Glasfaseranschluss und Inhausverkabelung, Bestandsgebäude

Diskutiere Glasfaseranschluss und Inhausverkabelung, Bestandsgebäude im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, die Deutsche Glasfaser prüft einen Ausbau in unserer Gemeinde. Wir als Familie mit einem Mehrfamilienhaus, zwei Haushalte, haben...

  1. #1 andi1984, 18.04.2021
    andi1984

    andi1984

    Dabei seit:
    23.01.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Frontend-Entwickler
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo zusammen,

    die Deutsche Glasfaser prüft einen Ausbau in unserer Gemeinde. Wir als Familie mit einem Mehrfamilienhaus, zwei Haushalte, haben einen Vorvertrag unterschrieben, da die sonstige Ausbau-Situation der anderen Anbieter etwas aussichtslos ist und ich u.A. beruflich einen guten, stabilen Anschluss benötige. Wie wahrscheinlich viele von uns derzeit.

    Technische Ausgangssituation vor Ort:

    1. Bestandsgebäude (Keller, EG, OG)
    2. Keine bestehenden Leerrohre (zumindest nicht OG) über die Glasfaser bis die Wohung im OG gebracht werden könnte. Im EG liegt ein Leerrohr in dem sich bereits ein Cat7 Verlege- und Telefonkabel liegen. Könnte etwas eng werden, wird sich aber spätestens bei der Vor-Ort-Begehung zeigen
    3. Was wir haben sind Cat7 Verlegekabel in beide Stockwerke vom Keller aus.

    Ich plane derzeit mögliche Alternativen dazu das Glasfaser bis direkt in beide Wohnungen zu bringen, sondern evtl. die beiden Cat-Kabel zu verwenden (s. Anhang).

    Da es sich im Moment noch um ungelegte Eier handelt und eine Vor-Ort Begehung erst im Q3/4 dieses Jahr passieren wird, plane ich im Moment nur einmal mögliche Alternativen und würde mich über eure Erfahrungen oder Ideen freuen.

    Variante 1 ist die bisher "geplante" Situation: Router im Keller der am Glasfaser hängt und zwei weitere Router über die Cat Kabel im IP-Client Modus. Ich weiß noch nicht so recht was ich davon halten soll. Habt ihr ein solches Setup? Wie sieht es mit VoIP via jeweils zwei separater Nummern (2x EG, 2x OG) aus? Parallele Anrufe über beide Leitungen möglich? Ich gehe mal davon aus, da VoIP, aber ich sehe es persönlich eher als letzte Notlösung Glasfaser zu realisieren.

    Variante 2: Dabei würde quasi das Setup, das normal in den jeweiligen Wohnungen stattfindet, im Keller stattfinden und dann via Cat Verlegekabel weiter in die Stockwerke geführt wo sich dann jeweils zwei separate Router befinden.

    Variante 3 ist eine Abwandlung der 2. mit der Option, dass wir das Glasfaser zumindest bis ins EG bekämen.

    Variante 4 ebenfalls Abwandlung der 2. mit dem NT in den Wohnungen, aber soweit ich mich informiert habe, wird dies aufgrund der großen Strecke zwischen GF-TA und NT scheitern. Die sollen ja räumlich nah auf wenige Meter kabellänge beieinander positioniert sein.

    Würde mich über grundsätzliche Ideen freuen. Als Methode um das Glasfaser bis ins OG zu bekommen fällt mir nur Aufputz als Alternative ein. Hat jemand vll. eine der anderen Methoden in seinem Haus und kann berichten?

    Mir ist bewusst, dass meine Ideen eher FTTB (Fiber to the building) statt FTTH ( ... to the home) entsprechen, aber wir sind hier in einem Gebiet mit noch max. 20-25 Mbit, sodass auch mit Leistungsverlust noch 100-200 Mbit schon ein Quantensprung für uns wären. Aber natürlich wäre Glasfaser bis in die einzelnen Wohnungen technisch toller. Aber wir planen auch keine großen Sanierungen bei denen wir gerade mal neue Leerrohre verbauen könnten.

    Eure Meinung würde mich interessieren.

    Liebe Grüße,

    Andi
     

    Anhänge:

  2. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    250
    Glas im Keller terminieren. Von dort mit Kupfer Boss in die Wohnung, da geht bis 1Gbit wenn das Cat 7 Kabel ist. In der Wohnung steht der Kundenrouter.
     
Thema:

Glasfaseranschluss und Inhausverkabelung, Bestandsgebäude

Die Seite wird geladen...

Glasfaseranschluss und Inhausverkabelung, Bestandsgebäude - Ähnliche Themen

  1. Glasfaseranschluss Höhe

    Glasfaseranschluss Höhe: Hallo zusammen, aktuell dichten wir die Kelleraußenwände neu ab. In diesem Rahmen soll ein Leerrohr für zukünftige Glasfaseranschlüsse gelegt...
  2. RLP: neues Fenster Bestandsgebäude 2m Grenzabstand

    RLP: neues Fenster Bestandsgebäude 2m Grenzabstand: Wir stehen in Verhandlungen um einen Altbau, dessen Außenwand (Giebelseite) zur Südost-Seite nur 2m Abstandsfläche zum Nachbargrundstück hat. Wir...
  3. Niedersachsen: Aufschüttung Bestandsgebäude - Nutzung - Abstände etc

    Niedersachsen: Aufschüttung Bestandsgebäude - Nutzung - Abstände etc: Hallo! Ich habe ein Haus gekauft, welches höher steht als das Haus auf dem Nachbargrundstück. Seitlich an meinem Grundstück ist ein Hang (ca....
  4. Anbau an Bestandsgebäude: unbedingt neue Wand wegen Setzungen?

    Anbau an Bestandsgebäude: unbedingt neue Wand wegen Setzungen?: Ich plane ein neues Mehrfamilienhaus an ein altes (mit dicken 40er Ziegelwänden) anzubauen. Mein Architekt sagt, die alte Wand sei wegen...
  5. EnEV 2009 - Bestandsgebäude mit abgeschwächten Anforderungen?

    EnEV 2009 - Bestandsgebäude mit abgeschwächten Anforderungen?: Hallo, Ich sitze an meiner Masterarbeit: "Erstellung eines Sanierungskonzeptes für eine Schule" und hänge mich nun an der EnEV 2009 auf. Die...