Gedanken zur neuen Heizung - Ideensammlung

Diskutiere Gedanken zur neuen Heizung - Ideensammlung im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Nein. Damals wurde vom Erbauer kein Mischer eingebaut. Leider

  1. Zersch

    Zersch

    Dabei seit:
    16.11.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Nein. Damals wurde vom Erbauer kein Mischer eingebaut. Leider
     
  2. #22 Bauer85, 17.11.2019
    Bauer85

    Bauer85

    Dabei seit:
    03.01.2014
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Wien
    Wieviel kW hat der? 16 und 24kW Einheiten konnten AFAIR relativ einfach auf die niedrigere Stufe (13 bzw. 20) reduziert werden. Welche Regelung ist verbaut?
    Das müsste ein NT Kessel sein womit man ohne Mischer mit dem RL zumindest auf 35-40°C runter kann, wenn der RL aktuell höher ist besteht da schonmal Potential zur Optimierung. Wenn ich so an die typischen "Standardeinstellungen" aus der Zeit denke kann man den VL wahrscheinlich um gute 20°C zurücknehmen.
     
    Fabian Weber gefällt das.
  3. Zersch

    Zersch

    Dabei seit:
    16.11.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    20 KW Kessel. Typ siehe Anhang. Regelung ist die HS 3220. Einstellungen auch siehe Anhang.

    Momentan werden alle Heizkörper/Räume per elektr.Thermostat gesteuert. Läuft über Homematic. Darüber schalte ich dann auch die Heizungspumpe und die Absenkung des Kessels.
     

    Anhänge:

  4. #24 Fabian Weber, 17.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    1.403
    Steht doch auf Automatik, stell doch mal auf 50. Das wäre doch mal ein Anfang.

    Warum steht Brauchwarmwasser auf 60 und nicht auf 45?

    Das meine ich mit erstmal richtig einstellen...
     
  5. #25 Fabian Weber, 17.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    1.403
    Den Homematik-Quatsch wieder rauswerfen.
     
  6. Zersch

    Zersch

    Dabei seit:
    16.11.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Und das bringt dann was? Die Heizkurve ist schon relativ flach. Wenn ich den Kessel dann per Regler auf 50 Grad begrenze kriege ich auch kein Warmwasser mehr was heißer ist als 50 Grad da das WW Modul die Kesseltemperatur nicht übersteuert. Leider. Das wurde auch so schon getestet

    Aus hygienischen Gründen. Wir haben hier noch ein Neugeborenes zuhause und haben keine Lust auf kontaminiertes Brauchwasser.
     
    Fred Astair gefällt das.
  7. #27 simon84, 17.11.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.464
    Zustimmungen:
    1.630
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Sind VL und RL Temperatur fast gleich (scheint auf der Anzeige so zu sein), deutet auf zu stark eingestellte Heizungspumpe oder zu hohe VL Temp (Sättigung durch Thermostate bei erreichen der Wunsch RT) hin.

    VL zu hoch würde ich pauschal mal sagen.

    Ich denke das kriegst du so eingestellt, da man an der Heizung recht viel machen kann, aber ein moderner Mischer kann in diesem speziellen Fall manchmal auch gut sein.
    Die haben dann sozusagen eine eigene Steuerung mit A-Temp usw. Dann kannst du deine Gastherme durchfeuern lassen und machst die Regelung über den Mischer+Regler
     
  8. #28 simon84, 17.11.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.464
    Zustimmungen:
    1.630
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ist ein Punkt. Aber andersrum überlegt, brauchst dir eigentlich keine Sorgen machen mit einem Neugeborenen (plus 2 Erwachsenen?) tauscht du den Speicherinhalt sicher mind. 1 Mal pro Tag aus.
     
  9. Zersch

    Zersch

    Dabei seit:
    16.11.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Meinst du ein moderner Mischer würde sich als Investition in das alte Ding noch lohnen?

    Auf dem Bild scheint VL und RL gleich zu sein. Liegt aber daran das die Anlage nicht läuft weil der Kaminofen im EG an ist. Die Heizungspumpe hab ich auf die zweit niedrigste Stufe schon gestellt. Auf der kleinsten Stufe schafft sie es nicht mehr das OG zu beheizen.
     
  10. Zersch

    Zersch

    Dabei seit:
    16.11.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ich tausch den Inhalt leider mehr als einmal am Tag aus weil die Zirkulationsleitung nach Schwerkraft käuft und mir das warme Wasser aus dem Speicher saugt. Eine Zirku Pumpe kommt aber demnächst noch rein um den Abfluss da zu unterbinden. Dann kann ich auch mit dem WW Wasser runtergehen.
     
  11. #31 Fabian Weber, 17.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    1.403
    Ich denke, Heizwasser geht in keinen Speicher?!


    Na dann machen die 60Grad erst recht keinen Sinn, denn die Legionellen kommen ja nicht über Nacht.

    Mein Vorschlag 50Grad Heizung, Pumpe höher und alle Thermostate voll auf.

    Brauchwarmwasser 45Grad.

    Probier doch mal ein paar Tage aus.

    Ansonsten kannst Du auch noch einen großen Pufferspeicher (ca. 500L) aufstellen und Deine Heizung über einen Mischer laufen lassen. Noch größerer Puffer würde sogar für eine Frischwasserstation passen.
     
    simon84 gefällt das.
  12. Zersch

    Zersch

    Dabei seit:
    16.11.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Dann hab ich mich wohl falsch ausgedrückt. Warmwasser und Heizung wird beides vom Kessel erzeugt und das Warmwasser in einem 150L Tank bereitgestellt.

    Die Heizkurve hatte ich heute schon mal nach unten gestellt. Laut Handbuch entspricht die Einstellung auch 50 Grad VL Temp. Den Beobachtungen nach schaltet der Kessel auch bei 50 Grad ab und steigt ein wenig weiter durch die Nachwärme.

    WW stelle ich dann morgen mal auf 45 und die Zeiten auf dreimal am Tag WW Bereitung.

    Wenn der Kaminofen im EG läuft habe ich allerdings keinen Bedarf an Heizwärme und kriege die Wärme vom Kessel nicht weg.
     
  13. #33 Bauer85, 17.11.2019
    Bauer85

    Bauer85

    Dabei seit:
    03.01.2014
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Wien
    Dann wird es mit der einfachen Leistungsreduzierung leider nichts werden, in einem durchschnittlichen EFH wird der Kessel nur einen viel zu kleinen Teil seiner Wärme los.

    Wenn besagtem Kessel dann noch die Thermostate zumachen und je nach Hydraulik auch gleich den Durchfluss nehmen ist die Takterei maximiert.
    Je weniger am Heizkörper abgeregelt werden muss, umso besser. Im Idealfall ist die Heizkurve so eingestellt dass die Thermostate stets voll offen sind und nur bei Fremdwärmeeintrag schliessen.

    Neigung 6 und Niveau 5 ist zumindest schon besser als Werkseinstellung, das war in etwa 10/10. Zum Test beides weiter reduzieren, Pumpe auf Maximalleistung und die Thermostate auf. Im besten Fall wird es nicht viel zu heiss ;).

    Bezüglich Brauchwasser, M006 beherrscht wöchentliche thermische Desinfektion, von Werk aus sollte es das Montag nachts tun.
     
    simon84 gefällt das.
  14. #34 Fabian Weber, 17.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    1.403
    Das könnte ja jetzt mit niedrigerem Vorlauf besser werden.
     
  15. #35 Fabian Weber, 17.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    1.403
    @Bauer85, Du kennst die Mühle? Dann halte ich mich ab jetzt mal etwas zurück.
     
  16. Zersch

    Zersch

    Dabei seit:
    16.11.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ja. Leider ist der Kessel ein wenig überdimensioniert. Für uns als neue Eigentümer zumindest.

    Verstehe ich, aber trotzdem pulvert mir der Kessel zuviel Leistung in den Heizkreislauf und muss früher oder später takten weil er ja nicht modulieren kann.

    Ich hab den Kessel jetzt Mal so stehen lassen auf Niveau 5 und Neigung 6. Und schau mir das mal an wie gut ich da voran komme. Wie sehe ich denn eine Verbesserung des jetzigen Zustandes? Weniger Verbrauch? Oder weniger takten?

    Alles klar. Ich hab jetzt Mal die wöchentliche Desinfektion angeschaltet, die WW Temperatur auf 45 gestellt und die Kesseltemperatur für die WW Bereitung auf 70 Grad runter gedreht. Dafür auf dann insgesamt drei Aufheiz Intervalle pro Tag.

    Soweit alles in Ordnung erstmal?
     
  17. #37 Fabian Weber, 17.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    1.403
    Weniger Verbrauch durch weniger, dafür längere Takte.

    Wie groß ist den der Warmwasserspeicher, dass Du den 3x am Tag nachladen musst?
     
  18. Zersch

    Zersch

    Dabei seit:
    16.11.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    150 Liter.

    Ich tausche den Inhalt nur leider mehr als einmal am Tag aus weil die WW Zirkulationsleitung nach Schwerkraft läuft, also ohne Zirku Pumpe, und mir das warme Wasser aus dem Speicher saugt.

    Eine Zirku Pumpe kommt aber demnächst noch rein um den WW Abfluss dahingehend zu unterbinden.
    Dann kann ich auch mit dem WW Wasser Intervallen runtergehen und den Speicher hoffentlich nur einmal am Tag vollladen
     
  19. #39 Bauer85, 18.11.2019
    Bauer85

    Bauer85

    Dabei seit:
    03.01.2014
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Wien
    Exakt dieses Modell nicht aber im Keller meiner Eltern werkt eine ältere, ebenfalls sehr großzügig dimensionierte, Version davon, also bitte keine Zurückhaltung.

    Der war immer schon reichlich überdimensioniert.

    Takten wird er stets, das lässt sich nicht vermeiden, die Frequenz sollte jedoch sinken. Wenn im Extremfall die Thermostate zu sind und praktisch kein Durchfluss herrscht pulvert der Kessel übrigens keine Wärme in den Heizkreislauf sondern nur in sich selbst und den Schornstein.

    Idealerweise beides. Du kannst auch ein paar Takte mit der Stoppuhr zählen, also wie lange jeweils aus- und eingeschalten war, und dann vergleichen.

    Sieht zumindest für mich so aus.
     
  20. Taust

    Taust

    Dabei seit:
    01.04.2019
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    75
    Erstmal musst Du gar nix machen, wenn Du den alten Kessel weiterbetreibst.
    Wenn dann mal in x Jahren gegen Brennwert getauscht wird, gibt es doch diverse Möglichkeiten die 15% zu erfüllen.
    Die einfachste:
    Biogas (virtueller Vertrag für Biogas, kostet quasi das gleich wie Erdgas) bringt 10%, 5% die Erstellung eines Sanierungsfahrplans (wenige hundert €)....fertig.

    Ein Pelletofen kostet, ist aufwendig in der Wartung, Sackware ist teuer und muss auch irgendwo gelagert werden. Und wenn Ihr die Kosten für ST schon scheut, dann werden euch die Kosten für einen Pelletofen noch weniger erfreuen und der liefert keine quasi kostenlose Wärme wie die ST)

    Deckt Eure Grundlast weiter über Gas und betreibt den Kaminofen nach Gusto (aktuell noch viel im Einsatz, aber das wird weniger ;) und Holz kostet ja auch, wenn Ihr nicht gerade einen Wald habt). Günstiger geht nicht.
     
Thema:

Gedanken zur neuen Heizung - Ideensammlung

Die Seite wird geladen...

Gedanken zur neuen Heizung - Ideensammlung - Ähnliche Themen

  1. Gedanken zu Flüssigboden im Kanalbau

    Gedanken zu Flüssigboden im Kanalbau: Servus in die Runde. Immer häufiger sehe ich die Verwendung von Flüssigboden im Kanalbau. Wir selber setzen diesen ein, wenn Kabellagen keine...
  2. Ein paar Gedanken zu Luft- und Erdwärme

    Ein paar Gedanken zu Luft- und Erdwärme: Hallo zusammen, wir stehen derzeit mit 2 Baufirmen in Verhandlungen, eine spricht sich für Luftwärme (Split-Gerät) aus, der andere findet...
  3. Ein paar Gedanken zu Poroton / Porenbeton

    Ein paar Gedanken zu Poroton / Porenbeton: Hallo zusammen, wir stehen derzeit mit 2 Baufirmen in Verhandlungen, eine spricht sich für Poroton T8 aus, die andere baut mit Porenbeton 0,09....
  4. Gedanken zur Regelung Festbrennstoff und Pufferspeicher

    Gedanken zur Regelung Festbrennstoff und Pufferspeicher: Hallo, ich mache mir gerade Gedanken zur Verschaltung Festbrennstoffkessel und Pufferspeicher. Normal hat man ja eine Rücklaufanhebung auf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden