Geflieste Dusche macht Probleme

Diskutiere Geflieste Dusche macht Probleme im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hi zusammen :) vor ca 4 Jahren habe ich mit einem befreundeten leider verstorbenen Fliesenleger unser Bad saniert - alles alte raus, zum Teil...

  1. #1 stefanzweistein, 27.12.2022
    stefanzweistein

    stefanzweistein

    Dabei seit:
    24.06.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ottmarsheim
    Hi zusammen :)

    vor ca 4 Jahren habe ich mit einem befreundeten leider verstorbenen Fliesenleger unser Bad saniert - alles alte raus, zum Teil Wände versetzt und unter anderem ne geflieste Dusche...

    Letztere ist wie wurde undicht und zwar genau an der Stelle an der die Unterdichtbahn (und Entkopplungsbahn) auf die Ablaufrinne geklebt wurde.
    Der Aufbau der Dusche grundsätzlich ist wie folgt: Auf den OSB Platten Boden wurde mit einem speziellen Faserverstärkten Fließenkleber eine schräge "moderiert". Darauf wurde in dünne Schichte dieses speziellen Fließenklebers die Dichtbahn eingelegt (die hier übrigens auch zum Schluss noch sehr gut gehalten hat!). Darüber kamen dann in normalen Flexkleber die Fließen. An den Rändern wurde die Dichtbahn mit Eckendichtstreifen mit der Wand verbunden, die zuvor mit Flüssiggummi (Elastogum) gestrichen wurde. Die Eckendichstreifen wurden mit Elastogum als Kleber geklebt und dann nochmals damit überstrichen.
    Am Anschluss der Dichtbahn (Boden) an die Edelstahl-Ablaufrinne wurde die Dichtbahn mit Elastogum auf die Edelstahlrinne geklebt. Der Hersteller schrieb hier eigentlich Silikon vor aber der Fliesenleger meinte, das Elastogum viel besser halten würde und Silikon nicht dauerhaft abdichten könne.

    Nun haben wir festgestellt, dass die erste fließe sich gehoben hat und deshalb den Boden entfernt - und siehe da genau die Verklebung von Dichtbahn und Ablaufrinne hat sich streckenweise (auf insgesamt ca 1/4 der Länge) gelöst und Wasser somit unter die Dichtbahn in den OSB Boden laufen.

    Nach einiger trockenungszeit ist die OSB Platte wieder trocken aber ich frage mich wie in Zukunft dieses Problem verhindert werden kann und hätte dazu gerne eure Meinungen gehört.. Vorneweg - ich habe mit einigen Firmen telefoniert und hatte auch drei firmen hier, die sich das ganze angeschaut haben. Sobald meine Tochter im Bett ist, erzähle ich euch, was die sagten und ein weiteres Problem...

    Bis gleich und vielen Dank

    Stefan
     
  2. #2 stefanzweistein, 27.12.2022
    stefanzweistein

    stefanzweistein

    Dabei seit:
    24.06.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ottmarsheim
    [​IMG] Hier kommt mal ein Bild :)
     
  3. #3 Fabian Weber, 27.12.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    13.345
    Zustimmungen:
    5.065
    Also das ganze ist natürlich recht fern von einem DIN-gerechten Aufbau.

    OSB als Untergrund ist mit nur so dünnen Spachtel nicht zulässig!

    Elastogum ist auf Boden nicht zulässig!

    Mein Vorschlag zur Rettung:

    Rinne grundieren und dann mit Epoxidharz bestreichen und Quarzsand abstreuen, um anständigen Klebgrund für die Abdichtung zu bekommen.

    Statt des Fliesenkleberspachtels würde ich auch das Gefälle ebenfalls mit Epoxidharzestrich ausbilden.
     
  4. #4 stefanzweistein, 27.12.2022
    stefanzweistein

    stefanzweistein

    Dabei seit:
    24.06.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ottmarsheim
    Super danke! Und mit was würdest du dann die Membran kleben?? Auch epoxitharz?? Gibts spezielles epoxitharz für diese Anwendung? Welche Grundierung hält dauerhaft auf Edelstahl?

    ein Freund meinte, ich sollte die Fliesen auf der dichtbahn auch gleich mit epoxitharz-Fliesenleger verkleben um da auch in Zukunft keine probleme zu bekommen - was meinst du ?? So nach dem Motto doppelt hält besser und weil natürlich fliesenkleber auf osb nicht soo super ist..
     
  5. #5 Tilo, 28.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2022
    Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    528
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo
    Wie dick ist eigentlich die OSB und was befindet sich darunter ?
    Bist du dir sicher, dass die OSB wirklich trocken ist oder nur da wo man diese auf dem Foto sieht ?
    Welche Rinne war / ist da verbaut worden ?
    Der Ablauf geht vermutlich in die Rückwand rein, so wie es aussieht.
     
  6. #6 Hercule, 28.12.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.225
    Zustimmungen:
    753
    Blöde Frage: wäre es technisch möglich eine Duschwanne zu installieren ?
    Also alles abdichten, Styropor Wannenträger mit PU Schaum drüber und Duschwanne ran ?
    Wäre vermutlich eine sicherere Lösung in Bezug auf deinen OSB Boden.
     
  7. #7 petra345, 28.12.2022
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.435
    Zustimmungen:
    810
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Hm.
    Ich kenne die Abläufe für eine solche Dusche immer nur mit einem, von der Fabrik, bereits fest montierten "Lappen", zum Anschluß und Abdichtung an die übrigen Abdichtungsbahnen.

    Da muß kein Fliesenleger etwas ankleben.
     
    Tilo gefällt das.
  8. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.948
    Zustimmungen:
    1.483
    Die Rinne muss gut gereinigt werden. Am besten mit Aceton. Dann kann die Dichtbahn mit Otto Coll angeklebt werden.
     
    simon84 und SIL gefällt das.
  9. #9 stefanzweistein, 29.12.2022
    stefanzweistein

    stefanzweistein

    Dabei seit:
    24.06.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ottmarsheim
    Hey hey :)

    also von welcher Firma die Rinne hergestellt wurde, kann ich ehrlich gesagt nicht sagen. Es war kein festmontierter "Lappen" an der Wanne als sie seinerzeit geliefert wurde.
    Der Abfluss geht nach vorne unter die OSB Platte raus.
    Eine Wanne installieren ist leider (Fast) unmögliche die Nische ist nämlich nicht rechteckig sondern hat nur einen rechten Winkel. Die Glaswand war schon eine sündhaft teure Sonderanfertigung...
    Die Rinne wurde geschliffen bis alles alte Dichtungsmaterial weg war, dann mit 800er Wasserschleifpapier poliert und mit Aceton bereits gereinigt. Seit dem hat sich natürlich ein bisschen Staub abgesetzt und ich werde sie auch gerne nochmals reinigen ... ;)
    Danke für den Tipp mit Otto Col - muss ich morgen im Baustoffhandel mal schauen ob ich das da kriege.

    Btw. an der Wand habe ich ein weiteres Problem. Die wand ist aus Latten und Rigipsplatten aufgebaut. Die Rigipsplatten wurden seinerzeit (70er Jahre) mit irgendeiner Art von orangener Dichtfarbe gestrichen. Hierauf wurde ein Sperrgrund (völlig sinnfrei meiner Meinung nach) und dann anschließend Elastogum aufgetragen. Darauf dann die Fließen geklebt. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt habe ich die untere Reihe fließen entfernt allerdings flog eben nicht der Fließenkleber auseinander sondern der Elastogum von der Wand - heißt ich keine intakte Schicht elastogum, von welcher ich nach unten weiterarbeiten könnte. Eigentlich müsste ich jetzt solange fließen entfernen bis entweder keine mehr da sind oder eben ein Stückchen intaktes elastogum bleibt... habt ihr ne Idee wie ich eine reihe fließen so runterkriege, dass der elastogum als Dichtstoff ganz bleibt?

    viele grüße und vielen dank

    Stefan

    PS: bzgl des Herstellers erinnere ich mich an eine Diskussion ob Geberit oder nicht ... ich glaube mir wurde damals erklärt, dass das teil besser sei, weil es "nur" aus Edelstahl bestehe .. Billig war das Teil leider nicht...
     
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    8.907
    Zustimmungen:
    3.222
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    In Petras Welt - es gibt diverse Varianten mit und ohne ..
     
  11. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    8.907
    Zustimmungen:
    3.222
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nee , alles ab der Murks oder willst du in einiger Zeit wieder rumbasteln?
    Auch raus 70er Jahre.
    Nimm die 'grüne' oder Aqua etc und dichte das vernünftig neu ab , da du keine Fliesen vermutlich mehr hast , es ist nicht ungewöhnlich das in der Dusche ( die anschließenden Wände ) andere Keramik ist als sonst im Bad , ich tendiere fast dazu das mehr als 50% heutzutage so ausgeführt sind, es gibt auch noch diverse beschichtete Platten oder Kunststoff/ Glas als Rück/ Seitenwand ..
     
    SvenvH gefällt das.
  12. #12 Tilo, 30.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.2022
    Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    528
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo Stefan
    Deine Dusche war nur 4 Jahre dicht.
    Das ist eine kurze Zeit und hatte seine Gründe.
    Bei jeder Fliese die du jetzt zurückbaust, machst du immer mehr kaputt, gerade eben auch an der Abdichtung.
    Das sieht alles gar nicht gut aus.
     
    SvenvH gefällt das.
  13. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.948
    Zustimmungen:
    1.483
    Gk und Flächendicht aus dem Eimer verträgt sich nicht so gut. Das wurde in den Anfangszeiten fast ausschließlich verarbeitet und brachte häufig die von dir beschriebenen Probleme mit sich. Auch wenn das an der Wand im privaten Bereich noch zugelassen ist, kann ich nur davon abraten. Dichtschlämme ist da klar im Vorteil.
    Ich kenne den allgemeinen Zustand des Bades nicht, die Duschecke sollte aber komplett erneuert werden. Unter bestimmten Bedingungen kann man diese auch farblich absetzen wenn keine Fliesen mehr vorhanden sind.
     
  14. #14 Hercule, 30.12.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.225
    Zustimmungen:
    753
    Ist in Kombination mit den Eckdichtbändern aber noch immer Stand der Technik und z.B. Knauf Flächendicht gibt es in jedem Baumarkt.
    Ich denke die Abkehr von den Duschwannen hat viel mit den Problemen zu tun.
     
  15. #15 Tilo, 30.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.2022
    Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    528
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo Herkule
    Ja natürlich ist das das Problem.
    Die Duschtasse immer flacher bis ganz weg und schwellenlos.
    Die Duschtrennwaende von vormals gerahmt, über teilgerahmt bis jetzt rahmenlos.
    Aktuell sind wir in der Entwicklung bei "Walk in" mit riesigen Brauseköpfen, farbigem Licht und Musik. Der Nutzer wundert sich trotzdem , wenn das Wasser nicht den Weg in den Ablauf findet und irgendwo hin - und rausläuft. Das Dusch- Rückstände auf Silikonfugen auch schimmeln und Fliesenfugen sich verfärben können, versteht der Nutzer auch immer sehr schlecht.
     
    simon84 und Hercule gefällt das.
  16. #16 Hercule, 30.12.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.225
    Zustimmungen:
    753
    Erinnert an die Massendusche in einer Kaserne.
    Da ist aber üblicherweise alles aus wasserunempfindlichen Beton :)
    Nicht OSB, Gipskarton oder wasserempfindlicher Estrich mit Dämmung drunter :)
     
  17. #17 stefanzweistein, 19.01.2023
    stefanzweistein

    stefanzweistein

    Dabei seit:
    24.06.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ottmarsheim
    Tja also ihr habt natürlich alle völlig recht.. mit ner Duschwanne wie früher üblich, wäre das Problem nie entstanden ... ABER es sollte natürlich alles super modern und so sein ... Tja und das bad ist auch nicht das größte, so dass ehrlicherweise ne geflieste dusche das ganze größer wirken lässt ...

    Also das Bad an sich ist eben runde 5 Jahre alt.. Deshalb habe ich eigentlich nicht vor, das ganze zu erneuern aber da meine Frau auf Mosaike steht und auf dem Campingplatz letztes Jahr die gesamten Sanitäranlagen von den Besitzern mit Mosaiken gemacht wurden, denke ich dass das eine sinnvolle Idee sein könnte..

    Also meine Idee ist wie folgt:
    alle fließen runter, damit das ganze nicht ausufert, die die alte gipsplatte rausmachen und durch eine jackboardplatte ersetzen. Darauf dann vollfächig Dichtbahn verkleben (mit was verklebt man das? => fließenkleber, sagte und machte einst der Fliesenleger, ist richtig?). Die ecken zusätzlich mit eckendichtbändern überkleben und die Übergänge zweimal mit flächendicht überpinseln.
    Dann die fließen wieder drauf.

    Alternative Idee eines bekannten, in deren bad das von einer Firma wohl einst so gemacht wurde (leider 500km entfernt): auf Gipskarton bzw. OSB Platte wurden die Fließen direkt geklebt allerdings nicht mit einfachem fließenkleber sondern einem 2komponenten Kleber aus einem Eimer. Ich habe mal gesucht und Wasserundurchlässigen Epoxitharzkleber gefunden. Hat jemand damit Erfahrungen?

    Vielleicht wäre eine noch bessere Lösung das ganze zu kombinieren? konkret die Dichtbahn mit epoxitharzkleber verkleben und dann auch damit die fließen oben drauf. Das zeug soll wohl viel besser mit Untergründen wie usb und Gipskarton klar kommen als normaler flexkleber..

    was meint ihr?

    vg stefan
     
  18. #18 Hercule, 19.01.2023
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.225
    Zustimmungen:
    753
    Darauf würde ich mich nicht verlassen.
    OSB vorher mit 2k Lack dicht machen hat villeicht Sinn aber Dichtung würde ich schon drüber machen.
    Ich mag das Knauf Flächendicht Zeugs. Da gibt es Bänder, Ecken, Flächendichtmatten, Manschetten usw. Das blaue Flächendichtzeugs ist gleichzeitig der Kleber für alles. Lässt sich einfach und gut verarbeiten. Wenn überall wo Fliesen hinkommen alles schön blau ist kann schon nicht mehr viel passieren. Im Duschbereich würde ich villeicht überlegen die Flächenmatten flächig zu verkleben. Dann bist du auf der sicheren Seite.
    Grundiert wird übrigens auch mit dem blauen Dichtzeugs. Mit Wasser verdünnen und aufpinseln. Ich habe mal eine Betonfläche damit grundiert und Wassertropfen drauf platziert. Die standen nach längerer Zeit noch immer dort und saugten sich nicht wie üblich in den Beton.
     
  19. #19 Tilo, 19.01.2023
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2023
    Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    528
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo
    Habe nur den Teil mit den Mosaikfliesen gelesen.
    Echt schlimm, dass Frauen immer das haben wollen, was andere schon lange haben. Ging meinem Kollegen genauso, der mir dann spaeter sein Leid klagte, was er nicht bedacht hatte. Mosaikfliesen haben einen hohen Fugenanteil. Wenn du einen Fugenmörtel, welcher nicht selber auch dicht ist, nimmst, steht dir das tägliche Duschwasser auf der darunter liegenden sorgfältig ausgeführten Abdichtung und hört nicht auf einen Weg zu suchen, um da wieder rauszukommen. Also Stefan, das bitte auch bedenken und gleich einen dichten Fugenmörtel verwenden . Es ist nicht nur ein Fliesenboden, sondern eine Dusche mit dauerhafter Beanspruchung mit Wasser. Meist will ja Frau auch kaum Gefälle zum Ablauf. Den Duscheboden würde ich nach DIN 18534, W 3 - l, mit dafür zugelassenen Produkten abdichten.
     
Thema:

Geflieste Dusche macht Probleme

Die Seite wird geladen...

Geflieste Dusche macht Probleme - Ähnliche Themen

  1. SIlikonabdichtung begehbare geflieste Dusche

    SIlikonabdichtung begehbare geflieste Dusche: Hallo Liebes Forum, Ich hoffe ich kann das als Laie erklären. Es geht um eine geflieste Dusche Bodengleich. Soweit ich mich erinnere mit...
  2. Geflieste Dusche undicht

    Geflieste Dusche undicht: Guten Abend, ich wollte heute bei unserer Ebenerdigen gefliesten Dusche das Silikon um den Abflussbereich erneuern, dabei musste ich feststellen,...
  3. Bodengleiche geflieste Dusche - Fugen davor feucht

    Bodengleiche geflieste Dusche - Fugen davor feucht: Hallo zusammen, wir haben in unserer Neubauwohnung eine bodengleiche, geflieste Dusche (Duschnische) mit einer zwei-flügeligen Pendeltür. Nach...
  4. Podest für geflieste Dusche - Gefälle

    Podest für geflieste Dusche - Gefälle: Hallo Forengemeinde, ich möchte ein Podest für eine geflieste Dusche erstellen und überlege gerade wie ich am besten das Gefälle zur...
  5. Wie bodentiefe geflieste Dusche abdichten?

    Wie bodentiefe geflieste Dusche abdichten?: Hallo, es geht um den Badausbau, wo eine bodentiefe geflieste Dusche vorgesehen ist. Zwei Meinungen prallen aufeinander: Der Fliesenverkäufer...