GKP-Verkleidung Dachflächenfenster - „Knick“ oben und unten

Diskutiere GKP-Verkleidung Dachflächenfenster - „Knick“ oben und unten im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Moin! Wir verzweifeln gerade an der Verkleidung unseren Velux-Fenstern, genau: An dem Knick oben und unten, damit man um diesen, dicken grauen...

  1. #1 Baerbelle, 28.03.2020
    Baerbelle

    Baerbelle

    Dabei seit:
    11.11.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bauort: Nördliches Niedersachsen
    Moin!

    Wir verzweifeln gerade an der Verkleidung unseren Velux-Fenstern, genau: An dem Knick oben und unten, damit man um diesen, dicken grauen Schaumstoffstreifen, der an den Fenstern dran ist, herumkommt.

    Ich habe mir schon einen Wolf gesucht, aber ich habe nichts dazu gefunden, außer offene Fragen.

    Ich muss ja von der Nut, in die die Verkleidung gesteckt wird, mit einem GKP-Stück ca. 8 cm im rechten Winkel nach vorne gehen und dann mit einem zweiten Stück oben waagerecht und unten senkrecht anschliessen. Ich muss also einen Knick einarbeiten, nur haben ich keine Möglichkeit, dort eine Querlatte o.ä. anzubringen, an die ich die beiden GKP-Stücke anschrauben kann. Da ist nur Dämmung und darüber die Dampfbremse (siehe Foto, Lattung ist mittlerweile komplett dran).

    Wie mache ich das am besten?

    Viele Grüße
    Bärbel
     

    Anhänge:

  2. #2 trockener Bauer, 30.03.2020
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Sachsen
    Warum unten nicht einfach direkt nach vorn ziehen? Also ohne Abwinkelung!?

    Den oberen Teil kann ich auf dem Foto leider kaum erkennen.
     
  3. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    oder damit
     

    Anhänge:

  4. #4 Baerbelle, 30.03.2020
    Baerbelle

    Baerbelle

    Dabei seit:
    11.11.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bauort: Nördliches Niedersachsen
    Das geht leider nicht. Wir müssen ein Stück nach vorne gehen, sonst kommen wir nicht gerade runter und auch nicht an dieser grauen Schaumgummi-Lippe vorbei (hab nochmal ein besseres Foto beigefügt).

    Oben ist es genau dasselbe: Wir kriegen die Schaumgummi-Lippe nicht so weit nach oben gebogen, dass die GKP-Platte waagerecht verläuft. Sie rutscht dann immer wieder aus der Nut im Fenster.

    Das mit der Faltung habe ich auch probiert. Es wird instabil und es löst sich sofort die Papierbeschichtung ab. Dazu, es anzupassen und mit Spachtel zu stabilisieren, sind wir gar nicht mehr gekommen.
    Ich habe es auch nicht geschafft, eine genau zum Winkel passende Kante herauszuschneiden.

    Wir haben auch ein UW-Profil als Winkel zurecht geschnitten, um es von unten gegenzuschrauben. Das kann man aber nicht so genau biegen, dass es passend ist. Könnte man bloß zusätzlich zur Stabilisierung anbringen, wenn das Teil schon die richtige Form hat.

    IMG_9902.jpg
     
  5. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    versteh ich nicht, wieso instabil, da kann sich keine Papierbeschichtung lösen,
    wie hast du denn die Faltung gemacht?
     
  6. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    ich hab´s mal freihändig versucht (Kritik wird ignoriert)
    die beiden kurzen roten Striche, sind Lattenstücke, die waagrecht am Sparren
    befestigt werden, Faltung mit der kurzen Seite in die Nut des Fensters einschieben
    an den beiden Lattenstücken festschrauben und dann darüber (langer Strich) eine Latte
    setzen, an der das ganze nochmal befestigt wird, tausendmal gemacht, da rutscht nichts raus
     

    Anhänge:

    trockener Bauer gefällt das.
  7. #7 trockener Bauer, 30.03.2020
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Sachsen
    Ich spreche mal nur von >unten< (oben kann Alex machen ;) )

    Verstehe das Problem noch nicht. Üblicherweise macht man da keine Kante, sondern steckt die Platte in die Nut des Fensters und schraubt sie vorn an der Lattung mit fest. Da liegt ja schon dein erster Fehler: Die untere Latte (insofern sie in der Flucht des Fensters liegt) darf nicht durchgesägt werden, denn dort wird die Platte aufgelegt. Wenn da auf dieser Fläche irgendetwas nach oben steht und stört, hat jemand gemurkst.
    Und das, was dann nach unten fehlt, wird über die Ebene der Dachschräge und Ebene der Wand gemacht.
     
  8. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    600
    Beruf:
    Bauingenieur
    der TE hätte aber gern sowas selbst gebaut

    Innenfutter
     
    Fabian Weber gefällt das.
  9. #9 Andreas Teich, 30.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    1.952
    Zustimmungen:
    282
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Oder aus Sperrholz einen fertigen Kasten bauen,
    der von vorne eingeschoben und seitlich befestigt werden kann.
    Sperrholzdicke wie die Nutbreite.
    Horizontale Platte oben auf die Seitenplatten schrauben, ggf außen an den Ecken noch Winkel aufschrauben.
    Schraubenlöcher verspachteln oder zusätzlich mit Fermacell verkleiden.

    Du könntest auch eine zweiteilige Verkleidung herstellen,
    Einen schmalen, rechtwinkeligen nur in Tiefe bis zum Knick, den befestigen.
    Evt rückseitig einige Sperrholzstreifen nach vorne überstehend anschrauben um an diese den vorderen Teil der Verkleidung anschrauben zu können. Der könnte evt auch nur aus Fermacell bestehen.
    Alternativ wieder aus Holz, ggf mit PU- Kleber stumpf auf den hinteren Kasten kleben.
    - zB von vorne mit aufgeschraubten Querleisten andrücken
     
  10. #10 Fabian Weber, 30.03.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    7.361
    Zustimmungen:
    2.085
    Unten würde ich einfach so bauen (siehe Bild).
     

    Anhänge:

  11. #11 simon84, 30.03.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    11.829
    Zustimmungen:
    2.206
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Für diese Einbausituation gibts übrigens spezielle Fenster "Cabrio" usw. Dann spart man sich das unten schon mal und hat mehr Licht.
     
  12. ps0125

    ps0125

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    ZimM, DdM
    Ort:
    BaWü
    Nein, das ist leider Quatsch...
     
  13. #13 simon84, 30.03.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    11.829
    Zustimmungen:
    2.206
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Da ist doch unten noch ordentlich Luft bis zum Drempel oder sehe ich das falsch
     
  14. #14 trockener Bauer, 30.03.2020
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Sachsen
    Genau so meinte ich das auch. Ist egtl. auch so üblich. Zum Glück gibt es hier Archis die zeichnen können ;)
     
  15. SvenvH

    SvenvH

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    274
    Ich verstehe das Problem garnicht. Links und rechts sind die Sparren da kann man doch beliebig die Latten auf die nötige Höhe befestigen. Zur Not auch mit Eisenwinkel
     
  16. #16 Baerbelle, 30.03.2020
    Baerbelle

    Baerbelle

    Dabei seit:
    11.11.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bauort: Nördliches Niedersachsen
    Ich habe es auch freihändig versucht, einzuschneiden. Auf der Unterseite eingeschnitten und mit dem Cutter den Gips bis an das Papier heran weggeschnitten, bis sich die Platte falten ließ. Als ich es etwas zusammen geklappt habe, löste sich sofort das Papier vom Gips ab.

    Sparren, an den man seitlich Lattenstücke dranschrauben könnte, sind da nicht, sonst wäre das eine gute Lösung. Da ist aber nur Dämmung und Dampfbremse. Die Sparren laufen weiter aussen, da wo die Querlatten angeschraubt sind.

    Es ist auch keine Latte durchgesägt. Die Querlatte oben, wo die GKP-befestigt wird, ist nur noch nicht dran.
    Unten läuft die Platte vom Drempel gerade hoch bis zu dem Punkt, wo sie umgeknickt werden müsste. Dann wird das kurze Ende in die Nut im Fenster eingesteckt.

    Ähhh, ich dachte, so soll man es doch gerade nicht machen, einfach im rechten Winkel nach vorne. Würde auch das Problem oben nicht lösen.
     
  17. #17 Andreas Teich, 30.03.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    1.952
    Zustimmungen:
    282
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Wenn du dicht an das Dachfenster herantreten willst, worauf ja die Wandausbildung unter dem Fenster schließen läßt,
    wäre eine nur vertikale Verkleidung mit einem kleinen horizontalen Fensterbrett am sinnvollsten.
    Einen schmalen, rechtwinkeligen Kasten herzustellen ist einfacher, wobei ein schmales waagerechtes Fensterbrett auch nicht sehr kompliziert ist.
    Oben muß es ja den Knick bekommen, das kannst du ausführen wie schon beschrieben.
     
  18. #18 Baerbelle, 30.03.2020
    Baerbelle

    Baerbelle

    Dabei seit:
    11.11.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bauort: Nördliches Niedersachsen
    Es läuft ein langes Stück vom Drempel senkrecht nach oben und ein ca. 8 cm langes Stück knickt Richtung Fenster ab und wird in die Nut gesteckt. Der Winkel zwischen den Stücken ist nicht rechtwinklig.

    Welchen Beitrag meinst Du? Ich habe nichts gelesen, was praktikabel wäre. Habe ich etwas überlesen?
     
  19. #19 Andreas Teich, 30.03.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    1.952
    Zustimmungen:
    282
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    in Beitrag #9 hatte ich geschrieben wie ich es machen würde.
    Also entweder zuerst nur einen schmalen Kasten bauen in Tiefe wie der obere Knick
    (oben und seitlich 90 Grand zum Fenster, unten evt waagerecht, wie eine Fensterbank).
    Anschließend den vorderen Rahmen bauen und an den hinteren anleimen.

    Alternativ einen kompletten Kasten bauen, der als Ganzes in die Fensternuten eingeschoben wird.

    Handkreissäge mit Sägeschiene, Schmiege und rechter Winkel, Akkubohrmaschine genügt dazu als Ausrüstung.
     
  20. #20 trockener Bauer, 31.03.2020
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Sachsen
    Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht....

    Die einfache und standardmäßig ausgeführte Variante haben Fabian und ich benannt.
    Wenn der Drempel "verlängert" werden soll, hätte es dort noch eine Latte gebraucht. Die hätte man am besten einbauen sollen, als noch keine Dämmung und Dampfbremse drin war. Da muss man dann einfach etwas vorausblicken, was man will.

    Ansonsten baust du dir eben einen Kasten, wie in #9 beschrieben...aber das wäre eine totale Bastellösung. Was spricht dagegen, einfach ein fertiges Innenfutter wie von BaUT in #8 beschrieben, zu kaufen?
     
Thema:

GKP-Verkleidung Dachflächenfenster - „Knick“ oben und unten

Die Seite wird geladen...

GKP-Verkleidung Dachflächenfenster - „Knick“ oben und unten - Ähnliche Themen

  1. Kalksandstein verkleiden

    Kalksandstein verkleiden: Hallo, wir möchten ein Carport mit Abstellraum und Satteldach errichten lassen. Der Abstellraum von 4x6 m soll mit Kalksandstein ausgeführt...
  2. Dachfenster verkleiden

    Dachfenster verkleiden: Hallo, bin neu hier und brauch Hilfe. Beim Einbau meines neuen Dachfensters mus die Dampfsperre in die Nut geklebt werden. Danach soll alles mit...
  3. Anschluß GK-Verkleidung an Dachflächenfenster (Dampfbremse)

    Anschluß GK-Verkleidung an Dachflächenfenster (Dampfbremse): Hallo, bei unserem Neubau (REH, über Bauträger) wird momentan die Dachdämmung / Dampfbremse / GK-Verkleidung eingebracht. Dabei kommt mir...
  4. Dachflächenfenster: Frage zur Innenverkleidung (Fertig- Verkleidung vs Trockenbau)

    Dachflächenfenster: Frage zur Innenverkleidung (Fertig- Verkleidung vs Trockenbau): Hallo! Ich habe nun ein Angebot von einer Dachdecker- Firma für den Einbau von drei Dachflächenfenstern bekommen. Das Angebot beinhaltet den...
  5. Dachflächenfenster: Frage zu Futter, Laibung und GKP-Verkleidung

    Dachflächenfenster: Frage zu Futter, Laibung und GKP-Verkleidung: Hallo, dies ist mein erster Beitrag in diesem interessanten Forum. Bislang war ich immer nur lesend "aktiv". Ich hoffe mein Beitrag wurde nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden