Gaubenbastelei -wer kann helfen?

Diskutiere Gaubenbastelei -wer kann helfen? im Dach Forum im Bereich Neubau; Wir haben mit dem DG unseres Hauses eine halbfertig gebaute Gaube übernommen, bei der alle Leute, die sich das angesehen haben, was die fehlende...

  1. #1 doppeldick, 15.10.2023
    doppeldick

    doppeldick

    Dabei seit:
    30.03.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben mit dem DG unseres Hauses eine halbfertig gebaute Gaube übernommen, bei der alle Leute, die sich das angesehen haben, was die fehlende Einbindung anbetrifft, nur mit dem Kopf geschüttelt haben und niemand sich erklären konnte, warum das so gebaut worden ist. Die Frage allerdings nicht warum, sondern was kann man machen um den nach meiner Ansicht gebauten Murks zu korrigieren. Die Gaube hat zwei Probleme , ich rücke aber nur mit dem ersten raus, weil das dringender ist.

    Die Gaube ist, was ihre Standfestigkeit angeht, vorschriftsmäßig gebaut (offensichtlich gab es dazu einen Bauantrag). Das Dach ist ordnungsgemäß gedeckt worden. Aufsparrendämmung und Biberschwanz Kronendeckung alles OK. Was fehlt ist die Einbindung des Gaubendachs in das Hauptdach.

    tempImageQYDEoB.png tempImagem8JA9M.png tempImageN31C2m.png Screenshot 2023.png tempImageQYDEoB.png tempImagem8JA9M.png tempImageN31C2m.png Screenshot 2023.png
    Von oben sieht alles Tip-Top aus. Das Wasser läuft von den Dachsteinen auf das Blechdach. Spannend ist es von Innen. Hier schießt die Aufsparrendämmung des Gaubendachs nicht an das Dach anschließt. Da befindet sich ein Spalt, so das Wasser im Falle eines Schadens direkt in die Wohnung laufen würde, anstelle über das die Aufsparrendämmung der Gaube abgeleitet werden. Ich habe versucht Photos zu machen und eine Zeichnung anzufertigen weil sich die Sache nicht leicht fotografieren läßt. Vielleicht kann jemand was anfangen

    Hat jemand eine Idee was da zu machen ist?
     

    Anhänge:

    • image.png
      image.png
      Dateigröße:
      82,4 KB
      Aufrufe:
      77
    • image.png
      image.png
      Dateigröße:
      131,6 KB
      Aufrufe:
      71
  2. #2 Fabian Weber, 15.10.2023
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    13.828
    Zustimmungen:
    5.258
    Im Grunde müsste eine Unterspannbahn oberhalb der Gaube ergänzt werden. Diese würde rechts und links oberhalb der Gaube in dem nächsten Sparrenzwischenraum auf die Ebene der kaschierten Dämmung zurückführen.

    Das Ganze dann mit Klebeband verbinden.
     
  3. #3 Gast 85175, 15.10.2023
    Gast 85175

    Gast 85175 Gast

    Wenn das Blech wirklich so gemacht ist wie gezeichnet, dann würde es wohl reichen wenn man da oben die Lattung anpasst und ein zusätzliches gekantetes Blech einbaut, um von der Unterdeckplatte auf die Dachhaut zu kommen. Wie man sowas dauerhaft dicht an diese Unterdeckplatten ohne Unterspannbahn anarbeitet weiß ich gerade nicht...

    Ob das so wie gezeichnet, ganz ohne Hinterlüftung des Blechdachs, dauerhaft funktioniert ist auch noch fraglich, das ist in jedem Fall bezüglich der Innendämmung planungspflichtig...
     
    DD A und BaUT gefällt das.
  4. DD A

    DD A

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    393
    Beruf:
    Dachdecker
    Ich bezweifle das die Dachgaube Fachgerecht gebaut worden ist , denn die obere Anbindung kenne ich nur Sparren auf Sparren ggf. Mit einem Auflageholz Quer unter die Sparren der Dachgaube , auf die Sparren des Hauptdaches befestigt ( oder Dachübergang direkt auf der Mittepfette), die Aufsparrendämmung und Konterlatte hat da eigentlich nichts unter dem Sparren der Dachgaube zu suchen.
    Die Scharen der Dachgaube werden normalerweise aufgestellt in Hauptdachneigung und reichen dann ausreichend unter die Dachziegel, die Konterlattung hört dafür höher auf und es wird ein Streifen Unterspannbahn eingearbeitet
    Es sollte dringend überprüft werden ob das mit dem Zinkscharen wirklich funktioniert( Hinterlüftung),viele sind wegen Zinkweißrostkorrosion zu Aluminium übergegangen , weil es da wohl öfter Probleme gab insbesondere bei flach geneigten Flächen.

    Man müsste jetzt wenn möglich oberhalb der Zinkscharen unterhalb der Ziegel die Konterlattung rausschneiden ( ca. 10 cm ausklingen ggf. Darüber nachbefestigen), die Dämmplatte grundieren und dann einen Streifen Unterspannbahn einkleben , den man auf das bereits beschriebene Blech Abkleben kann .
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Gaubenbastelei -wer kann helfen?

Die Seite wird geladen...

Gaubenbastelei -wer kann helfen? - Ähnliche Themen

  1. Haustür defekt > Wer kann helfen?

    Haustür defekt > Wer kann helfen?: Hallo, ich habe eine Frage zu einer Haustür. Meine Eltern haben das Problem das sich bei der Haustür so ganz langsam am Boden die Aluminium...
  2. Helfen Basotect etc. um den Außenlärm zu verringern?

    Helfen Basotect etc. um den Außenlärm zu verringern?: Hallo, vor kurzem ist ein Nachbar über uns in der Mietwohnung eingezogen und wir bemerken wie laut es ist bzw. wie wenig die Zimmerdecken...
  3. Helfen Sie einem kleinen Elektriker

    Helfen Sie einem kleinen Elektriker: Hallo, ich bin Elektriker. Könnte mir jemand einen Rat geben? Ich möchte als Subunternehmer auf größeren Baustellen, insbesondere...
  4. Toilettenspülkasten + altes Ventil. Wer kann helfen?

    Toilettenspülkasten + altes Ventil. Wer kann helfen?: Hallo zusammen, vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen, bevor ich die Tage zum Baumarkt düse. Und zwar ist mir in meinem Bad der...
  5. Kann mir jemand helfen?

    Kann mir jemand helfen?: Die Innenwand sieht so aus. Ich weiß nicht was das ist? Bitte um Hilfe !!!