schon mal im voraus,

    Grüße SinnerTS
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 22. Januar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    denk man besser in richtung pallisaden/stelen ...
     
  4. SinnerTS

    SinnerTS

    Dabei seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Traunstein
    Hallo wasweisich,

    war auch eine Überlegung hatten uns das ganze auch angesehen, waren aber nur Material bei ca. 6.000€.
     
  5. #4 wasweissich, 22. Januar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und du meinst schalsteine , abdichtung , beton , eisen , putz .... kommt günstiger ?
     
  6. #5 tkoehler78, 22. Januar 2012
    tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Ja, wird günstiger!

    Hab 2011 auch ne 1 m hohe Mauer aus Schalungssteinen d=24 cm errichtet. Länge ca. 11 m. Materialkosten ca. 1000 EUR.

    Fundament sollte mind. 80 cm tief sein.

    Bewehrung in Form von Q188-Matten, die zum Korb gebogen sind. In jeder Ecke des Korbs durchgehend ein 12er Stabstahl sowie alle 30 cm vertikal ein Stahl, der dann bis kurz unter OK Mauer geht. Fundamentbeton C 20/25, 0/16er Körnung. Verfüllung der Steine mit C 25/30, 0/8er Körnung, plastisch. Mit Innenrüttler verdichten. So hab ich's gemacht.

    Abdichtung auf der Rückseite hab ich mit 2-fach Dichtschlämme gemacht. Grobe Löcher vorher verputzen.

    Drainage und sickerfähiges Material nicht vergessen.
     
  7. #6 wasweissich, 22. Januar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    also ergibt sich für 50m mauer ca ????€

    also weeeesentlich günstiger :mega_lol::mega_lol:
     
  8. #7 tkoehler78, 23. Januar 2012
    tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Also wwi, für mich wären 2363,64 € Ersparnis sehr viel Geld!;)

    Ausschlaggebend für mich war auch das Integrieren von Pfeilern für die Torbefestigung. Und auf ner Schalsteinmauer lassen sich zudem Zaunsäulen einfacher aufdübeln.

    Anstelle von Schalsteinen käme natürlich auch noch ne komplett geschalte Betonmauer in Frage, dürfte aber noch teurer werden.
     
  9. SinnerTS

    SinnerTS

    Dabei seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Traunstein
    Hallo Thomas,

    danke für dein Antwort so in etwa hatten wir es uns auch gedacht.
    Ich denke das es das einfachste ist.
    Sicher kommen da einige Kosten zusammen, komme alledings günstiger an die Schlungssteine und das Eisen. Und es lässt sich leichter Handhaben als wenn man größere Abschnitte ein- und ausschalen müsste.
    6.000€ waren nur die kosten für die Palisaden, es würden noch immer die Kosten für Beton dazu kommen, also ca. 8.000 - 8.500€ und wie du schon richtig bemerkt hast gibt es wahrscheinlich auch Probleme mit den Pfosten vom Zaun. Das ist mit Schalungssteinene einfacher zu lösen.

    Gruß Sven
     
  10. #9 wasweissich, 24. Januar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ja dann .....

    gutes gelingen . und nicht zu sehr ärgern , wenns nach zwei , drei jahren sch.....e aussieht







    wo da jetzt die 2363,64 € Ersparnis herkommen muss ich aber nicht verstehen ....
     
  11. Baukram

    Baukram Gast

    rechne ich mal so ca.:
    Fundamente Mindestmaß 0,35x0,80x50m sind ca 14 m3 Beton
    Betonmauer 0,25x0,80x50m sind ca 10 m3 Beton
    12 Baustahlgewebematten (min.Q188)
    dazu Schaltafeln,Kanthölzer, usw.
    und eine Menge "Ahnung" von der Materie.

    ist eine Frage was 40m2 Schalsteine kosten + Beton und Eisen + verputzen??
    in Sachen haltbarer ist Beton die bessere Lösung. aber nur mit einem der sich damit schon was auskennt.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. SinnerTS

    SinnerTS

    Dabei seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Traunstein
    Tja ihr lieben,

    genau das war/ist ja auch mein Problem.
    Ich wollte mir jetzt im Winter Gedanken machen wie das ganze zu lösen ist. Sollte die "günstige" Lösung mit Schalsteinen nicht gehen oder zu Problemen führen dann müssen halt andere Methoden gewählt werden.
    Betonmauer komplett war die Favorisierte Lösung. Kosten waren hier ca.
    110€/m³. Also rund 2700 Euronen. Was uns abgeschreckt hat ist der Aufwand mit den Schaltafeln.
     
  14. tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    :deal
    50 m x 0,80 m = 40 m²
    11 m x 1,00 m = 11 m²

    40 / 11 x 1000 € = 3636,36 €

    6000,00 € - 3636,36 € = 2363,64 €

    (Fundament unberücksichtigt)


    @Baukram:
    12 Q188 Matten reichen nie! Allein das Fundament bräuchte schon 23 St.!
    Und der Stabstahl kommt auch noch dazu!

    @Sven:
    Hier mal 2 Bilder von unsrer Mauer:


    [​IMG][​IMG]
     
Thema: Gartenmauer
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gartenmauer dichtschlämme

    ,
  2. schalsteinmauer höhe

Die Seite wird geladen...

Gartenmauer - Ähnliche Themen

  1. Gartenmauer am Hang

    Gartenmauer am Hang: Hallo, unser Hausbau wurde Anfang des Jahres fertig gestellt und nun geht es mit den Garten weiter. Da wir am Hang wohnen, werden wir eine...
  2. Gartenmauer/Stützmauer

    Gartenmauer/Stützmauer: Hallo, Wir haben folgendes Problem. Haben uns im Sommer von einer Baufirma eine Stützmauer/Gartenmauer machen lassen. Auf der Rückseite vom...
  3. Beet hinter Gartenmauer entwässern

    Beet hinter Gartenmauer entwässern: Hallo beisammen, mein Haus steht am Hang, nach hinten abfallend. Davor habe ich ein Beet, links vom Gehweg begrenzt und rechts durch eine...
  4. Noppenbahn oder "Dachpappe" hinter Gartenmauer

    Noppenbahn oder "Dachpappe" hinter Gartenmauer: Servus! Ich baue derzeit eine Mauer um mein Grundstück, weil das Gelände noch etwa 60 cm aufgeschüttet werden muss. An die Mauer drücken somit...
  5. Risse in Gartenmauer

    Risse in Gartenmauer: Hi! Wir haben eine Gartenmauer in der sich immer wieder Risse bilden. Auf unserer Seite vom Grundstück ist bis zur oberen Kante der Mauer...