Glasduschtür darf nicht nur nach innen aufgehen?

Diskutiere Glasduschtür darf nicht nur nach innen aufgehen? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir haben eine Duschtasse 120 x 100 cm. Sie ist rundherum gefliest und zum Raum hin ein Türloch 60 cm breit, 2 Meter hoch für eine an der...

  1. kleineFee

    kleineFee

    Dabei seit:
    17. Dezember 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    wir haben eine Duschtasse 120 x 100 cm. Sie ist rundherum gefliest und zum Raum hin ein Türloch 60 cm breit, 2 Meter hoch für eine an der Ecke anschlagende Tür. Über dem Türsturz ist es ab ca. 2,10 Meter Höhe bis zur Decke offen.

    Die Tür haben wir uns aus Glas ohne Dichtung, nach innen aufgehend gewünscht (so dass sie gegen die Wand am Türloch drückt wenn sie geschlossen ist) und den Vertreter vom Hersteller da gehabt, damit er die Tür ausmisst.

    Als ich das dann vor Ort dem Vertreter vom Hersteller gesagt habe meinte der einfach "nö, mache ich Ihnen nicht". Es könnte ja jemand in der Dusche umkippen und dann (von innen) vor der Tür liegen, so dass man nicht mehr rein käme. Das könne er aus moralischen und aber auch aus haftungstechnischen Gründen nicht verantworten.

    Bitte lasst uns nicht über die moralischen Gründe sprechen.

    Aber über die haftungstechnischen Gründe. Gibt es ein Verbot, dass das alleinige Aufgehen der Türen nach innen verbietet, wenn ja wo steht das?

    Liebe Grüße

    Martina

    PS: Könnte man die Sicherheitsglastüren nicht mit einem dieser "Federstiftglasbrecher" in 1.000 Teile zersplittern lassen, wenn man von außen in die Dusche müsste und die Türe wäre versperrt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Hut ab, vor diesem Außendienstler.

    Ich weiß jetzt nicht "wo das steht" (muß denn immer irgendetwas stehen, wenn schon der gesunde Menschenverstand sagt, dass es Blödsinn ist?) aber mir leuchtet die Begründung ein und ich wäre dem guten Mann dankbar, wenn er mich auf eine Gefahr hingewiesen hätte, die ich selbst nicht erkannt hatte.

    Deine Dusche ist kein öffentliches Verkehrsmittel, in dem die Notfallhämmerchen ständig auf Vollzähligkeit überprüft werden und in drei Jahren, wenn die Hütte den Besitzer wechselt, erinnert sich niemand an die Todesfalle in der Dusche.

    Dir bleibt es aber unbenommen, solange nach einem Lieferanten zu suchen, bis sich jemand findet.
     
  4. kleineFee

    kleineFee

    Dabei seit:
    17. Dezember 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Duisburg
    Guten Abend Thomas,

    wir kannten die Gefährdung schon vorher & werden weiter nach einem Hersteller suchen, der uns die Tür nach innen öffnend fertigt.
    Wobei wir auch Räume mit festverglasten Fenstern & elektrischen Rolladen, eine (fast) nicht knackbare Haustür und einen Keller ebenfalls ohne Fenster haben.
    Da kommt man demnach leichter über den Türsturz in die Dusche, als aus dem Keller heraus wenn das Haus brennt...

    Falls es aber wirklich eine gesetzliche Bestimmung gäbe, die das verbietet, müssten wir natürlich nicht weiter suchen... deswegen hatte ich hier gefragt.

    Liebe Grüße

    Martina
     
  5. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Explizit für Duschen kenne ich keine entsprechende Regelung, wohl aber für kleine Sanitärräume in Heimen und Krankenhäusern*. Hintergrund ist, dass die Türen solcher "Zellen" vom Körper einer darin gefallenen Person zwangsläufig blockiert werden und Helfern der Zugang dadurch unnötig erschwert wird, denn "Öffnen mit Kraft" würde zwangsläufig zu unnötigen und ggf. sogar schweren Verletztungen der verunglückten Person führen. Auch der Zugang mit "technischen Hilfsmitteln" wie Säge oder Flex birgt weitere Verletzungsgefahren, kostet in jedem Falle aber weitere wertvolle Zeit. Diese Überlegungen sollten Dir nachhvollziehbar sein und Dich an dem Sinn Deines Vorhaben zweifeln lassen - auch wenn es kein ausdrückliches Verbot geben sollte. :shades

    * da ich derartige Objekte bisher nie plante, hab ich's mir nicht genauer gemerkt.
     
  6. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Warum "nur nach innen aufgehend"?

    Nimm eine Pendeltür und gut ist.

    Hat u.a. auch den Vorteil, dass man beim Reinigen der Tür nicht in der Dusche stehen muss.
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich frag mich wie man so bescheuert sein kann und solche Todesfallen sich bewusst in das Haus einbaut...

    Keller ist kein Aufenthaltsort, wenn doch dann gehört da ein zweiter FLuchtweg hin. Die Räume werden wohl nicht nur festverglaste Fenster haben...

    Aber eine Dusche, wie schnell fliegt man mal in der Dusche hin und kommt nicht mehr hoch?

    Dann wünsch ich mir das DU dahinter liegst, die Knochen kaputt und der Arzt kommt nicht an dich ran...
     
  8. #7 wasweissich, 19. Dezember 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    holger , was ist schon eine eingebaute todesfalle , gegen die 24 tropfen wasser , die beim versehentlichen öffnen einer pendelduschtür nach aussen den harmonischen gesamteindruck der 1,2x1,2 m verfliesung für mindestens 20 minuten stört .......:mauer


    herr , lass doch mal zu weihnachten etwas hirn regnen .....
     
  9. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    @ H.PF
    "Dann wünsch ich mir das DU dahinter liegst, die Knochen kaputt und der Arzt kommt nicht an dich ran... "

    Was ist denn das für eine menschenverachtende Aussage? Was soll das?
     
  10. #9 wasweissich, 19. Dezember 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ortwi , fändest du es denn besser , wenn hinter der tür einer hilfe braucht , der unbeteiligt /ahnungslos in die wissentlich erstellte falle getappt ist ??
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 19. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ortwin, die Aussage ist deutlich. Vielleicht auch krass? Aber menschenverachtend? Eher nein nach meiner Meinung.

    Wer sich guten, sachlichen Argumenten verschliesst, dem muss manchmal ein Augenöffner zu Teil werden. Und der muss dann sehr krass ausfallen bei der vorher gezeigten Argumentationsresistenz.

    Statt sich H.PF´s Äusserung zu erregen, solltest Du Dich lieber über die Einstellung des/der TE aufregen.
    Bei einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall z.B. geht es um Minuten, wenn nicht Sekunden, die über den Verlauf der Folgen (bis hin zum Tod) entscheiden. Wenn der Notarzt erst noch die Duschkabine mit dem Hammer zerdeppern muss und anschliessend seinen Patienten in den Scherben behandeln soll - DAS nenne ich menschenverachtend!
     
  12. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich frag mich, was das soll.

    Diese Duschpendeltüren haben doch nen Schließmuskel, der für Stillstand in der Mittelstellung sorgt. Sone Tür pendelt nicht, wie ne Saloontür.
    Es ist also, wenns denn tatsächlich so wichtig ist, möglich, die Tür bei "normaler" Benutzung nur nach innen zu bewegen.

    Wozu brauchts also einen unnötig riskanten Trottelblocker?

    Gruß Lukas
     
  13. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Eben.
     
  14. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....wie oft passiert dir das pro Woche....?!

    Dein Schlusssatz ist jedenfalls "unangemessen".....

    ....da gibts üblere Fallen im Haus....angefangen von fehlenden Rauchmeldern...

    PS: Ich frag allerdings auch, warum die Tür nicht in beide Richtungen öffnen kann...
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 19. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich denke 1* im Leben ist eine völlig ausreichend mögliche Häufigkeit
     
  16. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Bei einem Bekannten ist das vor Jahren passiert.

    Zwar nicht in einer Dusche, sondern in einem WC mit nach innen öffnender Tür.

    Herzinfarkt, hínter der Tür zusammengebrochen.

    Notarzt bekommt die Tür nicht auf, Feuerwehr mit Rüstwagen muss nachalarmiert werden.

    Ergebnis: Reanimation wg. Zeitverlust erfolglos.
     
  17. #16 Rudolf Rakete, 19. Dezember 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Solch eine Argumentation ist voll banane, demnach brauchst Du keinen Gurt im Auto, keinen Seitenaufprallschutz, keinen Airbag, keinen Helm beim Motorrad......etc. .....weil mir ist noch nie etwas passiert bei dem ich diese Sicherheitsgeräte benötigt habe........
     
  18. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Kennst Du einen Anbieter für solche Türen in "einigermaßen dicht", alternativ in nach außen öffend und dicht?
     
  19. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @skeptiker

    Darüber, ob dicht oder nicht, müssen wir uns keinen Kopf machen, denn:

     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ralf Dühlmeyer, 19. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Deswegen bin ich für ganz ohne Duschkabine!

    Da kommt meist weniger Wasser zusammen als bei egal nach wo öffnenden Duschwänden und es hat nicht einer die "Hinten-rechts-Karte", allen Duschern hinterputzen zu müssen, sondern jeder macht seine Pfütze weg.

    Das Leben kann ganz einfach sein - man muss nur wollen!
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann bringe ich jetzt meine Allzweckwaffe in´s Spiel.:D

    Duschvorhang.

    [​IMG]

    Pendelt rein, raus, links, rechts, und wer das Durchsicht-Feeling von Glas möchte, der kriegt die Dinger sicherlich auch in transparent.

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Glasduschtür darf nicht nur nach innen aufgehen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. duschtüren nach innen öffnen

    ,
  2. duschwand mit tuer nach innen

    ,
  3. dusche schwingtür nach innen

Die Seite wird geladen...

Glasduschtür darf nicht nur nach innen aufgehen? - Ähnliche Themen

  1. Sparren Aufdoppeln von innen

    Sparren Aufdoppeln von innen: Moin, Renoviere gerade mein Dachgeschoss, alles soll raus ! Die Dachsparren haben Maße von ca. 50x150mm und sind in einem Abstand von ca 850-900mm...
  2. Innen - und Außenwände eines Gartenhauses sanieren

    Innen - und Außenwände eines Gartenhauses sanieren: Hallo, wir wollen wir hier in dem anderen Beitrag erwähnt, ein Gartenhaus, bzw. Scheune auf Vordermann bringen, siehe: Gartenhaus sanieren....
  3. Fenster - gesprungene Scheibe (nur innen, ausgehend vom Rahmen)

    Fenster - gesprungene Scheibe (nur innen, ausgehend vom Rahmen): Guten abend, wie der Titel schon sagt habe ich einen Sprung in der Scheibe (besser als in der Platte aber trotzdem ärgerlich) einer Terrassentür...
  4. Rissen im Kalkputz (Innen)

    Rissen im Kalkputz (Innen): Hallo Zusammen, das Thema gab / gibt es ja recht oft hier im Forum. Im Grunde mache ich mir auch nicht wirklich sorgen, nur habe ich ein...
  5. Hebeschiebetüte OKFFB innen und aussen

    Hebeschiebetüte OKFFB innen und aussen: Hallo, möchte eine Hebeschiebetüre einbauen zu lassen. Der Fensterbauer meint, dass die Oberkante des Terassenbelages min 2cm niedriger sein...