Grenzbebauung Garage; L-Steine unter Bodenplatte

Diskutiere Grenzbebauung Garage; L-Steine unter Bodenplatte im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Community, ich habe eine Verständnisfrage und hoffe auf eure fachkundige Meinung. Siehe Bild im Anhang Unser Bauvorhaben sieht vor, dass...

  1. #1 spike1302, 18.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2018
    spike1302

    spike1302

    Dabei seit:
    19.02.2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community,
    ich habe eine Verständnisfrage und hoffe auf eure fachkundige Meinung.

    • Siehe Bild im Anhang
    • Unser Bauvorhaben sieht vor, dass wir an der linken Grenze zum Nachbarn eine Doppelgarage bauen.
    • Das Grundstück muss geebnet werden, sodass wir auf der besagten linken Seite L-Steine setzen müssen und somit auch höher als der Nachbar liegen
    • Bis zu den L-Steine muss dann alles aufgeschottert und verdichtet werden (Stichwort Bodenaustausch, Vorgabe Bodengutachten)
    • Anschließend soll auf diesem Untergrund eine Bodenplatte für die Doppelgarage gegossen werden

    Nun meine Fragen:
    1. Ist es möglich/sicher/&sinnvoll, dass die Bodenplatte inkl. die Doppelgarage darauf, wie gerade beschrieben, auf diesem Untergrund gebaut wird (L-Steine aus Beton und verdichteter Schotter)?
    2. Wir haben Anst, dass dies Statikmäßig nicht hält bzw. der Schotter um x-mm absinkt und die Bodenplatte reißt. Ist die Angst begründet oder Risikofrei?
    3. Baut man so in der Praxis wie beschrieben oder sieht es in der Praxis anders aus?
    4. Habt ihr noch Hinweise, die ihr uns mitgeben möchtet?

    Vielen Dank und freundliche Grüße
    Ich hoffe auf eure Rückmeldungen


    UPDATE:

    Hallo zusammen,
    ich habe versucht eine neue Zeichnung inkl. Maße für das bessere Verständnis zu erstellen. Siehe Anhang.
    Des Weiteres habe ich ein Foto des Grundstücks bzw. der Ausgangslage hochgeladen.

    Bei der Skizze sieht man vorher, dass das Grundstücksgefälle ca. 1m Unterschied hat. Dies soll nachher auf 50 cm (Höhe Straße und somit Hauseingang) geebnet werden (rechts wegnehmen, links aufschütten). Links muss ich das augeschüttete Richtung Nachbarn sichern
    Generell muss durch das Bodengutachten 1m Bodenaustausch erfolgen.


    Ich hoffe, dass es verständlich rüber kommt.

    Ich würde gerne meine Fragen von oben 1-4 beantworten haben
    sowie
    Frage 5) Vorteile/Nachteile L-Stein-Variante (siehe Zeichnung)
    Frage 6) Vorteile/Nachteile Steinmauer-Variante (Alternative)
     

    Anhänge:

  2. #2 Andybaut, 18.06.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    wenn ich das richtig verstehe, dann geht das so gar nicht.

    Gründe:
    die Geländehöhe an der Grundstücksgrenze ist beizubehalten
    die Gründung deiner Garage ist so auszuführen, dass diese im frostsicheren Bereich liegt
    Solche Mischmaschbauweisen sollten vermieden werden, da sich unterschiedliche Bauteile unterschiedlich setzen und Dinge
    passiern die man nicht will.

    Richtig:
    Bodenplatte einzeichnen und dann ca. 80-100cm mit einem Fundament aus Beton in den Boden gründen.
    Die Frosttiefe muss auf der gesamten Garagenlänge in Bezug auf die Geländehöhe eingehalten werden.

    Wenn du an deiner Variante festhalten möchtest, dann müssen mindestens die L-Steine frostsicher gegründet werden.
    Das geht aber auf "Boden" nicht.
     
  3. #3 simon84, 18.06.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.236
    Zustimmungen:
    1.364
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    L-Stein halte ich generell hier fragwürdig.
    Eher könnte man das evtl. noch einschalen und das Fundament dementsprechend durchgiessen

    Bemaßung fehlt, aber ich gehe mal von ca 1 Meter L-Stein aus. So wie beschrieben gehts vermutlich nicht.

    Was sagt euer Architekt und Statiker zu der Idee?
     
  4. #4 spike1302, 18.06.2018
    spike1302

    spike1302

    Dabei seit:
    19.02.2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    die Zeichnung war exemplarisch ohne Maße, aber so in etwas wird es aussehen.

    Weshalb geht das mit den L-Seteinen nicht? Wir müssen unser GRundstück ebnen und recht sist viel höher als links. links ist sogar noch weit unter Straßenniveau, sodass diese hoch muss. Das wird auch so im Bauantrag festgehalten.
    Weshalb ist das nicht möglich? Wir müssen doch das Wasser sichern bzw. zum Nachbarn absichern.

    Wenn das so wie beschrieben nicht möglich ist (wegen Mischbauweisen), wie sollen wir sonst die linke seite ebnen, die Seite zum Nachbarn absichern und darauf eine Garage bauen, wenn nicht wie im Thread beschrieben?

    Danke für eure Antworten.
     
  5. #5 Andybaut, 18.06.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    so wie beschrieben, mit einer Betonmauer...
     
  6. #6 spike1302, 18.06.2018
    spike1302

    spike1302

    Dabei seit:
    19.02.2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    ok danke.

    - Sind L-Steine nicht auch aus Beton? Warum soll das anders sein?
    - Also solche Betonsteine die leer sind und die man dann mit Stahl und Beton füllt, richtig?


    Ich möchte es nur verstehen.

    Vielen Dank
     
  7. #7 Fabian Weber, 18.06.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.731
    Zustimmungen:
    945
    So, wie auf Deiner Zeichnung zu sehen, sind die L-Winkel selbst ja schon oberhalb des Nachbargrundstückes. So können die ja einfach rüberrutschen. Die L-Winkel müssen ja mindestens so tief wie der Nachbar sein. Die oben genannten Lösungen mit einer Stützmauer, die frostsicher gegründet ist finde ich für die aufzustellende Garage sinnvoller. Im Grunde ist so eine Stützmauer ähnlich wie eine Kellerwand, bei der die Seite zum Nachbarn halt sichtbar ist. Dem armen Nachbarn solltest Du aber wenigstens ein schönes Schalungsbild gönnen.
     
  8. #8 simon84, 18.06.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.236
    Zustimmungen:
    1.364
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Mach doch mal eine Maßstabsgetreue Skizze dann kann man viel besser diskutieren
     
  9. #9 spike1302, 18.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2018
    spike1302

    spike1302

    Dabei seit:
    19.02.2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich habe versucht eine neue Zeichnung inkl. Maße für das bessere Verständnis zu erstellen. Siehe Anhang.
    Des Weiteres habe ich ein Foto des Grundstücks bzw. der Ausgangslage hochgeladen.

    Bei der Skizze sieht man vorher, dass das Grundstücksgefälle ca. 1m Unterschied hat. Dies soll nachher auf 50 cm (Höhe Straße und somit Hauseingang) geebnet werden (rechts wegnehmen, links aufschütten). Links muss ich das augeschüttete Richtung Nachbarn sichern
    Generell muss durch das Bodengutachten 1m Bodenaustausch erfolgen.

    Neben die Garage kommt dann natürlich das Haus auf ebenfalls eine Bodenplatte. Das Haus habe ich aber nicht eingezeichnet.


    Ich hoffe, dass es verständlich rüber kommt.

    Ich würde gerne meine Fragen von oben 1-4 beantworten haben
    sowie
    Frage 5) Vorteile/Nachteile L-Stein-Variante (siehe Zeichnung)
    Frage 6) Vorteile/Nachteile Steinmauer-Variante (Alternative)


    vielen Dank und freundliche Grüße
     

    Anhänge:

  10. #10 Fabian Weber, 18.06.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.731
    Zustimmungen:
    945
    Also da wo auf Deiner Zeichnung 30cm steht, müssten es meiner Meinung nach min. 80cm sein, so tief solltest Du schon runter um frostfrei zu sein. Ich glaube aber, dass die L-Steine die Betonplatte nicht tragen werden, es sei denn Du machst quasi eine Kragplatte und stellst die L-Steine nur darunter. Das ist aber statisch viel zu aufwendig. Wie gesagt, betonier lieber eine Mauer/Fundament und gründe diese 80cm tief. Wenn da die Bodenplatte drauf soll, dann soll Dein Statiker das rechnen.
     
  11. #11 Fabian Weber, 18.06.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.731
    Zustimmungen:
    945
    Ach und sag mal, muss es wirklich eine Garage sein, tut es nicht vielleicht auch ein Carport, der dann eher auf dem Niveau des Nachbarn steht? Wenn ich Dein Nachbar wäre, fände ich jetzt eine fast 3,50m hohe Wand direkt am Zaun nicht so super.
     
  12. #12 simon84, 19.06.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.236
    Zustimmungen:
    1.364
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Mach besser das Fundament 1,50 Meter als dieses Materialgestückele mit den L-Steinen.

    Ausserdem ist doch ueberhaupt nicht notwendig, dass das Grundstueck komplett eben ist.
    Die Garage kann selbstverstaendlich auch nen halben Meter tiefer sein als das Haus.

    Wenn ich der Nachbar wäre würde ich dir was erzählen, wenn du mir so eine Bunkergarage hinstellst, der höher ist als mein Haus ! (Siehe Fotos Umgebung)
     
    Fred Astair und Fabian Weber gefällt das.
  13. #13 Andybaut, 19.06.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    ich versuche nochmals das Problem der L-Steine zu erklären.

    du setzt die L-Steine und dann kommt daneben eine verdichtete Schotterschicht.
    Das sieht erstmal gut aus und ist mit der Oberkante vermutlich auch auf einer Höhe.
    Nun wird die Betonbodenplatte drüberbetoniert.
    Soweit sogut.

    Nun ziehen die Jahre ins Land und der Schotter wird sich vielleicht noch ein wenig setzen.
    Das ist zwar schwierig, da ja scheinbar kein Wasser nachkommen kann, aber nicht ausgeschlossen.
    Irgendwann besteht einfach die Gefahr, dass die Bodenplatte die ja ursprünglich in der Fläche auflag
    nun an verschiedenen Einzelpunkten aufliegt. Vermutlich hauptsächlich an den L-Steinen.
    Und da können die Probleme kommen.

    Ob das alles so sein wird kann halt niemand sagen. Es ist auch möglich, dass nichts passiert.
    Aber das Risiko ist da und es wäre vermeidbar.

    Sprich das mit dem Statiker durch, der die Bewehrung für die Bodenplatte macht.

    Wobei ich nicht ganz verstehe warum du da überhaupt eine Bodenplatte vor die Garage machen willst.
    Bodenplatte= Betonplatte
    Richtig?
     
  14. Dimeto

    Dimeto

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    199
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    NRW
    Aber maßstäblich ist sie immer noch nicht. In allen mir bekannten Landesbauordungen ist die zulässige Höhe einer Grenzgarage beschränkt. Daher zwei Fragen: Wie hoch ist die Grenzwand über natürlichem Gelände und in welchem Bundesland soll gebaut werden?
     
  15. #15 Klenkes, 27.06.2018
    Klenkes

    Klenkes

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Aachen
    ja, und was sagt Dir Dein Statiker?
     
Thema: Grenzbebauung Garage; L-Steine unter Bodenplatte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. l steine stützmauer Garage

    ,
  2. statik bodenplatte garage

    ,
  3. bodenplatte bis an L-stein gießen

    ,
  4. bodenplatte über grundstücksgrenze,
  5. fundament garage grenzbebauung,
  6. l steine garage,
  7. bodenplatte grenzbebauung,
  8. azs,
  9. best cameras,
  10. news
Die Seite wird geladen...

Grenzbebauung Garage; L-Steine unter Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. Grenzbebauung Garage Bayern

    Grenzbebauung Garage Bayern: Hallo, wir planen an der Grundstücksgrenze zum Nachbarn eine Garage oder Carport direkt an die Grenze zu bauen. Dort steht bereits seine Garage...
  2. Grenzbebauung, über der Garage zu Wohnraum umbauen.

    Grenzbebauung, über der Garage zu Wohnraum umbauen.: Guten Abend, db Ich wohne in Bayern und möchte gerne den Raum über meiner Garage zu Wohnraum umfunktionieren. Die Garage steht auf meiner...
  3. [Sachsen-Anhalt] Garage Grenzbebauung; 3m Höhe von wo?

    [Sachsen-Anhalt] Garage Grenzbebauung; 3m Höhe von wo?: Hallo Community, wir haben folgende Problematik zwischen Genehmigungsplanung und Ausführungsplanung. Wir brauchen eure Hilfe - Wir wohnen in...
  4. Verbindung zweier Garagen (Grenzbebauung)

    Verbindung zweier Garagen (Grenzbebauung): Hallo, ich bin zusammen mit meinem Nachbarn (er ist freundlich und konstruktiv :28:) auf der Suche nach einer Lösung, um zwei Garagen dauerhaft...
  5. Grenzbebauung - L-Stein an Garage (Nachbar)

    Grenzbebauung - L-Stein an Garage (Nachbar): Hallo, wegen "der Regenrinnendiskussion" in anderem Thread komme ich gerade auf meine folgende Frage: Situation: 2016 steht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden