Gründung biegesteife Betonplatte oder Streifenfundamente

Diskutiere Gründung biegesteife Betonplatte oder Streifenfundamente im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, mir geht es um die kostenseitige und qualitative Bewertung der Variante bewehrte Bodenplatte ggü. Streifenfundamente mit dünner...

  1. Rellikon

    Rellikon

    Dabei seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ansbach
    Hallo,

    mir geht es um die kostenseitige und qualitative Bewertung der Variante bewehrte Bodenplatte ggü. Streifenfundamente mit dünner Bodenplatte bei gleichen Bodenbedingungen.
    Lt. GU sind Streifenfundamente mit dünner Bodenplatte kostengünstiger auszuführen (mehr Bewehrung notwendig).
    Ich schätze das von meinem Laienverständnis wegen der erhöhten Mehrarbeit durch die Streifenfundamente (sind ja ebenfalls bewehrt) teurer ein.

    Gefühlt halte ich die biegesteife Bodenplatte ohne Streifenfundamente für stabiler, da die Lastabtragung über eine größere Fläche erfolgt (Vermutung).

    Wer kann etwas Licht ins dunkle bringen?

    Danke und Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 20. Juni 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    der tragwerksplaner deines vertrauens!
     
  4. #3 gunther1948, 20. Juni 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    welche gründungsart da sinnvoller/kostengünstiger ist hängt von der güte des baugrundes und den anforderungen an die bopl. ab. ( manchmal auch vom alter des bu /gu.)

    gruss aus de pfalz
     
  5. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Laien Meinung:

    ich habe mir letztes Jahr die selbe Frage gestellt.

    Ich kenne drei Varianten bei Bodenplatte ohne Keller.

    bewehrte Streifenfundamente und Bodenplatte.
    Forstschürze und bewehrte Bodenplatte.
    dicke bewehrte Bodenplatte mit frostsicherem Untergrund.

    Es gibt bestimmt noch mehr, aber habe mich nur mit diesen beschäftigt.

    Als ich die ganzen GU/GÜ Baubeschreibungen verglichen und durchgelesen habe, da hatten ALLE
    "Frostschürze 80 cm tief und 20 cm Bodenpatte" drin. Meine Vermutung war, dass es wohl die günstigste Gründung ist.

    Also was ich damit sagen will. Wenn es eine Gründung gebe, die kosten günstig ist und trotzdem super stabil und für jeden Boden geeignet ... dann würde auch nur diese Variante genommen. Ist aber nicht so.

    Ich denke es kommt auf den Boden an welche Variante genommen wird.
     
  6. #5 Rellikon, 8. Juli 2014
    Rellikon

    Rellikon

    Dabei seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ansbach
    Interessant. Das heißt im Umkehrschluss definitiv Bodengutachten machen lassen, vorlegen und eine geeignete Variante anbieten lassen, da in den Angeboten best. Bodenpressungen und Bodenklassen vorgegeben sind.

    So wie ich es verstanden habe ist die Variante Streifenfundamente + dünnere Bodenplatte ggü. der biegesteifen dickeren Bodenplatte nicht zwangsweise schlechter.
     
  7. #6 ralf9000, 8. Juli 2014
    ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Unabhängig von der Bodengüte und den statischen Belangen ist hier auch das Wärmedämmkonzept mit einzubeziehen ... geht es in Richtung niedrigster Energieverlust kann eine Bodenplatte Vorteile ausspielen (Fußball geht gleich los!).
     
  8. #7 Rellikon, 8. Juli 2014
    Rellikon

    Rellikon

    Dabei seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ansbach
    Ich bin gerade vom Zwischenstand überwältigt. oO

    Der Keller ist teilw. bewohnt (Büro, Saunaraum). Bisher ist keine Perimeter geplant, sondern nur eine Dämmung auf der Bodenplatte (Styropor 12cm). Kellerwände mit 12cm Perimeter.

    Zu "wenig" für einen Wohnkeller?
     
  9. howa

    howa

    Dabei seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Niederbayern
    Die Dämmung passt. Mehr kann man immer Dämmen aber bringen tut es dann nur noch sehr wenig! Vor allem im Keller!
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    du selbst? :)

    gu oder gü?
    mit oder ohne keller?
    mit oder ohne "statik"?
    mit oder ohne prüfung?

    das thema "durchgehende bopl auf streifenfundamenten"
    wurde hier auch schon mehrfach diskutiert.
    wenn man alles falsch machen darf, was man falsch
    machen kann - dann ist die minimalbewehrte durchgehende
    bopl "wirtschaftlich". richtig oder dauerhaft ist sie nicht.
     
  11. Rellikon

    Rellikon

    Dabei seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ansbach
    GU, mit Keller, mit Statik, ohne Prüfung

    Eine gemäß Statik berechnete bewehrte durchgängige Bpl ist dann also in Verbindung mit einer Sauberkeitsschicht ohne Perimeterdämmung darunter und Aufdämmung aus Styropor "gut" geplant (vorausgesetzt Bodengutachten passt)? Statik wird durch einen beauftragten Statiker gemacht.

    Ich muss hier so komisch fragen ihr antwortet mir zu offen ;-)
     
  12. Rellikon

    Rellikon

    Dabei seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ansbach
    Sorry GÜ
     
  13. #12 Inkognito, 10. Juli 2014
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Auch wenn man nicht prüfen lassen muss, man kann das durchaus beauftragen.
     
  14. #13 gunther1948, 10. Juli 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    und was wird da geprüft, die wirtschaftsliche ausführung? die rissebeschränkung? die setzungen?
    weil runterfallen wird die platte wohl nicht.

    gruss aus de pfalz
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    dann is der kas doch bissn .. oder willst du per
    forenmehrheitsmeinung moralisch unterstützt
    den aufstand proben? ;)
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Rellikon

    Rellikon

    Dabei seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ansbach
    Aufstand nein. Aber ich diskutiere gerne Meinungen welche mich meine eigene finden lassen. Solange es nicht für mich logisch ist, ist es auch nicht befriedigend. Das muss nicht zwingend richtig sein, aber es ist beruhigender das Restrisiko geringer zu halten.
     
  18. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Wenn Du Dämmung auf der Bodenplatte machen willst, bleiben die auf der kalten Bodenplatte stehenden Wände eine immense Wärmebrücke. Zumindest bei Außenwänden aus Beton kannst Du die auch schlecht auf Kimmsteine (isolierende Steine) stellen. Wenn Dir ein gut gedämmter Keller wichtig ist, denk mal über eine Lösung mit tragender Bodenplatte nach, die von unten gedämmt ist.
     
Thema:

Gründung biegesteife Betonplatte oder Streifenfundamente

Die Seite wird geladen...

Gründung biegesteife Betonplatte oder Streifenfundamente - Ähnliche Themen

  1. Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?

    Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?: Liebe Foristen, wir suchen nach einer Lösung für den vorgefundenen Betonhof (siehe Bilder) aus DDR Zeiten. Ziel wäre eine optisch ansprechendere,...
  2. Betonplatte in Scheunenkeller

    Betonplatte in Scheunenkeller: Hallo zusammen, ich besitze eine Scheune mit einer Art Teilunterkellerung (vermutlich ein alter Schweinestall). Der Boden ist aus reiner Erde,...
  3. Kosten Streifenfundamente Doppelgarage

    Kosten Streifenfundamente Doppelgarage: Hallo zusammen, wir planen momentan eine Fertig-Großraumgarage (6x6m) aus Beton. Die Preisunterschiede für die Garage selbst sind bei den...
  4. Falsche Gründung? Falsche Hauserrichtung?

    Falsche Gründung? Falsche Hauserrichtung?: Hallo Fachleute, bei uns wurde das Erdreich von einem Tiefbauer für den Kellerbau hergerichtet. Bei dem Einschalen der Bodenplatte wurde...
  5. Kosten Betonplatte für 2000m2 Lagerhalle?

    Kosten Betonplatte für 2000m2 Lagerhalle?: Servus allerseits, ich plane den Kauf einer 2000m2 Lagerhalle, aktuell besteht der Bodenaufbau aus 30cm Schüttung und 6cm Gussasphalt. Der...