Gipskartonbeplankung OG Ausbau - ein paar Fragen

Diskutiere Gipskartonbeplankung OG Ausbau - ein paar Fragen im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Wir haben unseren Balkon überbaut um ein zusätzliches Kinderzimmer zu gewinnen. Dach ist gedämmt, Kabel verlegt, Wände verputzt und der Estrich...

  1. Michoa

    Michoa

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Braunschweig
    Wir haben unseren Balkon überbaut um ein zusätzliches Kinderzimmer zu gewinnen.

    Dach ist gedämmt, Kabel verlegt, Wände verputzt und der Estrich trocknet gerade.

    Jetzt will ich mich demnächst an die Decke und die Dachschräge machen.
    Diese sollen mit Gipskarton verkleidet werden. Ich habe mich die letzten 2 Tage schon quer durchs Internet, Youtube und dieses Forum gelesen, aber ein paar Fragen bleiben offen bzw. will ich wissen, ob das so okay ist.

    Decke:
    Da die Kehlbalken relativ eben sind und ich keine Einbaustrahler haben möchte, will ich nur eine einfache Traglattung 40/60 anbringen und darauf Knauf Gipskartonplatten 12,5mm verbauen. Dabei wollte ich 2600x600x12,5er Platten verwenden. Die Deckenfläche ist 2,35 breit und 3,55 lang, sodass ich alle Platten nur etwas kürzen müsste.
    Das sollte laut meinen Recherchen so passen oder gibt es Einwände?
    decke_beplankung.jpg

    Dachschräge:
    Hier möchte ich 60/60er Bohlen nutzen, damit ich genug Platz für tiefe Installationsdosen und eine zusätzliche 60mm Untersparrendämmung habe. Das geht laut u-wert.net in Ordnung.
    Kann ich auch hier die 2600mm langen Platten wie im Bild gezeichnet nutzen oder gehören die horizontal an die Lattung?
    In diversen Videos und Anleitungen werden immer 2000x1250er Platten genutzt. Da bin ich aber skeptisch, ob die durchs Treppenhaus passen.

    dachschraege_beplankung.jpg
     
  2. mk940

    mk940

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Trockenbaumonteur
    Ort:
    Altötting
    Das Format sowie die Verlegerichtung ist absolut egal. Mach es so wie es für dich am sinnvollsten und einfachsten ist. Solange du alles fachlich richtig ausführst, habe ich keine Bedenken.
     
  3. Michoa

    Michoa

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Braunschweig
    Vielen Dank für die Info. Deswegen habe ich wohl auch nach 2 Abenden google nicht gefunden :mega_lol:

    Ein paar Fragen bzw Gedanken schwirren noch in meinem Kopf rum:
    Was für Schrauben würdet ihr für die 40/60er Latten nutzen?

    Bei Isover habe ich gesehen, dass ich für die 60mm Untersparrendämmung auch einfach 40/60er Latten hochkant nutzen kann. quasi als 60/40er.
    Hat das schonmal wer probiert? Ich kann mir das in meinem Fall sehr gut vorstellen, da ich keine Plattenstöße auf den Latten haben werde. Glaube ich probiere es einfach mal aus.
    Was für Schrauben würdet ihr dazu nutzen? Ich glaube da sollte ich vorbohren, da 40/60 sicher schnell reißen wird.
     
  4. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    5 x 80 und vorbohren
     
  5. Michoa

    Michoa

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Braunschweig
    Habe jetzt 5x90 an der Decke verwendet, weil die gerade noch da waren :hammer:

    Für die 6cm dicken Kanthölzer wurde mir im Baumarkt zu 130er Justierschrauben geraten. Das finde ich bisschen viel.
    Da die Sparren auch fast 100% in einer Ebene liegen kann ich mir die Justierschrauben eigentlich schenken.

    Ich wollte jetzt 5x120 oder 6x130er Schrauben verwenden. Oder sind die doch etwas überdimensioniert?
     
  6. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
  7. Michoa

    Michoa

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Braunschweig
    Danke dir nochmal.
    Konnte die Unterkonstruktion wunderbar herstellen und ist auch ziemlich gerade geworden :-)

    Eine Frage habe ich noch. Da kein Feuchtraum habe ich natürlich ganz normale Platten genommen.
    Habe aber noch einen angefangenen Beutel Uniflott imprägniert. Spricht etwas dagegen diesen bei normalen Platten zu benutzen?
     
  8. #8 RaumQuadrat, 28.05.2017
    RaumQuadrat

    RaumQuadrat

    Dabei seit:
    01.11.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Me. Maler und Lackierer
    Ort:
    Gießen
    Wenn du dir mal die TM der 2 Produkte durchliest sollte man feststellen das dies nicht weiter einen unterschied darstellt (bis auf die Feuchtigkeit zurückhaltende Wirkung vom Imprägnierten Uniflott) demnach kannst du auch noch deinen angefangenen Sack mit Imprägnierten Uniflott verwenden.
     
Thema: Gipskartonbeplankung OG Ausbau - ein paar Fragen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gipskartonbeplankung youtube

Die Seite wird geladen...

Gipskartonbeplankung OG Ausbau - ein paar Fragen - Ähnliche Themen

  1. Dachboden Ausbau

    Dachboden Ausbau: Hallo zusammen, ich würde gerne in unserer DHH von 2013 den Dachboden ausbauchen als Arbeitszimmer d.h. wird aber nicht täglich benutzt d.h. hier...
  2. Ausbau Dachboden 1960er Haus

    Ausbau Dachboden 1960er Haus: Hallo liebe Bauexperten, Wir möchten in nächster Zeit unseren Dachboden ausbauen. Zur momentanen L age: -> Der Boden ist mit OSB Platten und...
  3. Metallständerwerk mit Gipskartonbeplankung auf Estrich oder Estrich einschneiden

    Metallständerwerk mit Gipskartonbeplankung auf Estrich oder Estrich einschneiden: Hallo, in einem 1975 gebauten Bungalow will ich die offene Küche zum Wohnzimmer mit Metallständerwerk mit Gipskartonbeplankung abtrennen, da der...
  4. Wieso Gipskartonbeplankung zuerst an Kehlbalkendecke und dann erst Dachschräge?

    Wieso Gipskartonbeplankung zuerst an Kehlbalkendecke und dann erst Dachschräge?: Laut Herstellern ist ja immer zuerst die Kehlbalkendecke und dann erst die Dachschräge mit Gipsplatten zu beplanken. Wohl aufgrund der geringen...
  5. Luftspalt hinter Gipskartonbeplankung nach ENEV egal?

    Luftspalt hinter Gipskartonbeplankung nach ENEV egal?: Guten Abend! Ich habe aktuell eine Aussenwand die innen verputzt werden soll ( Thema dazu von mir gab es schon zwecks Wanderneuerung nach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden