Gipskarton platzt rund um Schraube

Diskutiere Gipskarton platzt rund um Schraube im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe ein etwas seltsames Problem: Wir montieren bei unserem Neubau (Holzständerbauweise) die GK-Platten (Rigips RF 12,5mm)...

  1. baupat

    baupat

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Regensburg
    Hallo zusammen,

    ich habe ein etwas seltsames Problem:
    Wir montieren bei unserem Neubau (Holzständerbauweise) die GK-Platten (Rigips RF 12,5mm) an den Decken selbst. Von der Fertighaus-Firma wurden dazu Hilti-Schrauben 4x35mm Grobgewinde (Holz-Unterkonstruktion) geliefert und das ging recht problemlos.
    Allerdings wares es einige wenige Schrauben zu wenig. Deshalb habe ich gegen Ende an manchen Stellen 34 cm statt 17 cm Schraubabstand gelassen, um das später zu ergänzen. Es hat etwas pressiert, rechtzeitig vor dem Estricheinbau fertigzuwerden.
    Nun ist also der Estrich drin und halbwegs trocken, und ich wollte die restlichen Schrauben ergänzen. Dazu habe ich Knauf 3,9x35 Grobgewinde gekauft. Dummerweise platzt nun beim Reinschrauben bei ca. jeder zweiten Schraube unter dem Karton der Gips ringförmig auf. Ich hoffe, man kann sich das ohne Bild vorstellen, der Karton wölbt sich auf einem Durchmesser von 1-2cm um die Schraube etwas hoch. Hab mir gedacht, das kann doch nicht sein, einige der Hilti-Schrauben rausgeschraubt und an anderer Stelle wieder reingeschraubt, und siehe da: bei den Hilti-Schrauben platzt nichts! Von der Geometrie sehen Hilti- und Knauf-Schrauben auf den ersten Blick exakt gleich aus, die Oberfläche der Knauf-Schrauben wirkt aber glatter.
    Kann doch nicht sein, dass sich die Knauf-Schrauben nicht mit den Rigips-Platten vertragen, oder? Oder kann es an der Restfeuchtigkeit durch den Estricheinbau liegen? Warum dann aber nicht bei den Hilti-Schrauben? Oder alles nur Zufall? Nach 15 versauten Schraub-Stellen hab ich vorerst mal aufgehört...

    Hat jemand eine Idee?
    Patrick
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rechter Winkel, 13. Februar 2013
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Ich tippe mal darauf, dass die Platten aufgrund dem überschrittenen Schraubenabstand sich durchhängen (Decke und Feuchtigkeit!!!)
    Es könnte sein, dass die Platte beim anschrauben zu sehr unter Spannung gerät und dadurch in diesem Bereich abplatzt.

    BTW: Die Ergänzung der Schrauben hätte zeitnah erfolgen müssen (eigentlich am gleichen Tag): Man sollte auch von einer Seite anfangen Schraube neben Schraube zu setzen, um Spannungen aufgrund von Durchbiegungen der GKP zu umgehen.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 13. Februar 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nö - ich würde eher auf Festigkeistverlust im Gips durch die Feuchte aus dem Estrich tippen.
     
  5. baupat

    baupat

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Regensburg
    Hallo rechter Winkel,

    danke für die Meinung.
    Noch zur Ergänzung: Das "Abplatzen" passiert schon während der ersten 2-3 Schraubenumdrehungen, auch wenn man nur minimalen Druck ausübt, es entsteht also noch keine Anpressspannung. Mir sieht es eher so aus also ob die glatteren Knauf-Schrauben das Material stärker verdrängen als die raueren Hilti-Schrauben, und sich das durch die aktuellen feuchteren Bedingungen manifestiert.
    Hat jemand hier bei feuchteren Bedingungen ähnliches schon mal erlebt? Trotz längerem googlen findet man nämlich keine vergleichbare Beschreibung im Netz.
    Zur Feuchte: Das Ausheizprogramm des Estrichs ist nahezu durch, Vorlauf 35°C, Raumtemperatur ca. 25°, ein aufgestelltes Hygrometer zeigt 80%, kaum mehr Kondenswasser an den Fenstern, trotz <0°C außen.

    Patrick
     
  6. #5 rechter Winkel, 13. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2013
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Dann, wie Herr Dühlmeyer und auch du schon angemerkt haben, wird es wohl eher aus der Feuchtigkeit resultieren.

    EDIT: GGF. versuchen, die Schraublöcher vorzubohren, insbesondere im Randbereich von geschnittenen Kanten empfehlenswert.
     
  7. baupat

    baupat

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Regensburg
    Ich werd jetzt ohnehin mal ein paar Tage abwarten, bis das alles noch besser ausgetrocknet ist. Bemerkenswert fand ich v.a., dass es abhängig vom Schraubenhersteller ist...

    Patrick
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 13. Februar 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wie willst Du das wissen, wo Du doch alle Erstlingsschrauben verballert hast?

    Im Übrigen - wie weit bist Du mit der Schraube von der Kante weg? Im Stoßbereich doppelte Lattung oder breitere Latten verlegt?
     
  9. baupat

    baupat

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Regensburg
    Wie im ersten Post beschrieben, habe ich einige (6 oder 7) der Erstlingsschrauben rausgedreht und an anderer Stelle wieder reingeschraubt. Bei keiner kam es zu einer Abplatzung. Klar, das ist noch keine saubere Statistik, aber bei den neuen Schrauben kam es bei ca. 15 von 20 Schrauben zur Abplatzung.

    Weit genug. Doppelte Lattung. Die Abplatzungen passieren auch bzw. gerade in der Plattenmitte. Nur dort habe ich Lücken gelassen, niemals am Rand, der Stabilität wegen.
    Der Gips platzt unter dem Karton muschelförmig in einem Stück auf. D.h. es wird in dem Moment, wenn die Schraube die Oberfläche durchdringt, durch die Sprengwirkung der eindrehenden Schraube ein muschelförmiges, ganzes Stück (nicht zerbröselt) ca. 1-2mm dick und 0,5 cm2 groß, abgesprengt. So wie z.B. auch Glas gern muschelförmig bricht, wenn man es bohrt.

    Patrick
     
  10. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Ich bin nun auch schon so 2-3 Tage auf dem Bau und habe sehr viel GKB verschraubt. Zu Ablatzungen kommt es entweder wenn die Platte Hohl liegt( Dann aber zieht sie sich meistens durch den Karton), oder wenn unter dem Gips noch unegenheiten sind. Ich hoffe sie haben jetzt nicht versehentlich die Gips in Gips Schrauben gekauft. Bei normalen Trockenbauschrauben ist mir so etwas noch nie passiert.
    Machen Sie doch bitte mal ein Foto, vielleicht halten Sie auch mal eine lange Wasserwaage unter die Platten und gucken ob diese sich schon verformt haben
     
  11. #10 axel berring, 13. Februar 2013
    axel berring

    axel berring Gast

    einfach richtige Gipskartonschrauben kaufen dann geht das auch .
    die jetzt verwendeten Schrauben haben einen zu kleinen Kopf, der sich nicht am Karton festhalten kann, kein Wunder das es nicht geht!!
     
  12. #11 Helmut, 13. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2013
    Helmut

    Helmut

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Mfr
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer/Renovierer
    Also wie der TE schreibt, platzt die Gipsplatte auf, d.h. hebt ab, zieht also nicht sofort ins Trägermaterial ein. Dies geschieht auch bei minimalem Druck, wenn die Schraubenspitze die Platte gerade durchdringt und nicht sofort im Trägermaterial greift.

    Abhilfe ist durch vorbohren oder mit maximalen Druck bei langsamerer Drehzahl möglich.

    mfg
    Helmut
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 13. Februar 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Vorbohren :mega_lol:
    Als nächstes kommt der Rat, den Schraubenkopf vorher zu senken. Am besten mit einem Senkkopfbohrer.
     
  14. tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Warum kaufst du nicht ein Pack von den Hilti Schrauben und gut ist. Zu einfach?
     
  15. kappradl

    kappradl Gast

    Vermutung: Die Schrauben greifen nicht schnell genug ins Holz und drücken dann durch das geschnittene Gewinde im Gips die Platte vom Holz weg (eigentlich sollte eher das Gewinde ausbrechen).
    Wenn das so ist, andere Schrauben nehmen und/oder mehr Druck auf die Schrauben ausüben.
     
  16. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    @ kappradl, genau in diese Richtung geht es.
    Der Gips wird am Hals der Schraube nach oben gedrückt.
    Durch die Feuchte und Trocknung hat sich der Gips verhärtet, und bröselt gleich auf.Das Papier ist noch weich, und wirft sich auf, der Gips drängt sich nach oben auf. Auch ist die Kopfform besonders wichtig, ( bitte nicht ernst nehmen --:mega_lol: wie kann man auch nur in RIGIPS KNAUF Schrauben eindrehen )
    Eigentlich tritt dies bei Metallprofilen und mangelhafte Schrauben auf, oder
    zu langsame Drehzahlen beim einschrauben.

    Hersteller der Schrauben -- Weder "der" noch "der" stellt schrauben her.

    Peeder
     
  17. baupat

    baupat

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Regensburg
    @ Peeder
    Das könnte tatsächlich in die richtige Richtung gehen.
    Wohlgemerkt nochmals, die "Gipsschuppe" platzt ab und drückt das Papier hoch, wenn die Schraube gerade erst 3-4mm in der Platte drin ist. Die Holzlattung ist da noch in keinster Weise berührt.
    Aber es könnte sein, dass das Schraubengewinde in tieferen, härteren Gipsschichten noch keinen rechten Halt hat, quasi durchdreht, und die durch die Feuchtigkeit weichere Oberflächenschicht durch das Gewinde abgehoben wird.
    Das würde auch erklären, warum sich Schrauben mit evtl. leicht unterschiedlicher Spitzenausbildung unterschiedlich verhalten.
    Also müsste gerade stärkerer Druck das Problem mindern. Werd ich heute abend an einem Reststück, das unter gleichen Bedingungen auf der Baustelle leigt, mal testen.

    Patrick
     
  18. baupat

    baupat

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Regensburg
    Es ist tatsächlich so!

    Folgendes ausprobiert, mit jeweils etlichen Schrauben:
    mittelstarker Anpressdruck, was vor dem Estrich gut funktioniert hat
    -> Oberflächliche Abplatzung unter dem Karton, sobald die Schraube 3-4mm tief eingedrungen ist.

    sehr, sehr schwacher Anpressdruck
    -> die Schraube greift gar nicht und fungiert auf den ersten 2-3mm als Bohrer, Gips kommt aus dem Schraubloch.
    Nun ist mit mehr Druck normales Anschrauben möglich, ohne Abplatzen

    starker Anpressdruck
    -> die Schraube zieht sofort an, keine Abplatzung.

    Es ist also wohl tatsächlich so, dass der Gips durch die Restfeuchte vom Estrich an der Oberfläche weicher ist bzw. evtl. das Papier zu feucht und weich. Die Schraube bekommt bei zu schwachem Anpressdruck etwas Schlupf, wenn sie auf tiefere, härtere Gips-Schichten stoßt, und das Gewinde hebt die obere Schicht ab.

    Wenn man sich die Hilti- und Knauf-Schraube under der Lupe ansieht, sieht man auch, das der Gewindeansatz an der Spitze etwas unterschiedlich ausgebildet ist. Somit kann es also tatsächlich sein, dass die beiden Schrauben unter den speziellen Bedingungen unterschiedlich gut anziehen.

    Auch wenn das Problem nun gelöst ist, werde ich wohl noch ein paar Tage warten, bis die Platten besser durchgetrocknet sind, ehe ich die restlichen Schrauben reindrehe.

    Danke für die konstruktive Diskussion!
    Patrick
     
  19. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Na ällsö , und nun gebe ich dir nicht den Tip, an solchen stellen mit einen Hammer vor dem Spachteln die Dellen oder Aufwürfe mit einen leichten Schlag in die Schranken zu weisen.

    Peeder
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. baupat

    baupat

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Regensburg
    Hm, wie muß ich das "nicht" verstehen, soll ich, oder auf keinen Fall?

    Patrick
     
  22. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    doch, es steht in keiner DIN, in keiner Anleitung, nur ein Praxistipp.

    Peeder
     
Thema: Gipskarton platzt rund um Schraube
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gipskartonwand bricht immer

    ,
  2. durchdrehende schrauben trockenbau

Die Seite wird geladen...

Gipskarton platzt rund um Schraube - Ähnliche Themen

  1. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  2. Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?

    Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?: Hi, in einer Neubauwohnung wird im Bad eine Wand mit Installationen sein. An dieser Seite wird das WC und das Waschbecken sein. Aufgrund...
  3. gipskartonplatte auf osb schrauben DG

    gipskartonplatte auf osb schrauben DG: guten tag ich möchte gerne bei einem DG, bei welchem osb platten als dampfbremse montiert wurden, diese mit gipskartonplatten verkleiden. nun...
  4. Direkt auf Gipskarton streichen? HWR - Alpina 2 in1?

    Direkt auf Gipskarton streichen? HWR - Alpina 2 in1?: Hallo zusammen, wir bauen gerade ein Fertigaus und Innen ist alles Gipskarton und später Q2 verspachtelt. Da stellen wir uns generell die Frage...
  5. Fugen Gipskarton spachteln

    Fugen Gipskarton spachteln: Hallo, ich habe ein Problem mit dem Verspachteln der Fugen von Gipskartonplatten. Zum Verspachteln habe ich Knauf leicht angerührt 900 ml...