Giftige alte Styroporplatten an der Schlafzimmerdecke!?

Diskutiere Giftige alte Styroporplatten an der Schlafzimmerdecke!? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, in meinem WG Zimmer in einem Altbau aus den 20er Jahren befinden sich an die Decke geklebte ca. 1cm dicke Stryoporplatten. Bisher...

  1. sfb

    sfb

    Dabei seit:
    14.05.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    in meinem WG Zimmer in einem Altbau aus den 20er Jahren befinden sich an die Decke geklebte ca. 1cm dicke Stryoporplatten. Bisher habe ich die Platten zwar als sehr häßlich, aber sonst nicht weiter störend empfunden. Nun hat mich ein Freund darauf aufmerksam gemacht, dass die Platten mit dem Flammschutzmittel HBCD behandelt sein könnten und ich mich durch eventuelle Ausgasungen gefährde. Kann es also sein, dass ich mich in den letzten Jahren schleichend vergiftet habe? Haltet ihr es überhaupt für wahrscheinlich, dass die Platten solche Schadstoffe enthalten? Kann mir jemand ein Institut empfehlen, dass preisgünstige Testungen durchführt?
    Muss ich irgendwas beachten, wenn ich die Platten entferne? Mich oder meine Helfer besonders schützen?
    So viele Fragen..
    Im Anhang ein Foto meiner Decke.
    Vielen Dank für eure Meinung und Antwort.
    SFB
     

    Anhänge:

  2. #2 monty81, 14.05.2021
    monty81

    monty81

    Dabei seit:
    11.01.2019
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    18
    Gut möglich, dass die Platten HBCD enthalten. Und eigentlich auch wünschenswert, selbst mit Flammschutzmittel sind die Platten schon gefährlich genug, ohne wohl noch schlimmer. Stichwort brennendes Abtropfen im Brandfall.
    Hinweise zur Handhabung gibts z.B. hier: https://www.dachnewsletter.de/zvdhn...ge_4_Taetigkeiten_mit_HBCD_22112016130651.pdf
    Also bei normalen Arbeiten kein weiterer Schutz nötig. Nur die Entsorgung dürfte teuer sein. Ich vermute mal ein Test ist aber auch nicht billiger wenn es nur ein Zimmer ist.
     
  3. #3 simon84, 14.05.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.715
    Zustimmungen:
    3.384
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    den Vermieter vorher fragen ob diese Dämmung notwendig ist
     
  4. #4 jodler2014, 14.05.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.689
    Zustimmungen:
    468
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    simon84 , wie sollen den 1cm Styroporplatten eine Dämmwirkung darstellen ?

    Und um jetzt mal Öl ins Feuer zu gießen , brennt die Deckenplatte gar nicht oder ganz am Ende wenn die Feuerwehr zu spät war , weil die Einsatzkräfte durch Falschparker mit dem Löschfahrzeug nicht rechtzeitig vor Ort waren .

    Vorab hat wahrscheinlich der Rauchmelder reagiert oder man erstickt an den Ausdünstungen des Kleber der Styropor-Platten .
    Aber wahrscheinlich auch eine ganz andere Ursache ....
     
  5. #5 simon84, 15.05.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.715
    Zustimmungen:
    3.384
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    ungefähr so viel wie ein halber meter dicker betonbunker oder 11,5er Ziegel ?
     
  6. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.657
    Zustimmungen:
    1.584
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Es gibt da Studien die davon sprechen dass das HBCD zwar bioakkumulativ aber nicht toxisch sei und dass die Abgabe in die Raumluft nicht messbar gering sei.

    Die Dramaturgie des Abtropfens im Brandfall sehe ich bei horizontaler Verklebung von Platten mit 0,5-1 cm Dicke auch nicht. Da bildet sich doch nur ein 1-2 mm dicker PS-Schmand an der Decke der flächig verkohlt ohne zu tropfen. Gefährlich sind da nur die Rauchgase aber da wird es wohl auch noch Spanplattenmöbel und andere Kunststoffe im Raum geben die auch dafür viel mehr Potential bieten. Also: dont panic!

    Wer sich über die Chemie alter Deckenbekleidungen sorgen macht, der sollte zuerst mal einen VOC-Sensor kaufen und seine Bude auf Lösemittel checken nachdem er sich Laminat oder Teppichboden sowie ikea und Co. ins Haus geholt hat. Die sind viel schneller in bedenklichen Konzentrationen anzutreffen.
     
    simon84 gefällt das.
  7. #7 jodler2014, 15.05.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.689
    Zustimmungen:
    468
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Und was ist mit Bims -Stein oder Porenbeton ?
    Ich hätte es gern einschalig , ohne extra Wärmedämmung .
    Es gibt ja genug Baustoffe und bitte nicht so viel Heiztechnik ..
    Zurück zu #1 !
    Wie kann man dem Fragesteller helfen ?
    Man sollte Schutzkleidung tragen :
    Das wichtigste ist eine Atemschutzmaske .
    Die Corona -Masken helfen da wenig .
    Mindestens FFP 3
     
  8. #8 simon84, 15.05.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.715
    Zustimmungen:
    3.384
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Was ich meine es wäre rauszufinden wer Platten angebracht hat und warum! In einer Mietwohnung oder WG Zimmer kann man doch nicht einfach was von der Decke reißen ohne den Eigentümer/ Vermieter zu fragen
     
  9. #9 jodler2014, 15.05.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.689
    Zustimmungen:
    468
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Genau so ...
     
  10. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.657
    Zustimmungen:
    1.584
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Wer solche Freunde hat, der braucht keine Feinde mehr. Was qualifiziert denn den Freund zum Baubiologen und vertrauenswürdigen Gutachter? Ist er Arzt oder Bauchemiker? Oder trägt er nur Halbwissen weiter?
    Wir kochen ihm einen Beruhigungstee und erklären im nochmal dass die Belastung der Raumluft mit HBCD kaum messbar ist und demzufolge auch nicht toxisch und dass er sich durch normale Lüftung nicht nur vor HBCD sondern auch gleich noch vor dem viel häufiger auftretenden und migrändeverursachenden VOC schützen kann, was aus vielen Möbeln und Belägen in großen Mengen ausgast.
     
  11. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.657
    Zustimmungen:
    1.584
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Klar kann man das rausreißen, denn das ist auch nur eine Art Tapete. Man muss halt den Untergrund nur wieder sauber spachteln.
    DAS ist das eigentliche Problem. Insbesondere wenn es eine alte Schilfrohrputzdecke ist, da bekommt man die steinharten Kleberplacken nämlich nicht vom weichen Putz und reißt dann teilweise den Putz mit und muss am Ende eine neue Trockenbaudecke einziehen oder großflächig neu verputzen.

    Das Dreckszeug ist nämlich hartnäckig.
     
    Fred Astair gefällt das.
  12. #12 jodler2014, 15.05.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.689
    Zustimmungen:
    468
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Aber halb so " wild" ,wie es gemacht wird ..
     
  13. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.657
    Zustimmungen:
    1.584
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Jo. Ich las meines lieber an der Schlafzimmerdecke. Hängt da seit über 40 Jahren. Wenn ich das runterpule dann kann ich den Schilfrohrputz gleich mit runterreißen und anschließend Trockenbauunterdecke einziehen. Da gibt es interessantere baustellen an meiner alten Hütte.
     
Thema:

Giftige alte Styroporplatten an der Schlafzimmerdecke!?

Die Seite wird geladen...

Giftige alte Styroporplatten an der Schlafzimmerdecke!? - Ähnliche Themen

  1. Eternit-Platten von ca. 1971 - giftig?

    Eternit-Platten von ca. 1971 - giftig?: Hallo, ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage: Ich habe einen alten Bauwagen geschenkt bekommen, Bj. 1971. Darin waren in der Ecke wo der...
  2. Weisse Farbe fast immer mit diesem giftigem Stoff - wie heisst er?

    Weisse Farbe fast immer mit diesem giftigem Stoff - wie heisst er?: hi, ich weiss den Namens des Stoffes nicht mehr welcher in nahezu allen weissen Farben enthalten ist. So beginnt er, meine ich: "Tri... " Kann...
  3. Chemischer Geruch in der Wohnung

    Chemischer Geruch in der Wohnung: Meine Wohnung riecht ziemlich stark chemisch (ich kann den Geruch nicht definieren). Er setzt sich aber irgendwie in der Lunge fest (fast schon...
  4. Vermiculite Platten giftig ? oder Ausdünsttung ?

    Vermiculite Platten giftig ? oder Ausdünsttung ?: Möchte zwischen meinen Kaminofen und der seitlichen 20cm entfernten Wand eine Vermiculit Platte freistehend montieren, damit die Mauer nicht so...
  5. Parkettkleber - giftig? (für schwangere Frau)

    Parkettkleber - giftig? (für schwangere Frau): Hallo, in unserem Neubau stehen in Kürze die Bodenlegerarbeiten an. Wir bekommen im Wohnraum verklebten Fertigparkett. Da sich unser Bau etwas in...