Grundsteuer beim erwerb des Grundstücks

Diskutiere Grundsteuer beim erwerb des Grundstücks im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, habe leiden nach intensiver Suche nicht die Antwort auf meine Frage gefunden. Die Grundsteuer wird nach meinem Kenntnisstand einmal...

  1. #1 vitalos, 08.12.2018
    vitalos

    vitalos

    Dabei seit:
    02.12.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    habe leiden nach intensiver Suche nicht die Antwort auf meine Frage gefunden.
    Die Grundsteuer wird nach meinem Kenntnisstand einmal Jährlich zum 01.01. erhoben.
    Was ist wenn ich das Grundstück von der Stadt zum Ende dieses Jahres erwerbe (Notarielle Beurkundung) - muss ich dann den vollen Betrag der Grundsteuer zahlen für das Jahr 2018?
     
  2. #2 Lexmaul, 09.12.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.158
    Zustimmungen:
    1.161
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Nein, erst nächstes Jahr.

    Unbebaute Grundstücke kosten aber momentan fast nix an Steuer.
     
    vitalos gefällt das.
  3. #3 Fabian Weber, 09.12.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.250
    Zustimmungen:
    1.069
    Höchstens Grunderwerbssteuer :)
     
  4. #4 Lexmaul, 09.12.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.158
    Zustimmungen:
    1.161
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Mindestens ;)
     
  5. #5 msfox30, 09.12.2018
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    158
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Für das laufende Jahr muss der alte Besitzer die Grundsteuer entrichten.
    Wir haben z.B. Oktober das Grundstück erworben. Da der neue Besitzer vom Fianzamt erst sehr spät an die Stadt übermittelt wurde, bekam der alte Besitzer noch den Grundsteuerbescheid. Er muss aber nicht zahlen, sondern Widerspruch einlegen.
    Also nicht wundern, wenn du im Folgejahr nicht gleich DEINEN Bescheid bekommst. Grundsteuer kann bis 5 Jahre rückwirkend erhoben werden. Das gilt auch nach der Einheitswertbestimmung. D.h. wenn das FA den EW feststellt, diesen aber erst nach 4 Jahren an die Stadt übermittelt, musst du rückwirkend zahlen.
     
    vitalos gefällt das.
Thema:

Grundsteuer beim erwerb des Grundstücks

Die Seite wird geladen...

Grundsteuer beim erwerb des Grundstücks - Ähnliche Themen

  1. Nachträglich draußen Terasse angelegt, Grundsteuer B?

    Nachträglich draußen Terasse angelegt, Grundsteuer B?: Ich habe nach Fertigstellung des Hauses ein halbes Jahr später ca 30 m2 Platten gelegt und nutzte sie als Terasse. Das Finanzamt will das in der...
  2. Grundsteuer - DachfensterRollläden

    Grundsteuer - DachfensterRollläden: Hallo zusammen, Wir bekommen am Samstag in unserem NICHT Ausgebauten DG Solarrollläden verbaut. Nun wollte ich dann die Rechnung mit...
  3. Grundsteuer und Einheitswert usw. ---> automatisch?

    Grundsteuer und Einheitswert usw. ---> automatisch?: Moin moin, ich habe folgende Frage: Wir sind nun 8 Monate im Haus. Ich frage mich ob und wann das Verfahren zu Ermittlung der Grundsteuer B...
  4. Reform der Grundsteuer - was ist zu erwarten?

    Reform der Grundsteuer - was ist zu erwarten?: Hallo zusammen, das eine Reform ansteht, scheint unstrittig; zu Beginn des kommenden Jahres könnten die gerichtlichen Weichen gestellt werden,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden