Gastherme durch Wärmepumpe ersetzen und Solarthermie/Pufferspeicher weiter nutzen

Diskutiere Gastherme durch Wärmepumpe ersetzen und Solarthermie/Pufferspeicher weiter nutzen im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich habe eine Buderus Heizungsanlage, die der Systemlösung Logasys SL 121-1 entspricht. Bestandteil sind neben einer...

  1. #1 DerJogge, 15.03.2022
    DerJogge

    DerJogge

    Dabei seit:
    23.09.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Buderus Heizungsanlage, die der Systemlösung Logasys SL 121-1 entspricht.
    Bestandteil sind neben einer Brennwerttherme, 5 Flachkollektoren und ein Logalux P750S Pufferspeicher (750l).
    Ich habe herausgefunden, dass die Anlage im Hybridbetrieb zusammen mit einer Wärmepumpe funktionieren würde. Konsequent wäre allerdings, die Gastherme vollständig durch eine Wärmepumpe zu ersetzen, die im monoenergetischen Betrieb, also mit einem Heizstab, läuft. Der Heizstab würde zur Warmwasserbereitung und bei sehr kalten Tagen einspringen.
    Die Flachkollektoren sollen erst mal bleiben und den Pufferspeicher im Sommer bedienen.
    So weit so gut. Ich frage mich allerdings, ob die Größe des Pufferspeichers für den Wärmepumpenbetrieb ungeeignet ist. Das Brauchwasser wird ja innerhalb des Speichers (quasi Tank in Tank) erhitzt. Ich habe bedenken, dass insbesondere für das halten der Brauchwasser-Temperatur häufig der Heizstab anspringt, weil die Wärmekapazität des Speichers aber auch die Verluste aufgrund der großen Außenfläche natürlich relativ hoch sind. Sind meine Bedenken berechtigt oder kann hier jemand begründete Entwarnung geben?

    Viele Grüße
    DerJogge
     
  2. #2 Fabian Weber, 16.03.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.903
    Zustimmungen:
    4.407
    Den Heizstab braucht man üblicherweise auch nicht für Warmwasser.
    Den Pufferspeicher würde ich dann nur noch für das Brauchwasser einbinden (Friwa-Lösung) und die Wärmepumpe, wenn es geht direkt an die Fußbodenheizung ohne Puffer anbinden.

    Die Solarthermie macht dann nur noch das Brauchwasser im Sommer mit heiß.
     
    DerJogge und nordanney gefällt das.
  3. #3 Surfer88, 16.03.2022
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    421
    Wie alt ist denn die Heizungsanlage jetzt?

    Lg
     
  4. #4 DerJogge, 16.03.2022
    DerJogge

    DerJogge

    Dabei seit:
    23.09.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    @Fabian Weber: Vielen Dank für den Vorschlag mit der Friwa Lösung! Das sehe ich mir gleich mal näher an!

    @Surfer88: Die Frage zielt vermutlich auf die Wirtschaftlichkeit ab. Die Anlage ist 6 Jahre alt. Mir ist total bewusst, dass ein derart früher Austausch nicht wirtschaftlich ist. Aber da ist mittlerweile auch ganz viel Überzeugung dabei. Wenn ich es mir leisten kann, den Gashahn zuzudrehen, dann tue ich das.

    Viele Grüße
     
    Surfer88 gefällt das.
  5. #5 DerJogge, 21.04.2022
    DerJogge

    DerJogge

    Dabei seit:
    23.09.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Stuttgart
    Hab heute mal mit einem Fachmann telefoniert.

    Ergebnis: Bei dem vorhandenen Pufferspeicher müssten bei reinem (also ohne Gastherme) Wärmepumpenbetrieb die Kollektoranzahl auf 2 reduziert werden, weil sonst der Speicher zu warm für die Wärmepumpe werden würde. Was mir nicht klar, war, dass die Frischwasserstationen ihre Wärme aus einem Speicher beziehen - ich dachte hier kommt dann eine Heizpatrone zum Einsatz, die das Wasser im Durchlauf aktiv erwärmt.
    Alternativ könnte man den ganzen Speicher mit tauschen und auf einen Speicher umsteigen, der verschiedene Zonen innen mit Blechen getrennt hat. Damit könnte wohl die Anzahl der Kollektoren bleiben. Die Anlage entspräche dann dem Buderus Anlagenbeispiel.
    Alles in allem kein einfaches Vorhaben. Eine Reduktion der Kollektoren scheint für mich die umsetzbarere Lösung zu sein, da ich nicht weiß, wie man einen 250kg schweren Speicher durch unser Treppenhaus bekommen soll.
     
Thema:

Gastherme durch Wärmepumpe ersetzen und Solarthermie/Pufferspeicher weiter nutzen

Die Seite wird geladen...

Gastherme durch Wärmepumpe ersetzen und Solarthermie/Pufferspeicher weiter nutzen - Ähnliche Themen

  1. Gastherme defekt - Reparatur oder Neuanschaffung oder WP ...

    Gastherme defekt - Reparatur oder Neuanschaffung oder WP ...: Meine Gastherme (Vitodens 200), die seit 17 Jahren in unserer DHH (200 m2, incl. Solarthermie und 300l Wasserspeicher, EG Fußbodenheizung,...
  2. Ergänzung der Gastherme mit einem Wasserführenden Kamin und Solarthermie für WW im Sommer

    Ergänzung der Gastherme mit einem Wasserführenden Kamin und Solarthermie für WW im Sommer: Hallo zusammen. Wir versuchen unseren Gasverbrauch zu reduzieren und wollen deshalb einen wasserführenden Kamin und Solarthermie für WW im Sommer...
  3. Vailland oder Buderus Gastherme

    Vailland oder Buderus Gastherme: Hallo, ich stehe vor der Entscheidung eine neue Gas Brennwerttherme zu bestellen. Es geht um die Vailland ecoTec plusVC 15 cs und die...
  4. Vaillant ecofit exklusive Gastherme Wasser nachfüllen

    Vaillant ecofit exklusive Gastherme Wasser nachfüllen: Hallo Forum, eine etwas peinliche Frage aber bei meiner Schwiegermutter sollte ich mal schnell Wasser bei ihrer Gastherme nachfüllen. Allerdings...
  5. Entscheidung welches Heizsystem: richtiges Vergleichsschema?

    Entscheidung welches Heizsystem: richtiges Vergleichsschema?: Hallo Forum, wenn man viel Auswahl hat (Öl, Gas, Pellet, WP-Luft, WP-Erde, ...), möchte man richtig vergleichen. Ist folgendes beispielhaftes...