Grundstück kann nicht verkauft werden!

Diskutiere Grundstück kann nicht verkauft werden! im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Liebe Bauexpertenforummitglieder, ich wollte mich kurz vorstellen, bin der Dominik, 39 und auf der Suche nach Hilfe und vielleicht nach guten...

  1. #1 Alessandro2012, 19.08.2018
    Alessandro2012

    Alessandro2012

    Dabei seit:
    19.08.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Bauexpertenforummitglieder,
    ich wollte mich kurz vorstellen, bin der Dominik, 39 und auf der Suche nach Hilfe und vielleicht nach guten Tipps.

    Ich habe 2006 ein Grundstück an einen Kunden verkauft. Das Grundstück ist eines von 3 in dieser Straße und es ist das unterste direkt an der Einfahrt. Alles war gut bis ich die Käufer gebeten habe mir die Rechnungen für die Erschließung vorzulegen. Nach mehreren Gesprächen, vielen E-Mails und Telefonaten habe ich diese 2011 erhalten! Es waren teilweise Rechnungen die selbst für Eigenleistungen geschrieben wurden. Das Problem war, dass diese Käufer zusätzlich zu den Rechnungen von Anfang an ca. 2500€ an Zinsen verlangt haben (Rechnungen Erschließung ca. 35000€) obwohl ich ja 5 Jahre hinter den Rechnungen hinterher gelaufen bin. Nun gut Zinsen hin und her, ich hab sofort gesagt das ich diese nicht bezahlen werde da es ja nicht meine Schuld war das ich diese Rechnungen so spät erhalten habe, zudem waren die beiden anderen Grundstücke unbebaut und ich hätte laut Bauamt ehe die Erschließung nicht weiter Hoch ziehen können. Ca. ein halbes Jahr später kamen genau die gleichen Käufer auf uns zu und baten uns ein Schriftstück zu unterschreiben, indem wir zustimmten das diese auf den 3 Garagen die Sie an der Grenze zu den anderen Grundstück gebaut haben eine Terrassenmöglichkeit zu ermöglichen, da Sie ein 2 Familienhaus erbaut hatten, deren habe ich jedoch nicht zugestimmt da es ein Nachteil für die nächsten Käufer gewesen wäre. Wieder ca. ein halbes Jahr später kamen diese Käufer erneut auf uns zu und baten um Kauf von einigen Metern von dem zweiten Grundstück, dieses machte ebenfalls keinen Sinn da alle Grundstücke bereits vermessen waren, somit kauften Sie das 2 Grundstück und alles war gut dachte ich zumindest. Das 2 Grundstück nutzte die Familie als Garten. Einige Zeit später bekam ich Post, dass war so im November 2011 es war ein Kostenvoranschlag für Pflasterarbeiten, dessen wir zugestimmt haben. Der Kostenvoranschlag belief sich auf 9000€, die Rechnung danach betrug jedoch 18000€ also 50% mehr als das zugestimmte. Ende 2012 wollte ich das letzte Grundstück verkaufen und trat an diese Familie mit der ich mich jedoch immer noch nicht wegen der Erschließung einigen konnte, zudem der Weg ja auch schon bepflastert war. Mehrere Anwaltsschreiben und treffen miteinander haben nichts geholfen, obwohl diese immer verloren haben und deren Anwalt nichts aussetzen konnte, habe ich das letzte Grundstück nicht verkaufen können. Ich hatte mindestens 30 Interessenten die sofort kaufen wollten jedoch jedes mal von dem Käufer des 1/2 Grundstück weg gejagt und beleidigt wurden. Das einschalten der Polizei konnte nicht helfen. Ein Anwalt meinte die könnten uns nicht, wenn der Bagger kommt dann dürfen Sie uns nicht aufhalten. Blauäugig verkauften wir das Grundstück und machten einen Termin mit der Baufirma die das Grundstück mit einem neuen Kanal versehen sollte. Firma kam mit Bagger und musste wieder fahren, da die Familie 3-4 Autos in die Einfahrt gestellt hatte und die konnten da nicht durch. Da wir aber als erschlossen verkaufen und Termine für die Fertigung hatten, bekamen wir Probleme und der Käufer des letzten Grundstück, er trat nämlich vom Kaufvertrag zurück. Das Grundstück wurde von einem Makler verkauft der auch mündlich wie schriftlich zugesagt hatte sich um alles zu kümmern. Er hat jedoch nur 10000€ an Provision kassiert und nichts getan was im Kaufvertrag stand!! Es gab ein Gerichtsverfahren und riesen Probleme, da der Käufer noch eine Klage von der Baufirma bekam die das Haus erbauen wollten, er bekam 15000€ Strafe die er zahlen musste. Bisher hat mich das alles an die 35000€ gekostet. Da in beiden Kaufverträgen mit den besagten Käufer des 1/2 Grundstück von beiden Notaren Fehler gemacht wurden, da nichts wegen Wegerecht eingetragen wurde und einer erneuten Bebauung des letzten Grundstück der Käufer des 1/2 zustimmen muss. Ich hoffe es kann geholfen werden, denn ich weis leider nicht mehr weiter. Die Anwälte konnten ebenfalls bisher nicht helfen und haben immer nur sehr viel Geld gekostet. Besten Dank. Grüsse Dominik
     
  2. #2 simon84, 19.08.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.325
    Zustimmungen:
    1.831
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    bitte nochmal in verstaendlich
     
    S216 gefällt das.
  3. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    77
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP
    Muss spontan an Vicky Pollard denken.
     
  4. #4 simon84, 19.08.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.325
    Zustimmungen:
    1.831
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    ich checke grade überhaupt nicht mehr wer hier käufer, verkäufer und nutzer ist, und wer was wie und warum erschließen muss und gegenüber wem welche forderungen bestehen.

    sorry, vielleicht brauch ich hier echt ne skizze. mindestens aber ein paar absätze :)
     
    Klinkerbutze gefällt das.
Thema: Grundstück kann nicht verkauft werden!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. azs

Die Seite wird geladen...

Grundstück kann nicht verkauft werden! - Ähnliche Themen

  1. Grundstück mit Mutterboden auffüllen???

    Grundstück mit Mutterboden auffüllen???: Moin liebe Forum Gemeinde, ich bin neu hier im Forum, habe hier schon viel mitgelesen aber zu meinem Problem nicht wirklich was mit der SuFu...
  2. Grundstück tiefer als Strasse - Abwasser und Regenwasser Abfluss ins Kanalnetz

    Grundstück tiefer als Strasse - Abwasser und Regenwasser Abfluss ins Kanalnetz: Hallo, wir haben ein Grundstück gekauft und mit den Erdarbeiten begonnen. Während der Planungen (Traufhöhen BauGen Limit ist 6m aber haben...
  3. Grundstück für Doppelhaushälfte m. freistehendem Haus bebauen

    Grundstück für Doppelhaushälfte m. freistehendem Haus bebauen: Hallo Forum, mich interessiert folgende Frage.. Bei uns ist es zulässig auf dem Grundstück welches für Doppelhaushälfte ausgewiesen ist auch...
  4. Grundstück Kopplungsverträge

    Grundstück Kopplungsverträge: Liebe Bauexperten, vor etwa einem Monat bin ich auf ein Grundstück aufmerksam geworden, was sehr gut zu unserem Bauvorhaben passt. Inzwischen bin...
  5. 1 Grundstück, 5 Flurstücke, 2 Städte -> Saunahaus bauen

    1 Grundstück, 5 Flurstücke, 2 Städte -> Saunahaus bauen: Hallo liebes Forum, ich wohne in NRW und möchte ein Saunahaus von der Firma WEKA in meinem Garten aufbauen. Somit benötige ich -...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden