Gretchenfrage: dampfBREMSE oder dampfSPERRE ??

Diskutiere Gretchenfrage: dampfBREMSE oder dampfSPERRE ?? im Dach Forum im Bereich Neubau; So, hab' leider zu dem Thema nach 50minütiger Suche hier nichts wirklich 100%iges gefunden. Entweder die Diskussionen gingen mit zunehmender Dauer...

  1. #1 Holger Schick, 6. November 2003
    Holger Schick

    Holger Schick

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Waldbrunn
    Benutzertitelzusatz:
    Gestresster Bauherr
    So, hab' leider zu dem Thema nach 50minütiger Suche hier nichts wirklich 100%iges gefunden. Entweder die Diskussionen gingen mit zunehmender Dauer vom Thema ab oder die Aussagen widersprachen sich, deshalb mal ganz von vorn:

    Mein Dachaufbau im Moment (von aussen):

    Tonziegel CREATON
    Lattung (30/50)
    Konterlattung (24/48)
    USB Doerken Delta MAXX diffussionsoffen (Sd-Wert 0,15)
    Rauhe Schalung (24mm starke, imprägnierte Vollholzschalung)
    22x8cm Sparren, Bauholz S10 (kein KVH)

    Zwischen den Sparren hatte ich Mineralwolle WLG035, 220mm stark (also Volldämmung) geplant.

    Ebenso zusätzlich noch ne Untersparrendämmung (50mm ist üblich glaub ich) quer dazu zwischen der angebrachten Lattung (30/50 hochkant, geschraubt).

    Lufdichtigkeit ist unablässig, das ist klar. Bitte hierzu keine weiteren Infos.

    DampfXXXXXX: Welcher Sd-Wert ist denn nun ideal? Zwischen 2 und 100 bzw. 3,5 und 120 iss ja doch schon ein Unterschied.

    Zentrale Frage: Nehme ich nun Sperre oder Bremse?

    Oder anders formuliert: Nehme ich Sd-Wert 2 oder 100?

    Danke schonmal, Holger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ganz einfach: so wenig wie möglich :D

    für das, was möglich ist (oder sein soll) muss dann jemand den kopf hinhalten, der nicht nur "diffusion" rechnen kann, sondern auch ein kleines bisserl erfahrung mit den genannten baustoffen hat.
     
  4. #3 Holger Schick, 7. November 2003
    Holger Schick

    Holger Schick

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Waldbrunn
    Benutzertitelzusatz:
    Gestresster Bauherr
    Ähm, danke für die schnelle Antwort. Will auch nicht undankbar sein, aber weiterhelfen tut mir das jetzt nicht wirklich.

    Kann jemand Konkreteres zum Thema sagen?
     
  5. Oggy

    Oggy

    Dabei seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ,
    Ort:
    1. Wolfsburg
    Benutzertitelzusatz:
    ,
    Moin, ich habe zwar selbst überhaupt keine Ahnung und Erfahrung.

    Dafür ist aber auf Kronoworld.com ein Taupunktrechner. Das ist zwar alles theoretisch und eine Dampfsperre innen wird da immer "keinen Tauausfall" leisten. Aber so könntest du deine Wand nachbauen und innen dich an den theoretischen Grenzwert rantasten.


    Vielleicht hilft das?


    Grüße Andreas
     
  6. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    mal überlegen:

    Warum ist aussen der sd-Wert mit 0,15 möglichst niedrig gewählt, man hätte ja auch eine Unterdeckbahn mit höherem sd-Wert nehmen können?
    Vermutung: Wahrscheinlich sollte der gesamte Aufbau "diffusionsoffen" gestaltet werden.

    Wie groß sollte dann der innere sd-Wert für einen diffusionsoffenen Aufbau sein?
    Also möglichst keine Dampfsperre und dann optimiert so klein wie möglich.
     
  7. Gast360547

    Gast360547 Gast

    ich frage mich immer wieder,...

    Moin,
    ... warum ich um alles in der Welt Feuchtigkeit in dei Konstruktion eindiffundieren lassen soll, die ich nachher nur durch Tricks wieder hinausbekommen kann?
    Und eine Dampfbremse beginnt ab sd 0,5 m und reicht bis 1.500 m. Erst danach spricht man von Dampfsperrend.
    Eine Regel ist, Sperrwert innen 6x größer als der äußere.
    Alle anderen Konstruktionen sollten und müssen nachgewiesen werden.
    Viel wichtiger ist die luftdichte Ausführung.
    Grüße
    stefan ibold

    http://dachmurks.de
     
  8. #7 Holger Schick, 10. November 2003
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2006
    Holger Schick

    Holger Schick

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Waldbrunn
    Benutzertitelzusatz:
    Gestresster Bauherr
    Okay, zählt dann aber die rauhe Schalung für die Bestimmung des "äusseren Sd-Wertes" nicht mit? Wie hoch ist dieser Wert für rauhe Schalung 24mm stark?

    Also der Aufbau an sich ist mir klar, Frage ist nur welchen Sd-Wert die Dampfbremse haben muss.

    Wenn mir da jemand helfen könnte, wäre ich sehr dankbar. 6 multipliziert mit was?
     
  9. Gast360547

    Gast360547 Gast

    hmm

    Moin,
    µ Schalung aus Nadelholz = 40 x 0,024 = rd 1
    Dampfbremse danach mind 6m sd-Wert
    Grüße
    stefan ibold
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Holger Schick, 10. November 2003
    Holger Schick

    Holger Schick

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Waldbrunn
    Benutzertitelzusatz:
    Gestresster Bauherr
    Hallo Stefan!

    Vielen Dank erstmal. "rd" bedeutet "rund" im Sinne von "cirka"? "Mindestens 6m" bedeutet 20m beispielsweise wäre des guten schon zuviel?

    Wenn ich nerve tut's mir leid, aber ich möchte halt nix verkehrt machen.

    LG, Holger
     
  12. Gast360547

    Gast360547 Gast

    nöö

    Moin,
    mindestens heißt mindestens und insofern funzt das auch bei 20 m und mehr.
    Grüße
    si
     
Thema:

Gretchenfrage: dampfBREMSE oder dampfSPERRE ??

Die Seite wird geladen...

Gretchenfrage: dampfBREMSE oder dampfSPERRE ?? - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Dampfbremse und Unterkonstrukiton

    Dampfbremse und Unterkonstrukiton: Hallo zusammen, ich verbau die Dampfbremse vor den Verputzen und putz sie dann sauber ein (Mauerwerk/Ziegel) jetzt die Frage: kann ich jetzt...
  3. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  4. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  5. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...