Gipskartonplatten Anschlussfugen im Holzrahmenbau richtig ausführen

Diskutiere Gipskartonplatten Anschlussfugen im Holzrahmenbau richtig ausführen im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, werde bald meine Ausbauarbeiten (GK-Platten) beginnen und habe ein paar Fragen an die GK-Profis hier. Es geht um ein Haus in...

  1. #1 Michael1009, 23.06.2023
    Michael1009

    Michael1009

    Dabei seit:
    20.03.2023
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Fliesen-, Platten-, u. Mosaiklegermeister
    Hallo Leute,
    werde bald meine Ausbauarbeiten (GK-Platten) beginnen und habe ein paar Fragen an die GK-Profis hier.
    Es geht um ein Haus in Holzrahmenbauweise. Aussenwände tragend, Innenwände nicht tragend.

    Wie sind denn eigentlich die Anschlussfgugen richtig auszuführen?
    Wand/Wand Eckfuge:
    Die Innenwände sind mit den Aussenwänden fest verschraubt.
    Hier hab ich auf anderen Baustellen schon stumpfes, fugenloses Aneinanderstoßen gesehen
    (Eckfuge nur mit Acryl, oder mit eigespachteltem Gazeband)
    Ich hätte da eine kleine Fuge gelassen, dann Hinterfüllmaterial eingebracht, und dann mit Acryl oder PU Dichtstoff ausgespritzt. Ich mache das ja bei Fliesen schon immer so. Aber ist das auch bei GK-Platten richtig?
    Wie ist denn die gängige Praxis, damit keine Risse entsehen?

    Wand/Decke Eckfuge:
    Die Innenwände haben in meinem Haus keinen Verbund zu den Deckenbalken.
    Hier hab ich aber auch schon stumpfes, fugenloses Aneinanderstoßen gesehen
    (Fuge nur mit Acryl, oder mit eigespachteltem Gazeband)
    Auch hier hätte ich da eine kleine Fuge gelassen, dann Hinterfüllmaterial eingebracht, und dann mit Acryl oder PU Dichtstoff ausgespritzt.
    Ich habe aber bei beiden Ausführungen durch den fehlenden Verbund von Wand/Decke Bedenken.
    Wird es denn richtig gemacht?

    Laut Planungsunterlagen hat mein Architekt folgendes geplant:
    Installationsebene bei allen Aussenwänden:
    Latten, Nennmaß 40/60, horizontal Achsabtand 62,5 auf bauseitig vorhandene OSB aufschrauben
    Steinwolle 40-50mm einbringen
    1 Lage GK-Platten d= 12,5mm aufbringen
    Etwas Schweres wird nicht an die Wand gehängt, aber reicht hier die einfache Beplankung?

    Innenwände Holzständer, einseitig mit OSB beplankt:
    Hier soll auf die OSB Platte eine Lage GK-Platten aufgeschraubt werden.
    Auf der anderen Seite der Wand ist auch nur eine Lage GK Vorgesehen, obwohl auf dieser Seite keine OSB ist.
    Im Knauf Aufbauschema gibt es ja auch die Trennwand mit einfacher Beplankung.
    Aber ich glaube trotzdem, dass 1 Lage etwas schwelg ist.
    Was meint denn ihr dazu?
     
  2. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    5.280
    Zustimmungen:
    2.748
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    Gazeband oder Glasfaserstreifen sind für Ecken ungeeignet, da nimmt den Kurt von Knauf

    Achsabstand max. 500 mm
    max. Dicke 40 mm
    reicht, aber ich würde prinzipiell alle Wände doppelt beplanken
     
    Michael1009 gefällt das.
  3. #3 Michael1009, 23.06.2023
    Michael1009

    Michael1009

    Dabei seit:
    20.03.2023
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Fliesen-, Platten-, u. Mosaiklegermeister
     
  4. #4 Michael1009, 24.06.2023
    Michael1009

    Michael1009

    Dabei seit:
    20.03.2023
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Fliesen-, Platten-, u. Mosaiklegermeister
    Du hast geschrieben, dass die Unterkonstruktion bei der Installationsebene einen Achsabstand von max. 50cm haben soll.
    Die Ständer der Innenwände haben einen Achsabstand von 62.5cm. An den Innenwänden kommt keine Lattung mehr drauf, sondern GK-Platten 2-lagig.
    Kann mir jemand erklären, warum der Achsabstand in der Installationsebene dann max. 50cm haben soll?
    Ist zwar bloß 1 Latte mehr und macht kein Problem, die hinzuschrauben, trotzdem würde es mich interessieren :-)

    Ich werde 2-fach mit Knauf GK beplanken.
    Sollte man 2 x 9mm oder 2 x 12.5mm nehmen?
    Ja ich weiß, das hängt davon ab, was man später mal hinhängen will, aber sind wir mal ehrlich: Jemand, der weiß, dass er GK-Platten an der Wand hat, und möchte, dass etwas richtig hält, der schaut doch sowieso, dass er mit gescheiten Schrauben in die Holzständer kommt, oder? So jedenfalls würde ich es machen.
    Ich werde sowieso bei jeder Wand maßgenau festhalten, wo die Holzständer sind. Macht nicht viel Arbeit und wenn man später mal was schweres hinhängen will, muß man nicht nach den Balken suchen.

    Welche Schraubenlängen sind denn bei der ersten und bei der zweiten Lage erfahrungsgemäß am besten?
     
  5. #5 Hercule, 24.06.2023
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.410
    Zustimmungen:
    790
    Einlagig reicht wenn richtig gespachtelt und bewehrt.
    In der Wand werden aber bestimmt auch jede Menge Kabel, ggf auch Wasserleitungen oder Abflüsse laufen. Die tiefen Winddichten UP Hohlraumdosen brauchen auch Platz. Also Latten so montieren das man 60mm Platz hat. Wenn dahinter ausreichend gedämmt ist, würde ich die Ebene auch nicht dämmen. Ist deutlich angenehmer zu arbeiten ohne die Fasern.
    Abstand 62,5cm ist bei einlagig zu groß. Bei Querlattung kann man den Abstand auch beliebig reduzieren. Meist verwendet man die großen raumhohen Platten.
    Wichtiger ist das die Lattenebene schön gerade ist. Ich würde ggf Distanzschrauben verwenden zum ausrichten bevor man den Gips ranschraubt.
    Was man nicht vergessen sollte: jeden Steckdosenauslass dahinter mit OSB verstärken. Sonst kann es schon bei der Elektroinstallation und vielen Kabeln passieren, dass man mit den Haltekrallen den Gipskarton beleidigt.
    Und natürlich vor dem beplanken: Fotos, Fotos, Fotos. Damit man später weis wo was ist.
     
    Michael1009 gefällt das.
  6. #6 Michael1009, 24.06.2023
    Michael1009

    Michael1009

    Dabei seit:
    20.03.2023
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Fliesen-, Platten-, u. Mosaiklegermeister
    Vielen Dank für die umfangreiche Antwort.
    Welche Schraubenlängen sind denn zu bevorzugen?
    1. Lage
    2. Lage

    Die Variokanten möchte mit dem selbstklebenden Gittex machen.
    Die Kanten an den stumpfen, angefasten Seiten mit einem Gazeband.
    Die Innen-Eckfugen mache ich mit diesem Kurt Band > lässt man da trotzdem eine kleine Fuge zwischen den GK-Platten oder stösst man stumpf an?

    Schlüssig darüber, wie ich die Fugen Wand/Decke mache, bin ich mir immer noch nicht.
    Die Deckenbalken sind ja etwa 5mm höher als die nichttragenden Innenwände (Holzständer) und haben keine Verbindung. Hier kann ich wohl nicht mit so einem Kurt arbeiten denke ich.
    Wie macht man es sonst, damit es hält? Schattenfuge?
     
  7. #7 Hercule, 24.06.2023
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.410
    Zustimmungen:
    790
     
    Michael1009 gefällt das.
  8. #8 Michael1009, 24.06.2023
    Michael1009

    Michael1009

    Dabei seit:
    20.03.2023
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Fliesen-, Platten-, u. Mosaiklegermeister
    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung!
    Damit kann ich was anfangen.
    Den Rest les ich mir aus den Merkblättern vom Knauf raus.
    Zumindest weiß ich jetzt, wonach ich überhaupt suchen muß, dann gehts das schonmal schneller.
    Es ist immer wieder schön, wenn man von Anderen lernen kann.
    Danke dir nochmals!
     
  9. #9 Hercule, 24.06.2023
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.410
    Zustimmungen:
    790
    Knauf hat ziemlich viele Trockenbau Anleitungen. Zieh dir alle genau rein.
    Den Rest lernst du via learning by doeing. Trockenbau macht Spaß.
    Noch ein Tip falls du mal mit Metallprofilen arbeitest: es gibt so Blech Nippler den man am Akku Schrauber anschließen kann. Neben der Blechschere eines der wichtigsten Werkzeuge da man immer mal wieder irgendwelche Durchführungen machen muss und damit gehts einfach am schnellsten. Und dann immer alle scharfen Kanten gut abkleben damit keine Kabel / Leitungen / Rohre beschädigt werden können. Vor dem beplanken viele Fotos machen und alles möglichst gut kennzeichnen und absichern damit keine Schraube Kabel / Leitungen / Rohre beschädigt.
     
  10. #10 Michael1009, 16.09.2023
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.2023
    Michael1009

    Michael1009

    Dabei seit:
    20.03.2023
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Fliesen-, Platten-, u. Mosaiklegermeister
    Also es kommen überall OSB drauf und dann 1 Lage GK Platten12,5
    Gefällt mir auch besser, weil es stabiler ist und man sich leichter tut, wenn man mal was hinhängen will.

    Zu den Kanten der GK Platten:
    Hab soeben gesehen, dass es da verschiedene gibt oder täusch ich mich?
    Dachte immer, es gibt die Variokante und eine normale runde Kante?
    Trockenbau ist leider nicht mein Resort.
     
Thema:

Gipskartonplatten Anschlussfugen im Holzrahmenbau richtig ausführen

Die Seite wird geladen...

Gipskartonplatten Anschlussfugen im Holzrahmenbau richtig ausführen - Ähnliche Themen

  1. Gipskartonplatten im Badezimmer ersetzen

    Gipskartonplatten im Badezimmer ersetzen: Hallo, in unserem Badezimmer habe ich die alten Fliesen entfernt und die Vorwandkonstruktion muss erneuert werden. Obwohl ich Doppelbeplankung an...
  2. Gipskartonplatte Ecke ausbessern

    Gipskartonplatte Ecke ausbessern: Hallo, mir ist bei einer verschraubten GK-Platte eine Ecke ca. 3x3 cm weggebrochen. Wie kann ich die Stelle ab besten ausbessern, mit...
  3. Befestigung Gipskartonplatten in Fensterlaibung

    Befestigung Gipskartonplatten in Fensterlaibung: Hallo zusammen, Nachdem wir die Wände bei unserer Altbausanierung das erste mal beplankt haben, soll jetzt die Fensterlaibung abgearbeitet ....
  4. Gipskartonplatten hinter Dusche

    Gipskartonplatten hinter Dusche: Hallo, welche Gipskartonplatten kommen hinter eine Dusche, die grünen Feuchtraumplatten oder noch etwas Spezielles? Viele Grüße Jens
  5. Waschtisch an Ziegelmauer mit davor geklebter Gipskartonplatten

    Waschtisch an Ziegelmauer mit davor geklebter Gipskartonplatten: Hallo zusammen, es soll ein Eichenbrett (1200x550x40mm, ca. 20kg)) mit Aufsatzwaschtisch (ca.6kg) schwebend an der Wand befestigt werden. Mit 2...