Gipskarton und Kalk-Zementputz

Diskutiere Gipskarton und Kalk-Zementputz im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, kann man Gipskarton mit Kalk-Zementputz überputzen ? Wenn ja ,welche vorbehandung ist notwendig? danke wannne

  1. wannne

    wannne

    Dabei seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrzeuglackierer
    Ort:
    Bautzen
    Hallo,
    kann man Gipskarton mit Kalk-Zementputz überputzen ?
    Wenn ja ,welche vorbehandung ist notwendig?

    danke wannne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. platte

    platte

    Dabei seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Sachsen
    Hier wird es keine Anleitung zum DIY geben.Also frag deinen Planer.
     
  4. #3 Gast943916, 15. Juli 2010
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Nachzulesen in den Verarbeitungsrichtlinien, unter "Oberflächenbehandlung", der Hersteller
     
  5. #4 Gast036816, 15. Juli 2010
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Ein großes NEIN - nur umgekehrt ist es möglich.

    Freundliche grüße aus berlin
     
  6. wannne

    wannne

    Dabei seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrzeuglackierer
    Ort:
    Bautzen

    Welchen Planer ?
     
  7. wannne

    wannne

    Dabei seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrzeuglackierer
    Ort:
    Bautzen

    danke für die antwort
     
  8. #7 altetante, 23. Mai 2013
    altetante

    altetante Gast

    Hi,

    wenn ich nochmal hochziehen darf...

    Heißt das, man darf eine z.B. 6mm dünne, grüne GK Platte wie eine große Fliese auf diesen Zementputz kleben (mit Fliesenkleber), ohne damit irgendwelche Probleme zu provozieren? Ich meine als schnellere und einfachere Alternative zum Zementputz spachteln bzw. glatt verputzen.

    Hat Zementputz überhaupt eine nennenswerte "Atmungsaktivität", die es sich lohnen würde, im Badezimmer mit entsprechenden Putzen/Anstrichen zu erhalten oder ist der GK da drauf dann grad wurscht?

    Gruß
    altetante
     
  9. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Eigentlich - ja. Wenn der Zementputz noch nicht alt und der Fliesenkleber nicht alkalibeständig ist, könnte es höchstens sein, das vorher fluatiert (neutralisiert) werden muss.

    "Entsprechende" Putze und Anstriche haben keinen nennenswerten Unterschied zum GK in puncto Diffussionsfähigkeit.
     
  10. #9 altetante, 23. Mai 2013
    altetante

    altetante Gast

    Ok danke!

    Was genau heißt "fluatiert"? Hab es zwar bei Wikipedia gefunden, aber was für ein Mittelchen nimmt man dafür? Ist das eine aufpinselbare Grundierung, die man selber kaufen kann oder muss das vom z.B. Maler gemacht werden?
     
  11. #10 Gast943916, 23. Mai 2013
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    gibt es zwar nicht, aber ich frage mich trotzdem wie du eine 6 mm Platte eben verkleben willst.....
     
  12. #11 altetante, 23. Mai 2013
    altetante

    altetante Gast

    Doch, hab ich neulich im Baumarkt gesehen. Da gibt es ein "Renovierboard GKBI 6,5 mm" von Knauf. Würde sagen, mit Fliesenkleber und Zahnspachtel kleben, wie eine Fliese halt. Sorgfältig und gleichmäßig angedrückt sollte das schon eben werden. Und hoffentlich auch halten.

    Das Verfahren hab ich früher schonmal mit Gipsfaserplatten auf Porenbeton gemacht. Allerdings mit den Dickeren. Mein Flusskieselmosaik ist nicht grade leicht und die Platten sind bislang noch nicht wieder abgefallen... Hoffte, dass ich sowas daher auch diesmal in etwas abgewandelter Form machen kann.

    Aber ok, ist erstmal nur Plan B, wenn das mit dem Spachteln nix wird.
     
  13. #12 Gast943916, 23. Mai 2013
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Kleber und Zahnspachtel setzen aber eine ebene Fläche voraus
     
  14. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Hab ich doch dazu geschrieben. "Neutralisieren".

    Zement und co sind stark alkalisch und sollten zumindest einigermaßen chemisch neutral werden.

    Das funtioniert z. B. mit Olafirn Fluat. Ist nicht schwer.
     
  15. #14 altetante, 24. Mai 2013
    altetante

    altetante Gast

    @Gipser
    "eben" ist die Fläche schon. Halt ein normaler, nagelneuer und etwas rauer Zementputz. Bischen wie Porenbeton. Man sagte mir, da drauf würde man ja raumhoch die Fliesen kleben, daher passe das schon...

    Den Putz wollte ich halt erst mit Fliesenkleber versuchen zu glätten. Aber wahrscheinlich ist es bei meinen Spachtelkünsten besser, die Platten zu kleben. Sonst wird das nix mit Tapezieren.

    @sarkas
    meinte eher "die Aufbringweise" ;-)

    Aber ok, ich nehme mal an, dieses Produkt bekomme ich dann im Malerfachgeschäft?
    Was ist mit Zementestrich? Muss der auch neutralisiert werden? Der sieht ja doch etwas anders aus, als die Wände im Bad.
     
  16. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    So langsam kommen wir etwas in den diy - Bereich, aber gut.

    Im Malerfachhandel kaufen, nach Anleitung 1 - 2 x aufpinseln, einwirken lassen
    und den Rest dann mit viel Wasser wieder abwaschen.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Gast036816, 24. Mai 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    so ein blödsinn - für solch einen unfug gehört ein schloss an das thema. hier diy und bau - da man nur sagen: 2 fremde welten kommen zusammen.
     
  19. #17 altetante, 24. Mai 2013
    altetante

    altetante Gast

    Dann mach doch ein Schloss, wenn Du denkst dass damit jemandem gedient ist. Schließlich hab ich ja nicht nach einer Bastelanleitung gefragt, wie und womit man jetzt diesen blöden Putz am bestens glattspachtelt und die erwarte ich hier auch gar nicht. Dass in einem öffentlichen Forum auch mal die Laien aus "der anderen Welt" aufschlagen dürfte ja sicherlich nichts Ungwöhnliches sein, oder?

    Da ich jetzt weiß, was und wozu das fluatieren ist und dass man mit GK auf Zement nichts kaputtmacht, sind meine Fragen eh schon beantwortet. Danke!
     
Thema: Gipskarton und Kalk-Zementputz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. olafirn

    ,
  2. kalkzementputz aif Rigips platte

    ,
  3. kalk Zement putz auf gipskarton

    ,
  4. kalkzementputz auf rigips
Die Seite wird geladen...

Gipskarton und Kalk-Zementputz - Ähnliche Themen

  1. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  2. Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?

    Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?: Hi, in einer Neubauwohnung wird im Bad eine Wand mit Installationen sein. An dieser Seite wird das WC und das Waschbecken sein. Aufgrund...
  3. Kalk im wellrohrwärmetauscher???

    Kalk im wellrohrwärmetauscher???: Hallo mein Name ist jens und wir haben 2012 ein Haus gebaut. Kurz zu unserer Heizungsanlage. Wahr haben einen Wasser Speicher mit 1500...
  4. Direkt auf Gipskarton streichen? HWR - Alpina 2 in1?

    Direkt auf Gipskarton streichen? HWR - Alpina 2 in1?: Hallo zusammen, wir bauen gerade ein Fertigaus und Innen ist alles Gipskarton und später Q2 verspachtelt. Da stellen wir uns generell die Frage...
  5. Kalk oder Ausblühungen in Dusche?

    Kalk oder Ausblühungen in Dusche?: Hallo, wir haben in einer bodengleichen, gefliesten Dusche weiße und honigfarbene Fugen, welche mal anthrazit waren; ebenso an diversen anderen...