Grundstück abstützen, Grenzbebauung abdichten

Diskutiere Grundstück abstützen, Grenzbebauung abdichten im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, unser Nachbar hat an unserer Grundstücksgrenze über 9 m eine Grenzbebauung (Garage) gemacht. Jetzt würden wir dort unser Grundstück...

  1. #1 TraurigerBauher, 13.05.2011
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    unser Nachbar hat an unserer Grundstücksgrenze über 9 m eine Grenzbebauung (Garage) gemacht.

    Jetzt würden wir dort unser Grundstück gerne etwas aufschütten.

    Wie wird das üblicherweise gehandhabt? Man müsste die Garage mit etwas Dickbeschichtung und Noppenbahn abdichten, wer müsste das bezahlen?

    An der übrigen Grundstücksgrenze liegen wir höher als der Nachbar, da wir das Gesamtniveau unserer Häuser anders angesetzt haben (wird von jeweils einer anderen Straße aus erschlossen). Hier kann man nicht so wirklich sagen, welche Höhe das Grundstück ursprünglich mal gehabt hat, da ziemlich viel rumgebuddelt wurde.

    Wie würde man da üblicherweise verfahren mit der Grundstücksabstützung? Wir wollen keine riesige Böschung haben, weil unser Garten ohnehin recht klein ist.

    Viele Grüße & Danke für Antworten
     
  2. #2 wasweissich, 13.05.2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    mach mal ein bild ......
     
  3. #3 TraurigerBauher, 13.05.2011
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Danke, mach ich!
     
  4. #4 RMartin, 13.05.2011
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Was heisst denn 'etwas' aufschütten?

    Nur Grundstück abstützen dürfte schwierig werden wenn die Garage Deines Nachbarn sich direkt auf der Grenze befindet. Kannst ja nicht z.B. L-Steine oder sowas machen...untergräbst ja dann die Garage.
    Und einfach den 'Dreck' gegen die Garage kippen...naja...wohl auch nicht.

    Aber mach mal Foto und erklär genau was passieren soll.
     
  5. #5 TraurigerBauher, 15.05.2011
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    ich war heute leider nicht auf dem Grundstück, konnte daher kein Foto machen.

    Also nochmal eine etwas genauere Erklärung: Die Garage steht genau an der Grenze (Grenzbebauung). Der Nachbar hat bis zu einer bestimmten Höhe mit Dickbeschichtung gepinselt. Uns reicht die Höhe aber nicht, wir wollen etwas höher (ca. 20 cm) aufschütten.

    Hier in Niedersachsen ist eine Aufschüttung bis 1,5 m genehmigungsfrei und ohne Abstandsflächen möglich, das kann ja wohl nicht durch eine (ebenso genehmigungsfreie) Grenzbebauung durch den Nachbarn einfach "ausgehebelt" werden.

    Natürlich möchte ich dem Nachbarn auch nicht seine Garage kaputt machen. Also die Frage: Wer ist für die Abdichtung der Garage zuständig?

    Viele Grüße
     
  6. #6 ecobauer, 15.05.2011
    ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Am besten zwei Bierchen rausholen und mit dem Nachbarn ein paar Takte reden.....
    Vielleicht hat der ja noch einen angebrochenen Eimer der Abdichtungsmasse rumstehen und macht das gerne, damit ihr eure Anböschung machen könnt.......

    Jungs, redet miteinander!:bierchen:
    Ihr werdet ja wohl noch eine ganze Weile nebeneinander wohnen wollen!
     
  7. #7 TraurigerBauher, 16.05.2011
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich will ja reden, hätte auch gegen das ein oder andere Bier nichts. Ich werde aber nicht zurückgerufen, seufz.
     
  8. #8 RMartin, 16.05.2011
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Aber so ganz ausgereift ist das Vorhaben ja noch nicht.
    Was soll denn vor bzw. hinter der Garage passieren? Da gehts dann mit Böschung zum Nachbarn?! Also das wird ihm bestimmt nicht recht sein... Das scheint mir ein größeres Problem zu sein als einen 20cm breiten Streifen der Garage abzudichten.
     
  9. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Und L-Steine zur statischen Entlastung müssten ja trotz garage gehen - die unterseite des L zeigt ja in die Erde, damit diese daraufliegt und das "L" festhält.
     
  10. #10 RMartin, 16.05.2011
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Na, man untergräbt sich aber 'ungern' die Garage...?!...oder wie ist das nun zu verstehen?
     
  11. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Bilder sagen mehr als 1000 Worte!
     
  12. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Die garage würde bei L-Steinen ja gerade nicht untergraben - die Garage liegt ja auf dem tiefer liegenden Grundstück.
     
  13. #13 RMartin, 16.05.2011
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Hfrik: Ich weiß ja nicht wie Du beabsichtigst L-Steine zu setzen - aber ich kenn es schon so, dass man inkl. Dicke Fuss des L-Steins, kleinem 'Magerbetonfundamentchen', Frostschutzschicht mind. 80cm unter OK tiefer liegendes Gelände schachtet?
    Und da dürfte wohl auch Gründungsniveau Garage sein?!
     
  14. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Damit grabe ich aber nur _neben_ der Garage, nicht _unter_. Und da die Garage wohl schhon etwas im Hang sitzt, wird man mit dem Unterbau wohl auch kaum vollständig zur Fundamentsohle der Garage vorstossen.
     
  15. #15 RMartin, 16.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2011
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Also...möchte hier jetzt nicht Haarspalterei mit Dir betreiben....

    Wenn man davon ausgeht, dass die Garage frostfrei gegründet ist ; dann muss man davon ausgehen, dass UK Fundamente an der besagten Seite genau 80cm unter GOK ist; und zwar über die gesamte Länge der Garage.

    Nun soll direkt daneben (okay; mit einer vllt. 2cm-Fuge) die L-Stein-Wand theoretisch gesetzt werden. Gem. fachgerechtem Einbau ('ordentlichen Boden' vorausgesetzt), muss ich 80cm tief schachten um entspr. Unterbau für die L-Steine zu erstellen.

    Somit bin ich auf Niveau UK Fundamente. Und wenn du DIN 4123 aufmerksam liest, dann wirst Du feststellen, dass Du auch wenn Du 'nur' neben Fundamenten gräbst, nicht auf voller Länge bis auf Gründungsniveau vorhandener Bebauung schachten darfst.

    Wie tief die Garage wirklich ist; wie das genaue Geländeniveau in diesem Fall tatsächlich ausschaut (ob Hang oder nicht, etc.), wissen wir alles nicht. Daher läßt sich hier nichts definitives dazu sagen.
    Mein Hinweis soll halt nur dazu aufrufen Vorsicht walten zu lassen und wenn sowas wie eine L-Wand gesetzt werden soll, dann bitte anhand tatsächlicher Gegebenheiten achtgeben.
     
  16. #16 wasweissich, 16.05.2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und warom sollten ein paar 40x40x40 einfachstwinkel die 30 cm oberboden daran hindern gegen die garage zu rieseln auf einigen tonnen schotter und beton gegründet werden ??

    oder habe ich irgendwas von versorgungsstrasse zum supermarkt oder wwi überlesen ?? :D

    man kann auch alles übertreiben , wenn man denn will ....:hammer:
     
  17. #17 RMartin, 16.05.2011
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Ja, wenns nur 30cm Oberboden wären, die es gilt 'abzufangen', gebe ich Dir 100% Recht.
    Das steht aber nirgends. Es steht was davon, dass bis zu einer bestimmten Höhe die Garage abgedichtet ist, dies aber um 20cm nicht ausreicht?!
     
  18. #18 wasweissich, 16.05.2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und was spricht dagegen solche einfachwinkel zum schutz der garagenwand 10 cm über der unterkante garagensohle anzusetzen ?
     
  19. #19 TraurigerBauher, 17.05.2011
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    die Garage ist unterkellert. Wir haben demnächst einen Ortstermin, ich hoffe, dass wir da alles klären können.

    Ich berichte dann.

    Vielen Dank & viele Grüße
     
Thema: Grundstück abstützen, Grenzbebauung abdichten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grenzbebauung abdichtung

    ,
  2. abdichtung garage nachbar

    ,
  3. darf der nachbar erdreich an meiner garage aufschütten

    ,
  4. grundstücksgrenze wasser abdichten,
  5. grundstück abstützen,
  6. nachbar abdichtung garage,
  7. garage grenze abstützen,
  8. noppenbahn grenzbebauung
Die Seite wird geladen...

Grundstück abstützen, Grenzbebauung abdichten - Ähnliche Themen

  1. Tiefer liegendes Grundstück: Muss ich mich an der Abfangung beteiligen?

    Tiefer liegendes Grundstück: Muss ich mich an der Abfangung beteiligen?: Hallo zusammen, mal wieder eine Frage zu unserem Bauvorhaben - leider habe ich keinen passenden Eintrag gefunden; darum dieses Thema: Folgende...
  2. Regenwasserabfluss des Nachbarn über unser Grundstück

    Regenwasserabfluss des Nachbarn über unser Grundstück: Guten Tag, wir haben im letzten Jahr ein Grundstück gekauft und fangen jetzt im Frühjahr an dieses mit einem Neubau zu bebauen. Die vordere...
  3. Grundstück mit Mutterboden auffüllen???

    Grundstück mit Mutterboden auffüllen???: Moin liebe Forum Gemeinde, ich bin neu hier im Forum, habe hier schon viel mitgelesen aber zu meinem Problem nicht wirklich was mit der SuFu...
  4. 2 Grundstücke unterschiedliche Höhenlage, wer muss abstützen

    2 Grundstücke unterschiedliche Höhenlage, wer muss abstützen: Hallo liebes Forum, ich habe eine Frage zum oben genannten Thema: Wir haben aktuell im Neubaugebiet mit leichtem Gefälle im...
  5. Abstützung/Abböschung Grundstück

    Abstützung/Abböschung Grundstück: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe, dass mir hier jemanden mit nützlichen Tipps oder rechtlichen Hinweisen zu unserem Problem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden