Gewerbehalle mit Büroausbau Rissbildung

Diskutiere Gewerbehalle mit Büroausbau Rissbildung im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Wie RD vermutet, vermute ich auch. Und darum bin ich sogar fast der Meinung, dass hier das Thema Wärmeschutz und Rissbildung zusammenhängen...

  1. #41 Alfons Fischer, 2. November 2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Wie RD vermutet, vermute ich auch.
    Und darum bin ich sogar fast der Meinung, dass hier das Thema Wärmeschutz und Rissbildung zusammenhängen könnten.

    Ich denke an einen Fall zurück, wo unter einer lastabtragenden Bodenplatte fälschlicherweise eine EPS-Perimeterdämmung verlegt werden sollte. Unglücklicherweise wies das vorgesehene Produkt aber eine größere Stauchungsverformung (auch etwas schlechteren Wärmeschutz) auf, weshalb dieses aus drei Gründen abgelehnt werden musste:
    - in der Zulassung schonmal gar nicht unter lastabtragenden Bodenplatten zugelassen
    - schlechterer Wärmeschutz
    - höhere Stauchungsverformung.

    Meine These: wenn nun hier die BoPla schwimmend auf Perimeterdämmung verlegt wurde (erst mal egal, was für ein Typ), konstruktiv getrennt davon das Streifenfundament (auf dem die Außenwände und der Rand der Innenwände stehen) und sich die BoPla setzt, kann es m.E. genau ein solches Rissbild geben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Öhm. Das braucht keine Setzungen geben.

    Das Streifenfudament ist der "Rahmen", der die Bodenplatte wie eine Schalung einfasst. Zwischen Bodenplatte (schwimmend konstruiert) und Streifenfundament ist ein Randstreifen. Die Bodenplatte schwindet zur Hallenmitte, der Übergang zum Streifenfundament wird grösser.
    Soweit, so normal.
    Jetzt stellt jemand Wände auf Bodenplatte und Streifenfundament. Die Bodenplatte schwindet immer noch. Somit ist da eine "Sollbruchstelle" eingebaut worden.

    Richtig wäre es gewesen, die Bodenplatte im Bereich Büro abzusenken und einen gedämmten, schwimmenden Estrich einzubauen. Das wäre Konstruktiv sehr Aufwändig geworden. Und somit sehr teuer. Der Architekt/Planer wird vermutlich den Joker "sowieso Kosten" ziehen. Es wären also sehr hohe Kosten bei richtiger Planung angefallen, diese hätten die Mangelkosten überstiegen. Somit gibt es keinen Schaden.
     
  4. planfix

    planfix Gast

    man hätte das fundament auch abtreppen können und die bodenplatte bis zur außenwand ziehen können...die äußere treppe dämmen... möglichkeiten gäbe es wohl mehrere
    hätte, tätte, fahrradkette....
     
  5. #44 gunther1948, 2. November 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    einhausung auf komplett seperate bopl. stellen. s. mein beitrag oben.
    oder dehnfuge in der wand ausbilden.
    in dem detail steht was von stahlfaserbeton?????

    gruss aus de pfalz
     
  6. Frage1978

    Frage1978

    Dabei seit:
    1. November 2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Schwerte

    So Weit ist das richtig,
    die Gesamte Halle ist einschl. Streifenfundamente 15 Meter breit und 20 Meter lang.

    Zuerst wurden die Strifenfundamente errichtet, dann das Planum, im bereich der Büros wurde die Dämmung eingebracht, dann kamen die Betonmischer und haben alles verfüllt, Flügelgeglättet und die Korodur Einstreuung gemacht.
    Zwischen Streifenfundament und Bodenplatte ist ein Randdämmstreifen und danach wurden diese Fugen umlaufend mit "Silokon oder ähnlichem" zugemacht.

    Die Gesamte Bodenplatte wurde dann mittig einmal längs und einmal quer eingeschnitten.

    Danachwurde dann ca 4 Wochen Später der Büro Ausbau gemauert.
    Durchgänging über Streifenfundament und Bodenplatte "Fugen"

    Der Boden im Büroausbau ist komplett gefliesst worden.

    Die Risse treten im Bereich der Fuge zwischen Bodenplatte und Fundament auf.

    Blöd ist auch das genau dort ein Stahlträger verläuft der die obere Geschossdecke Trägt.

    Mir bereitet es halt Sorge, da sie doch sicherlich der Verbund der Steine löst und ich befürchte das die "Bude" irgendwann zusammwn fällt.

    @Lebski:
    Das mit den Sowiso Kosten kann schon sein, mich hat aber kein Mensch gefragt oder mir die Möglichkeit gegeben mich dazu zu äussern ob ich gewillt bin irgendwelche Kosten zu übernehmen, damit es vernünftig ist.
    Ich denke man kommt auch nicht so einfach aus der nummer raus, wenn man etwas baut was keinen Bestand hat und sagt, vernünftig wäre teurer gewesen und das rechne ich jetzt auf.....
     
  7. Frage1978

    Frage1978

    Dabei seit:
    1. November 2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Schwerte

    Ja, die Bodenplatte ist eine stahlfaserbewehrte Bodenplatte.

    Es wurden keine Stahlmatten verlegt, sondern der Stahl ist in form von Spänen im Beton """"
    So wurde es mir eklärt.

    Das Streifenfundament ist mit Stahlkörben gebaut und wurde dann mit Beton vergossen.
     
  8. #47 Ralf Dühlmeyer, 3. November 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Zusammenklappen wird da so schnell nix! Trotzdem ist es ein Mangel!
    Den jetzt zu beheben, ist nicht einfach, um nicht zu sagen, ich weiß grad nicht wie (ausser weg und neu)
     
  9. planfix

    planfix Gast

    der fliesenleger hätte diese fuge übernehmen müssen! das ließe sich durch neu fliesen der entsprechende bereiche noch relativ kostengünstig lösen.

    die risse in den wänden...
    man könnte dort nachträglich eine fuge ausbilden um die bewegung nicht wild in der wand zu haben. das muß man aber auch erst statisch prüfen und es kann dabei herauskommen, daß weitere maßnahmen erforderlich werden um die standfestigkeit und tragfähigkeit zu gewährleisten. (wand aufschneiden 2 stahlträger einsetzen...) das muß jemand berechnen der die alte statik vorliegen hat und weiß was er tut. zu dem profi der vorhandenen konstruktion würde ich an deiner stelle nicht wieder gehen. der hat zwar den mist verbockt, aber die entstandenen mängel waren eigentlich absehbar und hätten gar nicht passieren dürfen.
     
  10. Frage1978

    Frage1978

    Dabei seit:
    1. November 2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Schwerte
    "weg und neu"

    Das klingt aber nicht gerade schön :-(((((

    Ich frag mich wirklich warum denn nicht einmal der Prüfstatiker der das ganze abgezeichnet hat, dieses Problem auf dem Pappier gesehen hat.

    Der eine plant den "Mist" und der andere zeichnet es ab.

    Habe gerade mal nachgesehen, alleine der Prüfstatiker hat für das abzeichnen der Unterlagen satte 440,00 Euro bekommen .....
     
  11. rodopp

    rodopp

    Dabei seit:
    8. November 2013
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Erfurt
    ich denke deshalb, weil er dafür ja (in der Regel) keine besonders weitreichende Konsequenzen tragen muss ...

    Gebe es dafür harte Strafen, dann würden sich das die Leute überlegen ...
     
  12. #51 Ralf Wortmann, 3. November 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    @Frage1978
    Du solltest einen Sachverständigen (ö.b.v. für Schäden an Gebäuden) einschalten, um erstmal prüfen zu lassen, worin die Mängelursache besteht, und ob es sich tendenziell eher um einen Planungsfehler, oder um einen Ausführungsfehler handelt, bevor sich deine ganze Aufmerksamkeit gegen den Planer richtet.

    Soweit Ausführungsfehler bestehen, musst du sodann sowieso zunächst die bauausführende Firma mit angemessener Fristsetzung zur Mängelbeseitigung auffordern, bevor man (falls diese die Mängel nicht beseitigt) evtl. Schadensersatzansprüche z.B. wegen Versäumnissen bei der Bauüberwachung gegen den Planer richtet.

    Mir scheint, dass man hier im Forum aus der Ferne ohne genaue Kenntnis aller Unterlagen (Pläne, Statik, Bauverträge, Leistungsverzeichnisse) nicht genau beurteilen kann, worin genau der Fehler liegt. Deshalb keine vorschnellen Schlüsse ziehen, sondern einen SV die Sache in Ruhe begutachten lassen. Wenn ihm Unterlagen fehlen, kann er sie nachfordern, dann sieht man weiter.

    Ein Sowiesokostenargument des Planers, welches dazu führte, dass er dann, wenn er Fehler begangen haben sollte, dem TE keinerlei Schadensersatz zu leisten hätte, gibt es nicht.

    Falls eine von Anfang an richtig geplante Bauausführung (falls seine Planung denn falsch war) teurer geworden wäre, werden (evtl.!) diese Mehrkosten, um die es damals teurer geworden wäre, zwar vom Schadensersatzanspruch abgezogen, es bleiben aber immer noch die Kosten auszugleichen, die nun aufzuwenden wären, um die vorhandene Bausubstanz soweit zurückzubauen, dass die richtig geplante Bauweise ausgeführt werden kann zuzüglich der Kosten für den Wiederaufbau der für die Baufreiheit rückgebauten Bausubstanz.
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wenn die "unterlagen" qualitativ dem gezeigten entsprächen, wären die
    nicht nur wertlos, sondern unter aller kanone: so viel falsch in einem plan ..
    wenn 440 euro für den prüfing. als "satt" empfunden werden, begründete
    das, bei entsprechender kostenstruktur für die planung, die planerische
    "qualität" - gut finde ich sowas trotzdem nicht.

    um aus der theorie rauszukommen, muss jemand
    . die unterlagen
    . das bauwerk
    unter die lupe nehmen. wenn das einigermassen richtig gemacht
    wird, hat man eine solide wissensbasis, um zu überlegen, wie´s
    weitergeht.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Frage1978

    Frage1978

    Dabei seit:
    1. November 2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Schwerte
    Heute hat sich dann doch einmal der Statiker zu "Wort" gemeldet.
    Kurz und knapp....

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    bei den aufgetretenen Mängeln handelt es sich um Ausführungsfehler, die die Standsicherheit nicht beeinträchtigen.
    Mit freundlichen Grüßen


    So einfach geht das wenn man den Kopf aus der Schlinge zieht......
     
  16. planfix

    planfix Gast

    sollte der held den schnitt a gezeichnet haben, den du eingestellt hast, würde ich darin auch planungsfehler finden.
    so einfach ist das mit dem kopf und der schlinge nicht.

    sicherlich mußt du stichhaltige argumente bringen, aber der spezialist sollte mal vorsorglich seine versicherung informieren.
    selbst wenn du mit dem ausführenden streiten möchtest, so wird dieser dann auch dem planer den streit verkünden wollen, denn aus meiner sicht ist die ausführung nach dem schnitt ursächlich für die risse.
     
Thema:

Gewerbehalle mit Büroausbau Rissbildung

Die Seite wird geladen...

Gewerbehalle mit Büroausbau Rissbildung - Ähnliche Themen

  1. Rissbildungen im Außenputz

    Rissbildungen im Außenputz: Hallo Bauexperten, ich bräuchte mal euren Rat. Wir bauten vor ca. 6,5Jahren unser Haus und mußte vor kurzem feststellen, daß sich auf der...
  2. FBH Gewerbehalle Heizkreise nachträglich ermitteln

    FBH Gewerbehalle Heizkreise nachträglich ermitteln: Hallo zusammen, wir haben ein Gewerbeobjekt (BJ 1998) erworben, bei dem die Lager- und Montagehalle mit FBH versehen sind. Leider fehlt eine...
  3. Rissbildung rockenbau

    Rissbildung rockenbau: Hallo Gemeinde, falls der Beitrag falsch is, bitte Verzeiht mir und ggf. in richtige Kategorie verschieben. I komm gleich zur Sache, folgendes...
  4. Einbau Fenster mangelhaft - Rissbildung zwischen APU-Leiste und Innenputz

    Einbau Fenster mangelhaft - Rissbildung zwischen APU-Leiste und Innenputz: Hallo zusammen, ich bin Bauherr eines EFH, die Gewerke wurden von mir einzeln vergeben. Nachdem ich zusammen mit den Unternehmen für alle...
  5. Rissbildung nach Betonieren gegen Bestandswand

    Rissbildung nach Betonieren gegen Bestandswand: Hallo, bei meinem Vorhaben erfolgt ein Anbau. Eine Stahletonwand, die Alt-und Neubau trennt wurde gegen eine bestehende Ziegelwand betoniert,...