Geringe Betonüberdeckung beim Keller „weiße Wanne“

Diskutiere Geringe Betonüberdeckung beim Keller „weiße Wanne“ im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, mit der Rohbaufirma war der Bau eines Kellers im Ortbeton vereinbart. Gemäß dem Bewehrungsplan vom Statiker geht es um „weiße...

  1. #1 domino55, 27.01.2023
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2023
    domino55

    domino55

    Dabei seit:
    25.08.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    mit der Rohbaufirma war der Bau eines Kellers im Ortbeton vereinbart. Gemäß dem Bewehrungsplan vom Statiker geht es um „weiße Wanne“. Der Bewehrungsplan sieht folgende Betondeckung vor:
    • Bodenplatte: 4,0 cm
    • Kellerwände: 3,5 cm
    Die Bodenplatte und Wände wurden gegossen, die Betondeckung seitlich wurde unterschritten. Folgendes wurde festgestellt:
    Stahlbetonwände Wandfußbereich:
    Auf der Ostseite wurde eine minimale Überdeckung von 16 mm, auf der Westseite von 14 mm an der Südseite von 7 mm vorgefunden.


    Die Kellerwände werden noch mich 12 cm XPS-Dämmung gedämmt.

    Die Baufirma bietet folgende Nachbesserungen vor:
    • Reaktivabdichtung
    • Epoxideharz
    • Spritzbeton
    Welche Variante ist zu empfehlen? Welche anderen Varianten sind möglich?

    Die Rohbaufirma hat folgendes Schreiben von ihrem eigenen Statiker besorgt und empfiehlt Reaktivabdichtung:
    Bestätigung einer Sogenannten Weißen Wanne
    Sehr geehrter Herr XXXXX,
    der Begriff „Weiße Wanne ist in der DIN eindeutig definiert. Eine Konstruktion zu wählen die einer weißen Wanne gleichwertig ist dürfte in der heutigen Zeit kein Problem sein.
    Einen Betonkeller den man zur Weißen Wanne mittels Dickbeschichtung ertüchtigt ist Grundsätzlich möglich.
    Es sind die vom jeweiligen Hersteller, der Dickbeschichtung vorgegebenen Richtlinien zur Verarbeitung zu erfüllen.
    Die Dickbeschichtung ist über alle Arbeitsfugen zu ziehen, Wand-Wand, Bodenplatte-Wand.
    Eine eventuelle unterschrittene Betondeckung ist dabei zu vernachlässigen, da sie Statisch nicht relevant ist und Korrosion ausgeschlossen werden kann.
    Für die Beschichtung haftet im Einzelfall der Hersteller.

    Der Gebrauchswerteiner „sog. Weißen Wanne“ ist hiermit als erfüllt zu betrachten.

    Stimmt das, was der Statiker schreibt?

    LG
     
  2. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.903
    Zustimmungen:
    966
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Wie wurden diese Werte ermittelt?
     
  3. #3 domino55, 27.01.2023
    domino55

    domino55

    Dabei seit:
    25.08.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Von einem Ingenieurbüro mittels Bewehrungssonde (Hilti PS 200 S Ferroscan):
    unterer Sockelbereich der Kelleraußenwand außenseitig unmittelbar oberhalb der Bodenplatte(Wandfußen, außen)
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.903
    Zustimmungen:
    966
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Darf ich fragen warum sowas veranlasst worden ist?
    Haben Sie Fotos?
    Welche Lastfall liegt vor und welche Nutzungsklasse(wie wird der Keller genutzt)

    Sorry wegen so viele Gegenfragen, ich muss mir erstmal ein Bild von der gesamtlage machen
     
    Tilo gefällt das.
  5. #5 domino55, 27.01.2023
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2023
    domino55

    domino55

    Dabei seit:
    25.08.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Wegen dem Boden aus Lehm dürfte es sein
    Lastfall 4: von außen drückendes Wasser
    zeitweise aufstauendes Sickerwasser
    Das Wasser sammelt sich in der Baugrube und sickert nicht (sehr schlecht) durch. Obwohl bei der Bodenprobe (und im Bodengutachten) kein Grundwasser festgestellt wurde.

    Der Keller wird beheizt und als Hobbyraum, Abstellraum, Geräteraum genutzt. Die lichte Rohbauhöhe ist 2,63 m.

    Den geringen Abstand der Bewehrung zur Schalung habe ich beim Bauen bemerkt und die Baufirma angesprochen. Mir wurde versichert, es sei in Ordnung.
    Als die Wände gegossen wurden, waren mehrere Kiesnester im Bodenplatte-Wand Bereich. An einigen Stellen konnte man die Bewehrungsstäbe sehen.
    Die Baufirma meinte, es liegt keinen Mangel vor, sie würden mit einem Schweißbahn alles dicht machen.
    Daraufhin habe ich die Untersuchung beauftragt.
     
  6. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.903
    Zustimmungen:
    966
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Wenn Sie vielleicht paar Fotos einstellen können?
    Es ist erstmal nicht so dramatisch wenn es wirklich nur unzureichende Betonüberdeckung ist.

    Grundsätzlich kann das so Kompensiert werden…
     
  7. #7 domino55, 27.01.2023
    domino55

    domino55

    Dabei seit:
    25.08.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Anbei sind einige Bilder
     

    Anhänge:

  8. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.903
    Zustimmungen:
    966
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Es sieht soweit gut aus…
    Paar Stellen müssen nachbearbeitet werden…
    Die frage wäre wie oft und wo ist die Mindestüberdeckung unterschritten…

    Wieso ist der Keller im Dreck?
     
  9. #9 MaurermeisterMB, 27.01.2023
    MaurermeisterMB

    MaurermeisterMB

    Dabei seit:
    21.12.2022
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Maurer- und Betonbaumeister
    Ort:
    Blankenheim
    Benutzertitelzusatz:
    Bauberater bei www.bauinformationen.net
    Guten Abend!
    Also Ich sehe das ganze so: Die Funktion der "weißen Wanne" kann nicht garantiert werden. Die Kiesnester müssen mit Betonspachtel (z.B. Ardex B12) verschlossen werden und anschließend wird, wie der Unternehmer schon vorgeschlagen hat, die Kellerwand mit einer Reaktivabdichtung abgedichtet. Darauf ist natürlich auf Hohlkehlen etc. nach Herstellerangaben zu achten.


    Gruß Martin Buchmann
    MBBauInfo
     
    Viethps gefällt das.
  10. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.903
    Zustimmungen:
    966
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    was bedeutet MBBauInfo?
     
  11. #11 domino55, 27.01.2023
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2023
    domino55

    domino55

    Dabei seit:
    25.08.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Das sieht man auf dem Bild mit Diagramm. Es ist die Messung für die lange Seite im Bodenplatte-Wand-Bereich.

    Lehm wurde von der Böschung mit dem Regenwasser angespült. Die Wasserpumpe kann nicht, das Wasser restlos weg zu pumpen, weil kein Gefälle zur Wasserpumpe vorhanden ist. Es sind mehrere Mulden im Arbeitsbereich der Baugrube und das Wasser sickert nicht durch.
     
  12. #12 MaurermeisterMB, 27.01.2023
    MaurermeisterMB

    MaurermeisterMB

    Dabei seit:
    21.12.2022
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Maurer- und Betonbaumeister
    Ort:
    Blankenheim
    Benutzertitelzusatz:
    Bauberater bei www.bauinformationen.net
    MBBauInfo ist der Name meines Unternehmens :D
     
  13. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.050
    Zustimmungen:
    3.289
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nein.
    Nein.
    Statisch ja , sonst Nein .
    Nein.
    Eindeutig wird hier ein eventueller Schaden in Richtung 'Dritter' versucht zu verschieben.
    Nein.
    Weder in technischer Hinsicht sind Beschichtungen jeglicher Art mit mindestens 25 Jahre zu garantieren ( zumindest ist mir keine bekannt ) noch wird eine Nachbesserung jeglicher Art den geschuldeten vertraglichen Zustand WU herstellen , de jure bleibt es ein mangelhaftes Werk, mit allen Konsequenzen.
     
    blackfriday und hanghaus2000 gefällt das.
  14. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.903
    Zustimmungen:
    966
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Spielverderber :)
     
  15. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.050
    Zustimmungen:
    3.289
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Korrektur von dir falls ich etwas falsch dargestellt habe ....ich gebe mich geschlagen wenn der Unternehmer eine Beschichtung anbringen lässt die mindestens 25 Jahre auf 'volle Gebrauchstauglichkeit ' vorweist ...der Bestand der nunmehrigen 'gemixten Konstruktion ' bleibt aber bestehen und entspricht keiner "weißen Wanne'....das technisch nicht viele Möglichkeiten verbleiben ist ein anderes Thema.
     
  16. #16 Hercule, 28.01.2023
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.326
    Zustimmungen:
    776
    Mal eine Frage an die Fachleute hier.
    Fehler beim erstellen von WU Kellern werden wohl nicht selten sein.
    Wie oft kommt es vor, dass diese abgerissen und neu gebaut werden statt diese durch div Abdichtmaßnahmen fertig zu stellen ?
     
  17. #17 domino55, 28.01.2023
    domino55

    domino55

    Dabei seit:
    25.08.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Was wären die Konsequenzen? Preisnachlass verlangen? Wieviel wäre angemessen (sind Beispiele bekannt)?

    Was wäre die beste Möglichkeit für die Nachbesserung?
     
  18. #18 hanghaus2000, 28.01.2023
    hanghaus2000

    hanghaus2000

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    428
    Beruf:
    Bauleiter, Kalkulator, Controller, Salzdesign
    Ort:
    Bayern
    Die Frage ist berechtigt. Beseitigt aber nicht den Mangel.
    Natürlich wird man hier sanieren, da ein Abbruch und ein Neubau unverhältnismäßig ist.

    Die Frage ist, war denn überhaupt eine Weiße Wanne geschuldet? Im Orangenen wird von einem Ortbetonkeller gesprochen. Lediglich der Statiker schreibt was von dieser.

    Wie bereits im Orangenen gesagt kommt nach der Sanierung nur noch eine verlängerte Gewährleistung (30 Jahre) mit einer Bankbürgschaft in Frage. Ob eventuell zusätzlich ein Preisnachlass gerechtfertigt sein kann beantwortet der Fachanwalt.
     
    Viethps gefällt das.
  19. #19 Viethps, 28.01.2023
    Viethps

    Viethps

    Dabei seit:
    03.10.2010
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    229
    Beruf:
    Ex - Montageunternehmer jetzt Hausverwalter
    Ort:
    Dortmund
    Benutzertitelzusatz:
    Techniker kriegen das hin....wie auch immer
    Nachbesserung mit Dickbeschichtung?
    Für mich gab es immer nur eines: Schweißbahn!
    Aber wir haben diese Lastfälle auch andauernd ( ca. 30% des Ruhrreviers sind tiefergelegt unter Vorflut - pumpen für immer erforderlich)
     
    hanghaus2000 gefällt das.
  20. #20 hanghaus2000, 28.01.2023
    hanghaus2000

    hanghaus2000

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    428
    Beruf:
    Bauleiter, Kalkulator, Controller, Salzdesign
    Ort:
    Bayern
    Das sagt Dir das Ingenierbüro Deines Vertrauens.
     
Thema:

Geringe Betonüberdeckung beim Keller „weiße Wanne“

Die Seite wird geladen...

Geringe Betonüberdeckung beim Keller „weiße Wanne“ - Ähnliche Themen

  1. Lichtschacht mit geringer Einbautiefe gesucht

    Lichtschacht mit geringer Einbautiefe gesucht: Hallo zusammen, ich bekomme demnächst mein WDVS (14cm) und muss nun noch eine Lösung finden für einen alten Betonlichtschacht, den ich wegbauen...
  2. Dachrandabdeckung zu gering für Rhombusschalung

    Dachrandabdeckung zu gering für Rhombusschalung: Guten Morgen zusammen. Wir haben vor ca. 5 Jahren unseren Traum vom Neubau verwirklicht und jetzt fehlt noch der Außenputz. Bei der Suche nach...
  3. Fußbodenheizung geringer Aufbau 1. OG dämmen

    Fußbodenheizung geringer Aufbau 1. OG dämmen: Hallo zusammen, wir renovieren gerade ein älteres Haus. In diesem Zuge wurde in einigen Räumen im 1. OG bereits eine Fußbodenheizung verlegt, nun...
  4. Fussbodenaufbau OG (Holzdecke, Korkfußboden und geringe aufbauhöhe)

    Fussbodenaufbau OG (Holzdecke, Korkfußboden und geringe aufbauhöhe): Moin zusammen, wir sind gerade am Bauen eines Holzhauses, diese Woche hatten wir ein Gespräch mit dem Estrichleger über den geplanten...
  5. Holzbalkendecke sanieren oder nicht? Geringe Balkenhöhe

    Holzbalkendecke sanieren oder nicht? Geringe Balkenhöhe: Moin moin zusammen, habe vor kurzem ein Nachkriegshaus aus 1952 erworben und arbeite mich peu a peu durch die Sanierungsthemen. Habe kürzlich...