Gauben beim Passivhaus

Diskutiere Gauben beim Passivhaus im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo liebes Forum, ich plane ein Passivhaus. Leider ist als Dachform nur ein Satteldach erlaubt. Um die solaren Gewinne über die Fenster nützen...

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo liebes Forum,
    ich plane ein Passivhaus. Leider ist als Dachform nur ein Satteldach erlaubt. Um die solaren Gewinne über die Fenster nützen zu können, muß ich im Dachgeschoß eine Dachgaube einbauen lassen, was natürlich dazu führt, dass der Baukörper nicht mehr so kompakt ist. Folgende Fragen:
    1.Welche Gaubenform ist für ein Passivhaus für eine saubere Ausführung am besten geeignet?
    2. Sind passivhaustaugliche Dachflächenfenster eventuell eine Alternative?
    3. Was ist wichtiger: eine kompakte Bauform oder die solaren Gewinne? ( Wahrscheinlich so nicht zu beantworten)
    4. Ist eine reine Aufsparrendämmung möglich? Habe bis jetzt nur Lösungen gefunden, wo die Dämmung auf dem Sparren und zusätzlich zwischen den Sparren angebracht wurde.

    Vielen Dank im voraus
    Holger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MAB

    MAB Gast

    Ich lese jetzt zum 4. Mal

    Und verstehe denn Sinn der Frage immer noch nicht. Das ist doch Aufgabe des Planers.
     
  4. TBu

    TBu

    Dabei seit:
    5. Juni 2002
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freib. / Unternehmensberater SAP
    Ort:
    bei Dresden
    Benutzertitelzusatz:
    Egal was passiert, denk immer dran: Du warst mal das schnellste und stärkste Spermium Deiner Gruppe!
    *
    Na, noch einer, der aufs "Vierergestirn" verzichtet ... :confused:
     
  5. Gast

    Gast Gast

    planen ist missverständlich

    Also noch mal korrekter ausgedrückt:
    ich möchte gerne ein Passivhaus bauen lassen und hätte dann mal folgende Fragen:
    siehe oben

    Das das dann der Architekt später eventuell plant,ist ja noch eine ganz andere Sache. Nur ich will das jetzt schon mal wissen.Ist das jetzt klar genug.
    Holger
     
  6. #5 C.. Schwarze, 27. November 2002
    C.. Schwarze

    C.. Schwarze Gast

    Hallo,

    das mit der Ausrichtung und Nutzung von Dächer und Sonnenenergie ist ein Thema für sich.
    Einige konnten mit dem Hinweis auf die Solaranlage, ihre Dachausrichtung ändern.

    der Solar-Energie-Förderverein hat einige interessante Links und Berichte.

    www.sfv.de
    http://www.sfv.de/lokal/mails/phj/dacfirst.htm

    oder auch mal bei www.solarserver.de vorbeischauen und mit dem Stichwort Dach, Ausrichtung, Denkmalschutz oder auch Genehmigungen suchen.

    MfG

    C. Schwarze
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    pauschale frage - pauschale antwort:

    natürlich kann man sowas machen, aber ich sag: vergiss den unfug!
    1. amortisation der gauben: fraglich
    2. ästhetik der gauben: na gut - geschmacksache
    3. murxwahrscheinlichkeit: hoch
    4. planungs-/überwachungsaufwand etc.: sehr hoch

    wenn ich mir so manche ph-debatten anseh, hier speziell thema "dach", dann frag ich mich schon, ob die leute zu retten sind (ohne jemandem auf den schlips treten zu wollen).
    wegen einer einfachen aufgabe wie "ph-dach" werden wahnsinnslösungen diskutiert - da sag ich lieber nix mehr.
    wie mir ein bauherr vor ein paar tagen mitteilte, beherrschen offensichtlich selbst "fachleute" die thematik nicht.
    so! das thema "ph-paube" ist noch ungleich viel schwieriger (obwohl ich´s einfach find) ... und jetzt bitte nochmal 1. - 4. nachlesen.

    abgesehen davon:
    das thema "passivhaus ja oder nein" hängt sicher nicht an ein paar quadratmeter glas.
     
  9. jacob

    jacob

    Dabei seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    NEH-Gaube????

    Irgendwie ist das ein Widerspruch für mich - NEH und Gaube!
    Aber mal im Ernst, Gaube ist siche technisch möglich, nur müssten die Seitenwände nach NEH gedämmt werden, und da liegt wohl der Hase im Pfeffer. Wenn da eine 20 er oder 25 Wand als Seitenwand rauskomt, sieht das sicher .... aus.
     
Thema:

Gauben beim Passivhaus

Die Seite wird geladen...

Gauben beim Passivhaus - Ähnliche Themen

  1. Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?

    Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?: Im neuen Bad will ich einen Duschbereich in Trockenbau machen, doppelt beplant. Es gibt ja Abdichtsets. Diese werden ja eigentlich erst...
  2. Erker und Gaube in Bayern - was ist zulässig

    Erker und Gaube in Bayern - was ist zulässig: Guten Abend, Vorab: Standort: Bayern Unser Haus (BJ 1930) steht im Gemeindekern und es existiert für das Grundstück kein Bebauungsplan. Daher...
  3. Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus

    Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus: Hallo zusammen, ich bräuchte Euren Rat, bzw. Eure Erfahrungen. Mein Neubau wurde vergangene Woche verklinkert und verfugt. Gestern habe ich...
  4. Gaube mit Styropor dämmen

    Gaube mit Styropor dämmen: Hallo, meine Dachgaube bietet seitlich nur 120mm Platz für die Dämmung, daher musste ich statt 00,32-er Wolle 00,23-er Polyurethan...
  5. Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz

    Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz: Hallo leibe Bauexpertenforum-Gemeinde :winken, erstmal vielen Dank für das existierende Forum. Mit eurer Hilfe konnte ich als bislang stiller...