geht das so??????

Diskutiere geht das so?????? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Das ist glücklicherweise nicht meine Baustelle, aberso etwas habe ich noch nicht gesehen: Bodenplatte mattenbewehrt auf 30-50 cm Schotter (es ist...

  1. and

    and Gast

    Das ist glücklicherweise nicht meine Baustelle, aberso etwas habe ich noch nicht gesehen:
    Bodenplatte mattenbewehrt auf 30-50 cm Schotter (es ist nicht klar,ob das klassifizierter Frostschutz ist)
    OHNE FROSTSCHÜRZE !!!
    Was passiert, wenn Wasser von der Seite reinläuft und Ton mitschleppt ?
    Sehr interessant ist auch die Perimeterdämmung an den Sohlplattenkanten - Wie soll da noch eine Abdichtung ran?
    Ist da noch was zu retten oder ist das gar richtig so!
    Angeblich hat ein Statiker mit Baugrundmensch das so festgelegt, weil das alles auf einer aufgefüllten Fläche steht!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Wo kein Kläger da kein Richter ...

    Es gibt genug Bauherrn, die es nicht interessiert.
    Hauptsache sie sind pünktlich drin.

    So isses. So bleibt es aber nicht. Es wird schlimmer.
    Bis zum großen Knall.
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    nicht sooo negativ!

    ich empfinde zwar einige "kleinigkeiten" als falsch, die sehr erheblich sein können, aber grundsätzlich geht´s ´...
     
  5. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    *ausdernasezieh*

    Welche Kleinigkeiten meinst Du?
    Und warum können die 'groß' werden?

    Ich hoffe, die haben wenigstens den Mutterboden abgeschoben....
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Vermutlich ist die Bodenplatte

    auch NICHT von Unten gedämmt ... naja solange die Innenwände auch in Porenbeton bleiben kann´s schon funktionieren vorrausgesetzt das hier Nie Tagwasser etc. anstehn wird ... ABER es sind schon viele "Wenn" Komponenten bei der Ausführung ... ob´s die Einsparung wert war wird der Lauf der Zeit schon zeigen ?

    MfG
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    so z.b. ...

    - filterstabile schicht bis in frostsichere tiefe
    - einschwemmsicherung (geotextil)
    - verformungsberechnung zus. mit bodengutachter (Es ./. C)
    - verformungskriterien einhalten (!)

    ist natürlich schon e. gewisser planungsaufwand, lohnt aber.
    jedenfalls hat´s bei mir bisher funktioniert :-)
     
  8. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    stimmst du mir zu,

    wenn ich behaupte, daß eine Sohlplatte ohne Frostschürze i.d.R. teurer sein muß als mit Frostschürze ?

    Sollte sie billiger sein : Achtung! Billich-Bau-Alarm !

    Es gibt also nur wenige Gründe, auf die Frostschürze zu verzichten. Der Hauptgrund dürfte der Wunsch sein, den Transmissionswärmeverlust zu verkleinern.
    Das ist aber Aufwand, liebe energiebewußte Bauherrn.
     
  9. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    JA dann bin

    ich wohl der Billig-Bauer :) ich dachte Ohne Frostschürzen wär das schon um einiges günstiger ... DENN in der Regel müssen solche Frostschürze geschalt und gedämmt werden damit´s funktioniert ... belehrt mich Bitte mal eines besseren ... ich glaub ich bin lernfähig :cool:

    MfG
     
  10. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    NEEEEE

    Mag ja sein, daß ich falsch liege, habe von Kosten ja auch nicht so die Ahnung.
    Warten wir mal die Meinung von mls ab.
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ach geh ...

    preise kennt doch niemand besser als sepp :-)
    ich sag nur mal ganz vorsichtig soviel: 1 lfm frostschürze kostet knapp doppelt so viel, wie ein qm bodenplatte.

    die definition ist einheitenfrei und sollte damit überall nachvollziehbar sein - und wenn ich grob schmarrn erzähl, kommt bestimmt ein echo :-)
     
  12. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    und

    der Aufwand im Unterbau?

    Vernachlässichba ?

    Ich freue mich, wenn ich was lerne...
     
  13. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    ich mach da morgen mal ne

    Kalkulation dazu ... Nicht das wir hier in´s blaue planen (bauen) ;) ... ABER bei den Preisen von Geotexil und Schotter etc. bin ich leider Nicht fit ... sowas kenn ich NUR vom hörensagen.

    MfG
     
  14. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Gleich dazu die Fangfrage, hehe...

    Wieso kennst die Preise nicht?
    Baust du die so selten ein?

    Warum baust du diese Gründungsart so selten, obwohl sie doch billiger sein soll?

    *amkopfkratz*
     
  15. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Ganz einfach

    1.) Schotter haben (brauchen) wir hier nicht ... bei uns gibts den toolsten Kiesboden schön tragfähig wie manch Statiker sich einen Boden wünschen würde.
    -
    2.) Geotextil brauchste m.e. nach NUR für Böden deren tragfähigkeiten zu wünschen übrig lassen ... also wieder Punkt 1 ;)
    -
    ABER die Preis für Fundamente samt Aushub etc. werd (kann) ich selbstverständlich liefern :cool:

    MfG
     
  16. Steve

    Steve

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kurze Frage

    Ich bin absoluter Baulaie, was wurde denn hier falsch gemacht? Das die Bodenplatte einfach auf einen Schotterberg gestellt wurde??
    Wäre echt nett für Hinweise. Bis auf den Berg von Schotter auf dem die Bodenplatte steht, sieht es bei mir ähnlich aus.

    Gruß Steve
     
  17. bauleie

    bauleie

    Dabei seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Frage

    Auch ich baue dehmnächst unsere Sohlplatte. Der obere Bohden Mutterbohden?) ist sehr fest. Warum muß der weg, Herr bakel?
    Ihre seite ist übrigens sehr lustig. Habe mich köstlich amüsirt.
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. and

    and Gast

    etwas genauer

    Ich habe mal etwas nachgestochert - sh. Querschnitt unten:
    Das ganze steht recht hoch auf der Altauffüllung, weswegen der Baugrundmensch ein Ev2? von 60 MN/m² gefordert hat.
    Das ist schön aufgeschüttet und mit einer 130'er Platte (die steht noch da) festgeklopft (ob die 60 erreichbar sind, weiß ich nicht).
    Der Rand der Bettung obenrum (außerhalb der Bodenplatte) ist aber recht locker, son nah an der Böschung klappts wohl nicht mit der Verdichtung.
    P.S. Beton-Sauberkeitschicht unter Bodenplatte gibts wie immer nicht, eine Folie musste reichen.
     
  20. jacob

    jacob

    Dabei seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    nicht mehr Gast

    nachdem ich beim Umschreiben als Meber wohl durchs Sieb gefallen bin, habei ch gester schnell mal als Gast gefragt.
    Nur zur Information and = jacob_k
     
Thema:

geht das so??????

Die Seite wird geladen...

geht das so?????? - Ähnliche Themen

  1. Dachumdeckung - was geht ohne Einhaltung der neuen Dämmvorschriften?

    Dachumdeckung - was geht ohne Einhaltung der neuen Dämmvorschriften?: Hallo, Vorhaben: Nur Erneuerung der kompl. Dachziegel ohne neue Lattung und ohne Dämmung. oder Evtl. Unterspannbahn einziehen mit Konterlattung...
  2. Wie geht es?

    Wie geht es?: Folgende Situation: Schnitt: bestehend Bebäude soll gesamt aufgestockt werden. Vertikallasten kein Problem.
  3. Definition Staffelgeschoß / Wohnfläche Geht das so???

    Definition Staffelgeschoß / Wohnfläche Geht das so???: Die Landesbauordnung Schleswig Holsteins definiert in §2, was ein Staffelgeschoss ist. "Staffelgeschosse sind Vollgeschosse, wenn sie über...
  4. Albau soweit es geht nachträglich dämmen. Welche Möglichkeiten?

    Albau soweit es geht nachträglich dämmen. Welche Möglichkeiten?: Hallo, ich muss noch mal fragen welche verbesserungsmöglichkeiten ich habe in sachen Dämmung, vorallem im OG. Also Das Haus ist BJ 45. Auf...
  5. Fensterflügel bleibt nach Öffnen nicht stehen bzw. geht von allein auf

    Fensterflügel bleibt nach Öffnen nicht stehen bzw. geht von allein auf: Hallo zusammen, wir haben im Rahmen einer Sanierung im Frühjahr die Fenster erneuern lassen. Einige unser Fenster gehen nach dem horizontalen...