Glasfaser Anschluss im Haus verteilen

Diskutiere Glasfaser Anschluss im Haus verteilen im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Leute, heute wurde seitens der Telekom unser Glasfaserkabel ins Haus gelegt. Die Tage kommt dann die Dose der Telekom dran und damit nun...

  1. HomerJay

    HomerJay

    Dabei seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkehrsleiter
    Ort:
    Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    ...
    Hallo Leute,

    heute wurde seitens der Telekom unser Glasfaserkabel ins Haus gelegt. Die Tage kommt dann die Dose der Telekom dran und damit nun auch meine Frage:

    Diese Übergabestation befindet sich im Keller. Wie wird dann das Signal weiter verteilt im Haus? Die Kupferleitungen zu den normalen Telefondosen in den Zimmern kann ich ja logischerweise nicht mehr nutzen, oder?

    Muss dann nun unten im Keller ein Router installiert werden und in den einzelnen Etagen ein Repeater, oder kann ich das Signal vielleicht auch per Power LAN an die Steckdosen verteilen?

    Sorry ich bin da völliger Laie, daher bitte ich ggf dumme Ideen einfach zu ignorieren.
    Würde mich seh über ein paar Fachinfos freuen.

    beste Grüße
    Ein elektrotechnisch völlig Unwissender
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was für eine Art von Anschluß habt Ihr denn bestellt?
    Über Glasfaser kann man von Fernsehstudio bis zum einfachen Telefonanschluß so manches versorgen...
     
  4. HomerJay

    HomerJay

    Dabei seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkehrsleiter
    Ort:
    Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    ...
    Hallo!
    Es ist ein Glasfaser Anschluss der Telekom für high speed Internet, Multimedia TV und glaube ich Telefon
     
  5. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    meist ist diese dose schon der 'Router'.

    d.h. an dieser 'Dose' sind dann die üblichen Netzwerk und Telefonanschlüsse. Also ab hier wieder standardverkabelung.

    Grüsse
    Jonny
     
  6. HomerJay

    HomerJay

    Dabei seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkehrsleiter
    Ort:
    Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    ...
    So, heute ein ein freundlicher Mensch der Telekom den Kasten gesetzt und verkabelt. Leider konnte er mir nicht sagen, was ich jetzt weiter tun muss. Im Kasten gehen die Leitungen rein und wurden irgendwie angeschlossen.

    Da ich nun keine Leerrohre zum Büro hab, wird also wohl ein Router in den Keller müssen. Braucht man da für diese Geschwindigkeiten einen speziellen?

    Und irgendwie muss ich das Signal ja wohl auch verstärken, damit es im 1. Und 2. OG ankommt.
    Brauch ich da spezielle repeater?

    Vielen dank!
     
  7. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wie jetzt, Du hast keinerlei Netzwerk oder Telefonleitungen durchs Haus gelegt?
    Das hat doch alles mit dem FTTH-Anschluss nichts zu tun.

    Gesendet mit Tapatalk
     
  8. HomerJay

    HomerJay

    Dabei seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkehrsleiter
    Ort:
    Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    ...
    Normale Telefonleitungen liegen selbstverständlich im ganzen Haus. Aber die kann ich doch sicher nicht für das FTTH nutzen, oder?
    Netzwerkverkabelung liegt nicht im Haus.
     
  9. HomerJay

    HomerJay

    Dabei seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkehrsleiter
    Ort:
    Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    ...
    Ok nun habe ich mich etwas schlau gemacht:
    Es gibt FTTB, da kann ich dann die normalen Kupferkabel nutzen, habe aber Geschwindigkeits Verlust.

    Ich hätte lieber FTTH, wifür ich dann wohl von der Telekom einen speziellen Router erhalten kann.
    Bleibt die frage, wie ich das Signal dann in die Etagen verstärke, denn wenn der Router im Keller ist, schafft es das Signal maximal bis ins EG. Braucht man dann auch spezielle repeater?
     
  10. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    wieviel bits pro Sekunde läßt die Telekom aus der Glasfaser im besten Fall rauspurzeln? Welche elektrische Schnittstelle sieht die Telekom vor?

    BTW: Normales Ethernet kann ohne Probleme 1 GBit...

    Gruß
    Frank Martin
     
  11. #10 MartyMcFly99, 5. September 2012
    MartyMcFly99

    MartyMcFly99

    Dabei seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Wuppertal
    Telefon lässt sich sicher über die bestehenden Kupferkabel verteilen, Internet würde ich per DLAN über Stromkabel in die Etagen verteilen und dort per jeweils per WLAN. Die gibt es heute schon in einem Gerät, das nur noch in die Steckdose muss.

    Allerdings wäre interessant, was jetzt da unten am Übergabepunkt an dem Kabel hängt. Wenn das schon ein Router ist, dann ist das ganz einfach.

    Gruss
    Marty
     
  12. Astrafahrer

    Astrafahrer

    Dabei seit:
    3. Juni 2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Oberpfalz
    Ob du FttB (MDU im Keller, meist nur in Mehrfamilienhäuser) oder FttH (Glasfaser bis in die Wohnung) hast wird von deinem Telefonversorger festgelegt. Da bei dir (EFH?) die Glasfaser in deinen Keller geht gehe ich mal von einem FttH-Anschluss aus. Dort ist das ONT das Netzabschlussgerät, dort wird dann das Telefon (per Kupferleitung oder direkt) und der PC (per Netzwerkkabel) angeschlossen. Für den PC ist also eine Netzwerkverkabelung oder eben DLAN oder WLAN notwendig. Zu dem Gerät sollte es auch eine Anleitung geben was alles anzuschließen ist.
     
  13. HomerJay

    HomerJay

    Dabei seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkehrsleiter
    Ort:
    Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    ...
    OK, dann handel es sich um ein FTTH Anschluss. Ein Router ist noch nicht vorhanden.

    Folgendes sollte also gehen, wenn ichs begriffen hab:

    Glasfaser Router in den Keller.
    Telefon normal dann über die vorhandenen Kupferleitungen
    Internet via DLAN über die Stromkabel. ( Geräte habe ich eh daheim liegen. )

    Wäre denn verteilung per WLAN ab dem Router imKeller ne Alternative, oder vielleicht sogar besser als DLAN?

    Vielen Dank für eure Gedult mit meinen Anfängerfragen!!!
     
  14. Astrafahrer

    Astrafahrer

    Dabei seit:
    3. Juni 2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Oberpfalz
    Hallo HomerJay,
    kommt drauf an wie es um den Empfang im Haus bestellt ist. Beide Varianten sind möglich; Du kannst auch per DLAN vom Keller in das EG gehen und dort dann einen WLAN-Access-Point anschließen und das Signal dann von zentraler Stelle aus per WLAN verteilen. Alternativ WLAN mit Repeater einsetzen. WLAN aus dem Keller schafft in der Regel nur 1 Stahlbetondecke, im OG ist es dann aus mit dem Empfang.
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich frage mich:
    Wofür gönnt man sich teures FTTH, um dann einen instabilen W/DLAN-Flaschenhals dahinterzuhängen...?
     
  16. HomerJay

    HomerJay

    Dabei seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkehrsleiter
    Ort:
    Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    ...
    Und was ist die Alternative?
     
  17. HomerJay

    HomerJay

    Dabei seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkehrsleiter
    Ort:
    Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    ...
    Kann ja schlecht alles aufreißen im Haus und Glasfaser verlegen...
     
  18. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    solltest Du auch lieber nicht
    aber für Ethernet ist eine Kupferverkabelung mit Cat 5/6/7 immer noch am zuverlässigsten

    Gruß
    Frank Martin
     
  19. HomerJay

    HomerJay

    Dabei seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkehrsleiter
    Ort:
    Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    ...
    Aber auch die liegt leider nicht im Haus...somit bleibt dann wohl leider nur WLAN oder DLAN...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. HomerJay

    HomerJay

    Dabei seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkehrsleiter
    Ort:
    Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    ...
    Das einzige was eben verfügbar ist sind die stinknormalen Kupfer Telefonkabel
     
  22. #20 ReihenhausMax, 6. September 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Irgendwo ein Loch durch die Decke wo ein (Küchen)schrank drüber steht und das wieder zudeckt
    geht nicht, um wenigstens aus dem Keller zu kommen?
     
Thema: Glasfaser Anschluss im Haus verteilen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. glasfaseranschluss im haus verteilen

    ,
  2. glasfaser im haus verteilen

Die Seite wird geladen...

Glasfaser Anschluss im Haus verteilen - Ähnliche Themen

  1. Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht

    Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht: Hallo, seit einigen Tagen hat es bei mir nicht mehr geregnet. Vor dem Haus sind Kfz-Stellplätze gepflastert. Auf diesen befinden sich feuchte...
  2. Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass

    Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass: Hallo Zusammen, ich könnte von meiner Tante ein Haus erwerben, welches im Hang steht. Das Haus ist von 1971 und die hintere Wand zu Hang hin ist...
  3. Hilfe bei Risse im Haus

    Hilfe bei Risse im Haus: Hallo wir haben vor 2 Jahren ein Einfamilienhaus bauen lassen , und bemerken seit einiger Zeit immer mehr Risse im Haus. Hinzu kommt das sich auf...
  4. Wärmeverteilung im Haus

    Wärmeverteilung im Haus: Gibt es einen sinnvollen Weg, ein Raumlüftungssystem in eine EFH zu integrieren, dass zentral erzeugte und gefiltere Warmluft in kleinere Räume...
  5. Haus gekauft, Feuchtigkeit in den Außenwänden

    Haus gekauft, Feuchtigkeit in den Außenwänden: Heute haben wir die Schlüsseln von unserem Haus erhalten, es ist ein EFH, gebaut 2001, Massivbau, Stahlbetondecken. Außenfassade verputzt, 3...