Gartenplaner - Mehr Stunden abgerechnet ohne Rücksprache?

Diskutiere Gartenplaner - Mehr Stunden abgerechnet ohne Rücksprache? im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, wir haben einen Gartenplaner, der nach einem Vor Ort-Termin mittels Rapport Zettel aufeschrieben hat, das er ca 4 Stunden...

  1. #1 WayneDW, 22.10.2017
    WayneDW

    WayneDW

    Dabei seit:
    15.08.2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medien
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo zusammen,

    wir haben einen Gartenplaner, der nach einem Vor Ort-Termin mittels Rapport Zettel aufeschrieben hat, das er ca 4 Stunden Büro-Arbeit hat für die besprochenen Pläne des Gartens.
    Nun hat er uns mitgeteilt, das es statt 4 Stunden nun 13 Stunden geworden sind, weil wir ja 3x etwas an den Plänen ändern musste durch unsere Wünsche im nachhinein.
    Er hat aber in dieser Zeit nie gesagt das er nun mehr als 4 Stunden benötigt. Ich finde das natürlich nicht optimal, da ich natürlich nicht prüfen kann wie lange er wirklich in seinem Büro daran gesessen hat. Aber aus 4 ohne Rücksprache mal eben 13 Stunden a 55 € zu machen halte ich rechtlich für fragwürdig.
    Gibt es nicht eine Regel, das max 10% ohne Rücksprache rechtens ist, aber alles darüber hinaus einer Genehmigung des Bauherren bedarf?
    Hat da jemand eine Idee?

    Grüße
    Wayne
     
  2. #2 simon84, 22.10.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.814
    Zustimmungen:
    811
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    War etwas schriftlich, vertraglich vereinbart?
     
  3. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    151
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    eine solche Regel ist mir nicht bekannt, evtl. verwechselst du das mit einem Kostenvoranschlag....

    4 Stunden für eine Planung scheint mir ok zu sein, aber eine Änderung einfügen kann nicht den gleichen Aufwand
    wie eine komplette Planung bedeuten, so dass die Stundenzahl schon etwas hoch erscheint,
    sprich mit ihm und lass die den Mehraufwand erklären
     
  4. #4 driver55, 23.10.2017
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    2.867
    Zustimmungen:
    113
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wieviel 10000er will er denn für die Arbeit, wenn er bei der Planung schon 715 EUR (Netto?/Brutto?) kassiert?
    Dass er durch 3 x Änderungen Mehrarbeit hatte ist ja nachvollziehbar, wieviel, das können hier nur der AN / AG wissen.

    Wenn ihr das so vereinbart habt, ist es natürlich dumm (für dich). Normalerweise kenne ich das so, dass man einen Vorort-Termin ausmacht, alles durchspricht und Aufmass genommen wird und Tage, Wochen, manchmal auch Monate später man eventuell / vielleicht - wenn man mindestens 3 Mal nachgefragt hat, ein Angebot erhält - aber doch nicht schon gleich eine Rechung. Diese Arbeiten, die ja meist vom GF persönlich oder vom Meister durchgeführt werden, sind doch in den Stundenpreisen und Materialien inkludiert.
     
  5. #5 simon84, 23.10.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.814
    Zustimmungen:
    811
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    ich würde empfehlen eine genauere aufstellung über die planungsarbeiten zu erhalten, aus denen auch ersichtlich ist welche änderungswünsche welche mehraufwände verursacht haben.

    aus der ferne ist das schwer zu sagen. es gibt auch bauherren die wollen jeden tag was anderes
     
  6. #6 WayneDW, 24.10.2017
    WayneDW

    WayneDW

    Dabei seit:
    15.08.2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medien
    Ort:
    Düsseldorf
    @driver55 Was heißt vereinbart? Auf seinem Rapportzettel habe ich 4,5 Bürostunden unterschrieben. Er hat mir den Plan nach unserem vor Ort Termin zugeschickt und JA ich hatte 3 nicht weltbewegende Änderungen. Zu der dann folgenden Checkliste hatte ich ebenfalls im nachhinein noch eine Anpassung im kleinen Umfang. Und ich gehe davon aus, das solange nicht die Reißleine gezogen wird, der Planer mit seinem veranschlagten 4,5 Stunden hinkommt. Aber stillschweigend mir dann mitzuteilen es sind jetzt 13 Stunden geworden kann nicht rechtens sein. Woher soll ich das bitte wissen wie "schnell" oder "langsam" derjenige plant?

    @simon84 Ja diese Bauherren gibt es, aber auch da sollte es ja Pfllicht sein zu sagen, jede weitere Änderung kostet Sie einen weitere Stunde, oder?

    "ich würde empfehlen eine genauere aufstellung über die planungsarbeiten zu erhalten, aus denen auch ersichtlich ist welche änderungswünsche welche mehraufwände verursacht haben."

    Und was soll das bringen? Ich kann ja nicht überprüfen wie schnell er ist zu Hause, da aus meinem Blickfeld. Vor Ort weiß ich das er 4 Stunden da war. Die Aufstellung sagt rein gar nichts über sein Arbeitsstil aus. Ich sehe da keine 13 Stunden, aber argumentieren kann ich auch nicht da ich das nicnt prüfen kann
     
  7. #7 driver55, 24.10.2017
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    2.867
    Zustimmungen:
    113
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Ja, vereinbart. Wenn du etwas unterschreibst, bist mit diesem Vorgehen ja einverstanden.

    Wie jetzt, Bürostunden oder doch 4 Stunden vor Ort?
    Es ist hier manchmal schwierig, wenn jegliche Infos einzeln aus der bekannten Nase gezogen werden müssen.

    Und nochmal, bietet er das Projekt für 2950€ an, sind 700€ Planung etwas viel, bei 30000€ dagegen verständlich. Nix genaues weiß man nicht.
     
  8. #8 WayneDW, 24.10.2017
    WayneDW

    WayneDW

    Dabei seit:
    15.08.2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medien
    Ort:
    Düsseldorf
    @driver55 Es waren 4,5 Bürostuden unterschrieben aus denen jetzt 13 Bürostunden geworden sind. Ich habe ein Rapportzettel unterschrieben auf dem nicht vermerkt ist das er einfach 3 fach überziehen kann falls du das meinst. Oder muss das mittlerweile nicht mehr drauf stehen und ein Rapportzettel ist ein Freifahrtschein? Das muss doch geregelt sein. Aporpo es ist nur eine Gartenplanung. Da steht noch kein Budget dahinter. Die Umsetzung kann zwischen 15000 und 25000 betragen aber ist kein festes Projekt wie ein Haus.
     
  9. #9 El Gundro, 24.10.2017
    El Gundro

    El Gundro

    Dabei seit:
    11.02.2016
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Lichtenau
    Die unterschriebenen 4 Stunden waren für die Erstellung der Planung.
    Wenn Du nachträglich Änderungen möchtest, sind diese von Dir als Auftraggeber angeordnete zusätzliche Leistungen, die natürlich gesondert zu vergüten sind. Alles was Du jetzt verlangen kannst ist eine Aufstellung, welche Änderung welchen zusätzlichen Zeitaufwand benötigt hat. Das sollte natürlich plausibel sein. Wenn eine Erstellung der Planung 4 Stunden dauert, kann eine Änderung niemals den gleichen Zeitaufwand haben, da er ansonsten ja hätte einfach neu planen können. bei Dir sind es 3 Stunden je Änderung ... was 75% der Planung sind. Mussten für die Änderungen denn 75% der Planung nochmal geändert werden? ... So als kleinen Anhaltspunkt.

    Mehr bezahlen wirst Du müssen. Die Frage ist nur wie viel plausibel ist.
     
  10. #10 WayneDW, 24.10.2017
    WayneDW

    WayneDW

    Dabei seit:
    15.08.2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medien
    Ort:
    Düsseldorf
    @El Gundro Guter Einwand. Es mussten vielleicht 10% geändert werden. Mal die Abstände der zaunpfähle veringern, dann die Terrasse etwas einkürzen und verschieben und 2 Bäume getauscht. Ich weiß nicht wie lange so eine Änderung in einem teuren Architektenplanungsprogramm benötigt, aber in Adobe Indesign habe ich diese Änderungen voreingezeichnet und hatte max 2 Stunden dafür benötigt als Amateur
     
  11. #11 thejack, 24.10.2017
    thejack

    thejack

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hunsrück
    Diese gestückelte Aufstellung auf Papier zu bringen benötigt noch mehr Zeit, als die Planung überhaupt,
    und wird daher wahrscheinlich nicht stattfinden.

    Genau so ist es!!
    Und daher werden immer wieder die verkehrtrichtigen Schlüsse daraus gezogen.
    und die oft richtigverkehrten liest nachher keiner mehr, bzw. erst zu spät!
    Und wenn, sind die im Endeffekt auch falsch gewesen!
    Alles klar!?
     
  12. #12 driver55, 24.10.2017
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    2.867
    Zustimmungen:
    113
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Und, hast du den Planer schon mal darauf angesprochen, weshalb denn jetzt das 3-fache fällig sein wird?
    Wenn du sagst, du zahlst nur das Unterschriebene, dann bekommst vermutlich keine Planung ausgehändigt. Hm, schwierig...
    Wobei, du hast doch die Unterlagen schon...


    Dein Vorgehen kann ich ohnehin nicht wirklich nachvollziehen. Ich lasse doch keine Gartenplanung erstellen, nur, damit ich einen Plan habe. Ich muss doch auch wissen welche Kosten auf mich zukommen. (wenn die 15000....25000 genauso variabel sind wie die Bürostunden, kann's teuer werden...)
    Es gibt für mich nur einen einzigen Grund dieser separaten Planung. Du kannst mit dieser Planung (die gehört ja dann dir, hast für teures Geld bezahlt) einfach x-beliebige Angebote bei verschiedenen Galabauern einholen.

    Ansonsten lässt man sich eben ein AG für das Projekt "Gartengestaltung" erstellen.

    btw: Wie geht's dem Gartentor?
     
  13. #13 WayneDW, 25.10.2017
    WayneDW

    WayneDW

    Dabei seit:
    15.08.2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medien
    Ort:
    Düsseldorf
    @driver55 Gartentor wird wohl Ende nächster Woche behoben. Geld hatte ich ja einbehalten. Die Abdeckbleche wurden nicht sachgerecht eingebaut. Bin gespannt.

    Ich habe tatsächlich eine Gartenplanung als SOLO, damit ich X-beliebige Gewerke antanzen lassen kann. Ein Gartenbauer habe ich auch aber der ist einfach bei gewissen Sachen zu teuer so dass ich den nur die wichtigen Dinge erlegdigen lasse. Noch habe ich keine Rechnung aber ich bin schon positioniert für die Reklamation der Stunden.
     
Thema: Gartenplaner - Mehr Stunden abgerechnet ohne Rücksprache?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. azs

    ,
  2. genehmigung rapportzettel

    ,
  3. news

Die Seite wird geladen...

Gartenplaner - Mehr Stunden abgerechnet ohne Rücksprache? - Ähnliche Themen

  1. Pumpe saugt aus Brunnen kein Wasser mehr an - nur Unterdruck.

    Pumpe saugt aus Brunnen kein Wasser mehr an - nur Unterdruck.: Hi zusammen, kennt sich jemand mit Gartenbrunnen aus? Unser wurde damals gespült mit Filterkies etc. - Tiefe weiß ich leider nicht genau, werden...
  2. Kanalherstellungskosten mehr als verdoppelt

    Kanalherstellungskosten mehr als verdoppelt: Hallo liebe Experten, ich würde gerne mal eure Meinung einholen. Kurz zum Hintergrund: Ich habe mit meiner Familie ein Haus in NRW gebaut...
  3. Hilfe! Estrichleger hat mehrere Fenster in Kippstellung gelassen

    Hilfe! Estrichleger hat mehrere Fenster in Kippstellung gelassen: Dienstag/Mittwoch wurde Zementestrich gelegt. Der Estrichleger hat im Erdgeschoss die 2 Fenster an der Hausfront, und im Obergeschoss die 3...
  4. wie viele stunden benötigt man für den hausbau von 50m2

    wie viele stunden benötigt man für den hausbau von 50m2: Ich benötige bitte dringend eine Auskunft wie viele stunden man benötigt für den Hausbau,(wenn man es selbst baut bis auf Dachstuhl )von ca...
  5. GRZ und GFZ bei mehreren Grundstücken

    GRZ und GFZ bei mehreren Grundstücken: Hallo Leute ich baue ein neues Haus und habe drei unterschiedliche Grundstücke / Flurstücke zur Verfügung auf dem einen ist die Garage auf dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden