Gefälle AW-Leitungen ausreichend?

Diskutiere Gefälle AW-Leitungen ausreichend? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Kann mir bitte mal kurz ein AW-Experte helfen? Ich steh kurz vor dem Kauf eines Grundstücks. Anschlüsse liegen bereits auf dem...

  1. Bernd112

    Bernd112

    Dabei seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Berlin
    Hallo!
    Kann mir bitte mal kurz ein AW-Experte helfen?
    Ich steh kurz vor dem Kauf eines Grundstücks.
    Anschlüsse liegen bereits auf dem Grundstück, an der Strasse (siehe jpg-File).
    Mein Haus (nicht unterkellert) soll jedoch im rückwärtigen Bereich errichtet werden (planungrechtlich OK).
    Im skizzierten Plan habe ich links unten den Anschlussschacht markiert (die Daten hab ich vom örtl. Wasserwerk).

    Bei ca. 22 m Abstand Gebäuderückwand zu Anschlussschacht, können da die AW-Leitungen mit ausreichend Gefälle verlegt werden?

    Habe schon versucht, mich in die Materie einzulesen, verstehs aber nicht so ganz:
    Es heisst doch sinngemäss: "AW-Leitungen sind auf kürzestem Weg aus dem Gebäude (unter der Bodenplatte) heraus zu führen".
    Da vermute ich, die Fäkalleitung (Bad) wird nach links herausgeführt und um 2 x 45 Grad nach vorn zum Schacht geschwenkt, ja?
    Was ist mit den AW-Leitungen aus Küche und HAR?
    Auch auf kürzestem Weg raus (also nach oben, und dann 2 x 90 Grad oben am Haus vorbei?)?
    Und die werden dann mit der Fäkalleitung vereinigt?

    Würd mich freuen, wenn mich jemand kurz aufklären kann,
    bzw. bestätigt, dass ein ausreichendes Gefälle vorh. ist.

    Danke und Gruss,
    Bernd
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie stellst Du Dir eine Antwort vor, so ohne Angabe zu den Höhenlagen...? :wow
     
  4. Bernd112

    Bernd112

    Dabei seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Berlin
    He, hab ich doch gemacht....., oder? :shades

    Gelände ca. 40,70 m.ü.NN (also OKFEG ca. 41 m.ü.NN ? )
    Anschlussschacht S (wie Sohle?) = 39,21 m.ü.NN
    Anschlussschacht D (wie Deckel?) = 40,95 m.ü.NN

    Was brauchst du noch, bitte?
     
  5. papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Nein. Zahlen ohne Einheiten sagen nichts aus.

    meine Laienmeinung: Es sollte knapp reichen.

    Helge
     
  6. Bernd112

    Bernd112

    Dabei seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Berlin
    Hmm, ja, hoffe ich Laie ja auch...

    Vielleicht kann doch auch noch ein Experte.....?
    Thanks!
     
  7. #6 Achim Kaiser, 24. Oktober 2011
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Joooh ... solange keiner die Höhenlage von Bad und Küche kennt :-)
    Ausserdem ... Unterkellert ja oder nein ?

    Stört keinen wenn der Schachtdeckel 25 cm übers Gelände schaut ...

    Frostgrenze dürfte bei 39,90 ---> Sohle 39.75 sein ... ergo haste 54 cm für Gefälle zum verplempern ... bei 2 cm / m reicht das für 27 m Rohrleitungslänge ....

    More Input ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  8. Bernd112

    Bernd112

    Dabei seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Berlin
    Ist ein Pungalow, nicht unterkellert (hab ich aber oben schon geschrieben :konfusius ).
    Höhe Bad, Küche = OKFEG = ca. 41 m.ü.NN

    ... reicht nur für 27 m... hmm, das wird dann ja doch knapp. Reicht für die (Fäkal-) Leitung aus dem Bad, aber nicht für Küche/HAR, jedenfalls dann nicht, wenn man die wirklich "nach oben" herausführt aus dem Haus und dann 2 x rechtwinklig links rum herumführt ums Haus.

    More Input? Hmmm? Was fehlt denn noch? (Haus ist 11 m breit).

    Gruss,
    Bernd
     
  9. #8 Achim Kaiser, 24. Oktober 2011
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Na ich mess aus der Zeichnung nichts raus ... dazu ist sie sicher zuuu maßstäblich ;-)

    Zudem leg ich ohne umfassende Kenntnis keinen Verlauf fest ....

    Zur Not kann man das Gefälle auf bis 1 : DN reduzieren ... dann reichts noch ein Stück weiter.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Die Höhenlage des Gebäudes natürlich...
    Wenns knapp wird, auch die Lage der Entwässerungsstellen.

    Notfalls geht man eben mit der Küchenleitung doch unter der Bodenplatte durch, statt außenherum (evtl. im Schutzrohr).
     
  11. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Muß wohl eine Elektrikerkrankheit sein.:D

    Wozu soll das Schutzrohr bitteschön gut sein? Meinst Du, Du kannst unter der Bodenplatte dann eine neue SW-Leitung einfädeln, wenn die alte kaputt ist?

    Ich würde übrigens in diesem Falle auch unter der Platte durchgehen, wenn das Gefälle anders nicht zu bekommen ist.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Ralf Dühlmeyer, 24. Oktober 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    NEIN!!!

    Die DIN ist eindeutig - auf kürzestem Wege aus dem Haus raus. Und das aus gutem Grund!
    Welchem? DIESEM z.B.

    Ich hab grad bei einem 60er Jahre Bau eine Leitung kappen und auf Putz verlegen lassen, weil die alte unter der Sohle marode war.
    Da war schlicht Alter der Grund. Es gibt auch genug andere, die eher zu Schäden führen.
     
  14. Bernd112

    Bernd112

    Dabei seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Berlin
    LOL - ja, sorry, stimmt!

    Ich bin jetzt aber schon ein Stück schlauer....,
    meld mich ggf. später noch mal.

    Danke an alle und bye,
    Bernd
     
Thema:

Gefälle AW-Leitungen ausreichend?

Die Seite wird geladen...

Gefälle AW-Leitungen ausreichend? - Ähnliche Themen

  1. Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?

    Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?: Hallo liebe Experten, meine Freundin und ich stehen vor dem ersten eigenen Hausbau. Alles ist neu und auf Papier noch recht abstrakt. Meine...
  2. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  3. Terrasse hat zu starkes Gefälle

    Terrasse hat zu starkes Gefälle: Hallo zusammen, bin ganz neu hier und habe folgendes Problem, das mich seit Tagen umtreibt und wahnsinnig werden lässt. Habe vor kurzem meinen...
  4. Gartenhaus auf Terrasse, Gefälle ausgleichen

    Gartenhaus auf Terrasse, Gefälle ausgleichen: Hallo zusammen, Ich habe momentan folgendes Problem zu lösen. Ich habe eine Terrasse, auf die an einer Seite ein Gartenhaus (etwa 3x4m)...
  5. fremde Leitungen über Grundstück

    fremde Leitungen über Grundstück: Hallo, zuerst mal vielen herzlichen Dank für dieses informationsreiche Forum. Ich habe eine Frage und würde mich über Eure Einschätzung freuen:...