Gebühren Baugenehmigung?

Diskutiere Gebühren Baugenehmigung? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Wir haben jetzt überraschend schnell unsere Baugenehmigung bekommen (gibt keinen Bebauungsplan, daher volles Verfahren, nur eine Bauvoranfrage war...

  1. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Wir haben jetzt überraschend schnell unsere Baugenehmigung bekommen (gibt keinen Bebauungsplan, daher volles Verfahren, nur eine Bauvoranfrage war schon über den Verkäufer der Grundstücke vorab gelaufen).

    Mit der Genehmigung kam ein Gebührenbescheid ohne weitere Erläuterungen zur Berechnung. Es handelt sich um ca. 0,85% der tatsächlichen Baukosten.

    Leider habe ich die Gebührenordnung für BaWü nicht ergoogeln können. Paßt die Größenordnung?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    natürlich nicht.

    das bauamt hat dich auserkoren, um mal jemanden
    richtig über den tisch zu ziehen....:D
     
  4. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
  5. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Danke für den Link. Demnach macht es jedes Dorf, wie es will, und Spitzensätze sind 0,8%. Werde mal bei meinem freundlichen Bauordnungsamt anrufen.
     
  6. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Habe jetzt Gebührensatzung und Aufschlüsselung.

    Die Baukosten wurden nach umbautem Raum ca. 25 T€ höher als die vorliegenden Angebote / Werkverträge angesetzt.

    Die Baugenehmigung selbst kostet 0,6%, dazu kommen aber schon mal vorab 0,15% für Bauüberwachung/-abnahme und 55€ für die entwässerungsrechtliche Genehmigung.


    Teuer, aber wohl leider rechtens.
     
  7. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Doch noch eine Nachfrage: gibt es einen Aufschlag auf die Baupreise nach DIN, den das Bauamt anerkannterweise ansetzen darf?

    Bei uns sieht es so aus:
    - Baukosten laut umbauten Kubikmetern 220 T€ laut Bauantrag
    - Baukosten laut Gebührenbescheid 295 T€.

    Laut Angeboten ist es eher um 270 T€, aber das weiß das Bauamt ja nicht.
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    vielleicht wurden die baukosten im bauantrag
    unverschämt nieder angesetzt? :think
     
  9. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ahömmmm....habe ich auch immer sehr gerne gemacht um meine Bh vor allzu hohen Gebühren zu bewahren. Ist man da allerdings zu dreist, setzt die Behörde die Baukosten nach eigenem Ermessen fest. Man braucht da ein wenig "ein Händchen": So wenig, daß es noch glaubwürdig ist.

    Thomas
     
  10. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Welche Kosten sind denn in der Gebührenberechnung des Amtes zugrundezulegen?
    Gibt es da z.B. einen Bezug zu den anrechenbaren Kosten nach HOAI? Oder tatsächlich die kpl. Baukosten incl. allem Schnickschnack (HT ...) ?

    Danke und Gruß
    Seev
     
  11. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Also, die im Antrag berechneten Baukosten sind nach DIN, genaueres müßte ich später nachgucken.
     
  12. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Die Gemeinden legen einen Schlüssel fest, nach dem die Kosten geschätzt werden.
    Die Selbstangabe der Kosten wird genommen, wenns plausibel im Rahmen liegt.
    IdR: Rohbaukosten, Schätzung über Kubatur, Typ, Grundpreis, Baukostenindex.

    Das ist eine politisch festgesetzte Gebühr.
     
  13. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Also ohne allg. Rechtsgrundlage?
     
  14. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Wieso, die Gemeinden sind dazu berechtigt. Noch mehr sie müssen.
     
  15. #14 LiBa Hannover, 14. Januar 2009
    LiBa Hannover

    LiBa Hannover

    Dabei seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt und Bauunternehmer
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    planen und bauen fängt an, wo andere aufhören
    Es gibt für alle Städte und Gemeinden den BINDENDEN Baupreisindex, festgestellt durch das Bundesamt für Statistik...........der Entwurfsverfasser berechnet nach DIN und setzt dann den Index ein
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    die gebühren werden nach rohbauwerten (welche regional sehr unterschiedlich
    sein können) /m³ umbauten raum von amts wegen ermittelt.

    das hat mit dem baupreisindex nun mal (fast) nix tun.

    du wirst in münchen nun mal höhere bauantragsgebühren für
    die selbe hütte löhnen müssen, als vergleichsweise in wanne-eickel.
    baupreisindex hin oder her...
     
  17. #16 Fragenmonster, 15. Januar 2009
    Fragenmonster

    Fragenmonster

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitstier
    Ort:
    Hunsrück
    mal eine ganz dumme Frage: was versteht man unter "rohbauwerte"? :o
     
  18. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Fragenmonster, 15. Januar 2009
    Fragenmonster

    Fragenmonster

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitstier
    Ort:
    Hunsrück
  21. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
Thema: Gebühren Baugenehmigung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kosten baugenehmigung bw

    ,
  2. wie hoch ist die gebuehr der baugenehmigung

Die Seite wird geladen...

Gebühren Baugenehmigung? - Ähnliche Themen

  1. Baugenehmigung für Trennwände erforderlich?

    Baugenehmigung für Trennwände erforderlich?: Hallo, ich plane eine Fläche zu mieten und dort eine Escape Room Gewerbe zu eröffnen. Da, die Mietkosten pro QM für Hallen und Lagerräume...
  2. Baugenehmigung ohne direkten Zugang zum Grundstück

    Baugenehmigung ohne direkten Zugang zum Grundstück: Hallo liebe Foristen, ich habe zur Zeit eine Immobilie plus Garten (gleiches Flurstück) zum Erwerb im Auge. Der Garten ist größer als 1000qm...
  3. Doppelhaus - unterschiedliche Baugenehmigungen

    Doppelhaus - unterschiedliche Baugenehmigungen: Hallo! Das Landratsamt hat den Bau unserer Doppelhaushälfte mit einem Abstand von 13,80m zur Straße genehmigt. Es könnte sein, dass im...
  4. Baugenehmigung ohne amtl. Lageplan

    Baugenehmigung ohne amtl. Lageplan: Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir bei meiner Frage helfen. Wir besitzen ein Grundstück in einem Baugebiet, welches zur Zeit erschlossen wird....
  5. 2 Reihenhäuser zusammenlegen - Änderung Gebäudeklasse von 2 auf 3

    2 Reihenhäuser zusammenlegen - Änderung Gebäudeklasse von 2 auf 3: Hallo zusammen, ich habe in Bremen ein Reihenmittelhaus mit 2 Nutzungseinheiten. In der einen Nutzungseinheit wohnt mein schwerbehinderter Vater...