gebackenes Buchenholz für den Fensterbau

Diskutiere gebackenes Buchenholz für den Fensterbau im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Liebes Forum, ich habe Angebote für neue Fenster vorliegen. Nun hat mir einer - ein gutes - mit Rahmen aus "gebackenem Buchenholz" angeboten :wow...

  1. babse

    babse

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Marketingberatung
    Ort:
    Meerbusch
    Liebes Forum, ich habe Angebote für neue Fenster vorliegen. Nun hat mir einer - ein gutes - mit Rahmen aus "gebackenem Buchenholz" angeboten :wow - noch nie gehört und auch im Netz nichts zu finden. Ist das nun der Stand der so neuen Technik, dass selbst der Google dazu nichts weiß oder ist das nicht gut und nur billig??? Es müssen in jedem Fall Holzfenster sein.
    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand zu diesem Backfenster etwas konkretes sagen könnte!
    Danke
    die Babse
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inkognito

    Inkognito Gast

  4. #3 Friedl1953, 29. August 2014
    Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Hört sich für mich nach Thermobuche an. Was es alles für Phantasie Namen gibt.

    Als Fensterholz für mich bisher nicht bekannt.

    Vielleicht meldet sich Josef dazu mal.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Soweit ich weiß, bezieht sich "gebacken" auf den Farbton. Das Holz wird thermisch behandelt und wird dadurch dunkler.

    Warum Buche? Buche ist kein typisches Fensterholz, spielt wohl eher in einer Liga mit Kiefer, und wäre somit nur dann als Fensterholz denkbar, wenn es mit einem deckenden Anstrich versehen wird. Dann wäre aber wiederum das "backen" sinnfrei.

    Ich würde mal denjenigen fragen der Dir das angeboten hat. Gerade bei Holzfenstern würde ich darauf achten, dass man ein Holz nimmt, das langlebig ist. Je einfacher das Holz, um so mehr muss man sich darum kümmern um das Fenster zu erhalten (schleifen, neuer Anstrich etc.).

    Hier mal ein link mit Infos.

    http://www.khries.de/index.php?option=com_content&view=article&id=60&Itemid=73
     
  6. Gast23627

    Gast23627 Gast

    Hallo zusammen,

    einen wie immer gearteten Vorteil dieses modifizierten Holzes gegenüber bekannten für den Fensterbau geeigneten Hölzern kann ich nicht erkennen.

    Nach meiner Kenntnis gibt es keine neutral getestete und praktische Langzeiterfahrung.

    Einem möglicherweise erkennbaren Preisvorteil steht das Risiko der Haltbarkeit und des im Fensterbau sehr wichtigen Stehvermögens (Verzug) entgegen.

    Siehe auch die zuvor benannten Links.

    Also, Vorsicht!
     
  7. #6 Gast036816, 29. August 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    buche ist eine ungeeignete holzart für frei bewitterte konstruktionen. buche nur innen! ich würde die finger davon lassen, auch wenn es als thermobuche angeboten wird.
     
  8. babse

    babse

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Marketingberatung
    Ort:
    Meerbusch
    Guten Morgen,
     
  9. babse

    babse

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Marketingberatung
    Ort:
    Meerbusch
    Liebe Forumshelfer, sorry, dass ich mich jetzt erst melde, aber ich habe wohl meine Einstellung ohne Benachrichtigung bei Antworten eingestellt. Daher etwas verspätet ein Dankeschön für die schon erhaltenen Infos!

    Das Einzige, was ich dazu noch gefunden habe, war auf der Seite der Fensterbaufirma. Das Material nennt sich bei denen "Fadura" und eine kurze Beschreibung lautet: "Das Fensterprofil besteht aus thermisch modifiziertem Buchenholz mit Innenlage aus thermisch behandelter Espe"....
    Hilft das evtl. weiter?
    Vielen Dank und Grüße
    Barbara
     
  10. Bauking

    Bauking

    Dabei seit:
    28. August 2013
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Ich würde den Fensterbauer direkt fragen, wielange das Thermoholz schon im Alltagseinsatz ist und mir evtl. paar Referenzen zeigen lassen - Am besten natürlich direkt einen Kunden nach seinen Erfahrungen mit dem Fenster fragen. Bei Holzfenstern muss man immer die Pflege im Hinterkopf haben, d.h. alle paar Jahre muss man den Lack auffrischen.
     
  11. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Zumindest ist das nicht gerade eine gebräuchliches Holz im Fensterbau.
    Thermo behandeltes Holz für Fenster wird gerade in Skandinavien in rauen Mengen eingesetzt. Meine letzte Firma hat hiermit eine sehr starkes Standbein in der Sparte "wood products".
    Warum es aber Buche in Kombination mit Espe sein soll, "nobody knows".
    An sich ist Buche erstmal vollkommen ungeeignet. Die Thermobehandlung wird, was das vergammelne angeht, sicher einiges verbessern. Ob aber die Thermobehandlung in Kombination mit Espe auch das besonders schlechte Stehvermögen von Buche ausgleicht ebenfall, "nobody knows".
    Ich würde hier auf die klassischen Fensterhölzer zurückgreifen und keine Experimente machen.
     
  12. Gast23627

    Gast23627 Gast

    Das Material mit der Bezeichnung "Fadura" wure ibei ift Rosenheim im Auftrag des Herstellers getestet. (googlen hilft dabei das zu finden)

    Fragestellung dort:

    Auftrag: Prüfung der Thermobuche für den Einsatz im Fensterbereich ...

    Gegenstand: Thermobuche und unmodifizierte Kiefer

    Auf 35 Seiten wird da allerhand getestet. Interessant ist, dieses "Fadura" wurde im Verhältnis zu Kiefer getestet. "Fadura" wird dort nicht unbedingt schlechter bewertet.

    Ich sage hier nur, Kiefer ist nicht das beste Fensterholz. Da gibt es besseres...

    Also gogglen und 35 Seiten Lesen, ab Seite 31 könnte es aufschlussreich werden.

    Hinweis, ich werde mich nicht an einer Diskussion über das ift und insbesondere dieses Gutachten beteiligen!

    Wer hinter meinen Hinweisen etwas vermutet liegt falsch!

    Meine Angaben sollen nur dazu dienen sich ein eigenes Bild zu machen.

    Gruß
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. babse

    babse

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Marketingberatung
    Ort:
    Meerbusch
    Liebe Forumsmitglieder, die Beiträge haben mir sehr geholfen! Vielen Dank dafür!
    Grüße
    Barbara
     
  15. babse

    babse

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Marketingberatung
    Ort:
    Meerbusch
    Hallo Josef, gefunden! Vielen Dank! Gruß Barbara
     
Thema:

gebackenes Buchenholz für den Fensterbau

Die Seite wird geladen...

gebackenes Buchenholz für den Fensterbau - Ähnliche Themen

  1. Fensterbau Glas und Rahmen Zusammensetzung Vorort oder lieber in Fabrik

    Fensterbau Glas und Rahmen Zusammensetzung Vorort oder lieber in Fabrik: Guten Abend, ich habe eine Frage bzgl. meiner Fensterbestellung. Ist es empfehlenswerter dort die Fenster zu bestellen , wo die Zusammensetzung...
  2. Maximalbreite der Anschlussfuge beim Fensterbau im Neubau

    Maximalbreite der Anschlussfuge beim Fensterbau im Neubau: Liebe Bauexperten, bei unserem Neubau (KfW70) wurden gerade die Fenster (Kunststoff, 3-fach verglast) eingebaut. Die Fugenbreite beträgt mind....
  3. Fenster Aufmaßbestätigung

    Fenster Aufmaßbestätigung: Guten Abend, Wir haben uns einen Altbau aus dem Jahre 1960 gekauft und uns steht eine Teilsanierung bevor, unter anderem auch die Fenster...
  4. Brauche Hilfe, glaube Fensterbauer hat sich vermessen

    Brauche Hilfe, glaube Fensterbauer hat sich vermessen: Hallo Leute, ich weiß nicht ob ich hier genau richtig bin. Ich habe ein Haus gekauft BJ 1960 was wir gerade Sanieren. Ich habe einen...
  5. Fensterbauer lässt Statikkopplung weg

    Fensterbauer lässt Statikkopplung weg: Guten Abend, heute habe ich bemerkt, dass bei einem 4,15 m breiten , 3 teiligen Fensterelement die Statikkopplung fehlt. Links und rechts sind...