Grundleitungen mit Kiesummantelung oder Einbetonieren?

Diskutiere Grundleitungen mit Kiesummantelung oder Einbetonieren? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, ich will in drei Wochen mit meinem Neubau anfangen, und stehe vor folgendem Problem. Ich bin mir mit dem Einbau der Grundleitungen...

  1. berndg

    berndg Gast

    Hallo Leute,
    ich will in drei Wochen mit meinem Neubau anfangen, und stehe vor folgendem Problem.
    Ich bin mir mit dem Einbau der Grundleitungen etwas unsicher. Ich habe ständig drückendes Wasser (ca. 1,50m unter OK Gelände), einen guten kiesigen Untergrund, eine weisse Wanne (30cm Bodenplatte, 25cm Wände);
    Ich habe einen sehr anerkannten Fachplaner (Ing. Büro für Heizung/Lüftung/Sanitär) der mir die Grundleitungen plant und ausschreibt.

    Was haltet Ihr von folgendem Detail. Ist die Ausführungsart so richtig? Oder ist es besser die Grundleitungen einzubetonieren.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. berndg

    berndg Gast

    Ihr Nochmal....

    das Detail...
    [​IMG]
     
  4. berndg

    berndg Gast

    und noch

    den gesamten Kellergrundriss samt aller Grundleitungen...
    [​IMG]
     
  5. berndg

    berndg Gast

    --->

    ich will hier nur auf Nummer sicher gehen, ob Fachplaner anerkannt oder nicht. wenn da was schief geht, komm nie mehr dran....
    danke im voraus für Eure kreativen Beitrag
     
  6. Pies

    Pies

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Benutzertitelzusatz:
    Ausführende Gewalt
    das ist schon bestens wenn es so ausgeführt wird :respekt
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    *mmmh*

    ich darf gar ned sagen was ich drüber denke ... "ABER" folgendes sollte doch bedacht werden:

    a.) unter die Kellertreppe gehört auch ein Ablauf ... "weil" die Treppe seitlich "nie" dicht sein wird wird sich drunter das Wasser aufstaun (!)

    b.) Kellergulli "naja" gerader Einlauf bedeutet "aber" auch das die Moderdüfte des Pumpemsumpfes schön durchmaschiern

    c.) des Kanalzeug ist natürlich vor einbringen des Beton abzudrücken (Druckprüfung) damit man a.) den Nachweis für den Abwasserzweckverband hat und b.) sichergestellt iss das des Zeug unter der Bodenplatte auch dicht ist.

    mir käm sowieso nix anderes als ein Voutengraben ins Haus :)
     
  8. Pies

    Pies

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Benutzertitelzusatz:
    Ausführende Gewalt
    @josef wo meinst du an der treppe?kann das nicht nachvollziehn...
    b)da wird ja wohl ein geruchsverschluß sein,denke mal das nur auf die abdichtung ankommt.
     
  9. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    *mmmh*

    gerader Einlauf mit geruchsverschluss ???
    -
    mit der Treppe gab´s mal einen Tread (KLICK hier ) ... irgendwann schaf ich das auch noch und stell das entsprechende Bildmaterial dafür in´s Netz.

    MfG
     
  10. Pies

    Pies

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Benutzertitelzusatz:
    Ausführende Gewalt
    ja gibt es habe ich selbst.ok mit der treppe ist mir neu und sicher sinnvoll sofern die bodenplatte durchgeht.
     
  11. Robert12

    Robert12 Gast

    So nicht Herr Specht,

    machs wie Josef es immer macht.
    Verstehe überhaupt nicht ,daß ER bei sowas nicht ausflippt:-).
    Vieleicht wird auch Er ruhiger oder Er hat von dem ganzen Sch....
    die Nase voll.

    R.Welschbillig
     
  12. Pies

    Pies

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Benutzertitelzusatz:
    Ausführende Gewalt
    @robert12 kannst du das auch so erläutern das es jeder versteht?
     
  13. berndg

    berndg Gast

    .......

    Danke erst einmal für die schnellen Antworten, aber zwei Sachen verstehe ich noch nicht.

    1. warum soll unter der Treppe Wasser eindringen? Das wird ja auch ein Fugenband eingelegt.

    2. was für einen geraden Einlauf meinst Du Josef?

    :lock
     
  14. Robert12

    Robert12 Gast

    Hi Pies,

    gugg mal in den Beiträgen von Josef was ER unter "Weisser Wanne "und "Voutengraben" schreibt. Die Sache ist komplizierter als es beim ersten ansehen scheint.
    Meine Erfahrungen bisher zeigen,dass Haustechnikingenieure in den seltensten Fällen die Problematik von Leitungen unter der Weissen Wanne beherrschen.
    Josef hat auch schöne Bilder von serinen Baustellen dazu im Forum stehen.
    Beschäftige Dich einfach damit.

    R.Welschbillig
     
  15. Pies

    Pies

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Benutzertitelzusatz:
    Ausführende Gewalt
    @berndg er meint den in detail a
    @robert12 habe ich gerade getan,ist ja nicht so das ich das gar net kenne wobei sich meine begeisterung in grenzen hält letztendlich auch sicher eine preisfrage(ja ja habe ich auch gelesen was der meter bei @josef kostet)nur kann ich bei der kalkulation nicht mithalten(scherz:@josef als supunt. einstellen*fg*
    ich finde das oben dargestellt bei fachgerechter ausführung in ordnung ...
    wie erkennt ihr eigentlich in dem plan wie die treppe ausgebildet ist,liegt mir fern?
    mal die suche für @berndg http://www.bauexpertenforum.de/sear...id=59756&sortby=lastpost&sortorder=descending
     
  16. Pies

    Pies

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Benutzertitelzusatz:
    Ausführende Gewalt
    was mir gerade so einfällt warum schreit hier keiner bei 25 wände?denkt mal nach...
     
  17. WM

    WM

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer/Ing.grad.
    Ort:
    wo die Eifel am schönsten ist
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    wer sich in Gefahr begibt kommt darin um.

    Jede Durchdringung Deiner Bodenplatte birgt die Gefahr von Undichtigkeiten.
    Also würde ich jede Durchdringung hinterfragen.
    Wozu benötigst Du einen Bodenablauf im Heizraum.

    Versuche möglichst viele Leitungen unter die Kellerdecke zu hängen. Das spart Kosten und bringt Sicherheit.

    Frage Deinen Planer wie er sich die Entwässerung des Bereiches unter der Aussentreppe vorstellt.
    Du glaubst gar nicht wieviel Wasser seitlich an der Treppe vorbei rieselt.

    Im übrigen bin ich der unumstösslichen Meinung, dass Architekten, die bei einer WW eine Kellerhalstreppe planen, öffentlich ausgepeitscht werden sollten.

    Wolfgang
     
  18. hengel

    hengel

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Benutzertitelzusatz:
    derderdiekreuzhackeschwingt
    @josef

    Es gibt von Kessel grade Bodeneinläufe mit Gruchsverschluß.

    Ich habe leider kein größeres Bild gefunden.

    [​IMG]
     
  19. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Kellerhalstreppe

    der Begriff iss mir neu ... "ABER" ich denke wir meinen schon selbe ;)
    -
    Ja der Kellergulli von Kessel sieht ned schlecht aus ... wenn er nen Geruchsverschluss samt doppeltem Rückstau dann passt des schon.

    MfG
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. berndk

    berndk

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Linz, ö
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalowbewohner
    Kellergullis mit Geruchsverschl. gibts schon lange - auch solche mit RDV, die schauen dann allerdings anders aus als in der Zeichnung.
     
  22. Robert12

    Robert12 Gast

    Kessel Gulli,

    dann erfrag doch ,ob dieser Gulli auch druckwasserdicht (von unten ist).

    R.Welschbillig
     
Thema:

Grundleitungen mit Kiesummantelung oder Einbetonieren?

Die Seite wird geladen...

Grundleitungen mit Kiesummantelung oder Einbetonieren? - Ähnliche Themen

  1. KG 2000, SML o. TML für Grundleitung

    KG 2000, SML o. TML für Grundleitung: Hallo, wir müssen im Kellerboden eine neue Grundleitung legen. Die Überdeckung beträgt 5 bis 20 cm Schüttung + 5 cm Estrich. Keine...
  2. Grundleitungen / Hausanschlüsse - Rat gesucht, Baum im Weg

    Grundleitungen / Hausanschlüsse - Rat gesucht, Baum im Weg: Hallo zusammen, wir planen aktuell wie und wo die Hausanschlüsse für unser neues übers Grundstück laufen sollen. Da aber jeder was anderes...
  3. Grundleitung - Leitundsdurchmesser und Gefälle bestimmen

    Grundleitung - Leitundsdurchmesser und Gefälle bestimmen: Hallo zusammen, was meinst Ihr? Ist der Leitungsdurchmesser + Gefälle für die Grundleitung im Anhang i.0.? Qww Total gem. meiner Berechnung...
  4. Stalträger einbetonieren Brandschutzklasse

    Stalträger einbetonieren Brandschutzklasse: Hallo, ich baue einen Stahlträger HEB200 als Unterzug ein. Im "offenen" Bereich soll er mit Brandschutz Rigips verkleided werden, sodass er die...
  5. Grundleitungen nicht frostsicher?

    Grundleitungen nicht frostsicher?: Hallo zusammen, bei unserem Neubau wurde vermutlich ein Fehler gemacht bzgl. der Tiefe der Grundleitungen. Die Katze ist zwar bereits in den...