Gibt es sowas wie "Eigenleistung" beim Dachdeckerunternehmen?

Diskutiere Gibt es sowas wie "Eigenleistung" beim Dachdeckerunternehmen? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Ihr Lieben!:winken ich habe mal eine Frage zum Thema Dacheindecken. Aus finanziellen Gründen sind wir gezwungen unser Dach selber...

  1. gruenertee

    gruenertee

    Dabei seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mama
    Ort:
    detmold
    Hallo Ihr Lieben!:winken
    ich habe mal eine Frage zum Thema Dacheindecken.
    Aus finanziellen Gründen sind wir gezwungen unser Dach selber einzudecken- den Auftrag komplett an ein Unternehmen abzugeben, wäre für uns leider nicht machbar. Meine Frage ist nun, ob die Möglichkeit besteht, dass ein Dachdecker kommt und man ihm quasi mit 3 Mann (mein Mann plus beide Väter) hilft..Machen sowas Dachdeckerunternehmen auch?
    Mein Mann befürchtet, dass so eine Art Eigenleistung bei den Dachdeckerunternehmen nicht angeboten werden...

    Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?

    liebe Grüße
    lina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Keine Ahnung, ob Dachdeckerunternehmen in Detmold und Umgebung solche Sonderwünsche mitmachen. Was hälst Du von einer Anfrage bei den ortsansässigen Dachdeckerunternehmen?

    Die Frage wäre auch, was die 3 Männer ( Ehemann und 2 Väter ) handwerklich überhaupt sinnvoll und möglichst allein ausführen ( z.B. Abbruch ) und sind die auch schwindelfrei. Nicht dass Du am Ende Witwe und Halbwaise bist.
     
  4. gruenertee

    gruenertee

    Dabei seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mama
    Ort:
    detmold
    Danke für die Sorge:-)!!

    ...Das ist ja süß ausgedrückt;-)!

    Nee, die haben gestern die Folie auf den Dachbalken verlegt (wir haben 12° Dachneigung, da braucht man ein regensicheres Unterdach), die sind garantiert schwindelfrei und handwerklich alle 3 sehr erfahren. Nur eben mit dem Dach nicht. DIe würden das sicherlich auch schaffen, aber uns rennt die Zeit davon...unser Dach steht offen und Winter steht vor der Tür...Deshalb brauchen wir dringend einen professionellen "Anleiter":-)

    lg
    lina
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 25. November 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Einen halbwegs ...

    ... vernünftigen Dachdecker wirste hierfür nicht finden :konfusius .

    Dachdeckerarbeiten sind definitiv nix für Laien - schwindelfrei hin und her.
    Ich stell´ mir grad vor, wie der arme Kerl Deine 3 Männer dazu anleitet. Konter- und Traglattung ordnungsgemäß aufzubringen. Soviel Grünen Tee kannst Du gar nicht kochen, um den armen Kerl vor nem Herzkasper zu bewahren.

    Und - wissen Deine Männer, was Dachziegel wiegen und wie die vom LKW an ihren Platz kommen?

    Vergiss es - nicht umsonst müssen die Jungs ein paar Jahre lernen.

    Ach ja - Blecharbeiten gehören ja auch noch dazu!
     
  6. gruenertee

    gruenertee

    Dabei seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mama
    Ort:
    detmold
    Hallo Volker!
    es ist ja nicht so, dass die 3 noch nie ein Dach eingedeckt haben (mein Schwiegervater hat mehrere selber eingedeckt. mein Mann nur mitgeholfen)
    Das Problem ist eher die Besonderheit des Daches...bei so einem Dach haben die einfach keine Erfahrung - ist eben kein 08/15 Dach ;-) (kannst es dir gern anschauen- habe gerad die Ansichtszeichnung hochgeladen)..

    Ach, ich denke mal, ich werde morgen alle Dachunternehmen bei uns abklappern- vielleicht braucht ja jemand dringend einen Auftrag ;-)

    liebe Grüße
    lina
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 25. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    ...

    ... unter "Meine Fotos" seh´ ich nur Dich :confused:

    Uups 1 - da war ich wohl zu schnell :Roll

    Uups 2 - das wollt Ihr doch nicht im Ernst selber machen :eek:
     
  8. gruenertee

    gruenertee

    Dabei seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mama
    Ort:
    detmold
    oh stimmt, ich muss sie ja noch öffentlich freigeben- sorry!
    jetzt müsste es aber klappen!
     
  9. #8 VolkerKugel (†), 25. November 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Siehe oben: Uups 1 und 2 :)
     
  10. gruenertee

    gruenertee

    Dabei seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mama
    Ort:
    detmold
    Doch:-)

    also der Rohbau steht schon, und das haben wir als Familie ganz allein geschafft:-) ( die Architektin ist übrigens sehr zufrieden!:)
    Wenn man so ein Haus bauen lassen möchte, braucht man ein halbes Vermögen..unsere Archektin hat ausgerechnet, dass wir bei viel Eigenleistung mit 130000€ auskommen und im Moment sieht es Gott sei Dank auch so aus, dass wir es schaffen...schauen wir mal..

    liebe Grüße
    lina
     
  11. #10 VolkerKugel (†), 25. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Hallo Lina ...

    ... wenn Du mit den Bildern zum Dachdecker (egal wem) gehst, wirst Du die €-Zeichen in seinen Augen sehen :shades .

    Das fängt schon beim Gerüst an und geht weiter über Kehlen, Firste und Grate zu den An- und Abschlüssen. Als Eigenleistung kann ich hier nur das Zuschneiden der Ziegel empfehlen :konfusius .

    Du bist einfach zu schnell für mich :cry
    Hat denn die Kollegin eine Ausschreibung für Dachdecker- und Spenglerarbeiten (die gehören nun mal zusammen) gemacht?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Mein Dachdecker hat mir Eigenleistung angeboten....sie brauchten jemanden der unten auf dem Boden den Aufzug mit Material füttert. Und ehrlich gesagt, mehr hätte ich mir auch nicht zugetraut.

    Auf Dächern rumturnen? Never, nicht einmal auf meinem eigenen Dach.
    Davon habe ich keine Ahnung, wäre keine Hilfe und würde nur sinnlos im Weg rumstehen.

    Gruß
    Ralf
     
  13. gruenertee

    gruenertee

    Dabei seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mama
    Ort:
    detmold
    Hallo Volker...

    unsere Architektin hat für uns nur die Ausführungspläne gemacht- um die Ausschreibung kümmert sie sich garnicht;-)
    Der Cousain meines Mannes hat in Detmold ein tolles WOhnbauunternehmen und hat uns bislang immer die besten Tipps geben können, wo wir z.B. unseren Putzauftrag vergeben könnten etc.
    Unsere Architektin arbeitet eigentlich nur mit der "höheren " Schicht zusammen, da hat sie uns am Anfang Preise gebracht- eine Grusellektüre sag ich dir!;-)
    Da wollte "ihr" Elektriker für exakt die gleichen Sachen rund das Doppelte haben wie der Elektriker von Cousain meines Mannes.
    Also haben wir ihr irgendwann gesagt, dass diese Preise viel zu überteuert sind für uns! Und nun sieht sie es selbst ein, dass ihr viel zu teure Angebote gemacht wurden....
     
  14. #13 VolkerKugel (†), 25. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich stell´ mal ...

    ... die eine Ansicht hier rein:
    [​IMG]

    Das Gerüst alleine wird schon kompliziert. Dann müssen schätzungsweise 15 % der Ziegel beigeschnitten werden.
    Dann wird das fertige Dach auch nicht so aussehen wie auf dem hübschen Bildchen. In jeder Kehle guckt dann frech
    ein Blechstreifen raus.
    Schließlich sind bei 12° Dachneigung - je nach Ziegel - "Besondere Maßnahmen" erforderlich.
    Und und und.

    Ist denn das Gebälk schon fertig?
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Volker,
    jetzt fängst Du auch noch an diesen Riesenbilder hier zu posten.:cry

    WANN HÖRT DAS ENDLICH AUF????

    Ich mag nich permanent die Beiträge waagrecht hin- und herschieben damit ich den kompletten Text lesen kann.

    Gruß
    Ralf
     
  16. #15 VolkerKugel (†), 25. November 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    @Ralf ...

    ... wg. Bildgröße musst Du mit Lina schimpfen.
    Den Text hab´ ich so umgebrochen, dass man nicht verschieben muss. OK?
     
  17. gruenertee

    gruenertee

    Dabei seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mama
    Ort:
    detmold
    ....

    Ja, das ist sein gestern fertig gemacht worden vom Zimmermann..
    Also wir haben uns für den Omega10 Dachziegel von SteFoy entschieden- kennst Du den?
    da gibt es noch so eine Firstrolle etc, damit da keine Lücke ist an den Firstenden...
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also Lina, hiermit schimpfe ich mit Dir weil der Volker das große Bild hier reingesetzt hat...:motz:biggthumpup::biggthumpup:

    Gruß
    Ralf
     
  19. Gast360547

    Gast360547 Gast

    hmm

    Moin,

    also: ein regensicheres Unterdach reicht definitiv nicht aus, hier muss ein wasserdichtes Unterdach her. Das kann der Laie nun wirklich nicht erstellen.
    Der Ziegel hat nach dem Bild, das ich gefunden habe, eine nicht sehr überhöht ausgebildete Seitenfalz. Da könnte die Regeldachneigung schon mal etwas größer als 22° sein.

    Ich würde, um den mediterranen Eindruck zu erhalten, evtl. auf http://www.jungmeier.de/index.php?id=moench_nonne umsteigen.

    Dann die Kehlen und Grate ausbilden, Man(n) muss da wirklich mit der Flex umgehen können. Einfach schneiden ist nicht.

    Der Dachdecker wird das nach Lohnaufwand (Stundenlohn) abrechnen wollen. Nur so könnte er die tatsächlichen Kosten für sich ermitteln und die Eigenleistung berücksichtigen.

    Hinzu kommt aber u. U. noch ein versicherungstechnisches Problem, ggfs. noch das Thema Bauberufsgenossenschaft.

    Grüße

    stefan ibold
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gruenertee

    gruenertee

    Dabei seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mama
    Ort:
    detmold
    :-))))))

    ...ich lache immer noch:-)))der war gut Ralf!!

    p.s.
    Echt schade an diesem Forum, dass die Smileys sehr beschränkt sind!!!
     
  22. gruenertee

    gruenertee

    Dabei seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mama
    Ort:
    detmold
    Hallo Stefan!
    was würdest du denn für so eine Arbeit an Stundenlohn nehmen?
     
Thema: Gibt es sowas wie "Eigenleistung" beim Dachdeckerunternehmen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachdecker Eigenleistung

Die Seite wird geladen...

Gibt es sowas wie "Eigenleistung" beim Dachdeckerunternehmen? - Ähnliche Themen

  1. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  2. Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?

    Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?: Hallo, kann mir jemand sagen wie hoch die Schwelle bei der Schlupftür einesNormstahl Decken sektionaltores ist . Laut eines Torhändlers 28mm und...
  3. Rechnung von Bausachverständiger erhalten obwohl keinen Vertrag gibt, was nun?

    Rechnung von Bausachverständiger erhalten obwohl keinen Vertrag gibt, was nun?: Hallo zusammen, bei unseren Bauvorhaben, ich wollte gerne eine öffentlich bestellt und vereidigte Bausachverständiger beauftragen. Ich habe mit...
  4. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  5. Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?

    Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?: Hallo, welche Schichten machen denn beim Dachaufbau Sinn? Welches würdet ihr nach der 80:20-Pareto-Regel (in Bezug auf Wärme) vorerst bevorzugen?...