Geotherm Wärmepumpe

Diskutiere Geotherm Wärmepumpe im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Servus Bauexperten Ich bin neu in diesem Forum und wollte mich kurz vorstellen - entweder ist man hier, weil man Ahnung von Bau hat, oder man...

  1. Letidok

    Letidok Gast

    Servus Bauexperten

    Ich bin neu in diesem Forum und wollte mich kurz vorstellen - entweder ist man hier, weil man Ahnung von Bau hat, oder man baut und will nichts falsch machen und sucht den Rat von Experten. Ich gehöhre zu der zweiten Kategorie
    Unseres EFH mit Anligerwohnung hat ca 200 m2 Wohnfläche. Uns wurde folgender Heizungsart angeboten - Erdwärmepumpe mit Tiefbohrung, die Anlage ist - Geotherm Wärmepumpe GP 100 T7V Kompaktmodul für Erdeinbau mit 3 Stück Vollkupfertiefensonden.

    hier ist meine Frage - für diese Anlage braucht man 3 Tiefbohrungen jeweils 30m tief. Wie efektiv ist diese Anlage im Vergleich zu herkömmlichen bis 90 m tiefen Bohrungen? Reichen die 10,5 KW für 200 m2 WF und Warmwasseraufbereitung für 6 Personen Haushalt?
    Danke im Voraus für Ihre Meinungen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das sollte Dein Planer im Detail festlegen können.
    Wer hat Dir denn die Anlage so angeboten?
    Gibt es schon eine Heizlastberechnung?
     
  4. planfix

    planfix Gast

    Lies mal hier: über die verschiedenenWP
    Ich persönlich finde den kostenaufwand, auch im Verhältnis zu den ungünstigen JAZ, im Vergleich zu anderen Anlagen (DK/DV) eher unwirtschaftlich.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Außer höheren Bohrkosten (mehrfaches Umsetzen des Bohrgeräts) wird die Aktion nicht viel bringen. Ich sehe keinen Vorteil, ganz im Gegenteil. Vielleicht gibt es ja einen geologischen Grund warum nicht tiefer als 30m gebohrt werden soll.

    Ob die 10,5kW ausreichend sind, sagt Dir die Heizlastermittlung nach EN12831. Einfach vom Planer anfordern. Zuerst muss die Heizlast des Gebäudes bekannt sein, dann kann man über die Dimensionierung der WP und deren Quelle nachdenken.
    Grob abgeschätzt können die 10,5kW (ca. 50W/qm) schon passen, aber man sollte sich bei so einer Investition nicht auf eine Abschätzung verlassen. Die WW Aufbereitung ist in dieser Leistungsklasse nicht das Problem, auch nicht bei 6 Personen. In 1-1,5h hat die WP mehr als den Tagesbedarf an WW für die 6 Personen erwärmt.

    Ist die Grundstücksgröße ausreichend, dann könnte man auch über einen Flächenkollektor nachdenken. Im Vergleich zur Tiefenbohrung lässt sich ein Flächenkollektor meist kostengünstiger erstellen.

    Ob man dann eine DV oder Sole-WP einsetzt, darüber kann man streiten. Ich würde zuerst die Investitionskosten gegenüberstellen und vergleichen. Eine möglichst hohe JAZ ist zwar erstrebenswert, aber nicht um jeden Preis.

    Gruß
    Ralf
     
  6. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Du hast aber nicht zufällig diesen Thread http://www.haustechnikdialog.de/For...134&headline=Wärmepume+von+Geothermie+Confort angestoßen?

    Guck halt erst mal das eine Heizlastberechnung beikommt und auf der Basis dieser kann man dann Angebote einholen. Und dass durchaus für verschiedene Anlagenkonzepte. Dann kann man etwas besser rechnen.
    Anlagenpreis, Finanzierungskosten, Abschreibung, Betriebskosten etc.
     
Thema:

Geotherm Wärmepumpe

Die Seite wird geladen...

Geotherm Wärmepumpe - Ähnliche Themen

  1. HAR neben Schlafzimmer? Lautstärke Wärmepumpe innen

    HAR neben Schlafzimmer? Lautstärke Wärmepumpe innen: In unserem Neubau wird mit LW-Wärmepumpe geheizt werden. Im Moment plane ich den Grundriss noch. Mich würde mal interessieren, wie laut so eine...
  2. Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe

    Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe: Hallo, wir sind ein 4 Personen Haushalt in einem Einfamilienhaus. Das Haus hat ca. 130 m³ Wohnfläche und ist Baujahr 1998. Unsere aktuelle...
  3. effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe?

    effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe?: Hallo! Welche ist die effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe (modulierende Wasser-Wasser Wärmepumpe mit 2 Brunnen)? Ist ein System...
  4. Abstand Erdsonde zu Wärmepumpe?

    Abstand Erdsonde zu Wärmepumpe?: Guten Abend, wir sind gerade in den letzten Zügen des Grundrisses für unseren Neubau. Heizungstechnisch möchte ich gerne eine Wärmepumpe mit...
  5. Optimierungsmöglichkeiten für Wärmepumpe zur Reduzierung der Kompressorstarts?

    Optimierungsmöglichkeiten für Wärmepumpe zur Reduzierung der Kompressorstarts?: Wir wohnen jetzt 3 Jahre im neuen Haus. Das EFH (Bungalow mit 108 m² Wohnfläche) wurde von einem großen Massivhausanbieter schlüsselfertig...