Grauwackepflaster in Einkorn oder Splitt-Sand-Trass-Mischung verlegen (feste Fuge)

Diskutiere Grauwackepflaster in Einkorn oder Splitt-Sand-Trass-Mischung verlegen (feste Fuge) im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, für eine Parkplatzfläche liegen mir zwei Angebote vor. Die Fläche soll mit Kleinpflaster, Grauwacke 8/11 gebraucht und dann mit fester...

  1. sfalk

    sfalk

    Dabei seit:
    27.11.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Wiehl
    Hallo,

    für eine Parkplatzfläche liegen mir zwei Angebote vor. Die Fläche soll mit Kleinpflaster, Grauwacke 8/11 gebraucht und dann mit fester Fuge (Reaktionsharzgebundener Pflasterfugenmörtel) erstellt werden.

    - Anbieter eins verlegt die Steine in Einkornbeton (Splittrasszementmischung)
    - Anbieter zwei in Splitt-Sand, vor Ort mit etwas Trasszement gemischt (Wortlaut des Anbieters)

    Die Fläche dient als PKW Parkplatz.
    Welche Verlegeart ist die bessere?

    vielen Dank für eure schnellen Antworten und Meinungen hierzu
     
  2. #2 tkoehler78, 09.09.2014
    tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Gar keine!
    Ich würde die ungebundene Variante mit Verlegung im Brechsand-Splittgemisch wählen und dazu eine offene, wasserdurchlässige Fuge!
     
  3. #3 wasweissich, 09.09.2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Thomas :bef1002::bef1002::bef1002:


    Das wir mal der gleichen meinung sind......
     
  4. #4 tkoehler78, 09.09.2014
    tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Klar Josef!
    Soll vorkommen!
    :smilie_trink_191:
     
  5. sfalk

    sfalk

    Dabei seit:
    27.11.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Wiehl
    Hm, vielen Dank für die Antwort.
    Könnt ihr mir bitte die Vorteile der ungebundenen Verlegeart darstellen, um mich Unwissenden davon zu überzeugen.
    Der Unternehmer meinte feste Fuge bräuchte einen festen Untergrund (oder so ähnlich).
    Ich habe keine Lust auf das Unkraut in den Fugen, daher der Gedanke der festen Fuge. Das Fugenmaterial (vdw850) soll ja wasserdurchlässig sein.
     
  6. #6 wasweissich, 11.09.2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Super.

    Wasser dringt ein , gefriert , sprengt das sauteuere zeug , das gebrösel ist micht reprabel ....

    Erfahrungsgemäss treten die ersten schäden früheytens nach 2 wintern auf , also hat man durchaus zweieinhalb unkrautfreie jahre .kosten pro eineinviertel jahr geschätzt 30€ /mº....

    ist doch fast ein schnäppchen.

    wenn da was vernünftig geht ,dann im system verlegemörtel/dichte(zementäre-hochvergütete)fuge.
    kostet allrdings rrrrrichtig kohle.


    richtig gebaute lose pflasterung bleibt viermal so lange unkrautfrei....
     
Thema: Grauwackepflaster in Einkorn oder Splitt-Sand-Trass-Mischung verlegen (feste Fuge)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grauwacke 8/11 forum

    ,
  2. trass splitt moertel wasserdurchlässig

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden