Gedämmte Frostschürze

Diskutiere Gedämmte Frostschürze im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! Geplant sind bei meinem Bauvorhaben Frostschürze (für EFH ohne Keller) mit außenseitiger Dämmung. Das Bauunternehmen, welches...

  1. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Hallo zusammen!

    Geplant sind bei meinem Bauvorhaben Frostschürze (für EFH ohne Keller) mit außenseitiger Dämmung. Das Bauunternehmen, welches mein Architekt empfiehlt, machen das (nach eigenen Angaben) üblicherweise ("machen wir immer so") folgendermaßen:
    Boden abtragen,
    Kiesfilterschicht einbringen,
    Frostschürze ausbaggern,
    XPS Platten in die Gräben stellen
    und dann einfach Beton rein.
    Kann man das wirklich so machen? Das kann doch eigentlich gar nicht funktionieren? Und wenn das Murks ist, wie macht man es denn richtig?

    Gruß, J.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Wie haben Sie sich vorgestellt? Vorgedämmte frostschürze direkt anliefern lassen?
     
  4. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Ich hatte irgendwie erwartet, dass man die XPS Platten richtig festmachen muss. Z.B. am Rand an ein Brett nageln. Wenn nur angeschüttet wird, dann müsste der Beton die Platte doch verschieben.
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Viele wege führen zum ziel. Es gibt vorgefertigte Fundamentdämmung. Wenn dämmen dann nur die. Alles andere ist Aufwändiger und unsauberer.
    "Wir machen das immer so" muss nicht immer gut gewesen sein.
     
  6. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Ich war eigentlich auch davon ausgegangen, dass eine verlorene Schalung verwendet wird.

    Unsauber wäre so was, oder?
    [​IMG]
     
  7. #6 RMartin, 1. Mai 2015
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Hmmm....naja...halt nicht geschalt. Ist keine Bewehrung drin?

    Wenn keine Bewehrung drin ist, Maßhaltigkeit gegeben ist und keine größeren Lücken zwischen den Platten ist, dann wird es wohl seinen Zweck erfüllen.
     
  8. Lebski

    Lebski Gast

    Da fehlt der Innenrüttler zum Verdichten.
     
  9. #8 RMartin, 1. Mai 2015
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Da gehe ich mal davon aus, dass dieser weiter links (hier ausserhalb des Bildes) sich bei der Arbeit befindet. :shades
     
  10. #9 JamesTKirk, 2. Mai 2015
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Außerhalb des Bildes schon, und zwar gaaaaaanz weit außerhalb ... :shades
     
  11. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Bist du vor ort gewesen bis zum ende? Oder wieso unterstellst du jeden irgend was die dem fragesteller nur beunruhigt.
     
  12. Lebski

    Lebski Gast

    Weder unterstelle ich etwas, noch beunruhige ich den TE.

    Das Foto hat der TE beispielhaft eingestellt, ist nicht sein Fundament.

    Das der Innenrüttler fehlt, ist KEINE Unterstellung, sondern eine Tatsache. Der Betoneinbau ist fast fertig, Rüttler ist an keiner sichtbaren Stelle im Einsatz gewesen. Das ist auf jeden Fall ein Verstoß gegen die aRdT.

    Maul doch bitte andere Leute an. Danke.
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das is svfb - alles erschlagen vom eierlegenden wollmilchschnitzelkonglomerat ;)

    wenn man so eine frostschürze genausogut mauern könnte,
    wäre die frage nach qualitäten (ausser wie #6) überflüssig.

    vor langer, langer zeit hatten wir die notwendigkeit und die
    rahmenbedingungen für so eine "frostschürze" intensiv
    diskutiert. meine erfahrung, in den letzten 10, 15 jahren
    UND mit immer fitteren bgga und mit schäden an bopl zeigt
    (jedenfalls mir), dass unreflektierter frostschürzeneinbau
    nicht immer das mittel der wahl ist.
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 2. Mai 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich würde erstmal (vor Debatten um Dämmung und rüttelnde Flaschen oder Bretter vorm Beton die Ausführung der Vertikalabdichtung klären.

    Danach dürfte der Rest eh Debatte um Kaisers alte Lumpen sein!
     
  15. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Ja, das würde mich auch mal interessieren!

    Bisher wurde mir gesagt, dass Dichtschlämme am Übergang erste Steinreihe und Perimeterdämmung aufgetragen werden. Das findet sich so z.B. auch in den Details eines bekannten Porenbetonherstellers. Trotzdem: war es nicht so das eine Dichtung nicht auf Dämmung aufgebracht werden sollte, weil die Dämmung zu weich ist? Aber mit Dichtschlämmen geht das?
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 2. Mai 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Architekt, gesagt, keine Ahnung, .......

    Wo ist die Ausführungsplanung mit den Details zu diesem Punkt (und anderen) ????
     
  17. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Die gibt es natürlich noch nicht. Und ich befürchte derzeit würde mir auch nicht gefallen was drin steht...
     
  18. #17 jodler2014, 2. Mai 2015
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Was versteht Du unter "unreflektiert" ?

    Machen kann man viel, das ist klar !

    U.U kann man auf eine betonierte FS verzichten ,wenn die Gründung mit frostsicherem Material ausgeführt wird.

    Gibt es bei Jarno ein geologisches Gutachten?
    Welche Gründung wurde empfohlen ?
    Lastfall ?
     
  19. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Das Bodengutachten empfiehlt tragende Bodenplatte (mit konstruktiver Frostsicherung, z.B. umlaufende Frostschürze) oder Streifenfundamente.

    Abdichtung nach DIN 18195, Tei/6, Abschnitt 9, gegen aufstauendes Sickerwasser.

    Baugrundverhaltnisse: unter den durchwurzelten Deckschichten vorgefundenen Boden sind durch eine mitteldichte bis dichte Lagerung (A / SE / SU) bzw. steifplastische Beschaffenheit (ST*) und somit gute Tragfahigkeitseigenschaften gekennzeichnet.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 jodler2014, 2. Mai 2015
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Frosteindringtiefe ?
    Die Deckschicht wird ja abgeschoben !
     
  22. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Zu Frosteindringtiefe kann ich nichts finden. Die Fundamente/Frostschürzen sind mit üblichen 80cm dargestellt.
     
Thema:

Gedämmte Frostschürze

Die Seite wird geladen...

Gedämmte Frostschürze - Ähnliche Themen

  1. Erdarbeiten Frostschürze

    Erdarbeiten Frostschürze: Hallo zusammen. Ich bin mit dem Erdbau leider nicht sehr vertraut muss mir aber Angebote einholen und da kommt es ja immer darauf an wie tief...
  2. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  3. Belüftung gedämmter Spitzboden

    Belüftung gedämmter Spitzboden: Hallo zusammen, ich war nun einige Stunden in diversen Foren unterwegs, konnte jedoch nicht die passende Antwort für meine Situation finden....
  4. Außenwandaufbau eines Mobilheims mit gedämmter Installationsebene

    Außenwandaufbau eines Mobilheims mit gedämmter Installationsebene: Guten morgen, Ich plane gerade, mir ein winterfestes Mobilheim aufzubauen. Vom Hersteller wird das Häuschen geliefert als Ausbauhaus in...
  5. Gründung ohne Frostschürze und weniger als 80cm Bodenaufbau

    Gründung ohne Frostschürze und weniger als 80cm Bodenaufbau: Hallo zusammen, heute war ich wieder kurz auf der Baustelle, wo die Fundamentarbeiten in vollem Gang sind. Morgen soll dann (endlich) die...