Geräuschentwicklung KWL

Diskutiere Geräuschentwicklung KWL im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Guten Morgen an alle Experten. seit gestern ist in unserem Neubau die Lüftungsanlage in Betrieb. KWL von N..e, Gerät steht auf dem Spitzboden,...

  1. #1 Onkel Dagobert, 22. Oktober 2015
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    Guten Morgen an alle Experten.

    seit gestern ist in unserem Neubau die Lüftungsanlage in Betrieb. KWL von N..e, Gerät steht auf dem Spitzboden, Auslässe in der Decke, im EG in der Betondecke verlegt, im DG in der Kehlbalkenlage. Leider ist die Geräuschentwicklung höher als ich es mir gewünscht habe.

    1. Die Strömungsgeräusche an den Tellerventilen sind deutlich hörbar. Die Lüftung steht auf Stand 2 von 4. Dies ist laut dem Installateur die Standardeinstellung bei der der vorgeschriebene Luftwechsel erreicht wird. Die Strömungsgeräusche sind sogar bei leiser Hintergrundmusik hörbar und zum schlafen ist das für mich eindeutig zu viel, wobei ich anmerken muß dass ich recht empfindlich gegenüber Geräuschen bin, aber auch meine Frau die da nicht so empfindlich ist empfindet das als störend. Sogar bei Stand 1 sind die Strömungsgeräusch warnehmbar.

    2. Das Lüftungsgerät an sich macht starke Geräusche. Der Spitzboden hat einen offenen Treppenzugang, aber die Lüftungsanlage steht in einem separaten Raum. Momentan gibt es leider noch keine Tür vor den Raum. Wenn man allerdings im Schlafzimmer ist und die Tür zum Schlafzimmer geschlossen hat hört man immer noch die Lüftungsanlage von oben. Ich habe mal meine Lauscher an die Lüftungsanlage gehalten und mit Abstand am meisten Geräusche macht der Abluftkanal. Der geht direkt über der Anlage durchs Dach, hat aber einige Kurven. Wenn man draußen steht kann man sogar deutlich die Strömungsgeräusche warnehmen, obwohl der Abgang auf dem Dach in ca. 7,50m Höhe ist.

    Ist das normal?
    Gibt es da irgendwelche Richtwerte o.ä. die man überprüfen könnte?

    Ich weiß dass Geräuschwahrnemung recht subjektiv ist, aber da es 2 Personen von denen eine nicht besonders empfindlich gegenüber Geräuschen ist als zu laut empfinden befürchte ich dass hier irgendetwas nicht stimmt.

    Ach ja: Es sind natürlich Schalldämpfer zwischen der Lüftungsanlage und den Verteilern eingebaut.

    Schonmal vielen Dank für eure Einschätzungen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Das man drauße die Strömungsgeräuse warnimmt, liegt wahrscheinlich dass keine Schalldämpfer für Fortluft und Frischluft eingebaut wurde. Wird oft nicht gemacht.

    Bei höheren Stufe hört man die KWL schon, aber bei niedriger Stufe sollte man gar nix hören.
    Welchen Volumstrom hat Stufe 1-4?
    Gibt es eine Planung zu der KWL?
     
  4. #3 Onkel Dagobert, 22. Oktober 2015
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    Geplant wurde durch eine Fachfirma. Könnte ich heute abend mal anonymisiert einstellen. Den Volumenstrom der einzelnen Stufen müßte ich auch heute abend mal recherchieren.

    Was die Strömungsgeräusche an der Anlage angeht: Die Abluft höre ich ganz deutlich, allerdings ist es an der Leitung an der die Frischluft angesaugt wird recht still. Sollten doch eigentlich die gleichen Volumen sein oder? Der Durchmesser der Leitungen ist der gleiche
     
  5. #4 Onkel Dagobert, 22. Oktober 2015
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
  6. #5 Achim Kaiser, 22. Oktober 2015
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Gibts Bilder wie die Anlage gebaut ist ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    In dem Lüftungskonzept steht: keine erhöhten Anforderungen an den Schallschutz. Dait darf die Lüftungsanlage im Raum 35 dB haben. Das ist ne Menge.

    Bitte noch das Anlagenschema einstellen, damit wir mal schauen können, an welchen Stellen die Strömungsgeräusche (Verwirbelungen, die nicht beruhigt wurden) entstehen können.
     
  8. #7 Onkel Dagobert, 22. Oktober 2015
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
  9. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Wo sind die Schalldämpfer?
     
  10. macmike771

    macmike771

    Dabei seit:
    9. April 2015
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur FM/IW
    Ort:
    Oldenburg
    Was mir auffällt, dass die Luftmengenberechnung mit Hilfe der Software oder mittels eines Herstellers erstellt wurde, der auschliesslich KWL-Geräte von V....x vertreibt. Du schreibst allerding dass eine N..e verbaut ist. Darüber hinaus ist das Anlagenschema bzw. der Verlegevorschlag recht schnell erstellt worden und stimmt nicht mit den Werten der Luftmengenberechnung überein.

    Bei Geräuschentwicklung an den Ventilen helfen u. U. Einschubschalldämpfer, diese gibt es vom Hersteller H....s bspw. und diese funktieren recht gut, man muss nur beachten dass sich dadurch der Luftstromdurchmesser verringert und damit evtl. auch die Luftmenge.
     
  11. #10 Onkel Dagobert, 22. Oktober 2015
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    @Taipan: Die Schalldämpfer sind zwischen Gerät und Verteiler (die schwarzen Kästchen mit Punkten drin)

    @macmike771: Wo stimmen den die Werte nicht überein? Die m3-Mengen von Seite 5 finde ich auch in dem Schema wieder. Bei diesen Schalldämpfer verringert sich der Luftstrom gravierend, sodass die Anlage komplett neu eingestellt werden muss?
     
  12. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Die Zuluft Ventile dirket über der Tür? Dann habt ihr weitwurf Ventile, die sind deutlich lauter als normale Verntile. Ein gute Weitwurf Verntil kostet richtig Geld und man verlegt lieber paar mehr mehr und die billigen sind meisten laut.
     
  13. #12 Onkel Dagobert, 22. Oktober 2015
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    @Taipan: Die Schalldämpfer sind zwischen Gerät und Verteiler (die schwarzen Kästchen mit Punkten drin)

    @macmike771: Wo stimmen den die Werte nicht überein? Die m3-Mengen von Seite 5 finde ich auch in dem Schema wieder. Bei diesen Schalldämpfer verringert sich der Luftstrom gravierend, sodass die Anlage komplett neu eingestellt werden muss?

    @Jan: Die Ventile sind nicht über den Türen eingebaut sondern meist in den äußeren Raumecken. Außer bei Kind 2 da ist das Ventil über der Tür. Woran erkenne ich den ein Weitwurfventil? die Ventile sehen eigentlich alle gleich aus.
     
  14. macmike771

    macmike771

    Dabei seit:
    9. April 2015
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur FM/IW
    Ort:
    Oldenburg
    Werte stimmen überein - da hste recht.

    Was die Einschubschalldämpfer an Volumen "nehmen" kann ich nicht sagen, habe nur von versch. Seiten (Mitbewerber des Herstellers, SHK-Betrieb, TGA-Büros) erfahren dass diese funktionieren. Die Einstellung der Luftmenge wird eh zumeist (bei Tellerventilen) am Ventil selber zur Feinjustage vorgenommen - sofern der Ersteller der Anlage dass überhaupt macht - wird auch gerne "vergessen"...
     
  15. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    In OG sind alle Zulauf Ventile über der Tür? Wenn nicht dann stimmt die Zeichnung nicht. Die Abluftventile sind alle in den Ecken und die Zuluftverntile in EG sind in den Ecken.
    einfahc nach Weitwurfventil googlen. Wie soll man beschreiben wie aussieht, wie in Schnabel :D
     
  16. stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Hallo,

    meine KWL ist in den Wohnräumen gräuschlos.

    Das Gerät ist über Gummipuffer an der Wand befestigt und ist nur im Anschlussraum zu hören. Bei geschlossener Tür schon im Flur geräuschlos.
    Schalldämpfer sind eingebaut.
    Die Rohre für Zu- und Fortluft sind herstellerspezifische "Iso-Dämmrohre" (sehr dickwandig)


    Nach ziemlich genau einem Jahr Betrieb habe ich letzt ein leises pfeifen an einem Abluftventil gehört ... es war Zeit für den Filterwechsel. Danach war wieder absolute Ruhe.

    LG
     
  17. #16 Onkel Dagobert, 22. Oktober 2015
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    im OG sind die Zuluftventile auch in den Ecken bis auf Kind 2. Sind aber normale tellerventile
     
  18. #17 Onkel Dagobert, 22. Oktober 2015
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    @Stockstadt: meine Anlage steht auf einem Holzpodest auf Gummifüßen. Das Problem ist auch nicht die Schallübertragung durch Körperschall sondern dass der Abluftkanal einfach tierisch Radau macht. Ist auch so ein Kanal aus Dämmstoff, ziemlich dickwandig (ca. 1-2cm)
     
  19. macmike771

    macmike771

    Dabei seit:
    9. April 2015
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur FM/IW
    Ort:
    Oldenburg
    @stockstadt: Das Anbringen des Gerätes mittels Gummipuffer ist eigentlich Standard. Ebenfalls die gedämmten Iso-Rohre (meist anthrazitfarbende oder graue aufgeschäumte Mäntel) sind normal und sollten ebenfalls vom Gerät zu den Schalldämpfern und den Verteilern laufen. Die Geräusche an den Ventilen selber lassen sich aber selbst mit den von dir beschriebenen Maßnahmen nicht beseitigen, da scheint etwas anderes ursächlich zu sein.

    PS: meine Anlage höre ich auf Stufe vier (von vier) auch an den Ventilen laufen...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Onkel Dagobert, 22. Oktober 2015
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    Guten Tag zusammen,

    gerade war mein Installateur bei mir und meinte das die Anlage etwas knapp dimensioniert wäre und daher die Anlage immer kurz vor max läuft und daher etwas lauter ist. Das macht micht jetzt allerdings etwas stutzig. Laut Datenblatt kann meine Anlage bis max 470m³/h Luftwechsel. Der geforderte normale Luftwechsel liegt bei 189 m³/h. Das bedeutet in Stufe 2 was dem normalen Luftwechsel entspricht läuft die Anlage ja nicht mal auf 50% und ist trotzdem sehr laut.

    Er hat da irgendetwas eingestellt von 83% auf 73% was aber nicht wirklich viel hilft. Leider war ich nicht selbst dabei sondern habe diese Info nur telefonisch von meiner Frau bekommen.
    Ich habe irgendwie das Gefühl das da etwas grundsätzliches nicht stimmt. Das ist natürlich für euch aus der Ferne schwierig zu beurteilen.

    Noch eine weitere Info: Die Anlage wurde vor 2 Wochen von einem externen Techniker eingemessen. Ich bin da später dazugekommen damit er mit die Anlage erklärt. Allerdings war da die Anlage schon wieder aus da noch ein Kondensatablauf fehlte. Dieser wurde gestern installiert und die Anlage wieder eingeschaltet.
    Dieser Techniker sagte das die Anlage wie gewünscht funktioniert und dass er nur in einem Schlafraum ein leichtes Strömungsgeräusch wargenommen hat. Nur hören meine Frau und ich diese Strömungsgeräusche deutlich in allen Räumen in beiden Etagen. Also entweder war der Techniker halb taub oder in diesen 2 Wochen oder bei der Wiederinbetriebnahme ist irgendetwas schiefgelaufen. Ich habe nur leider keinen Plan was jetzt Sache ist.

    Vielleicht hat ja einer von euch Experten noch eine Idee
     
  22. #20 Onkel Dagobert, 26. Oktober 2015
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    Hallo zusammen,

    Meine Lüftungsanlage ist wie gesagt vom Installateur von 83% auf 73% heruntergeregelt worden. Zusätzlich läuft die Anlage jetzt ab 22 Uhr auf Stand 1 anstelle 2 (was der normale Stand wäre) trotzdem sind die Strömungsgeräusche noch deutlich warnehmbar. Auf Stand 2 sind die Strömungsgeräusche sogar bei eingeschaltetem Fernseher warnehmbar.

    Wie ich ja bereits geschrieben habe macht der Abluftkanal ziemlich viel Lärm. Kann es sein dass dieser Abluftkanal den Schall irgendwie auf die einzelnen Leitungen überträgt? Ich wüßte jetzt nicht wie, da es zwischen der Anlage und den Verteilern Schalldämpfer gibt. Könnte ein Abluftschalldämpfer evtl. doch auch die Strömungsgeräusche an den Ventilen verringern? Wäre nach meinem Verständniss unlogisch, aber vielleicht hat da ja jemand Erfahrungen aus der Praxis.
     
Thema: Geräuschentwicklung KWL
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. weitwurfventil

Die Seite wird geladen...

Geräuschentwicklung KWL - Ähnliche Themen

  1. Zentrale KWL

    Zentrale KWL: Angeboten wurde mir eine dezentrale KWL, eine zentrale wird vom Installateur gar nicht erst in Betracht gezogen. Habe den Installateur daraufhin...
  2. KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?

    KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?: Hallo zusammen, ich schick gleich nochmal eine Frage hinterher. Moment stellt sich die Situation bei meiner Entscheidung für eine KWL für den...
  3. KWL und Baufeuchte im Neubau - Unterschied zwischen Rotations- und Gegenstrom-WT?

    KWL und Baufeuchte im Neubau - Unterschied zwischen Rotations- und Gegenstrom-WT?: Hallo zusammen, ich in gerade in den letzten Zügen der Entscheidungsfindung für unsere KWL im Neubau. Konkret komme ich bei folgender...
  4. Fragen zum Lüftungskonzept/ Auslegung der KWL für ein unterkellertes EFH

    Fragen zum Lüftungskonzept/ Auslegung der KWL für ein unterkellertes EFH: Hallo liebes Forum, meine Frau und ich befinden uns gerade in der Werkplanung und Vorbereitung der Ausschreibungen für den Neubau unseres...
  5. Kwl,Ofen und Differenzdruck-Kontroller

    Kwl,Ofen und Differenzdruck-Kontroller: Hallo, wir bauen ein kfw 55 Haus mit einer kwl mit Wärmerückgewinnung. Nun sind wir am überlegen ob ein Ofen mit Dibt Prüfung ausreicht (dann...