Gewebespachtel und Gewebenetz auf Außenputz?

Diskutiere Gewebespachtel und Gewebenetz auf Außenputz? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, an unserer Wetterseite haben sich in den letzten 5 1/2 Jahren sehr viele, teilweise meterlange, Setzriße gebildet. Diese gehen...

  1. #1 MatMax, 02.02.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.02.2019
    MatMax

    MatMax

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo zusammen,

    an unserer Wetterseite haben sich in den letzten 5 1/2 Jahren sehr viele, teilweise meterlange, Setzriße gebildet.
    Diese gehen i.d. R. senkrecht und waagerecht entlang der Betondecken, senkrechten Mauerverläufen und teilweise von den Fensterecken aus. Nach einem Außentermin mit dem Bauträger und dem Stuckateur wird im Frühjahr ein Gerüst aufgebaut und die Riße mit einem "Füller" verfüllt und die Fassade neu gestrichen.
    Unter vier Augen habe ich den Stuckateur gefragt was die Non-plus-ultra Lösung wäre um für die nächsten Jahrzehnte keine Probleme mehr mit Rißen zu haben. Er meinte das das beste wäre die Fassade erstmal zu reinigen und dann einen Gewebespachtel inkl. Gewebenetz auf den bestehenden Außenputz aufzutragen. Der zusätzliche "Aufbau" wäre dann ca. 5-7 mm dick.
    Kostenvoranschlag folgt- wären knapp 50 m². Bezahlen müsste ich nur die Rolle Netz sowie den Gewebeputz und irgend so einen "Kleber". Farbe, Gerüst und Lohn wären ohnehin im Rahmen der Mangelbeseitung bereits enthalten.

    Kennt sich da jemand mit aus?
    Hält der nachträglich aufgebrachte Gewebespachtel?
    Oder gäbe es eine effektivere Lösung?

    Gruß:
    Matze
     
  2. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.898
    Zustimmungen:
    1.252
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Sind es wirklich Setzrisse?

    Wenn ja, wird die blosse Nachbearbeitung der Fassade gleich welcher Art nicht dauerhaft sein.
    Allemal besser als ein 'Verfüllen und Farbe', es gibt ja doch sehr viele Hersteller von solchen Produkten, Reinigung der Fassade als erstes, dann HB je nach dem weiteren Material und Einbringen Spachtel oder Armierungsmörtel mit Gewebe plus 2.te Deckschicht und Farbgebung, das ist durchaus üblich, allerdings nur von Dauer wenn die bei Ihnen vorliegende Rissbildung abgeklungen ist bzw die Ursache nicht in thermischen Brücken oder 'Setzung' liegt....Beachten Sie daher dann bitte die Herstellerangaben je nach Fabrikat - 5 - 7 mm erscheint recht dünn...
     
    Leser112 gefällt das.
  3. MatMax

    MatMax

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Baden Württemberg
    So wurden die "Riße" bezeichnet. Zu sehen sind feine "Bleistiftstriche".
    Welche Rißarten kämen denn noch in Frage?
     
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.898
    Zustimmungen:
    1.252
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ähm ja, aus fehlender Bewehrung in Eck oder Anschlussbereichen um oder nahe Öffnungen, zu geringe Putz Stärke, aus Schüsselung von Decken oder Elementen, aus thermischen Gründen oft beim Deckenband, Verarbeitungsfehler etc etc
     
  5. Nic123

    Nic123

    Dabei seit:
    18.02.2019
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    25
    Eine vollflächige Amierung mit Gewebe ist auf jedenfall dauerhafter als ein verfüllen der Risse ich denke spätestens nach einem halben Jahr sind wieder dieselben Risse zu sehen. Da heutige Bauststoffe (Steine) sehr weich sind um die u- werte und EnEv Verordnungen einzuhalten empfiehlt eig fast jeder hersteller den Rauputz vollflächig mit Gewebe abzuspachteln ist dies bei Ihnen gemacht worden? Wenn sich das Haus angenommen wirklich noch setzt bringt ein Gewebe auch nicht viel. Was man vll auch noch in betracht ziehen könnte wäre eine Entkopplung der Fassade durch eine Dämmung.
     
Thema: Gewebespachtel und Gewebenetz auf Außenputz?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gewebeputz

    ,
  2. wie gewebespachtel

    ,
  3. Hast gewebespachtel

Die Seite wird geladen...

Gewebespachtel und Gewebenetz auf Außenputz? - Ähnliche Themen

  1. Gewebespachtelung nötig als Putzuntergrund auf Dämmziegel?

    Gewebespachtelung nötig als Putzuntergrund auf Dämmziegel?: Hallo, mir wurde empfohlen, eine Gewebespachtelung machen zu lassen, da sonst die Gefahr bestünde, dass der Putz reißt. Der Untergrund ist ein...
  2. vollflächige Gewebespachtelung

    vollflächige Gewebespachtelung: Hallo, unser Haus ist verputzt und nun wird nächste der Oberputz aufgetragen und dann gestichen. Wir haben eine Gewebespachtlung andden...
  3. Bei W07 oder T7 immer vollflächige Gewebespachtelung nötig?

    Bei W07 oder T7 immer vollflächige Gewebespachtelung nötig?: Der Architekt behauptet, dass man bei W07 (coriso) oder T7 Mauerwerk immer eine vollflächige Gewebespachtelung beim Außenputz braucht. Stimmt...
  4. Trockenbaurisse sicher sanieren? gewebespachtelung

    Trockenbaurisse sicher sanieren? gewebespachtelung: Hallo Leute, beim neubau 2008-2009 habe ich den dachausbau (decke und schrägen)mit Gipskarton 12,5mm (leider nur einlagig) auf...
  5. Gewebespachtelung bei MZ8 notwendig?

    Gewebespachtelung bei MZ8 notwendig?: Hallo, wir haben den MZ7 & MZ8 (Ecksteine) als Mauerwerk verwendet. Der Putzer sagt, dass unbedingt eine Gewebespachtelung notwendig sei. Unser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden