Generelle Frage: Kann eine Immobilie ewig existieren (Lebenszyklus)?

Diskutiere Generelle Frage: Kann eine Immobilie ewig existieren (Lebenszyklus)? im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Liebe Forenmitglieder, ich beschäftige ich mich zur Zeit aus Interesse mit dem Lebenszyklus eines Gebäudes. Die Literatur spricht immer davon,...

  1. Decam

    Decam

    Dabei seit:
    17.07.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Forenmitglieder,

    ich beschäftige ich mich zur Zeit aus Interesse mit dem Lebenszyklus eines Gebäudes.

    Die Literatur spricht immer davon, dass der Lebenszyklus einer Immobilie irgendwann endet. Hier wird als Alternative zum Abriss aber die Sanierung genannt. Was für eine Sanierung meint man in diesem Zusammenhang? Eine Sanierung des Mauerwerks?

    Was ich zusätzlich noch nicht verstanden habe: Ist es nicht so, dass auch irgendwann die Bausteine (Kalksandstein, Yong usw.) "ausgetauscht" werden müssen (= Abriss) oder können die Steine quasi ewig existieren? Worauf ich hinauswill: Ist eine Sanierung wirklich eine Alternative zum Abriss oder muss das Gebäude irgendwann abgerissen werden, wobei die Sanierung diesen Zeitpunkt etwas hinauszögert?

    Fragen über Fragen;) Ich freue mich, wenn mir Jemand etwas Klarheit hierzu vermitteln kann.

    Viele Grüße

    Decam
     
  2. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    816
    Eine Sanierung zögert den Zerfall eines Hauses immer nur heraus. Irgendwann muss auch ein saniertes Haus erneut saniert werden um den Zerfall wieder ein Stück nach hinten zu schieben. Die ältesten Häuser in Deutschland sind bereits über 800 Jahre alt, weil die regelmäßig in Stand gesetzt wurden.
    Mein Haus ist Bj. 1890 und hatte ursprünglich nichtmal ein Fundament. Die alten Ziegel reichen gerade mal zwei Steinreihen ins Erdreich. In den 60er Jahren wurde dann das Haus mit einem 80cm tiefen Betonfundament versehen und verklinkert. In den 80ern wurde der Dachstuhl verstärkt und neu eingedeckt. Ohne diese Maßnahmen würde das Haus nicht mehr existieren.
    Letztes Jahr hab ich das Haus erneut kernsaniert sodass es wieder eine Generation überlebt. Was nach mir folgt ist ungewiss.
     
    Piofan und Decam gefällt das.
  3. #3 Maape838, 17.07.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    252
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Sanieren kannste unendlich. Ist halt eine Frage des Wollens (und des Geldes)
     
    Decam gefällt das.
  4. #4 Fabian Weber, 17.07.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    3.541
    Fahr mal nach Rom.
     
    Manufact, matschie und Decam gefällt das.
  5. #5 Decam, 17.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2021
    Decam

    Decam

    Dabei seit:
    17.07.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für Eure Antworten. Das hilft mir schonmal weiter. Was ich aus den Antworten schließe: Ein Haus kann durch Sanierungen unendlich lange "leben". Das bedeutet auch, die Abwägung zwischen Neubau und Sanierung ist eine rein wirtschaftliche Rechnung, keine technische Betrachtung.

    Habe mich halt nur gewundert, weil man überall liest, dass zB Kalksandsteine im Schnitt 120 Jahre leben. Das würde ja bedeuten, dass man man sie irgendwann austauschen muss (was ja quasi ein Abriss wäre). Aber so, wie ich das hier verstehe, kann man auch die Lebensdauer von Steinen durch eine Sanierung verlängern.

    Euch allen ein schönes Wochenende.
     
  6. #6 Maape838, 17.07.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    252
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Du kannst ja auch ganze Wände austauschen. Ist halt eine Frage Kosten/Nutzen. Manchmal reicht es wenn 2 Wände stehen bleiben und es nicht als Neubau zählt. Danach die anderen beiden.
     
    Decam gefällt das.
  7. Decam

    Decam

    Dabei seit:
    17.07.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für Deine Antwort.

    Das Problem hierbei wäre, dass dies wahrscheinlich nicht mit Mietern im Haus funktionieren würde, oder? Eine Außenwandsanierung könnte man ja durchführen. Die Innenwände dann pro Wohnung, wenn diese jeweils leerstehen.
     
  8. #8 Maape838, 17.07.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    252
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Wenn die Bausubstanz gut ist gibt es ja bestimmte Teilsanierungen
    Z.B.
    Komplett Fenster neu
    Heizung neu
    Wasser / Warmwasser neu
    Elektro neu
    Fassade neu
    Dach neu
    Das geht oft mit Mietern
    Strangsanierung ist da so ein Ding.
    Muss das Mauerwerk saniert werden und wird dann gemacht muss eh alles raus.
    Da geht es aber meist um Einfamilienhäuser. Halt Leute die sich das antun oder antun müssen.
    Ein Hochhaus wird abgerissen und neu gebaut (Thema Kosen/Nutzen)
     
    Decam gefällt das.
  9. #9 Maape838, 17.07.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    252
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Naja wenn dann die Wand hinter dem Bett fehlt ist schon blöd oder?!
     
    Decam gefällt das.
  10. #10 matschie, 17.07.2021
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    262
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    Baustoffe wie Mauerwerk oder Beton haben eine gewisse Lebensdauer die bei Lebenszyklusbetrachtungen angesetzt wird. Theoretisch gibt es keinen Beto, der garantiert länger als 50 Jahre absolut erosionsbeständig ist.
    Allerdings gibt es technisch quasi keinen Grund warum Steine, die trocken und frostfrei waren, plötzlich kaputt gehen sollten.
    Wenn das Haus bei der Sanierung sinnvoll instand gesetzt wird, spricht nichts gegen eine quasi ewige Lebensdauer.

    Wir sanieren gerade eine knapp 60 Jahre alte Immobilie. Dabei öffnen wir z.B. nur schlitze, sie es schon gab. Wände, die jetzt schon einem Schweizer Käse gleichen, werden rausgerissen und neu aufgebaut. Alle Löcher werden nicht zugetüddelt sondern sauber ausgemauert. Wenn jeder bei der Sanierung gut acht gibt und mit Sachverstand arbeitet kann eine Immobilie ewig leben.
     
    Decam gefällt das.
  11. Decam

    Decam

    Dabei seit:
    17.07.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hehehe, stimmt. Eigentlich selbsterklärend.
     
  12. Decam

    Decam

    Dabei seit:
    17.07.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Super, danke. Die Antwort hilft mir. Das war des fehlende Puzzlestück in meinem Denkmodell. Wenn ein Mauerwerk regelmäßig instandgehalten wird, leben die Steine ewig. Danke!
     
  13. #13 petra345, 17.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2021
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.870
    Zustimmungen:
    352
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Die Wartburg ist von 1300, hat das Heilige Römische Reich, die folgenden tausend Jahre und den Sozialismus überstanden und steht immer noch.

    Das Pantheon in Rom, in sumpfigem Gelände gebaut, ist 2000 Jahre alt.
    Für 1900 Jahre war es der größte freitragende Kuppelbau der Welt und ohne statischen Nachweis errichtet. Genau wie in Bayern. Aber etwas größer als die EFH in Bayern.

    Der Architekt, hat eine phantastische Konzeption dabei realisiert und nie seinen Lohn erhalten.
    Nero hat ihn einfach umbringen lassen.

    Das waren gefährliche Zeiten für Baumeister!
    Auch unter Hamurabi gab es strengere Regeln für Baumeister als heute.

    Wenn heute eine Eissporthalle trotz statischem Nachweis und Prüfingenieur zusammenfällt kommt der Architekt günstiger davon als unter Hamurabi.
    .
    .
     
    Decam gefällt das.
  14. #14 Kriminelle, 18.07.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.624
    Zustimmungen:
    673
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Sind Wartburg, Pantheon und Eissporthallen Immobilien? Ich denk mal, nicht ;)

    Ich denke, wenn man saniert, dann hält man die Immobilie auf den neuesten Stand (Technik), oder Erhaltungsmaßnahmen sorgen dafür, dass die Immobilie weitere Jahrzehnte aushält (Außenwände).
     
    Decam gefällt das.
  15. #15 Fred Astair, 18.07.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.023
    Zustimmungen:
    3.173
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Was denn sonst?
    Kannst Du eins von den dreien auf eine Sackkarre laden und wegfahren?
     
    1958kos, Decam und Manufact gefällt das.
  16. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    816
    Stückchenweise schon.:D
     
    Decam gefällt das.
  17. #17 Manufact, 18.07.2021
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    1.008
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    DEN Wartburg auch :)
     
    Decam gefällt das.
  18. #18 Kriminelle, 18.07.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.624
    Zustimmungen:
    673
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Es sind Gebäude - aber keine Immobilien.
    Da gibt es Differenzen. Das eine kann man erwerben, das andere ist Gemeingut. Aber egal: Du hast recht ;)
     
    Decam gefällt das.
  19. #19 klappradl, 19.07.2021
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    168
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    Eishallen kann man jedenfalls erwerben. Im Prinzip könnte man auch die Wartburg erwerben. "Gemeingut" ist sie jedenfalls nicht.
     
  20. #20 simon84, 19.07.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.337
    Zustimmungen:
    3.639
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wo wir grade beim klugscheissen sind: Eigentlich erwirbt man rechtlich meist Grundstücke, unabhängig davon ob sie bebaut sind oder nicht.

    dass man Gebäude (ohne das zugehörige Grundstück) erwirbt ist eher unüblich, erbpacht und ähnliche Modelle ausgeschlossen, wobei man ja da auch die rechtsnachfolge im erbpachtvertrag mit erwirbt …

    um die Eissporthalle zu erwerben würdest du also üblicherweise das Grundstück auf dem
    Sie steht kaufen. Ähnlich monopoly.

    Im Gewerbe Bereich wird viel gemietet gepachtet oder geleast.
    Dort ist es durchaus auch üblich ein unbebautes Grundstück zu pachten und dann eigene Anlagen drauf zu stellen die wiederum finanziert / geleast sind

    tut nix zur Sache, bin der Meinung Bauwerke können ewig existieren !
     
    Decam gefällt das.
Thema:

Generelle Frage: Kann eine Immobilie ewig existieren (Lebenszyklus)?

Die Seite wird geladen...

Generelle Frage: Kann eine Immobilie ewig existieren (Lebenszyklus)? - Ähnliche Themen

  1. Laie - Generelle Fragen zur Beleuchtung

    Laie - Generelle Fragen zur Beleuchtung: Hallo, ich habe als Laie einige Fragen zur Beleuchtung. 1)In unserem Neubau haben wir vor über einem Jahr die Deckenspots herausgesucht - LEDs...
  2. Fragen zur Erneuerung der Dachdämmung - Dampfbremse - genereller Aufbau

    Fragen zur Erneuerung der Dachdämmung - Dampfbremse - genereller Aufbau: Liebe Mitglieder des Bauexpertenforums, ich wende mich mit einem Anliegen an euch, da ich mir einige Hinweise, Tipps und Ratschläge (welche...
  3. Generelle Frage zu Wärmebrücken

    Generelle Frage zu Wärmebrücken: Wenn man Wandaufbau und die lambda Werte der verwendeten Materialien weiss, dann kann man unter www.u-wert.net sehr schön den U-Wert errechnen...
  4. Generelle Frage: Wann sind Risse ein Mangel, und wer hat sie zu verantworten

    Generelle Frage: Wann sind Risse ein Mangel, und wer hat sie zu verantworten: Hallo allen Bauexperten, unsere Situation: Fertighaus (Passivhaus) in Holzrahmenbauweise. Wandaufbau zweischalig, innen eine durchgehende 10cm...
  5. WP - generelle Fragen und Empfehlung Heizungsbauer

    WP - generelle Fragen und Empfehlung Heizungsbauer: Hallo zusammen, ich lese jetzt schon seit einiger Zeit hier und irgendwie steigt die Verunsicherung imer mehr, wegen der Flut an Infos und...