Gartenstrom

Diskutiere Gartenstrom im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Momentan steht mir eine Leitung (Stromkreis) für den Garten zur Verfügung. Mir wurden Bäume mit 20m Höhe auf einer Länge von 45m verbrannt plus...

  1. #1 Jankatar, 06.06.2019
    Jankatar

    Jankatar

    Dabei seit:
    06.06.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Momentan steht mir eine Leitung (Stromkreis) für den Garten zur Verfügung.

    Mir wurden Bäume mit 20m Höhe auf einer Länge von 45m verbrannt plus 21 Bienenstöcke und 14 Tage später mein ziemlich neues Auto angezündet. Leider kann das weitergehen. Ich will nicht, dass mein Haus auch noch dran ist.
    Jetzt möchte ich eine Kamera, Bewegungsmelder ect. anbringen.
    Dafür benötige ich einen eigenen Stromkreis - diese Geräte sollen sicher laufen.

    Für den übrigen Garten möchte ich einen eigenen Stromkreis, bei dem auch schon mal die Sicherung fliegen darf.
    Wie kann man das realisieren? Eigener Verteiler, FI, Sicherung ? Wie könnte der Schaltplan aussehen?
     
  2. arch

    arch

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    151
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bodensee
    Wieso Lässt du das nicht den Profi machen? Was empfiehlt die Polizei zum Schutz? Wer so ein Hass auf dich hat, muss dir doch Bekannt sein. Oder lebst du generell in einer gefährlichen Gegend? Ich bezweifel das ein Stromkreis zur Überwachung dein Problem langfristig lösen wird.
     
  3. #3 Jankatar, 06.06.2019
    Jankatar

    Jankatar

    Dabei seit:
    06.06.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Leider wohnen wir neben einer Behindertenwerkstatt, in der scheinbar auch "Kriminelle" wohnen. Aber das ist nicht das Thema.
    Auch nicht warum ich eine Kamera möchte, oder was die Polizei empfiehlt, denn die kann mir nicht helfen.
    Ich hätte nur gerne Tipps für die Schaltung.
     
  4. #4 Fred Astair, 06.06.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.882
    Zustimmungen:
    897
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Warum schreibst Du es dann?

    Das interessiert uns aber. Genauso wie uns die Vorgeschichte interessiert, die den Bränden vermutlich vorausgegangen ist.

    Was willst Du denn schalten? Eine unkaputtbare Stromversorgung, eine unsichtbare Datenspeicherung mit Backups in hochauflösender Qualität bei absoluter Unsichtbarkeit der Kameras? Was überhaupt für Kameras? Nachtsichttauglich mit Gesichtserkennung? Fragen über Fragen...
     
    driver55 gefällt das.
  5. #5 simon84, 06.06.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.205
    Zustimmungen:
    1.357
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich weiss ganz blöde Antwort, aber dazu rufst du einen Elektriker, schilderst ihm deine Anforderungen und er macht das.
    Verteiler, "FI" und "Sicherungen" ist nix für Laien.

    Wenns jetzt nur um ne Steckdose oder eine Lampe gegangen wäre hätt ich ja nix gesagt.

    Prinzipiell bist du auf dem richtigen Weg, separater Stromkreis, separate Sicherung separater "FI".
    Ob du das jetzt mit einem "Verteiler" machst oder sonstwie bleibt dir überlassen, Vermutlich ist besser du ziehst direkt aus dem Haus ein neues Kabel, dann kann draussen auch niemand manipulieren.
     
  6. #6 Jankatar, 06.06.2019
    Jankatar

    Jankatar

    Dabei seit:
    06.06.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt habe ich noch einen unbenutzten Stromkreis gefunden. Also ist das Problem gelöst.

    Also gut, ich erzähl euch mal mein Abenteuer. Als wir gebaut haben, waren viele Privatleute bei uns in der Nachbarschaft.
    Aber die Bauern haben aufgegeben und an Regens Wagner verkauft. Die errichteten Behindertenwohnheime.
    Die meisten Leute sind völlig ok.

    Aber es haben sich in der "grünen Trupppe" einige "Kriminelle" zusammengefunden.
    Sie haben sich auf Brandstiftung spezialisiert. In Dillingen brennen immer wieder Hecken, Autos in Tiefgaragen ect..
    Das Rathaus war auch schon dran. Aber wer war es?
    Bei Brandstiftungen Täter zu finden ist sehr schwer.

    Nachdem jeden Tag ein Auto brannt, hat die Polizei mit vielen Leuten eine Überwachung organisiert.
    Sie haben einen Täter auf frischer Tat ertappt und eingesperrt.
    Aber am nächsten Tag brannte wieder ein Auto - auf dem Krankenhausparkplatz. Nicht auszudenken, wenn da auch die daneben parkenden Autos Feuer fangen.

    Das Tolle ist, dass diese Leute kein Vermögen haben und die Haftpflicht nicht zahlt, da der Brand vorsätzlich gelegt wurde.
    Regens Wagner hat über die Behinderten keine Aufsichtspflicht. Die können 24 Std tun was immer sie wollen.

    Diese Leute werden also ohne Aufsicht auf die Bevölkerung losgelassen.
    Die Schäden, die diese Typen anrichten tragen ausschließlich die Opfer.
    Bei mir waren es jetzt mal 45.000 Euro. Aber das zahlt Ottonormalverbraucher ja aus der Portokasse, oder nicht?

    Mein Haus wäre zweimal fast in Flammen aufgegangen. Ober warum aufregen?
    Das nächste Mal erlebt man ja vielleicht nicht mehr, denn irgendwann schläft mal halt und bekommt nichts mit.
    Rauchmelder sind übrigens ein Witz. Wenn die Alarm geben ist sowieso schon alles zu spät.
     
  7. #7 Diamand, 07.06.2019
    Diamand

    Diamand

    Dabei seit:
    24.05.2013
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    17
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hört sich nicht so schön an.

    Hatte vor einigen Jahren auch mal das Problem wo auf einmal so einiges aus dem Garten über Nacht Beine bekamen. Kameras, Aufzeichnungseinheit usw. besorgt zwei von mehreren gekauften Kameras nur Provisorisch am Haus angebracht (da ich noch nicht so recht wusste wie ich die Kabel für Strom (12V) und Koax Kabel verlegen soll um auch im Garten diese anzubringen) und schon nach wenigen Tagen konnte ich Abends Personen Feststellen. Es war eine Nachbarin welche ich von Anfang an in verdacht hatte mit einer weiteren Frau. Die Polizei, die ich vorher schon Verständigt hatte bevor ich nach draußen ging, hat dann ein Gespräch mit denen geführt und danach ist es nie wieder zu Diebstahl gekommen.

    Ich kann dir sagen das es aus der menge an Systemen nicht einfach ist das Passende zu finden. Es sollte genau geplant werden wo welche Kameras angebracht werden sollen. Und Preiswert wird es auch nicht.

    Mir hat bei der Planung die Seite

    topsicherheit.de/ueberwachungskameras.htm#arten-von-ueberwachungskameras

    geholfen.

    Ich habe mir die einfachen Kameras zugelegt was bedeutet das man Nachts ein Gesicht aus max. 2-3 Meter noch erkennen kann danach wird es schwierig. Hier muss man wohl auf bessere und somit Teurere Kameras zurückgreifen.

    In den Kameras welche ich habe wurden IR LED´s verbaut die man in der Dunkelheit wunderbar rot leuchten sieht. Es gibt auch IR LED`s welche man nicht sieht da sie eine andere Wellenlänge haben. Ob es Kameras mit solchen LED`s gibt oder ob man die eingebauten einfach gegen die besseren austauschen kann kann ich nicht sagen.

    Um eine bessere Ausleuchtung des Garten zu gewährleisten gibt es auch IR Scheinwerfer. Also auch diese gegebenenfalls einplanen bzw. Standorte dafür.

    Nun aber zu deiner eigentlichen Frage.

    Wie schon geschrieben wurde für 230V beauftrage einen Elektriker.

    Die Leitungen der Kameras kannst du selber verlegen (12V).

    Wenn die Kameras auch dann Funktionieren sollen wenn es zu einem Stromausfall kommt so bieten sich ein oder mehrere große Batterien an.

    Die Leitungen zu den Kameras sollten auch so verlegt werden das ein unbefugter diese so einfach nicht durchschneiden kann. Also das Kabel was zur Kamera geht z.B. in ein Verzinktes Rohr einziehen. Oder vielleicht auch als Freileitung ausführen, bei entsprechender Höhe. Das sieht natürlich nicht so berauschend aus.

    Wo und wie Kameras bei dir am besten Platziert werden kann man aus der Ferne nicht sagen. Ich würde zunächst mal eine vor Ort Besichtigung mit der Polizei machen und dann entsprechend Planen.
     
  8. #8 msfox30, 07.06.2019
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    133
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Einbrecher gibt es ja überall. Bei uns habe ich letztens auch bemerkt, dass jemand auf dem Grundstück gewesen sein muss.
    Daraufhin habe ich eine Wildkamera aufgestellt, falls der jenige nocheinmal kommt.
    Vielleicht reicht bei die als "Workaround" bis du eine Komplettlösung hast, auch erst einmal eine Wildkamera - besser als gar nix.
    (Wenn's natürlich brennt, macht es keinen Sinn die Bilder nur in der Kamera zu haben. Dies müssten dann weg vom Grundstück (z.B. in eine Cloud) ).
    ...den potentiellen Einbrecher habe ich übrigens nicht gefilmt, dafür eine Waschbären, der nachts mit der Köderbox des Rattengiftes "spielt".
     
  9. arch

    arch

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    151
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bodensee
    Was nützt dann die Beweißführung per Kamera? Oder willst du aktiv immer vor dem Monitor sitzen und sobald eine Gruppe Brandstifter auftaucht, in den Verteidigungsmodus wechseln?

    Wenn du die Kameras aufstellst, achte darauf, dass sie nur dein eigenes Grundstück dauerhaft überwachen, nicht aber den öffentlichen Straßenraum. Im professionellen Werkschutz werden die Kameras so positioniert, dass sie sich gegenseitig "sehen" können, um Manipulation an den Kameras fest zu stellen und tote Winkel zu vermeiden. Um rechsichere Beweise zu führen, ist es wichtig, mit Warnschildern auf die Videoüberwachung hin zu weisen ("Diese Bereich wird Videoüberacht"). Wenn es dir nur um den Abschreckungs Effekt geht, könnte das Schild und 2-3 Attrappen ausreichen.

    Aber bei Schäden in der Höhe: Wäre es möglich, das Haus an Regens Wagner zu verkaufen, und wo anders hin zu gehen?

    Manchmal sind bei intensiven Brandstiftungen nicht immer die "naheliegenden" Bevölkerungsgruppen schuld. Manchmal nutzen auch Pyromanen, welche in jeder Bevölkerungsgruppe vorhanden sind, (z.B. Feuerwehrleute), den Deckmantel eines "naheliegenden" Sündenbocks. Was natürlich die Ermittlungen erschwert, wodurch die Brandstifter sich mutiger fühlen, und noch mehr Brände legen.
     
  10. #10 hellobello, 07.06.2019
    hellobello

    hellobello

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Unwissender Choleriker
    Ich würde mir ein Paar LED Scheinwerfer ums Haus montieren mit Bewegungsmelder
    Mit 8 x 30 W hat man es rundherum taghell
    Und Kamera Attrappen

    Die Kameras bringen gar nichts wenn jemand vermummt dein Haus anzündet
    aber wenns Hell wird schreckt es schon eher ab
     
Thema:

Gartenstrom

Die Seite wird geladen...

Gartenstrom - Ähnliche Themen

  1. Mehrspartenhauseinführung für Gartenstrom

    Mehrspartenhauseinführung für Gartenstrom: Hallo, ich hoffe das Thema ist hier richtig. Es gibt wieder Uneinigkeit auf unserer Baustelle. Das ist langsam zum verzweifeln... Diesmal geht es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden