Grundstücksmauer - Vorgehen und Material

Diskutiere Grundstücksmauer - Vorgehen und Material im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo zusammen, wir haben ein größeres Bauvorhaben geplant. Ein wichtiges Element stellt dabei die neu zu errichtende Gartenmauer dar. Wir...

  1. Meaxle

    Meaxle

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitnehmer
    Ort:
    Schwäbisch Gmünd
    Hallo zusammen,

    wir haben ein größeres Bauvorhaben geplant.

    Ein wichtiges Element stellt dabei die neu zu errichtende Gartenmauer dar.
    Wir haben derzeit rings um den Garten keinerlei Abgrenzung (kein Betonfundament und nichts).

    Teile vom Garten haben wir auch schon letztes Jahr angelegt, sodass ich von enorm großen Baggerarbeiten absehen möchte (bzw. auch muss, da wir mitten im Wohngebiet wohnen).

    Was wir enorm schick fanden ist eine Mauer zu bauen, die der Folgenden ähnelt:
    IMG-20140525-WA0005.jpg

    Finde der Beton kommt mit dem Granit und Milchglas sehr gut raus. Auf diesem Bild ist der Granit hinter den Mauerscheiben angebracht.
    Mein geplanter Bau sieht so aus, dass Granitpalisaden zwischen die Mauerscheiben kommen (Abstand 1,50m) und dann zwischen den Granitpalisaden die Milchgläser kommen (1,5 Länge und 1/1,5m Höhe).

    Die Höhe der geplanten Mauer soll 1,70m betragen und wird eine Gesamtlänge (einmal rund ums Grundstück) von ca. 120m betragen.

    Habe mich mal eingelesen was die Mauerscheiben betrifft und das macht mir ein bisschen Bauchweh. Ohne Bagger wird hier nicht viel möglich sein und nicht viele stellen sind per Bagger erreichbar.

    Habe mir dann die folgenden Alternativen zu den Mauerscheiben angeschaut: Palisaden, Schalungssteiner aus Beton.

    zu Palisaden) denke das wird auf die Länge von 120m sehr teuer
    zu Schalungssteiner) hier wird über die gesamte Länge ein Fundament aus Beton (und kies/splitt) notwendig sein mit einer Tiefe von 50cm, oder? Was eine Menge an Arbeit bedeutet.

    Ich würde so viel wie möglich selbst machen.

    Über Anregungen, Beispiele, Hinweise und alles andere bin ich mehr als dankbar, da ich derzeit wirklich nicht weiß, welchen Baustoff ich als Mauer verwenden soll.

    Herzlichen Dank bereits jetzt an alle!!

    BG,
    meaxle
     
  2. #2 Ralf Dühlmeyer, 25.06.2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die Palisaden (egal welcher Art) werden Erdnüsse gegenüber den Kosten für 150 m² mehrlagiges VSG matt.

    Denn mit zweilagigem VSG mit doppelter Folieneinlage werdet Ihr nicht hinkommen, um die enormen Windlasten, die Vogeleinschläge und die menschlichen Belastungstests abzufangen!
    Das geht in Richtung schußsicheres Glas.
    Welches wohl auch ohne Kran nicht verbaubar sein dürfte!
     
  3. #3 andreas2906, 25.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2014
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Du scheinst ja noch im Geld zu schwimmen...
    Aber "selber machen" und "ohne Bagger" - vergiss es.
    50cm Fundament, bei dem Teil - witzig.

    Wenn es jetzt schon bei der Wahl des geeigneten Baustoffes scheitert - nimm ein bissl Geld in die Hand und trag es zu einem GaLa-Bauer deines Vertrauens - da kommt mehr bei rum.
     
  4. Meaxle

    Meaxle

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitnehmer
    Ort:
    Schwäbisch Gmünd
    Wenn ich die Mauer aus Schalungssteinen machen würden, wie tief müsste das armierte Fundament sein (inkl. Frostschutzkies-Schicht) für diese Länge sein? Sollte vielleicht dazu sagen dass die 120m sich in einem Rechteck aufteilen mit den Seitenlängen 25m und 35m - vielleicht hilft das ja was :)
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 25.06.2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das sagt Dir Dein Tragwerksplaner, der Dir auch die Armierung und/oder Aussteifung für die Wandflächen ausrechnet!
     
  6. Meaxle

    Meaxle

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitnehmer
    Ort:
    Schwäbisch Gmünd
    habe mich nun mal weitergehend informiert.

    Momentan ist der Plan, die gesamte Einfriedung als Beton-Zaun zu machen. Der Vorteil: hier können wir auch Elemente aus Glas beispielsweise einsetzen und so gänzlich individuell bauen.
    Darüber hinaus sind nur Punktfundamente für die Zaunpfosten notwendig.

    Hat von Euch schon jemand Erfahrung von Beton-Zäunen?
     
  7. #7 coroner, 03.07.2014
    coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Waaaaalter!
     
  8. Iceman

    Iceman

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Haßfurt
    Hallo Meaxle,
    die Mauer ist wirklich enorm schick. Darf ich neugierig fragen mit was für Kosten Du für die 120m planst?
     
  9. #9 ralph12345, 03.07.2014
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    mauer als Einfriedung im Wohngebiet, geplante Höhe 1,7m....
    Und der Bebauungsplan lässt das zu? Das Nachbarrecht auch?
     
  10. #10 Ralf Dühlmeyer, 03.07.2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Bei einem Zaun von 1,7 m Höhe?
    Wers glaubt, wird seelig - jedenfalls, wenn wir von "normalen" Punktfundamenten reden
     
  11. Meaxle

    Meaxle

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitnehmer
    Ort:
    Schwäbisch Gmünd
    Hallo Iceman,

    sorry ich war eine Weile geschäftlich unterwegs.
    Also die Mauer wie Anfangs gepostet ist preislich zu hoch :) Die Mauerscheiben und das setzen gehen, aber wie schon angemerkt wurde sind die Glaselemente das Problem. Allein die würden circa auf 20.000€ kommen.
     
  12. Meaxle

    Meaxle

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitnehmer
    Ort:
    Schwäbisch Gmünd
    Japp würde alles rechtlich gehen
     
  13. Iceman

    Iceman

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Haßfurt
    Danke für die Info.
    Hm, meine Schätzung ging so von 350 - 450 € lfm und das wäre dann schon eine stolze Summe für eine Gartenmauer...
    Gibt es jetzt einen Plan B?
     
Thema: Grundstücksmauer - Vorgehen und Material
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. betonzaun windlast

Die Seite wird geladen...

Grundstücksmauer - Vorgehen und Material - Ähnliche Themen

  1. Reparatur Grundstücksmauer

    Reparatur Grundstücksmauer: Hallo, habe eine lange Grundstücksmauer aus Sandstein,hier sind wegen langjährigem Efeubewuchs (hatte eigentlich immer ein schönes Bild abgegeben)...
  2. sanieren einer Sandstein Grundstücksmauer

    sanieren einer Sandstein Grundstücksmauer: Hallo, habe eine lange Grundstücksmauer aus Sandstein,hier sind wegen langjährigem Efeubewuchs (hatte eigentlich immer ein schönes Bild abgegeben)...
  3. Gegensprechanlage Grundstücksmauer & Haustür

    Gegensprechanlage Grundstücksmauer & Haustür: Ich hab mal ne Frage bezüglich meiner Gegensprechanlage für unser 2-Familienhaus. Gegensprechanlage kommt an dem Tor von der Grundstücksmauer....
  4. Gründstücksmauer fachgerecht?

    Gründstücksmauer fachgerecht?: Hallo an die Fachexperten, Mein Nachbar läßt zur Zeit die Grundstücksmauer erneuern. Sein Grundstück liegt höher, wurde in der 60ern...
  5. Notlösung für weggepresste Grundstücksmauer

    Notlösung für weggepresste Grundstücksmauer: Hallo! Auf den Bildern zu sehen ist eine vor etwa 30 Jahren mit Beton-Hohlkörper Steinen erbaute Mauer, die unser Grundstück zur...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden